• carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1185008654000

    klingt jetzt doof, aber wenn jemand Berichte über Krebsstationen einer Klinik mal anschaut und sich vergegenwärtigt, was hochgerechnet 2-3 Packungen Zigaretten/pro Tag aufs Jahr gerechnet kosten (tausende von Euronen) u. man dadurch einspart, sollte eine Erleilchterung für das Rauchen sehr begünstigen.

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1185011797000

    Hallo,

    ich denke auch das der Urlaub die ungünstigste Zeit ist aufzuhören.Abends irgendwo schön sitzen mit einem Bier oder einem Glas Wein und dann keine Zigarette :shock1: Für mich im Moment undenkbar.Dazu kommt das ich mich auch " ärgern " würde weil die Zigi´s im Urlaub ja meist preiswerter sind als im eigenen Land und ich habe nix davon.

    Meistens wird man zickig und unleidlich, damit würde ich mir die schönsten Wochen im Jahr nicht verderben, mir selber nicht und meinem Partner auch nicht.

    Hör doch einfach schon ein paar Tage vor dem Urlaub auf, dann ist die schlimmste Phase vielleicht schon vorbei und Du bist nicht megagestresst.Trotz meiner Bedenken wünsche ich Dir gaaaaaaanz viel Erfolg und Durchhaltevermögen :-)

    LG

    Sandra

    P.S.: Ganz große Hochachtung vor denen die schon RAUCHFREI sind, mein Zeitpunkt ist noch nicht gekommen :-( und ich bewundere immer alle die es schaffen :-)

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • TDSCC
    Dabei seit: 1136505600000
    Beiträge: 1123
    geschrieben 1185024787000

    @Reisemarie sagte:

    Alle Hilfsmittel sind für die Katz, wenn man eigentlich nicht richtig aufhören will.

    Montag, 16.7. habe ich 3 Jahre ohne geschafft.

    Ich schließe mich Reisemarie an ;)

    Ich habe mir im Juli 2005 Akkupunkturnadeln (gg. Suchtempfindungen allgemein) setzen lassen ... mit guten Erfolgen bereits nach 48 Stunden - bin dann ab in den Urlaub - auch dort mit guten Erfolgen und die darauf folgenden Jahre bis heute bin ich rauchfrei geblieben.

    Da man ja meist Bekannten eher glaubt, als einem Arzt o.ä. ist auch mein Neffe in diesem Glauben zum Doc und hat sich die Nadeln setzen lassen, leider hat er dann zwar weniger geraucht, aber der wirkliche Erfolg kam leider bis heute nicht (diesbzgl. siehe Marie oben)

    Sonnige Wochenendgrüße, Doreen

    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt."
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1185033476000

    @TDSCC

    das ist auch viel Kopfsache. Meine Frau hat es auch mit Akupunktur versucht. Vergebens. Als sie es wirklich wollte u. von heute auf morgen aufhörte hat es funktioniert. Bei mir ähnlich.

    LG

  • relax99
    Dabei seit: 1174176000000
    Beiträge: 75
    gesperrt
    geschrieben 1185055904000

    Hallo

    Bin mit Sandra78 einer Meinung, wenn schon im Urlaub aufhören, dann aber 1-2 Tage vorher schon beginnen. Es ist erwiesen, daß die ersten drei Tage Entzugserscheinungen aufgrund von Nikotinmangel das Aufhören schwierig machen. Danach spielt der Nikotinentzug keine Rolle mehr, es ist nur noch Kopfsache und Gewohnheit bzw Routine.

    Ich habe mit 14 Jahren angefangen zu rauchen, 2001 mit 51 hatte ich einen plötzlichen Herzinfarkt. Da ich außer Rauchen keine der üblichen Risikofaktoren aufweise kam dies für mich überraschend. Die ersten Tage verbrachte ich auf der Intensivstation, danach folgte REHA. Der begleitende Arzt sagt, daß die Vorraussetzung nun gut sind das Rauchen aufzuhören, was ich dann auch machte, einfach so von 40 auf Null nur weil ich mir sagte, eigentlich brauch ichs nicht mehr, warum soll ich wieder anfangen ?

    Hör auf damit, ich wünsche Dir viel Erfolg und einen rauchfreien Urlaub.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1185095340000

    Und alleine schon eine solche gesundheitliche Beeinträchtigung sollte einem eigentlich den Absprung von den Zigaretten mehr als erleichtern.

