• Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2982
    geschrieben 1572462436215

    @koenig-wilhelm sagte:

    Wenn euch die Mietwagenfirma die "Dieselgarantie" berechnet hat, würde ich den Brooker (doyouspain) anschreiben. Wenn du dort nicht explizit den Dieselwunsch angegeben hast, kümmern die sich darum.

    Schau mal hier

    https://support.doyouspain.com/hc/de/requests/new?ticket_form_id=360000407393

    Dieses Formular könnte dir helfen.

    Bei den bekannten deutschen Portalen bekommt man direkt nach Rückgabe immer eine E-Mail mit der Fragen, ob alles in Ordnung war, Kosten korrekt waren etc. Hast du das von doyouspain nicht bekommen?

    Dann nutz das Formular im Link oben!

    In der Regel sind die Portale im Kundenservice sehr bemüht (zumindest die "deutschen" Portale).

    @Euch allen vielen Dank für die Ratschläge und den konstruktiven Ansatz. Hatte schon befürchtet das ich hier verhöhnt werde.

    Obwohl ich die 30 Euro schon abgeschrieben hatte werde ich nun den Weg des Beschwerdeformulars gehen.

    Ich werde das mal in Deutsch ausfüllen - ich kann leider kein Spanisch. Bin nun gespannt wie sich hier doyouspain verhält.

    Über den Broker habe ich schon oft gebucht.

    Die Fragen ob alles in Ordnung war habe ich nicht von doyouspain bekommen. Allerdings von Goldcar.

    Denen habe ich den Fall geschildert - Reaktion null. Man stellt sich tot.

    Bezüglich der VK-Versicherung die ich über doyouspain günstiger abgeschlossen habe werde ich das in Zukunft nicht mehr machen. ihr habt Recht. Hätte Goldcar jetzt einfach Geld für Schäden einbhalten hätte ich eh ein Problem mit der Versicherung bekommen mein Geld zurückzubekommen. Ich werde mir überlegen ob ich beim nächsten Mal entweder direkt beim Vermieter die VK ohne SB buche oder alternativ gar keine Versicherung abschließe. Wenn ich gar keine abschieße dann ist mein Maximalrisiko doch die 1.100 Euro kaution?

    Wäre das so dann hätte ich die Beiträge schon bei der 6. Miete raus. 1.100 Euro könnte ich mir notfalls "leisten", aber mehr antürlich nicht. Ich hatte bei 20 Anmietungen noch nie einen Schaden - was natürlich nichts mit der Zukunft zu tun hat.

    Sie beobachten Dich
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2982
    geschrieben 1572462941376

    @cliffideo sagte:

    In den jetzt 347 Seiten dieses Threads findet man um ein vielfaches mehr Probleme, die bei Buchung über irgendwelche Platformen aufgetaucht sind und weniger bei den Direktbuchungen.

    Wenn aber gefühlte 50% der aufgetretenen Probleme hier und auch woanders im Netz bei Goldcar liegen, frage ich mich, warum noch immer dort gebucht wird. Man liest erst nach, wenn es in die Hose gegangen ist?

    Das ist echt ein Punkt der mich überzeugt. Klar ist der Statistisch nicht belegt, aber die vielen Rückmeldungen im Forum reichen mir da.

    In der Tat haben wir schon oft Mietautos über den günstigen Broker gebucht und sonst bis auf in einem Fall keine negativen Erfahrungen gemacht. Das hier ist also der 2. - ungefähr 10%.

    In der Tat hatte ich mich vor der Goldcar Buchung nicht hier im Forum eingelesen - selber schuld.

    Sie beobachten Dich
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2982
    geschrieben 1572463808040

    Originaltext der Reklamation bei doyouspain:

    Wir hatten die Tankregelung Voll/Voll und haben das Fahrzeug vollgetankt zurückgegeben. Von Goldcar wurden 178,51 Euro auf der Kreidtkarte belastet, die Rückerstattung war jedoch nur 148,00 Euro. Die Positionen die nicht zurückerstattet wurden waren: Cargo Oficina 4,56 Euro und Extra v. Diesel 20,66 Euro. jeweils plus 21% VAT ergibt das den einbehaltenen Betrag. Bei der Übernahme des Autos am Flughafen des Autos haben wir wie gebucht einen Citroen Berlingo Benziner gewünscht. Uns wurde gesagt das man nur einen Fiat Doblo Diesel hätte und wir dadurch keinen Nachteil hätten. Nun fühlen wir uns betrogen das wir auch noch Extra Gebühren für einen ausdrücklich nicht gewünschten Kraftstoff einbehalten bekommen. Wir bitten doyouspain um Vermittlung und Veranslassung der Erstattung von 30,51 Euro.

    Sie beobachten Dich
  • König-Wilhelm
    Dabei seit: 1359244800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1572503466315

    Auf die Reaktion bin ich auch gespannt!

    Bitte halte uns doch auf dem Laufenden ob und wie die Reaktion ausfällt.

    das Schönste im Leben ist das Reisen und dann sagen wir Hurra!
  • Düren
    Dabei seit: 1219795200000
    Beiträge: 2982
    geschrieben 1573664103432

    Habe bislang noch nichts von doyouSpain gehört. Vielleicht verhandelt man noch mit Goldcar über den Vorgang.

    Das man die Deutsche Anzeige verstanden hat - davon kann ich doch ausgehen.

    Hoffe man mauert nicht.

    So weit die Zwischeninfo.

    Sie beobachten Dich
  • epmibegeistert
    Dabei seit: 1575035516735
    Beiträge: 2
    geschrieben 1575043506315

    Hallo in die Runde,

    vor Wochen hatte ich mich dank interessanter Beiträge zu Leihwagen hier zu Mallorca etwas schlaugelesen.

