• wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1119470298000

    Hallo Salvamor

    Ich hatte einmal während eines Wochenendtripps nach Berlin eine Darmgrippe.

    Der Arzt kam ins hotel und hat mir eine Spritze gegeben, wodurch ich am Rückflugtag wieder auf dem Damm war.

                                                              Gruß

                                                              Karl

  • Pingu
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 247
    geschrieben 1119529798000

    Ich habe vor 15 Jahren auf Sri Lanka einen Arzt benötigt, dieser kam ins Hotel, ich bekam dreimal eine Injektion (wegen Ischiasnerventzündung) und weg waren die Schmerzen, also dieser Arzt war echt Klasse. Meine damalige Auslandskrankenversicherung übernahm alle Kosten.

    Das andere Mal wurde mein Mann in Malaysia (Ostküste) krank, hatte hohes Fieber, Schüttelfrost, wie sich später herausstellte war dies eine beginnende Lungenentzündung. Kein Arzt weit und breit, nicht mal ein Taxi, so fuhr uns der Hotelbesitzer des Hotels Cherating Holiday Villa in den nächsten größeren Ort zu einem Arzt. Die Praxis war dermaßen dreckig, alles alt und marode, da bekamen wir schon das Grausen, mein Mann wurde sofort behandelt (noch vor den wartenden Einheimischen) , war uns sehr peinlich, so bevorzugt zu werden, er bekam dann Medikamente mit (damals zahlten wir für die Behandlung inclusive der Medikamente nur 10,-DM!). Die Tabletten halfen so gut, dass mein Mann innerhalb von drei Tagen fieber- und schmerzfrei war. Also man kann gar nichts gegen diese Ärzte sagen, Erfahrung und Ahnung haben sie jedenfalls, wenn auch nicht alles so hygienisch und steril wie bei uns ist, aber darüber muss man in so einer Situation hinwegsehen.

    Gruß

    Pingu

    Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laotse)
  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1119542936000

    @ Wukowiz Karl, seit wann liegt Berlin im Ausland :)  :)  :)  ?

  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1119543108000

    Sorry, ich meinte natürlich: Wukovitz Karl.

    Gisela

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1119545268000

    ich würde sagen, dass hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab....

    ****ggggg******

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1119561368000

    @ Gisela

    Ich glaube, der Wukovits Karl wohnt in Wien, insoweit ist Berlin für ihn Ausland.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Meik
    Dabei seit: 1089849600000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1120077503000

    Hallo,

    wir brauchten einaml auf Lanzerote für meinen Vater einen Arzt. Also, eine super moderne Praxis und alle freundlich und alle konnten. deutsch Leider musste mein Vater noch in Krankenhaus auf Lanzerote, also so eine Klinik habe ich in Deutschland noch nicht. Da waren super Ärzte, wenn die Ärzte kein Deutsch konnten, stand uns sofort ein Dolmetscher zur Verfügung. Leider ist mein Vater dann im Krankenhaus

    verstorben( auf grund seiner langen Vorerkrankung) und auch dannn haben wir noch Unerstützung in alle Dingen bekommen. Ich kann nur jeden noch Raten einen

    Auslandskrankenversicherung zusätzlich abzuschließen, die kostet wirklich nicht viel, wir zahlen für 2Erw. und einen Kind im Jahr 15,00 € ( lächerlich). Hätte wir die Versicherung nicht gehabt, hätte wir haus und Hof verkaufen können.

    z.b. Kostet eine Intensivbett mitärztlicher  Betreuung pro Nacht 6.000 €

    Die Sargüberführung hätte uns 18.000 € gekostet. 

    Die deutschen Krankenkassen erstatten, wenn überhaupt, nach deutschen Arztgebühren und die sehen etwas anders aus, wie die Arztgebühren im Ausland.

    Also, wir haben auch schon in Tunesien einen Arzt genötigt, auch hier war sofort ein super Hotelarzt zur Stelle. Ich bekam für eine  fiebrige Halsentzündung einge Tabletten und eine Spritze. Mir ging es schnell wieder gut und ich konnte meinen Urlaub noch genießen. Als wir wieder in Deutschland waren habe ich meinen Hausarzt die Tabletten und die leere Spritzenampulle ( habe ich aus dem Mülleimer geholt als der Arzt weg war) gezeigt und der Arzt bestätigte mir, das man in Deutschland ähnlich wenn nicht gleich behandelt hätte.

    wir haben mit ausländishen Ärzten noch keine schlechte Erfahrung gemacht, möchte allerdings auch keine Ärzte mehr benötigen, aber manchmal lässt sich das leider nicht verhindern.

