• Indiankookie
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1186953539000

    Bis in welchen Monat darf eine frau noch schwanger in den Urlaub Fliegen?

  • portvendres
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1186957222000

    Bis zur 32. SSW gibt es von Seiten der Airlines eigentlich kein Problem - würde aber vorher mal direkt anfragen. Attest zum errechneten Geburtstermin und vor allem Rat des behandelnden Gynäkologen scheint mir sinnvoll. Thrombosegefahr bei längerer Flugreise ist in der Schwangerschaft erhöht - auch da mal Tipps einholen. Flugroute über den Nordpol ist mit erhöhter Strahlenbelastung verbunden - besser nicht im ersten Trimenon. Ist am Urlaubsort ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet?

    Viele Grüße von Jörn

  • Sue1975
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 810
    geschrieben 1186999921000

    scheint nicht nur sinnvoll, ist auch ratsam. Ich hatte Mutterpass + Bescheinigung der Ärztin dabei und man wollte mich damals in der DREISSIGSTEN Woche nicht in die BA einsteigen lassen...

    Ansonsten Indian, hast pn...

    LG Sue
  • JuYe
    Dabei seit: 1075161600000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1187012619000

    Hallo,

    es ist nicht nur wichtig zu wissen bis zur welchen SW man fliegen darf, sondern wan man überhaupt anfangen sollte in Urlaub zu fliegen.

    Bis zum dritten Monat soll man überhaupt nicht fliegen, da der Embryo sich noch stark entwickelt

    LG

    Julie

    Einmal Ägypten, immer Ägypten
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27465
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1187175996000

    Soweit ich weiß, haben die Airlines da unterschiedliche Richtlinien. Ich bin vor einigen Jahren mit, damals noch B.A., geflogen. Die nahmen mich dann auch noch in der 35.Woche von Chicago mit nach Hause.

    Aber entscheident ist wie du dich fühlst und wie es dir in der Schwangerschaft geht. Du brauchst auf jeden Fall ein Attest über den vorsichtlichen Entbindungstermin. Ich würde mit meinem Frauenarzt darüber sprechen und hören was er mir rät.

    Wenn du schon relativ weit bist, solltest du dir im Klaren sein, dass wenn das Kind wirklich mal früher geboren wird, du die Kosten im Ausland zum Teil selbst tragen mußt. Die Auslandkrankenversicherung hatte mit für die USA damals extra den Hinweis gegeben, dass ich für die Kosten aufkomen muss. Denn ich war ja nicht krank - sondern " nur schwanger " ;) ".

    Gruß Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • morbilo
    Dabei seit: 1187222400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1187510793000

    Hallo,

    bis zu der 36 SSW kann man ohne bedenken Fliegen, auch in den ersten 3 Monate, das einzige, sie müssen mit ihren Gynäkologen Reden und ihr und dem Kind sein Gesundheitszustand abklären. ansonsten spricht nichts dagegen.

    Das Flugzeug ist Dicht, strahlen kommen nicht durch und es kann auch kein druck entstehen.

    Besorgen sie sich Stützstrümpfe und lassen sie sich evtl. Aspirin verschreiben für den Flug und Trinken sie Viel während dem Flug.

    Wünsche ihnen schöne Ferien.

    Dany

  • portvendres
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1187533632000

    @morbilo: oh,oh! :shock1:

    Will lieber nix sagen zur Durchdringung kosmischer Höhenstrahlung und Schwankungen des Kabineninnendruckes. Auch die Ausschlußkriterien der Fluggesellschaften sind ein eigenes Thema.

    Aber Aspirin in der Schwangerschaft - das ist gar nicht fein. Da gibt´s die rote Karte!!

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1187539820000

    @morbilo

    auch die Strahlung ist nicht ohne, genauso wenig wie Aspirin in der Schwangerschaft. Deine Aussagen stimmen so nicht, sorry.

    LG

  • morbilo
    Dabei seit: 1187222400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1187557451000

    @carsten wismar sagte:

    @morbilo

    auch die Strahlung ist nicht ohne, genauso wenig wie Aspirin in der Schwangerschaft. Deine Aussagen stimmen so nicht, sorry.

    LG

    Hallo,

    ich bin aus dem med. bereich, weiss etwa was ich schreibe, war selbst mal SS und habe als Thrombose-prophylaxe Aspirin bekommen.

  • portvendres
    Dabei seit: 1174089600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1187600980000

    @morbilo:

    1. ASS eignet sich nicht zur Thromboseprophylaxe und ist in der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert (Packungsbeilage und Gebrauchsinformationen lesen!).

    2. Höhenstrahlung wird durch Flugzeugrumpf nicht abgeschirmt, Langstreckenflug (insbesondere Polroute) entspricht Dosis einer Röntgenuntersuchung des Thorax, die biologische Wertigkeit für den Fetus ist um ein Vielfaches höher. Bei ionisierender Strahlung gibt es keine unbedenkliche Schwellendosis, auch wenn die Strahlenbelastung eines Langstreckenfluges in einem sehr überschaubaren Rahmen liegt.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!