• Kessy05
    Dabei seit: 1115078400000
    Beiträge: 760
    geschrieben 1175605481000

    Hallo

    Überall , in jedem Forum das gleiche ! Wir, ja ich bin Raucher, werden als Kriminelle, teilweise schon als "******" hingestellt.

    Liebe Nichtraucher , bleibt bitte auf dem Teppich.

    Ich jedenfalls habe sicherlich noch keinen Nichtraucher getötet. ANders sieht es beid en vielen Toten auf der Straße aus, die ums Leben gekommen sind, weil ein be- oder angetrunkener Autofahrer diesen angefahren hat oder einen Unfall verursacht hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob Alkohol am Steuer verboten ist oder nicht . Es geht hier um die Frage, ob Alkohol andere schädigt oder schädigen kann ! Klare Antwort : JA !

    Rauchfrei in öffentlichen Gebäuden ,Krankenhäusern oder Betrieben ist ok...aber in meiner Freizeit, sei es in Gastätten oder Kneipen,Discos ,Cafes, möchte ich nicht eingeschränkt sein . Eine Trennung nach Raucher und Nichtraucher hätte ausgereicht. ABer die Nichtraucher setzen sich ja all zu gerne in Rauchernähe, um dann auch tüchtig wieder schimpfen zu können. :disappointed: (schon erlebt)

    Arbeitnehmer Schutz :

    Ich kenne massig Berufe, in denen Arbeitnehmer weit aus schlimmerne Gefahren als "Zigarettenrauch" ausgesetzt werden !

    Wieviele Menschen sterben jährlich in der Chemie,Bergbau,Feuerwehr,Polizei usw ?Wieviele Menschen erkranken in ihrem Beruf an Allergien (zB Frisöre) Ansteckungen (med. Personal) ?

    Aber klar... hier stehen die Raucher wieder als die Buhmänner...

    Es dürfte eigentlich nur noch eine Frage der Zeit sein , dass die Autos,LKW uns sonstiges abgeschafft werden . Denn was die alles in die Luft pusten, da muß ein Raucher viel für Rauchen ...irgendwann sind die Flugzeuge noch drann, werden dann auch verboten !!! :D

    Habt ihr, die Nichtraucher schon mal daran gedacht , wieviele Menschen ihr Gesundheitlich gefährdet, wenn ihr ins Auto oder in den Flieger steigt, um eure Urlaubsreise anzutreten ???

    Aber was solls ! Wir Raucher sind es gewöhnt Vorschriften gemacht zu bekommen und kommen dann damit auch noch klar, und die Nichtraucher, nun ja...ihr müßt dann auch mal erleben wie das ist ....

    Keinen Urlaub mehr mit dem Flieger, weil der Schutz der Menschen auf der ganzen Welt vor geht ... ;)

    Übrigens , die Gastronomie macht definitiv weniger Umsätze!!!

    Viele Grüße
  • Kessy05
    Dabei seit: 1115078400000
    Beiträge: 760
    geschrieben 1175606283000

    @'Susanne xyz' sagte:

    Und weil manche Leute leider unter der Alkoholsucht ihrer Partnern leiden müssen soll es keinen Nichtraucherschutz in der Gastronomie geben?

    Dieser Zusammenhang will sich mir einfach nicht erschließen...

    Der Zusammenhang liegt darin , dass hier, im speziellen der Raucher, gleiches Recht für alle und alles fordert !

    Es geht darum , dass hier nur der Raucher/Zigarettenrauch als gefährlich hingestellt wird, wo hingegen zB Alkohol,Autoabgase , Chemie in Lebensmittel usw.von den Nichtrauchern als ungefährlich abgetan wird.

    Aus diesem Grunde fragt sich der Raucher berechtigter Weise schon : warum wird hier so gegen Raucher mobil gemacht?"

    Absolut unverständlich finde ich , wenn ich sehe das sich in einem Fastfood Restaurante die super ungesunden fettriefenden(nachweislich Krebeserzeugenden, durch Nitrosamine) Pommes und chemieversetzen Hamburger und sonstiges ,reingezogen werden, und der Raucher dann als Gesundheitsgefährdung verschrien wird. :(

    Steht ein Nichtraucher neben einem Raucher und einem Auto mit laufendem Motor, wird er sicherlich den Raucher auffordern seine Zigarette auszumachen , nicht aber den Autofahrer den Motor abzustellen !!! (auch schon erlebt ,am Karnevalszug!)