    Gruß Meik

  • sabrina0704
    Dabei seit: 1092960000000
    Beiträge: 386
    geschrieben 1120331697000

    also ich hab leider vor drei und vor zwei jahren jeweils in der türkei den arzt aufsuchen müssen. vor drei jahren, nur im hotel, und da war die beratung sehr gut. der arzt selbst hat etwas deutsch gekonnt, den rest hat die krankenschwester übersetzt!!! er war sehr kompetent finde ich. er hat mir immer zuerst gesagt was er macht, und auch wieviel die untersuchung in etwa kosten wird. er hat sehr viele fragen gestellt und mir viele ratschläge gegeben,...!!

    und vor zwei jahren musste ich dann sogar ins krankenhaus. ich hatte total schiss davor weil ich noch nie in einem krankenhaus gelegen hab und dann gleich in der türkei. aber es war einfach"schön", soweit das in einem krankenhaus möglich ist. es würde uns ermöglicht, dass mein freund bei mir im zimmer geschlafen hat. alle zwei stunden ist die schwester gekommen um zu fragen wie es mir geht, den blutdruck zu messen,...und das sogar in der nacht. wenn man fragen hatte oder wünsche, dann wurden sie so schnell wie möglich geklärt. sogar als mein freund nochmal ins hotel musste um die pässe zu holen, wurde ihm angeboten mit dem krankenwagen mitzufahren,damit er nichts zahlen muss fürs taxi. und auch der arzt dort war sehr nett und vorsichtig bei den untersuchungen.

    kann mir aber auch vorstellen dass es ärzte gibt, die anders sind

    Leben ist Bewegung - Bewegung ist Leben Es gibt keine Hindernisse - nur Herausforderungen Allein sein zu MÜSSEN ist das Schwerste, allein sein zu KÖNNEN das Schönste
  • staldi
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1121503120000

    Hallo!

    Wir waren vor ca. 6 Jahren in Tunesien.

    Ich war im Meer schwimmen und musste dann unbedingt (mit nassem Bikini) Paragliding machen (mit dem Fallschirm hinter einem Boot hinterherziehen). War toll!

    Nur hatte ich danach natürlich eine hochgradige Blasenentzündung.

    Der Arzt kam also ins Hotel und hat mir eine Spritze gegeben.

    Der Inhalt war wohl ein Megahammer an Antibiotika, da innerhalb von einer halben Stunde meine Beschwerden weg waren!!!!

    Der Arzt war sehr nett und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt!!!

    LG

    Stephanie

  • macadams
    Dabei seit: 1117756800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1123095900000

    2001 unser erster urlaub in der türkei. wegen eines leichten unwohlseins zur sani-station des hotels. vom arzts festgestellter blutdruck 240/140 (gehirnschlaggefahr). von da an lief alles wie ein uhrwerk ab: mit krankenwagen des privaten hospital in alanya ging es, ich sass neben dem fahrer, zur infusion (ca. vier stunden). beim gespräch mit den klinikärzten war eine dolmetscherin (germanistikstudium in bielefeld) dabei. mit meinen mehr  als schulkenntnissen in englisch konnte ich nichts anfangen.

    nach ca. 5 stunden gab es eine rasante/rasende fahrt zurück ins hotel. der sani-fahrer hatte den auftrag, damals noch akzeptierte e-cheque mitzunehmen. eine behandlung im hospital scheint in der türkei von der zahlungsfähigkeit der "Kunden"  abhängig zu sein. was mir in dieser klinik als erstes auffiel: Kasse/Caisse/Kassa

    als inhaber einer euro-card gold (vor jahren aus beruflichen gründen erhalten) dauerte die erstattung der rechnung durch eine versicherung von damals mehr als 800,00 DM nur einige tage nach urlaubsende.

    den ärzten und dem übrigen medizinischen personal kann ich einen guten job bescheinigen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!