    LG

  • heike-2110
    Dabei seit: 1119916800000
    Beiträge: 1217
    geschrieben 1185173980000

    @ relax99

    Auch 3 Tage nach der letzten Ziggi und auch noch Wochen danach möchte man gerne rauchen, so schnell ist das Thema leider nicht erledigt :disappointed: . Ich würde den Urlaub mit der Kippe noch genießen, aber für mich schon festlegen, dass danach keine mehr geraucht wird. Vielleicht hilft einfach auch der feste Termin und der feste Wille dabei, mit der Qualmerei aufzuhören. Hat bei meinem Mann und mir zumindest super funktioniert. Fester Termin, den letzten Tag noch geraucht wie verrückt und ab nächstem Tag...rauchfrei. Ende Oktober ist es jetzt 7 Jahre her und wir sind froh darüber ;)

    im September endlich nach Mexiko.... Iberostar Paraiso Lindo :-)
  • relax99
    Dabei seit: 1174176000000
    Beiträge: 75
    gesperrt
    geschrieben 1185312924000

    @ heike-2110

    Das habe ich auch nicht behauptet.

    Auch ich habe heute noch Momente wo ich mir gerne eine anstecken möchte, aber ich tue es nicht. (Kopfsache). Ich habe gesagt, daß nach 3 Tagen das fehlende Nikotin keinen Einfluß mehr hat, nur noch "Gewohnheit und Routine). Deshalb sollte man nach überstandenen 3 Tagen unbedingt seinen alltäglichen Trott und seine eingefleischten Routinen ändern. (Ganz schlimm Stammtisch oder Vereine, das sind Mutproben). Das geht eigentlich nur durch einen Urlaub, oder aber das muß nicht unbedingt sein durch einen Zwangsaufenthalt im Krankenhaus. Auf jeden Fall muß immer genug Ersatzabwechslung (Spazierengehen, Shoppen, Bonbons lutschen, Kino gehen,Therapien in der REHA) sein um das gewohnte Vorgehen (Rauchen) zu umgehen. Wichtig es muß immer und besonders lange danach der Kopf mitmachen. Ich war ein Genußraucher und liebte im Urlaub an der Strandbar zu sitzen, spazierenzugucken ein kühles Blondes oder ein Cafe und dazu eine Zigarette. Ich habe es geschafft, zumindest letzteres fehlt mir nicht mehr.

    Von der Sache jetzt im Urlaub noch mal richtig, aber dann ....... halte ich garnichts. Ich hab das zig mal gemacht.

    Das mit dem Ziel vor Augen ist O.K. Gesundheit, Kosten, Gestank, Passivraucher etc.

    Aufhören - besser atmen - mehr Geld haben, oder auch nicht - Relax mal wieder

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1185314334000

    Bei mir wars auch im Urlaub- vor einem Flug in die Karibik schlenderte ich durch die Flughafenshops...Zeitungen für den Flug gekauft...entdecke plötzlich ein Buch : "Endlich Nichtraucher" von Alan Carr...-

    na,mal sehen was der so zu "bieten" hat,dachte ich als eingefleischter Raucher mit 40-50 Zigarretten pro Tag !Jeder Versuch ist einen Versuch wert war meine Devise...-und ich hatte schon viele hinter mir!Wer mit Nikotinpflaster am Arm undf Nikotinkaugummi im Mund sich noch ne Zigarrette ansteckt (kein Witz!),wie ich zuvor,ist wohl "voll drauf"...?!

    Also-Taschenbuch gekauft...nach dem Start angefangen zu lesen und (Tatsache!!!) seit dem Moment nicht mehr geraucht! Das ist jetzt 7 Jahre her!!!Mein Fazit: es ist eine mentale Sache,bei dem einen funktioniert es,bei dem anderen nicht...!

    Gab das Buch ein paar Monate später überschwenglich einem Freund-auch starker Raucher mit "Aufhör-Ambitionen" - er blätterte es durch und meinte : "Sind ja keine Bilder drin..."-Wirkung verfehlt !

    Der Urlaub selbst unterstützte das Aufhören bei mir-viel Sport,Joggen,Schwimmen,viel frisches Obst-und das (wichtig!) dann zu Hause fortgesetzt !

    Don`t worry - be happy...!
  • relax99
    Dabei seit: 1174176000000
    Beiträge: 75
    gesperrt
    geschrieben 1185315511000

    @Starliner

    Genau so ist es.

    Zitat:

    Mein Fazit: es ist eine mentale Sache,bei dem einen funktioniert es,bei dem anderen nicht...!

    Habe auch Pflaster Kaugummi und Zigaretten ausprobiert, hat mir nur keiner gesagt daß nicht gleichzeitig. Nur Kokain, Heroin oder Lsd kann schöner sein.

    -----------------------------------------------------------------

    Relax mal wieder

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!