    Nun bin ich just zurück und möchte eher positiv von einer eAuto-Anmietung berichten.

    Vorweg kann ich gleich sagen, dass ich Mallorco sicherlich nochmals besuchen und ebenso auch ein eAuto wieder anmieten werde, denn neben dem brillanten Wetter, war es einfach grandios.

    Das nahezu geräuschlose Fahren war das Besondere, wenn es z.B. die Berge hoch ging und wir (zu zweit) mal kurz für ein Foto stoppen wollten usw. Der Wendekreis war (dank Heckantrieb) sehr gering, das Auto (i3) recht kompakt, also etwas kleiner als ein Golf und innen nahezu ein Raumwunder (bei 2 Pers).

    Stromaufladen mit „ecar endesa“ war 100% kostenlos und funktionierte durchweg einwandfrei. Nach rd 30min war der Wagen wieder 80% vollgeladen und es gibt evtl. schon mehr als 7 Stück ++ solcher CCS - Schnellladestantionen. Der hierfür benötigte Chip zum Freischalten des Ladevorgangs war bereits mit am Autoschlüsselbund dran. In dieser einen Woche sind wir rd 1000km gefahren und mussten entsprechend oft nachladen, da die Max(volle)-Reichweite bei rd 200km lag.    

     

    Testweise habe ich unterwegs auch ausprobiert über „Fenie Energia“ Strom kostenfrei zu laden, allerdings war die benötigte Onlineregistrierung trotz mehrmaliger Versuche fehlgeschlagen. Vorgesehen war eine Stromladesäule inmitten eines kleinen Ortes, für die wir jedoch den 220V Adapter (lag im Kofferraum) mit rd 25% der Max-Ladegeschwindigkeit nur hätten nutzen können.

    Einen solchen Ladeversuch (220V Adapter) startete ich später 1x im Hotel, der jedoch nach 10min zum Stillstand führte. Alles Dinge, die mir zu kompliziert wären/bzw sind, denn ohne Akkustrom unaufladbar liegen zu bleiben, fände ich sehr riskant. Sofern diese 1-Platz CCS - Schnellladestantionen evtl. besetzt wären/sind, hätte man auch ein „Ladezeit“-Problem. In meinem Fall klappte es alles bestens, jedoch in der Hauptsaison könnten „limits“ auftreten. Wäre mal interessant, was andere dazu berichten können.

  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 1175
    geschrieben 1575273747148

    Bitte schreib auch mal was zum Vermieter, dem Mietzeitraum und was Du insgesamt bezahlt hast. Wie lief die Anmietung und Abgabe ab? Gab es eine spezielle Einweisung zum Aufladen? Gerade im Urlaub könnte man gut mal ausprobieren, ob man über eine längere Zeit gut mit einem Elektroauto auskommt.

    Dieser Eintrag ist 100% elektronisch abbaubar und verhält sich bei seiner Vernichtung völlig neutral - Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
  • epmibegeistert
    Dabei seit: 1575035516735
    Beiträge: 2
    geschrieben 1575298521658

    Der Mietzeitraum war 1 Woche zu rd 40,-/Tag. Zur Abholung am Flughafen nochmal kurz durchrufen wg shuttlebus, der dann in ca 5-8min an einer bereits auf der Webseite vordefinierten Ausgangstür (03/neben dem „sidetours“ Büro) mit Abholfahrer eintrifft und binnen ca 8min zu deren Station (ROIG) fuhr.

    Das Vollkasko-Rundumsorglospaket ist ohne SB inkl Assistence, wenn man mal einen Platten hätte, Schlüssel verloren, Scheibe zertrümmert usw. (24h vor Anreise stornierbar, auch Barzahlung möglich). Die haben auch einen Onlineplattform, wo man seine Daten (Pass, Führerschein) vorab eintragen kann. Die Schlüsselübergabe samt Papiere dauerte dann nur ca 5 min und wollten meine Fahrerpapiere gar nicht mal kontrollieren.

     

    Es gab dann eine freundliche knappe Wagen-Einweisung, aber eigentlich nicht viel zur Handhabung eAuto. Lediglich den Hinweis, dass mit dem chip am Schlüsselbund Strom umsonst bei „endessa“ geladen werden kann (derzeit ca 7-10 Stationen).

    Wo sich diese dann befanden (meistens mit auf dem Gelände von Tankstellen), haben wir uns unterwegs ergoogelt.

    Es waren überall lediglich ne Einzelplatzladestation, die bei Eintreffen jedoch immer unbesetzt waren. Weil das immer zackig und einwandfrei klappte, suchten wir nach o.g. „Fenie Energia“ Fehlversuch nur noch diese „endessa“ Stationen (Menü-/Bedienführung 6-prachig) auf, die eben auch über einen passenden CCS-Schnellladestecker für den „i3“ verfügten (plus zwei weitere Steckertypen).

     

    Die Rückgabe dauerte 1 min (Akkustand war sowieso egal, hatte aber 50% voll). Ich fragte noch, ob eine Rückgabe-Abnahme gemacht wird. Aber nö, ich wäre ja gegen alles ver-/abgesichert. Erledigt, shuttlebus fuhr sogar binnen 5 min los zum Flugh., zwei weitere Touris führen auch noch mit.

  • Cliffideo
    Dabei seit: 1226707200000
    Beiträge: 1175
    geschrieben 1575359936446

    Super, vielen Dank für die sehr ausführliche Beschreibung. Wenn man vorhat, viele km auf der Insel zu fahren, könnte sich der höhere Mietpreis bezahlt machen durch das kostenlose Aufladen.

    Dieser Eintrag ist 100% elektronisch abbaubar und verhält sich bei seiner Vernichtung völlig neutral - Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!