• panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1228069539000

    Hallo,

    bin ja noch Laie, aber im Februar auf unserer 1. Kreuzfahrt. Grundsätzlich werde ich auch auf dem Bodensee seekrank, wenn ich unter Deck gehe. Auf einer Fähre im Pazifik habe ich die Überfahrt im Restaurant aber gut überstanden, also denke ich, dass ich auch das 'normale' Wetter gut überstehen werde.

    Aber bei höherem Wellengang könnte es mich auch treffen. Wie sind Eure Erfahrungen: hatte Ihr schon mal Probleme damit? Sollte ich mich auf die Tabletten vom Schiff verlassen oder lieber eigene mitnehmen. Wenn letzteres, welche sind empfehlenswert?

    Vielen Dank für Eure Erfahrungen! :kuesse:

    Schöne Reise!
  • Molax
    Dabei seit: 1183248000000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1228084273000

    Hallo Elke-Maria

    Wenn du auf einem kleinen Ausflugsdampfer seekrank wirst heißt das nicht das du es auf der Kreuzfahrt auch wirst.

    Mach dir im Vorfeld nicht zu viel Gedanken über Seekrankheit.

    Es gibt jede Menge Tabletten und Reisekaugummis.

    Willst du nicht sofort mit der chemischen Keule anfangen, dann empfehle ich dir das Akupressurband , gibt es in jeder Apotheke.

    Es wird an beiden Handgelenken getragen und du kannst es abends, wenn das Schiff ausläuft oder an Seetagen tragen.

    Ich habe es bei allen vier Kreuzfahrten getragen und war auch bei höheren Wellengang nicht seekrank.

    Vielleicht hilft ja auch schon der Glaube daran ;)

    Sollte es dich doch einmal erwischen, auf der Aida gab es Tabletten an der Rezi.

    Ich denke mal auf anderen Schiffen auch

    In ganz schlimmen Fällen gehst du zum Schiffsarzt und lässt dir eine Spritze geben.

    Hab mir von Betroffenen sagen lassen, die hilft immer.

    Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner ersten Kreuzfahrt.

    Mo

    die im Februar wieder auf die Aida geht und sich in der Karibik sonnt :p

    Anders als andere ! Erfolg muss man sich erarbeiten,Neid bekommt man geschenkt.
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1228119435000

    Hallo Molax,

    danke für deine Infos. Ich wußte gar nicht, dass es dagegen Spritzen gibt.

    Wirkliche Sorgen mache ich mir nicht. Bei normalem Seegang rechne ich nicht damit. Aber ich plane eine kleine Zusammenstellung von verschiedenen Medikament selbst zusammen zu stellen, damit ich sie bei der Hand habe, wenn etwas benötigt wird. Z. B., wenn mir wirklich übel wird, kann ich weder noch wo hinlaufen noch warten, bis mein Mann viel später etwas bringt.

    Reisekaugummis kenne ich, von denen wird mir sofort schlecht. Brrrr- die habe ich meinen Kindern früher gegeben ohne zu wissen, dass diese grausam sind. :disappointed:

    Also, wie wäre Vomex gegen Reisekrankheit? Und Immoakut (oder so ähnlich) gegen Durchfall? Dann noch was gegen Kopfschmerzen und noch was gegen Insektenstiche bzw. Sonnenbrand.

    Wir sind im Februar auf der Glory in der Karibik - viel Spaß und schöne Reise!

    Schöne Reise!
  • Dinotoll
    Dabei seit: 1107734400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1228157330000

    Hallo Elke, also auf den größeren Schiffen werden bei heftigeren Seegang die Stabilisatoren ausgefahren und das Schiff liegt wie ein Brett im Wasser. Im ICE nach München schaukelt es mehr als auf dem Schiff.

    Sollte es wirklich schlecht gehen kann ich nur einen Besuch beim Bordarzt empfehlen, wirksame Tabletten gegen Seekrankheit gibt es kostenlos bei der Rezeption, da braucht man nichts mitnehmen, ich hatte zuletzt auf der Carnival Freedom Ohrenschmerzen (Kieselalgen) habe Antibiotika, Ohrenspülungen, Tabletten etc. mit Arztbesuch keine 50 Dollar bezahlt.

    Mückenzeugs am Besten vor Ort kaufen entweder OFF oder mit DEET alles andere nützt nichts.

  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1228158437000

    Hallo Elke

    Ich bin auch anfällig auf Seekrankheit.

    Auf unserer Kreuzfahrt mit dem riesigen Schiff Costa Serena,

    war ich trotz hohem Wellengang, kein bischen krank!

    Auf einem grossen Schiff, merkt man kaum etwas,

    wie Dinotol schreibt, wird das Schiff stabilisiert.

    Gruss ALICE

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1228158881000

    Danke Dinotoll. Ich nehme Autan mit, weil es da ist. ;) Oder lasse es zu Hause, weil ich keinen Platz im Koffer habe. Habe auch mal in Florida was gekauft, das hatte auch nichts geholfen. Ich rechne auf dem Schiff nicht mit Problemen, aber ich möchte auf der Westkaribik-Tour zu den Ruinen. Da könnte es schon Stechmücken-Probleme (Dschungel, Wald) geben. So wie in den Everglades, mal hat man Glück und mal hat man Pech. Die Kosten des Arztbesuches sind mir egal, ich bin gut versichert und könnte sie notfalls einreichen.

