• carbonicum
    Dabei seit: 1094601600000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1188566664000

    @Sentina sagte:

    hallo nili, das mit der cola ist so: sie soll nur " zum flüssigkeit auffüllen " dienen und den zuckerhaushalt normalisieren. aber wenn`s richtig durchhaut, mußte eeh zum doc. gruss sentina. :laughing:

    :shock1: :shock:

    Cola hilft Flüssigkeit im Organismus aufzufüllen?!?!

    ich muss echt staunen!

    Cola, genauso wie Kaffee entzieht dem Körper Flüssigkeit, ist auf keinem Fall ein Durstlöscher!!! die Phosphorsäure die darin enthalten ist raubt uns die Mineralien und die verlieren wir beim Durchfall sowieso :(

    und sie normalisiert den Zuckerhaushalt auf gar keinem Fall!! Eine Cola ist ein Zuckerschock für unseren Körper, der erst damit fertig werden muss wieder alles auszugleichen(Insulin)

    als eine alte "kräuterhexe" empfehle ich sich in der Apotheke mit getrockneten Heildebeeren(hat schon jemand hier empfholen), die übergiesst man mit kochendem Wasser, ein wenig ziehen und den Aufguss trinken, die Früchte kann man nachhinein essen.

    Heidelbeeren sind ausserdem sehr reich an Vitaminen und Mineralien ;)

    also, back to nature ;)

    lg

    carbo

    in every color there is the light in every stone sleeps a cristal
  • claudimaus82
    Dabei seit: 1128384000000
    Beiträge: 226
    geschrieben 1188578500000

    @carbonicum:

    Sie meinte damit vermutlich nur, dass es eben eine Flüssigkeit ist, die die Gesamtwasserbilanz aufbessern soll.

    Ansonsten gebe ich dir völlig recht.

    Grüßle,

    Claudia von der Teetrinker-Fraktion :p

  • Delfo
    Dabei seit: 1161388800000
    Beiträge: 331
    geschrieben 1188585031000

    Da muss ich jetzt doch mal widersprechen - was den Kaffee betrifft. denn mittlerweile wird er in der Flüssigkeitsbilnaz als positives Produkt verrechnet.

    Wichtig bei dieser Colageschichte ist, daß sie keine oder fast keine kohlensäure enthalten sollte. Der Zucker und die sie Salzstangen sollen lediglich helfen, den Wasserhaushalt auszugleichen.

    Jedoch sollte man bedenken, dass Cola ein saures Produkt ist. Wenn man also schon Magenschemrzen hat, sollte man nicht unbedingt Cola hinterherkippen. Aber wer einfach nur Durchfall ohne Magenschmerzen hat, kann es durchaus zu sich nehmen. Wichtig ist einfach, daß der körper genug Flpssigkeit und Mineralstoffe bekommt.

    Würde mir carbonicum in so einem fall einen Kräutertee machen, müsste ich mit unstillbarem Brechreiz ins Krankenhaus, da meine Tee-Compliance gegen minus-unendlich strebt :D

  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1188661422000

    @nilpferdnili..... fahre jetzt zum 10. Mal nach Tunesien und habe nie mit einer Durchfallerkrankung zu tun gehabt, klopft auf Holz... haben beim ersten Urlaub von einem älterem Mann einen Tipp bekommen, den wir seitdem machen... gebe ich gern mal weiter... jeden Tag ein Boukha trinken (schmeckt nicht immer, aber scheint ja zu helfen)... vielleicht ist es auch nur Einbildung ... und auf jeden Fall eiskalte Getränke und Eiswürfel vermeiden...

  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1188661597000

    @santamarinello sagte:

    Ich würde aber an die unangenehmen Nebenwirkungen der Cola denken! Man weiß ja nie was da so alles drin ist, besonders in Tunesien nicht.

    Vor allem wenn der Körper nicht daran gewohnt ist!

    Weißt du denn, was bei uns drin ist?... meisten Hotels haben an den Bars eh nur Konzentrate... aber in den Supermärkten bekommst du die Cola, die es auch hier gibt...

