• Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5848
    Verwarnt
    geschrieben 1222992232000

    Ehrlich gesagt finde ich diesen Thread daneben, denn niemand von euch war dabei als das besagte angeblich passiert ist!

    Gruß

    Stephan

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1222999130000

    Hallo Bernat,

    versuche es doch mal hier

    Inselradio Mallorca

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1223021727000

    Zwischenfrage:

    Ich war noch nie in diesem Oberbayern, aber soweit ich weiß, verlangen die nicht gerade wenig Eintritt?

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • GOLDstueck
    Dabei seit: 1152921600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1223037865000

    @Bernat sagte:

    Ich glaube dass - egal was man unternimmt - sich da wenig (um nicht zu sagen 'gar nichts') tun wird. Das einzige was von uns, den 'Konsumenten' abhängt ist, schlicht und ergreifend, keine Lokale aufzusuchen in denen man sich nicht wohlfühlt und/oder eine für 'normale Bürger' nicht akzeptable Stimmung/Einstellung herrscht.

    Vieles hier gesagte trifft natürlich den Nagel auf den Kopf. Wenn ein Anruf beim Notruf eingeht muss (innerhalb 'Sekunden') jemand entscheiden und Prioritäten setzen. Das Kriterium ist klar: muss man entscheiden ob ein Rettungswagen zu einem Verkehrsunfall oder zum 'Ballermann' (sprich Oberbayern) fahren soll ist die Entscheidung leicht.

    In ganz Palma Stadt gibt es 2 (genau: ZWEI) Rettungswagen/ Ambulanz mit spezialisiertem Notarzt ... und zu Palma gehören grosse Teile der Aussengebiete. Auf ganz Mallorca gibt es 5 (ja, FÜNF) solche Einheiten. Das sind Einheiten die vom 112 abhängen und der spanischen 'offiziellen' Krankenkasse gehören (bzw. deren mallorquinisches 'Gegenstück' IB-SALUT). Dazu gibt es dann private Ambulanzdienste, bzw. 'offizielle' Transportambulanzen OHNE Notarzt.

    Es ist auch (teilweise?) zu verstehen dass die Polizei versucht einen gewissen 'Filter' anzuwenden. Wenn die auf alle Anrufe mit Ursprung in einem Streit oder einer Schlägerei sofort reagieren würden , gäbe es - glaube ich - in ganz Spanien nicht genügend Polizisten im Einsatz.

    Was für mich nur schwer nachzuvollziehen ist, ist dass die Angestellen (bzw. die Geschäftleitung eines Lokals) den 'einfacheren' Weg geht und 'Probleme' nach 'draussen' verlegt, und es scheinbar vollkommen egal zu sein scheint ob jemand verletzt wurde (egal ob verschuldet oder unschuldig)..... und das teilweise selbst auch unter Gewaltanwendung. Letztendlich der 'lieben Kohle' wegen, oder? Denn Alkohol wird gerne eimerweise verkauft und serviert, wenn dann der Effekt eintritt schaut man dann halt lieber zur anderen Seite... und, wenn möglich, serviert fleissig weiter ..... and die selben.

    Es ist nicht das erste Mal, das sowas im Oberbayern stattfindet. Anzeige bringt gar nichts. Ein Arbeitskollege ist vor 2 Monaten zusammengeschlagen worden, da es aber beim Hinausgehen passiert ist, zieht sich keiner was davon an. Im Vorteil ist man allerdings, wenn man die katalanische Sprache beherrscht.

    Am besten ist solche Lokale zu meiden. An der Playa sowie in Arenal wird sich in der nächsten Zeit sowieso einiges ändern.

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1223039552000

    @hugo11 sagte:

    Ehrlich gesagt finde ich diesen Thread daneben, denn niemand von euch war dabei als das besagte angeblich passiert ist!

    Gruß

    Stephan

    Ich verstehe jetzt nicht ganz: was hat die Tatsache ob man (oder nicht) dabei war, damit zu tun wie man im OBERBAYERN reagiert (oder NICHT reagiert?) hat?

    Ich habe den Betroffenen blutübergossen mit einer kaputten Augenbraue um 07.00 Uhr bei mir in die Wohnung kommen sehen ...

    Hier im Thread geht es doch wohl darum den HC Usern eine Situation zu schildern, und was passieren kann (oder auch nicht) wenn man in eine solche Lage gerät. Was GENAU passiert ist (weiss ich nicht, ich war auch nicht dabei) ist vollkommen irrelevant wenn es darum geht ob jemand beim Notruf reagiert (oder NICHT), und ob das Lokal die Polizei ruft um die Situation zu klären (oder NICHT).