    :(

    Mir wurde einmal der Vorwurf gemacht von einem Vater...das ich seinen Sohn ,der meinen Rauch einatmen muß, gesundheitlich gefährde und mich somit der Körperverletzung an einem Jugentlichen schuldig machen würde. Ich fragte ihn , ob er ernsthaft diesen seinen Sohn meint, der gerade dort an der Theke seinen zigsten Alkopop trinkt.... :question:

    Viele Grüße
  • dagmar474
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1175608605000

    BRAVO KESSY - ich stimme Dir voll und ganz zu !

    Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

    Grüsse

    Dagmar

  • gummiadler
    Dabei seit: 1143504000000
    Beiträge: 208
    geschrieben 1175610740000

    auch ich kann kessy nur zustimmen.

    als ehemaliger raucher( der bis vor 4 jahren jeden tag um die 60 zigaretten in sich reingezogen hat) bin ich froh, den absprung geschafft zu haben. ich möchte nämlich nicht wie ein ********** behandelt werden.

    es ist schon wahnsinn was da durch viele nichtraucher und unsere politiker aufgeführt wird.

    wenn wir alles was die gesundheit gefährdet abschaffen wollen, sollten wir als erstes die gesamte menschheit abschaffen.

    gruß

    robert

    Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird !!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1175614346000

    @'gummiadler' sagte:

    wenn wir alles was die gesundheit gefährdet abschaffen wollen, sollten wir als erstes die gesamte menschheit abschaffen.

    -kurz OT:

    Treffen sich zwei Planeten im Weltraum, sagt der eine: Du schaust aber gar nicht gut aus. Daraufhin der andere: Ich habe homo sapiens. Antwortet der erste: Das vergeht wieder... ;)

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1175616356000

    @curiosus

    gut, wenn Du so rauchst ist das ja auch in Ordnung. Aber Du redest Dich raus im Bezug auf meine Frage u. ich muß sie anderster stellen. Wenn Du in einer öffentlichen Gaststätte sitzt u. neben Dir sitzt ein Nichtraucher (und Du rauchst dann), gefährdest Du dann?????

    @Kessy 05

    Das ist nicht ganz richtig was Du schreibst. Es ist erwiesen, daß nichtrauchende Gastwirte eine wesentlich höhere Gefahr haben an Lungenkrebs zu erkranken als normale Leute, was ihr Beruf mitbringt.

    Bei uns in Gießen wurden jetzt die ersten rauchfreien Restaurants eingeführt. Und das zu Recht. Ich habe die Auffassung: Wenn Du irgendwo dort rauchen möchtest, dann bitte mit einer Zigarette die nicht gesundheitsschädlich ist".

    Zum anderen auf die Berufserkrankungen. Diese Menschen, Du nanntest Feuerwehrmann (ich bin einer) bekommen auch beruflich eine Gefahrenzulage. Das kann man nicht miteinander vergleichen. Oder bekommen dies Nichtraucher jetzt?

    Im Bezug auf Fortbewegungsmittel ist Dir ebenfalls hinreichend bekannt, daß es Deinen extenziellen Grundbedürfnissen dient (Beruf usw).

    Genauso wie ein Fastfoodgeschäft, das steckt jemand anderes auch nicht an wenn er dort was ist oder sich was holt (zumindest raucht ein Burger nicht).

    Als ehemaliger Raucher (wie gesagt diese Meinung habe ich schon zu Zeiten des rauchens vertreten!!!) kann ich nur sagen, daß ich mich an die Bedürfnisse der Nichtraucher in diesem Falle anzupassen habe. Wenn ich ein negatives Laster habe, muß ich auch dazu stehen u. nicht zu meinem Vorteil versuchen auszuhandeln, was anderen wiederum nicht gut tut.

    LG

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1175616362000

    @'Kessy05' sagte:

    Der Zusammenhang liegt darin , dass hier, im speziellen der Raucher, gleiches Recht für alle und alles fordert !

    Es geht darum , dass hier nur der Raucher/Zigarettenrauch als gefährlich hingestellt wird, wo hingegen zB Alkohol,Autoabgase , Chemie in Lebensmittel usw.von den Nichtrauchern als ungefährlich abgetan wird.

