• moonlight110
    Dabei seit: 1162080000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1207590272000

    Hallo,

    mich würde mal Interessieren, was ihr von Impfungen haltet, die man sich extra für einen Urlaub machen lässt?

    Ich meine so Sachen wie Gelbfieberimpfung etc. eben keine die man in Europa braucht.

    Ist so eine Impfvorschrift bzw. Empfehlung für Euch einen Grund, dieses Land nicht zu bereisen?

    Grüße

    moonlight

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1207590395000

    da ich beruflich Impfungen wie Hep. a, b benötige, habe ich mit dem Urlaub kein Problem. Bei Dingen wie Malariaprophylaxe o. ä. sehe ich auch kein Problem wenn ich es vertrage. Ich reise nicht nach Impfvorschriften bzw. Empfehlungen, sondern nach dem was mir gefällt.

    LG

  • elke3
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 1188
    geschrieben 1207591496000

    Impfvorschriften haben uns auch noch nie von einer Reise abgehalten!

    Gruß Elke

    Gran Canaria - ich lebe auf meiner Trauminsel!
  • Tangomaus
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 4060
    geschrieben 1207591614000

    Hallo!

    Wir haben auch damals für unser Kenia-Reise eine Gelbfieber-Impfung gemacht und die Malaria-Prophylaxe.

    Hep.A + B sind wir auch geimpft. Wenn es vom Tropeninstitut empfohlen wird, warum nicht. Die werden schon ihre Erfahrungen damit haben.

    Was jetzt bei der Nachlässigkeit beim Impfen herauskommt, sieht man ja zur Zeit bei uns in Österreich. Masern - Epedemie

    Es lassen ja nur mehr sehr wenig Eltern ihre Kinder impfen.

    Lg. Ingrid

    6.6. - 11.6. Regensburg, 19.7. - 28.7. Lago Maggiore, 9.10. - 6.11. Gran Canaria
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1207591618000

    Bevor ich in ein Urlaubsland reise, informiere ich mich z.Bsp. vorab im Net UND bei meinem Doc über nötige Impfungen oder Prophylaxen. Wenn mir diese nicht gefallen, fliege oder fahre ich woanders hin.

    Risiken würde ich nicht eingehen.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • SFA-111
    Dabei seit: 1191628800000
    Beiträge: 72
    geschrieben 1207592854000

    Fliegen in 2 Wochen nach Ägypten, bei meinem Mann und mir war Tetanus abgelaufen, haben wir heute auffrischen lassen, unser Sohn hat heute auch Tetanus, Hep B, usw (6fach Impf. mit 6 Jahren), bekommen, ich denke das ist generell wichtig, egal ob wir in Urlaub geflogen wären oder nicht. Nach Sri Lanka vor 10 Jahren gab`s noch eine Malaria-Prophylaxe, haben wir auch gut vertragen. Dom Rep vor 3 Jahren nichts auch keine Hep. A oder B.

    Unser Sohn war damals 3 Jahre und die Kinderärztin meinte für ihn keine Hep. A. da die Nebenwirkungen schlimmer sein könnten, haben wir uns drauf verlassen und hat alles ohne Probleme geklappt.

    Wir haben auch noch nie überlegt ein Land nicht zu bereisen zweks Impfvorschriften.

    Gruß SFA-111

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1207593055000

    @SFA111

    Vorsicht, auch wenn Ihr in 2 Wochen fliegt beachte den Impfschutz bei der Hep. b Impfung. Dieser Schutz ist nach 2 Wochen nicht voll aufgebaut.

    LG

  • SFA-111
    Dabei seit: 1191628800000
    Beiträge: 72
    geschrieben 1207593321000

    Hey Carsten,

    ja ich weiß, aber der Kleine hatte noch Scharlach :disappointed: und konnte nicht früher geimpft werden, besser heute als gar nicht. Er war schon überall mit uns hatte noch nicht mal irgendwo Durchfall auch letztes Jahr in Ägypten nicht (was ja viele immer bemängeln). Ich denke wenn man einbischen mit den Getränken aufpaßt paßt schon alles, liegt ja nicht immer am Essen. :laughing:

    Gruß

  • kruemel1312
    Dabei seit: 1136246400000
    Beiträge: 1295
    geschrieben 1207593675000

    Ich denke auch das in bestimmten Ländern eine vorherige Impfung Überlebenswichtig ist...

    Jede Impfung ist sicherlich ein kleineres Risiko als die eventuell folgende Krankheit die man sich einfängt. Im allgemeinen werden die jeweiligen Impfungen aber auch gut vertragen....

    Gerade afrikanische oder auch grosse Teile der asiatischen Länder sind weit von den Hygiestandards entfernt wie wir sie gewohnt sind... da ist eine Hepatitis ohne Impfung schon sehr nahe liegend.

    Auch mit Malaria und Gelbfieber ist sicher nicht zu spassen...

    Für Europa gilt sicherlich mittlerweile die Impfung gegen FSME die durch Zecken übertragen wird als "Pflicht"... zumindest wenn man sich in Wald,- und Wiesen reichen Gebieten aufhält. Das gilt auch für Deutschland - speziell Bayern...

    Ich fahre grundsäztlich dort hin wo es mir gefällt und mache das nicht von Impfungen abhängig. Wenn sie sein müssen hole ich sie mir eben bei meinem Hausarzt.

    Kruemel1312 - Rioja und Amarone Liebhaber
  • roman70
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 266
    geschrieben 1207656210000

    Da es mich diesen Sommer voraussichtlich nach Mittelamerika verschlägt (Yukatan, Belize Guatemala), habe ich mich auch mal informiert.

    Diphterie/Tetanus wird ja generell empfohlen, sollte alle 10 Jahre erneuert werden. Ist dann irgendwie eine Kombiimpfung.

    Für viele Destinationen wird Hepatitis A + B empfohlen. Mit der A-Variante kann man sich ja auch über verunreinigte Nahrungsmittel etc. anstecken, beim B ist dann schon Flüssigkeitenaustausch mit anderen Personen erforderlich.

    Diese Impfungen werden bei uns in der Regel schon während der Schulzeit flächendeckend durchgeführt.

    Malariaschutz je nach Region. Bei meinen Reisedestinationen ist jetzt keine Prophylaxe erforderlich, aber das Mitführen eines Malaria-Notmedikamentes wird empfohlen.

    Informiert habe ich mich u.a. bei Safetravel. In der Schweiz habe ich Gratisberatung beim Bundesamt für Gesundheit (www.sich-impfen.ch) erhalten. In Deutschland wird es wohl etwas entsprechendes geben. Dort habe ich auch gleich die Adresse des nächstliegenden Tropenarztes bekommen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!