    Dass das Schiff Stabilisatoren habe ich auch gelesen, aber ich habe auch schon häufig gelesen (allerdings mehr von Reisen jetzt im Herbst), dass einige seekrank wurden. Und ich sowohl wie auch mein Mann, wären gute Kandidaten. Möglicherweise ist das Meer im Februar aber doch ruiger. Aber wenn mir schlecht ist, schaffe ich es nicht mehr bis zur Rezeption. Das ist das Problem. Da sagt der Kreislauf zusammen, dann geht nichts mehr. Möglicherweise hat der Kabinenstewart was vorrätig. Denn kann man ja rufen, wenn man schon mal flach liegt. So, genug - mir wird nicht schlecht werden. Ich lasse es darauf ankommen. Sind ja eh nur gut 3 Seetage.....

    Schöne Reise!
  • Gundi22
    Dabei seit: 1127001600000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1228160023000

    Hallo Elke,

    ich wohne in Bremerhaven und das liegt an der Küste. Als ich dorthin gezogen bin, habe ich natürlich eine Fahrt nach Helgoland gemacht. Es schaukelte schon ganz schön. Meine Cousine und ich saßen im Restaurant und man hatte eine gute Rundumsicht. Also starker Wellengang und meine Cousine sah mal den Horizont und anschließend eine riesige Wasserwand. Der Kaffee in der Tasse bewegte sich auch etwas. Das Resultat: Wer Pipi machen wollte hatte Pech, denn der Gang zur Toilette war dicht mit Ko..tüten bewaffneter Passagiere.

    Letztes Jahr hatten mir meine Kinder eine Minikreuzfahrt nach Oslo geschenkt und meine Cousine kam widerwillig mit. Das Fährschiff hatte ein ganz anderes Kaliber und lag relativ ruhig. Am Abend konnte man auf dem Gang etwas von der Seebewegung spüren, hat einem aber nicht aus den Tritt gebracht. Meine Cousine hat wie ein Kind geschlafen. Icfh muß für mich aber sagen, dass ich am Berliner Süßwasser groß geworden bin und meine Eltern ein Motorboot hatten.

    Ich gebe Dir mal einen Beispiel für Kopfsteuerung:

    Ich mußte als Kind mit dem Schulbus fahren und die Straßen waren verbesserungswürdig. Einige Kinder kamen in den Bus und setzten sich irgendwo hin. Wir (ein paar durchgeknallte Kidis) haben uns immer auf die Rückbank, oder den hinteren Fonds gesetzt/gestellt. Wenn ein Schlagloch kam sind wir hochgesprungen und haben uns köstlich amüsiertm bis die Tränen (Glückstränen) kamen. Die anderen Kidis haben schon ein grünes Gesicht bekommen.

    Das heißt, Du weist wo Du gerade bist. Auf einem Motorrad legst Du Dich auch in die Kurve, auf einem Speedboot geniest Du bewußt jede Welle und so machst Du es auf dem Schiff. Wenn gar nichts mehr hilft, bekommst Du kostenlose Medikamente vom Schiff.

    Ich wünsche Dir eine Reise ohne Bauchweh und Du wirst es schaffen.

    Tschüß Gudrun

    Nur wer es erlebt, kann wirklich mitreden.
  • uriether
    Dabei seit: 1201737600000
    Beiträge: 71
    geschrieben 1228161484000

    Schönen Abend. :D Keine zuviele Zeit wg. dieser Sache verschwenden.Wir haben unsere 26ste.(!) Kreuzfahrt hinter uns und sind nun schon wieder am 21.12.08 im östl.Mittelmeer gebucht auf der "Jade".Wir haben schon richtig Sturm im Pazifik,Transatlantik und auch in der Karibik erlebt.Meine Frau war immer "Seekrank" - spielte sich nur im Kopf ab.Sagte selber,raus aus der Kabine und was Essen und Trinken.Zur Not gibts auch die kleinen Pillen - machen scheinbar (meine Frau) müde. :question: Mach Dir deswegen keinen Kopf - sonst würde meine Frau nicht mehr mit uns Cruisen.Schönen Abend und ne TOLLE CRUISE.Uwe :laughing:

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1228214286000

    Vielen Dank für Eure aufmunternde Worte! :kuesse:

    Schöne Reise!
  • Dinotoll
    Dabei seit: 1107734400000
    Beiträge: 319
    geschrieben 1228250216000

    @Elke-Maria sagte:

    Möglicherweise hat der Kabinenstewart was vorrätig. Denn kann man ja rufen, wenn man schon mal flach liegt.

    Na klar kann man den Steward rufen, der fragt dann auch: Soll ich Ihnen das Essen in die Kabine bringen oder gleich über Board werfen...?" :shock1: :shock:

    Hier gibts super viel Infos zum Thema :SEEKRANKHEIT

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!