    Aus diesem Grunde fragt sich der Raucher berechtigter Weise schon : warum wird hier so gegen Raucher mobil gemacht?"

    Absolut unverständlich finde ich , wenn ich sehe das sich in einem Fastfood Restaurante die super ungesunden fettriefenden(nachweislich Krebeserzeugenden, durch Nitrosamine) Pommes und chemieversetzen Hamburger und sonstiges ,reingezogen werden, und der Raucher dann als Gesundheitsgefährdung verschrien wird. :(

    Das kannst Du nicht ernsthaft wollen, dann wäre nämlich Rauchen unter bestimmten Umständen (z.B. ab der 3 Zigarette im Restaurant) eine Straftat. ;)

    Auch für andere Bereiche des Lebens gibt es strenge gesetzliche Vorschriften, dies gilt für alle die von Dir genannten Beispiele, angefangen über erlaubte Zutaten in Nahrungsmitteln bis hin zu unseren Verkehrsregeln, die die schädlichen Auswirkungen des Autoverkehrs einschränken sollen.

    Vergleichbares für den Konsum von Zigaretten würde eben bedeuten: natürlich darf geraucht werden, aber eben nur unter Einschränkungen. Wie weit diese gehen, kann der Gesetzgeber bestimmen. Bislang gab es ja diesbezüglich nur arbeitsrechtliche Bestimmungen, wobei für Gastronomiebetriebe Ausnahmeregelungen galten.

    Ob jemand fettige Pommes essen möchte ist ganz und gar das Problem jedes einzelnen, hat mit diesem Thema, so wie vieles andere, aber überhaupt nichts zu tun. Denn ich werde von einem von Fett triefenden Hamburger, den jemand in meinem Beisein verzehrt, auch nicht im geringsten gesundheitlich beeinträchtigt.

    Die gesetzlichen Veränderungen werden ja auf jeden Fall kommen, auch wenn die Raucher das offensichtlich immer noch nicht wahrhaben wollen. Die Diskussion darüber ist daher eigentlich obsolet.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1175616669000

    @Susanne

    eben. Kann ja auch jeder rauchen bis er schwarz wird, aber er soll doch Verständnis für die Leute haben, die den Dunst nicht um sich haben wollen.

    LG

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1175617885000

    @'carsten wismar' sagte:

    @curiosus

    gut, wenn Du so rauchst ist das ja auch in Ordnung. Aber Du redest Dich raus im Bezug auf meine Frage u. ich muß sie anderster stellen. Wenn Du in einer öffentlichen Gaststätte sitzt u. neben Dir sitzt ein Nichtraucher (und Du rauchst dann), gefährdest Du dann?????

    Carsten, nochmal, ich rede mich nicht raus sonder Du verstehst nicht.

    Ich rauche auch in einer Kneipe / einem Restaurant oder sonst wo nicht in Gegenwart von Nichtrauchern! Das gebietet allein schön die Höflichkeit und Rücksichtnahme gegenüber anderen. Somit kann ich niemanden gefährden.

    Was kann man da nicht verstehen?

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1175618366000

    @'Susanne xyz' sagte:

    Die gesetzlichen Veränderungen werden ja auf jeden Fall kommen, auch wenn die Raucher das offensichtlich immer noch nicht wahrhaben wollen. Die Diskussion darüber ist daher eigentlich obsolet.

    ...nein obsolet ist sie nicht, da die gesetzliche Regelung inkonsequent und effektheischend ist.

    Wieso müssen Nichtraucher eigentlich geschützt werden? Sind sie eine Minderheit, eine Aussterbende Art oder kulturhistorisch schützenswert?

    Wenn mich der Rauch in einer Kneipe stört, gehe ich nicht hin, basta. Dann suche ich mir halt eine andere aus, in der nicht geraucht wird.

    Was machen denn beispielweise Allergiker? Die mit Katzenallergie gehen auch nicht freiwillig in eine Zoohandlung um Katzen zu streicheln. Und wer von Pferden eine rote Nase und tränende Augen bekommt beschwert sich auch nicht im Reitstall, weil er sich gesundheitlich beeinträchtigt fühlt.

    Warum müssen eigentlich erwachsene Menschen per Gesetz vor sich selbst bzw. den anderen geschützt werden?

    Es will mir einfach nicht einleuchten...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!