• Giselle123
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 1681
    geschrieben 1277240841000

    Hallo,

     

    mir reichen die normalen Stützkniestrümpfe, die es überall zu kaufen gibt. Dann eben ganz wichtig, viiiiel trinken.

     

    Ich habe eine sehr informative Seite darüber in Net gefunden. Klick hier.

     

    LG

    Gia

    Wer meint, sich im Urlaub wie zu Hause fühlen zu müssen, der sollte lieber gleich zu Hause bleiben.
  • P.L.
    Dabei seit: 1246492800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1277382317000

    Stützkniestrümpfe, die man überall zu kaufen bekommt, würde ich hier nicht empfehlen, wenn, dann nur welche auf Maßanfertigung. Ich hatte solche Teile vergangenes Jahr gehabt und sie haben in den Kniekehlen unwarscheinlich gekniffen.

    Jetzt habe ich Strümpfe, auch Maßanfertigung.

    Solche Strümpfe während eines Fluges zu tragen, ist aber keinesfalls eine Garantie dafür, das man keine Trombose bekommen kann.

    Vom Arzt habe ich ASS100 von Hexal bekommen, welche ich eine Woche vor dem Flug jetzt, 1 Tablette pro Tag, einnehmen soll. Es gibt aber auch dafür keine Garantie keine Trombose etc. im Flieger zu bekommen. Mein Arzt meinte, der Wirkstoff verdünnt zwar das Blut, greift aber nicht in die Tiefenvenen ein.

    Trombosespritzen kann man sich direkt vom Arzt verschreiben lassen.

    Man kann  auch im Flieger einen Sitzplatz in der Notausstiegsreihe buchen, ist wesentlicher mehr Beinfreiheit dort gegeben.

  • sunny-1980
    Dabei seit: 1229385600000
    Beiträge: 169
    geschrieben 1277746917000

    Nachdem es mich dieses Jahr auch erwischt hat ( kleine Unterschenkelthrombose ) würde ich dir auf jeden Fall Stützstrümpfe und Heparinspritzen empfehlen...kein ASS ( hilft nicht in den Venen !! )...dazu ausreichend trinken und immer mal Fußgymnastik machen. Auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen ( hab ich vorher auch und habe dafür die Quittung bekommen und darf mich jetzt 3 Monate mit Thrombosestrumpf und Marcumar rumschlagen) !! Auch sonst würde ich dein Venensystem mal untersuchen lassen. Bei dir klingt das Ganze nach einer Venenschwäche...

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26519
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1277755827000

    Auf alle Fälle die Stützstrümpfe vom Arzt verschreiben lassen - jede gute Apotheke hat inzwischen eine Abteilung für dieses Themengebiet und dort wird dann maßangefertigt!!

    Der Arzt kann mit Ultra-Schall die Venentätigkeit überprüfen, vielleicht liegt ein größeres Problem vor......und dementsprechend behandeln....Also, ab zum Arzt, bei sowas selber rumdoktorn bringt nichts und man hat das Geld mit unpassender Behandlung zum Fenster raus....

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • P.L.
    Dabei seit: 1246492800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1278966370000

    @palme30 sagte:

    Der Arzt kann mit Ultra-Schall die Venentätigkeit überprüfen, vielleicht liegt ein größeres Problem vor......

    Beim Venenultraschall kann man nicht alles zu 100% erkennen. Ich war dieses Jahr direkt zur Phlebographie, sprich, mittels Kontrastmittel wurden die Venen geröngt.

    Ich kann bei Flügen wirklich nur die Sitzreihen am Notausstieg empfehlen. Man hat weit aus mehr Beinfreiheit, kann die Beine schön ausstrecken...

  • AnjaS2101
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1281907454000

    Guten Abend,

    auch wir haben Anfang Oktober einen Langstreckenflug und nun würde ich gerne wissen was solche Stützstrümpfe kosten, wenn man sich diese maßanfertigen lassen würde? Oder reicht es auch keine maßangefertigten Strümpfe so in der Apotheke zu kaufen?

    Danke !!!

    VG Anja

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26519
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1281910880000

    @AnjaS2101:

     

    Geh zum Arzt, laß Dir diese Strümpfe verschreiben (er wird fragen, welche Art - offene Zehen, geschlossene Zehen, bis zu den Waden oder Oberschenkel), anschließend gehst in eine Apotheke oder ein Sanitärfachgeschäft und da werden Dir die Maße dafür genommen - und paar Tage später solltest diese dann abholen können....Es wird - kann jetzt nur von meiner normalen Krankenkasse sprechen - eine Rezeptgebühr berechnet - glaub prozentual zum Herstellungspreis - hab aber nie mehr als 10 Euro dafür bezahlt....Somit hast perfekt angepaßte Strümpfe, die einfach ganz anders sind als die "Standard-Ware" irgendwo im Fachhandel!!!

     

    Also absolut easy-going das ganze!!! Lt. meiner Krankenkasse zahlen die alle 6 Monate ein Paar!!!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • AnjaS2101
    Dabei seit: 1140739200000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1282170775000

    @Palme30

    Super, vielen Dank für Deine Antwort !!!

    Ich überlege gerade ... ich habe in Kürze einen Termin bei meiner Frauenärztin zur Vorsorge ... Ob die wohl so ein Rezept auch ausstellen kann?

    Dann könnte ich mir den Gang zum Hausarzt sparen ...

    VG Anja

  • nanne2007
    Dabei seit: 1193702400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1282177447000

    Hallo,

     

    Für meine Kniestrümpfe wurde von der Krankenkasse aber nur ein 30% Anteil bezahlt, für mich blieb der Rest von ca 60 Euro aber das ist es wert.

     

    gruß Nanne

  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1282178122000

    Ich hab sie (ok, einen) nach meinem Unfall bekommen... war irgendwas um die 14 Euro, aber mal ehrlich... das Teil trag ich immer und hätt auch viel mehr dafür bezahlt.

    Das ist ne Anschaffung fürs Leben (die Teile gehen nicht kaputt) und sind immer im Koffer...

    Also einmalig anschaffen und gut für immer :kuesse:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!