    DAS ist doch das Auschlaggebende.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1223291453000

    Ich habe in meinem diesjährigen Urlaub (im September) das Oberbayern gar nicht besucht- weil ich stocksauer über einen Besuch im Bierkönig war.

    Und,da beide -also Bierkönig und Oberbayern - dem selben Betreiber gehören, gehe ich da halt nicht mehr hin. Punkt.

    Ich habe daraufhin "die Fronten" gewechselt und mich mehr im "Magapark" (-inn ; Arena) bewegt.

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • Brine
    Dabei seit: 1181606400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1225122986000

    Hallo zusammen!

    Die Geschichte verwirrt mich ein bisschen...

    Ich habe in den Diskos an der Playa de Palman noch nie Stress mitbekommen. Es ist dort sogar friedlicher als in den Clubs hier in Deutschland :frowning: !

    Grüßle

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1225123752000

    @Brine sagte:

    Hallo zusammen!

    Die Geschichte verwirrt mich ein bisschen...

    Ich habe in den Diskos an der Playa de Palman noch nie Stress mitbekommen. Es ist dort sogar friedlicher als in den Clubs hier in Deutschland :frowning: !

    Grüßle

    Mich, als 'Einheimischer', hat die Geschichte anfangs auch verwirrt.. aber als ich daraufhin mit Leuten der Polizei bzw. der 112 Zentrale sprach haben sich so einige Sachen 'erklären' lassen....

    Ich glaube auch nicht dass sich solche 'Gechichten' zu 'normalen' Zeiten abspielen, sondern doch wohl eher in den frühen Morgenstunden... wenn Alkohol (und anderes?) in Massen geflossen ist ...

    Ich kann nur bestätigen DASS es passiert ist, und dass die 'Jungs' erst wieder auf der Matte standen als ich beim frühstücken bei mir in der Küche sass....

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • volker45
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1239485947000

    Ich war bisher jedes mal im Oberbayern, wenn ich an der playa de palma war, aber bisher ist mir da nie was neg. aufgefallen.

    Ich habe auch noch nie eine Schlägerei dort mit bekommen, bisher ging es immer friedlich zu.

    Das einzige, was ich im Oberbayern nicht mache, ist "saufen". Meistens bleibt es nur beim Pflichtverzehr.

    Im Mai werde ich mal im Oberbayern darauf achten.

  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1239489025000

    Hallo Bernat,

    ich habe soetwas auch schon einmal mitbekommen, allerdings nicht in den besagten Lokalen in Arenal! Die Reaktion der Disco und der herbeigerufenen Polizei waren genau so wie du es schilderst.

    Das ganze lief so blitzschnell ab, dass es fast nicht auffiel. Der Verletzte wurde sofort vom Personal einfach gepackt und hinter irgendwelche Türen, Vorhänge gezerrt, ebenso seine anwesenden Kumpels verschwanden auf diese Art. Wie gesagt, alles lief so schnell ab, dass es keiner so richtig mitgekriegt hat. Es ging weiter als wäre nichts geschehen.

    Dabei fährt draußen die Polizei aller drei Gattungen andauernd auf und ab. Diejenigen, die offenbar losgeprügelt hatten, waren ebenso schnell wie vom Erdboden verschluckt.

    Meine einheimischen Freunde erzählen ziemlich oft von derartigen Vorfällen.

    Man kann nur eines machen, diese Bars und Discos meiden, oder nicht bis in den frühen Morgen dort zu bleiben, bis der Sprit seine volle unheilvolle Wirkung entfaltet. Hilfe kann man von niemandem erwarten! Und die Rausschmeißer dort sind ziemliche Rowdys und gar nicht zimperlich.

    Manche Beiträge hier wären vielleicht auch anders ausgefallen, wären die Verfasser oder deren Angehörige selbst betroffen gewesen. Natürlich kann und passiert soetwas überall, wir kennen ja die dafür einschlägig bekannten Lokalitäten auch bei uns, aber, wird dort nach solchen Vorfällen auch so vorgegangen?

    So verstehe ich Bernat und die Problematik: Es geht ja nicht so sehr um die Prügelei an sich, sondern vielmehr um die Art wie dabei verfahren wird! Nur diese Misstände zu beweisen ist nahezu unmöglich, denn alle leben sie in voller Einigkeit aus dem gleichen Topf, der Korruption heißt!

    Emotionen und Schuldzuweisungen bringen uns da kein Stückchen weiter, und Parallelen mit entschuldigender und verharmlosendender Absicht auch nicht!

    Gruß Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!