• carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1162829667000

    @'caribiangirl' sagte:

    Hallo

    Ich denke mal, dass es für jeden völlig normal ist, sich zuvor mit seinem Arzt auszutauschen. Sollte ein User z.B. vom verschreibungspflichtigen Medikament XY gelesen haben, und dieses beim Hausarzt beantragen, wird der Doc selbst entscheiden, ob er es rausgibt oder nicht. Vielleicht auch ein anderes verschreiben oder 2-3 Tabletten mitgeben. Gibts auch in Ausnahmefällen wie z.B. Flügen.

    Natürlich sollte es auch für JEDEN das normalste der Welt sein, nicht gleich die ganze Packung zu *******.

    Einem organisch gesunder Mensch dürfte einmal jährlich die Einnahme von 1-2 "stärkeren" Beruhigungstabletten eigentlich nicht schaden.Das sollte jeder für sich selbst entscheiden, vorallem aber der Arzt sein ok geben und man muß natürlich auch die Anwendung einhalten.

    Das ist nur meine persönliche Meinung. Möchte natürlich NIEMANDEN zur Medikamenteneinnahme animieren :D.

    Ich bin froh, dass es den Thread gibt, da ich mir auch schon brauchbare Tipps einholen konnte.

    Grüßchen

    Eben, das denke ich auch. Natürlich will man keinen zur Einnahme v. Tabletten annimieren. Und gefährlich genug können sie sein. Weil dann sollte man auch bedenken, was genug Menschen außerhalb solcher Tabletten mit Ihrem Körper sonst so anstellen, wie z. B. Rauchen oder Trinken sowie sonstige Sachen.

    LG

  • holunder59
    Dabei seit: 1162944000000
    Beiträge: 413
    gesperrt
    geschrieben 1163026692000

    Hallo...

    ich denke dass die Seiten im Gesundheitsforum die Möglichkeiten der Möglichkeiten aufzeigen.

    Vielleicht zur Horizonterweiterung des DENKENS...

    Oder generell ALLGEMEINBILDUNG...

    Oder auch manchmal wirklich der EINE odere brauchbare TIPP...

    Es gibt immer noch REISENDE die z.B. einfachste Grippe oder Schmerzmittel vergessen. Ja, schlichtweg nicht drandenken, dass die Gesundheit auch gesichert werden muss. Oder eine Reise-Kranken-Zusatzversicherung.

    Oder sie wissen es nicht wie man gesichert richtig verreisen kann.

    So kann mans als Vorschläge betrachten. Und immer noch Arzt/Apotheker fragen.

    Eigentlich logisch... :D

    Gruss holunder59

  • generika
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1163191787000

    heho

    Wie viele von euch gesagt haben, geht es ja darum, Tipps und Meinungen auszutauschen. Darüber sollte man sich dann ein eigenes Urteil bilden. Ausserdem sollte es eigentlich jedem bewusst sein, dass hier keine (oder nicht viele) Fachleute schreiben.

    Aber als ich im Spital gearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass die Ärzte viele Medikamente verschreiben, die, wie es sich dann in Gesprächen mit Pflegefachfrauen herausstellte, absolut überflüssig sind, wie zum Beispiel teure Vitalminpillen etc. Den Vitaminhaushalt kann man ja wohl auch durch gesunde Ernährung beeinflussen.

    Oder dann verschreiben sie (so wie auch in Apotheken) die teuersten Medikamente, ohne darauf hinzuweisen, dass es noch billigere Varianten, oder solche mit harmloseren Inhaltsstoffen gäbe.

    Aus diesen Gründen finde ich es wichtig, sich mit anderen Leuten auszutauschen. Wenn man dann Tipps erhalten hat, kann man immer noch mit dem Arzt darüber sprechen und ihn gegebenenfalls auch darauf aufmerksam machen, dass man sich informiert hat und es eventuell noch "bessere" Varianten gibt...

    Ich persönlich bevorzuge sowieso Naturheilmittel, aber bei mir wirken sie auch gut, was nicht bei allen Menschen der Fall ist. Was aber nicht heissen soll, dass ich im Ernstfall kein Antibiotika oder was auch immer nehmen würde ;)

    Liebe Grüsse

    Du bist nicht verloren, solange es dir egal ist, wo du bist.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!