• pinacolada
    Dabei seit: 1137542400000
    Beiträge: 118
    geschrieben 1180442895000

    Hallo!

    Ich bin mir sicher, die meisten User hier kennen das Problem: verschlagene Ohren bei Start und/oder Landung.

    Was macht ihr dagegen?

    Ich tu während Start/Landung immer fleißig Kaugummi kauen - dadurch bildet sich im Mund mehr Speichel, der dann auch öfter runtergeschluckt werden muss. Durch den Schluckvorgang löst sich das dumpfe Gefühl in den Ohren etwas.

  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1180443139000

    Die Nase zuhalten und Ohren freidrücken.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12847
    geschrieben 1180443187000

    Du schluckst durch die Ohren? :D

    Ich tue :D schlucken durch die Kehle :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • BiggiG
    Dabei seit: 1177200000000
    Beiträge: 185
    geschrieben 1180443671000

    Ich schluck auch lieber durch die Kehle ;) Aber im Ernst, es gibt Leute, die haben nicht nur dieses Druckgefühl. Meine Mutter z. B. hat nach jedem Flug zusätzlich noch heftige Ohrenschmerzen. Dagegen gibt es spezielle Ohrstöpsel, die während des Fluges ins Ohr kommen. Den Namen darf ich hier, glaube ich, wohl nicht erwähnen. Gibt es aber nur in der Apotheke.

    Biggi

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1180443922000

    Beim letzten Flug war ich ziemlich erkältet. Den ganzen Nasenschleim hat es mir beim Landeanflug in die Ohren gedrückt. Hat auch weh getan, ein starkes Stechen in den Ohren. Das blöde war, dass der Zustand ein paar Tage blieb, und ich fast nichts hören konnte.

    Und meine Frau war auch erkältet, bei ihr schlug es sich auf die Stimme. D.h. sie konnte mich nicht gut rufen, und ich hab sie nur schlecht gehört. Und das mitten in Shanghai :laughing:

    War im Nachhinein gesehen recht lustig, aber bei Erkältungen können durch den Landeanflug Schädigungen im Innenohr entstehen. Das hab ich allerdings erst nachher gelesen. Falls ihr ein paar Tage vor dem Flug erkältet seid, solltet ihr unbedingt zum Arzt gehen.

    @Biggi: Den Nasenstöpselhersteller dürftest Du glaub ich schon nennen.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12847
    geschrieben 1180444033000

    Den Namen darf ich hier, glaube ich, wohl nicht erwähnen. Gibt es aber nur in der Apotheke.

    Warum nicht?

    HC handelt (noch nicht) mit Ohrstöpseln :D

    www.earplanes.info/

    Aber so wie KaGu es schrieb ist es richtig. ;)

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • CorayaDiver
    Dabei seit: 1178409600000
    Beiträge: 295
    gesperrt
    geschrieben 1180445015000

    @'KaGu' sagte:

    Die Nase zuhalten und Ohren freidrücken.

    @'juanito' sagte:

    Aber so wie KaGu es schrieb ist es richtig. ;)

    Bei der Landung oder beim Start???

    Mal Spass bei Seite, die Probleme können in beide Richtungen auftreten, einmal wegen Unterdruck (Start) da würde das "Pressen" genau das gegenteil bewirken .....

    Tritt aber sehr selten auf, weil die Druckabsenkung in der Kabine recht langsam geschieht.

    Anders rum ist es bei der Landung, da kann ein leichtes Nachhelfen förderlich sein, um im Innenohr und den Nebenhöhlen den Unterdruck auszugleichen.

    Wenn jedoch die Verbindung vom Rachenraum zum Innenohr durch Schwellungen der Schleimhäute oder Sekrete jeglicher Art verstopft sind, dann hilft auch bei einem sehr schnellen Druckanstieg (immerhin um 0,1 Bar) das Pressen nichts.

    Durch Gähnen oder seitliches Bewegen des Unterkiefers kann man mechanisch die Verbindung zum Innenohr erleichtern ... vorzustellen, wie einen verstopften Schlauch, den man hin und her windet.

    Ich hoffe, das war soweit verständlich.

    Übrigens, wenn gar kein Druckausgleich bei der Landung geht, dann tuts richtig weh, es kann zu einem Riss im Trommelfell kommen und der Rückflug steht in Frage.

    Wer es noch genauer will ... nach "Eustachischer Röhre" googlen.

  • NRWSascha
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1180445260000

    Mein Tip: GÄHNEN !!!!

  • Hotel-Fan
    Dabei seit: 1116201600000
    Beiträge: 170
    geschrieben 1180446164000

    Ca. eine halbe Stunde vor Abflug und vor Landung Nasenspray benutzen, war ein Tip von unserem HNO-Arzt. Und außerdem kauen wir beim Start und bei der Landung immer Kaugummi oder lutschen ein Bonbon.

  • Strolli
    Dabei seit: 1172620800000
    Beiträge: 239
    geschrieben 1180449511000

    Ich muss ganz ehrlich sagen, mir tut das Gefühl sogar meistens weh. Auch eure Arten es Rückgängig zu machen, sind für mich schmerzhaft... :?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!