  • pittpatt01
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 2880
    geschrieben 1188662826000

    @Daggi72 sagte:

    Weißt du denn, was bei uns drin ist?... meisten Hotels haben an den Bars eh nur Konzentrate... aber in den Supermärkten bekommst du die Cola, die es auch hier gibt...

    hallo Daggi72

    was ist der Unterschied zwischen Cola aus Konzentrat und der aus den Supermärkten.???

  • Daggi72
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 591
    geschrieben 1188663984000

    der Unterschied ist, das Cola aus dem Supermarkt eben die Cola ist wie hier, eben Pepsi oder Coca... die Konzentrate sind so sirupähnlich und wenn die zubereitet werden, kommt es drauf an, wie die "Mischung" ist und meist hat die dann auch nicht so die Kohlensäure... schmeckt eben etwas anders...

  • fallerof
    Dabei seit: 1092096000000
    Beiträge: 2572
    geschrieben 1188668751000

    Hallo,

    die Cola hilft höchstens bei leichter Magenverstimmung.Bei starkem Durchfall musst Du schon die richtigen Medikamente dabei haben. Das wurde hier auch mehrfach gesagt und ist richtig.

    Bei Reisen in diese Länder gibt es noch eine andere Möglichkeit, damit es nicht soweit kommt.

    Nehmt Euch ne Flasche Schnaps mit: Cognac oder Whisky. Trinkt immer schön vor der Mahlzeit einen, evtl. auch mal danach. Das ist ein gutes Hausrezept und hilft vorbeugend. Wir sind immer gut damit gefahren.

    Trinkt nicht zuviel, denn ich möchte euch nicht zu Alkoholikern machen.

    Gruß

    fallerof ;)

    Ankommen - wohlfühlen...und die schönsten Tage im Jahr genießen ! Die gute Planung machts möglich: Im Juli : Wanderwoche in Tirol, im August: Besuch bei den Kindern am schönen Zürichsee, im September: Aktiv-Wochen auf Gran Canaria
  • Beate99
    Dabei seit: 1165795200000
    Beiträge: 400
    geschrieben 1188805471000

    @claudimaus82 sagte:

    Hallo Nilpferdnili,

    ich glaube "Cola und Salzstangen" sind noch so ein Ammenmärchen von früher als man wohl befürchtet hat, dass die nicht ganz so gut genährte (im Gegensatz zur heute übergewichtigen) Bevölkerung "verhungert", wenn sie durch den Durchfall weiter an Nährstoffen verliert.

    Fakt ist aber: Cola enthält Zucker und ist somit für den gereizten, empfindlichen Magen und vorallem Darm eher KONTRAPRODUKTIV! Fakt ist auch: bei gestörter Darmflora erhöht vermehrter Zuckerkonsum sogar das Risiko eines Darmpilzes (im Nachhinein). Von daher am besten lauwarmen Tee (da ist dann das Wasser auch vorher abgekocht worden) und sobald wieder "was reingeht": Brot, Süppchen, Gemüse und faserreichere Kost (bindet dann durch Fasern mehr Wasser). Auch bewährt haben sich geriebene Äpfel (statt Heidelbeeren, die echt schwer zu kriegen sein dürften ;) ).

    Viel Erfolg,

    Claudia

    Ps: Für alle die jetzt sagen: dann nimm halt Cola-light: BLOß NICHT! Bei Durchfall muss die Flüssigkeitszufuhr gesteigert werden und bei übermäßigem Konsum wirkt Cola light eh abführend und irgendwann wollte man ja von der Toilette ja auch mal wieder runter. ;)

    Ich bestätige das, was claudimaus82 geschrieben hat.

    Auch Carbonicum hat meine volle Zustimmung.

    Dieses Jahr in Ägypten sagte der Arzt, auf jeden Fall Cola weglassen. Wegen des Zuckers. Auch bei nur leichten Beschwerden sollte man Kaffee, Alkohol und andere gesüßte Getränke vermeiden und nicht zu fettige Speisen essen.

    Dafür viel Tee und Mineralwasser trinken und Brot, Reis, Kartoffeln und gedünstetes Gemüse essen. Auch leichte Suppen wären o.k.. Ggf. alles etwas nachsalzen.

    Geriebener Apfel oder Bananen sind auch nicht verkehrt.

    Perenterol ist zur Unterstützung des Darms auf jeden Fall zu empfehlen.

    LG

    Beate

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!