• Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1148480991000

    Halli-Hallo

    wollte mal nachfragen ob jemand berichten kann wie eure Kinder die Malariaprohylaxe vertragen haben?

    Oder ob ihr sie überhaupt angewandt habt?

    Und welches Medikamente ihr verabreicht habt?

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1148496296000

    @Turtle 1994

    Wir würden mit unseren Kindern nie ohne Prophylaxe in ein Malariagebiet reisen!

    Unser Sohn hat die Prophylaxe einwandfrei vetragen,verabreicht haben wir Ihm Doxycyclin!

    Liebe grüße

    Kotu

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1148733205000

    Hallo Kotu

    danke für deine Antwort.Schade das sich nicht mehr dazu geäußert haben!?!

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1148733764000

    Wundert mich auch Turtle :?

    Für welche Prophylaxe habt Ihr Euch entschieden und welche Prophylaxe werden Eure Kinder einnehmen?

    Liebe Grüße

    Kotu

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1148739744000

    Hi,

    mein Lebensgefährte nimmt Lariam ein.Mein Sohn und ich Doxy.

    Bin mir aber ehrlichgesagt sehr unsicher.Am liebsten würde ich Stand by etwas nehmen,wenn es sein muß.

    Und bei meinem 11 jährigem Sohn bin ich mir unsicher,wie er das Sauzeug verträgt,da er noch nie in seinem Leben( ganz ehrlich) noch keine Antibiose bekam.

    Ich bin wirklich hin und hergerissen.

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1148743316000

    Hallo Turtle!

    Ich kann Dir sehr gut nachfühlen,auch ich war mir sowas von unsicher was Die Malariaprophylaxe betraf :? Jeder hat dazu eine andere Meinung,jeder Arzt erzählte mir was anderes!Das rumstöbern im Netz brachte mir auch nicht viel,im Gegenteil.....ich wurde nur noch mehr verunsichert!

    Da ich persönlich Lariam nicht so gut vertragen habe,kam dieses Medikament schon mal nicht in Frage,auch nicht für unsere Kinder!Letztendlich haben wir uns für Doxy entschieden und haben es alle gut vertragen(wir waren 5Erw.+2Kinder),ohne Nebenwirkungen!Auch dieses Jahr haben wir Prophylaxe mit Doxy gemacht,waren 4 Erwachsene,und wieder ohne Probleme!

    Vielleicht konnte ich Dir bisschen weiter helfen,Dir Deine Unsicherheit nehmen :question:

    Liebe Grüße

    Kotu

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1148748502000

    Hallo Kotu,

    ehrlich gesagt konntest du mir nicht wirklich die Unsicherheit nehmen.Der einzige Vorteil von Doxy ist in meinen Augen,dass

    es auch bei anderen Infekten hilft,was ja von Vorteil sein kann.

    Werde mich nochmal über Malarone informieren.

    Mal sehen......

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • briene
    Dabei seit: 1084492800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1153241781000

    hallo habe vor nach Venezuela zu fliegen,aber mein Arzt sagte mir das keine Malaria Prohylaxe notwendig sei und andere Impfungen auch nicht ,kann ich beruigt losfliegen?Und was kostet eine Prohylaxe?kann mir jemand helfen? :question: :?

  • Birikama
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1153661303000

    Hallo!

    Ich gehe für vier bis fünf Monate nach Gambia, um dort in einem Kindergarten zu arbeiten. Natürlich hat mir der Tropenarzt zu einer Malariaprophylaxe geraten.

    Da ich diese Prophylaxe auf so einen langen Zeitraum nehmen müsste, gibt es nur noch wenig Medikamente, die dafür mich in Frage kämen. Mir hat der Arzt zu Lariam geraten.

    Meine Frage: Wer hat Erfahrungen mit einer Malariaprophylaxe auf so langen Zeitraum? Und gibt es noch andere Möglichkeiten als eine Prophylaxe ( ich habe von einem Medikament gehört, was man bei den ersten Anzeichen nimmt ).

    Gruss Birikama

  • mpenzi_18
    Dabei seit: 1110499200000
    Beiträge: 962
    geschrieben 1153667067000

    Schwierig,schwierig :?

    Spontan würde ich immer zur Prophylaxe raten......aber über so einen langen Zeitraum Lariam :question: :shock1:Erfahrungen diesbezüglich habe ich keine!

    Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten!Am wichtigsten ist es sich zu schützen ;vor den Mückenstichen!Nimm ein Moskitonetz mit und genügend Repellent zum Sprühen(wir haben sehr gute Erfahrungen mit Anti Brumm Forte gemacht)!Abends am besten lange Kleidung und Strümpfe!Da kommt Dir die Jahreszeit zu Gute,ab Ende November/Anfang Dezember ist es am Abend und in der Nacht nicht so heiß,von Januar-März sogar kühl!

    Darf ich fragen wo und in welchem Kindergarten Du arbeiten wirst?

    Liebe Grüße

    Kotu

    Ich bin nicht geboren worden, um so zu sein wie andere mich gerne hätten!!!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!