• Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1249909262000

    Ich will hier niemanden 'bekehren'. Wer meint stornieren zu müssen, bitte (dann wohl unabhängig von den damit verbundenen Kosten, oder?).

    Nur 2 Anmerkungen:

    1) Fragt doch einmal IRGEND JEMANDEN (mir scheint man nicht zu glauben, bzw. ich scheine unverantwortlich zu sein, habe eine kleine Tochter und BLEIBE HIER ??) der sich diese Tage auf der Insel befindet - einen Beitrag gibt es hier im Thread schon - wie stark die 'Terror-Stimmung' hier auf der Insel ist. Es müssten sich genügend zu Wort melden können, denn momentan dürften sich so ca. 500.000 Touristen hier aufhalten .... 

    2). ETA hat eine jahrelange (jahrzehntelange?) Geschichte was 'Attentate" in touristischen Zonen anbelangt. (Fast) Durch sie Bank mit kleinen Sprengsätzen die ausser geringem Sachschaden in der Vergangenheit so gut wie keinem Touristen etwas angetan haben. Was ETA scheinbar bewirken will ist genau die Reaktion wie sie einige hier im Thread zeigen: dass der internationale Tourismus reagiert, Aufmerksamkeit hervorrufen, Unsicherheit schaffen, aber - angeblich - nicht wirklich dem Tourismus schaden (was haben Touristen mit dem Unabhängigkeitsproblem der Basken zu tun?)

    ETA hat die Sprengsätze avisiert, sprach bei den Telefonanrufen (sämtliche aus Frankreich) jedoch lediglich davon das Bomben in touristischen Betrieben explodieren würden (zwischen 12.00 und 18.00 Uhr), und ging möglicherweise davon aus dass man jetzt hunderte von Hotels evakuieren würde?

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • haehnchen
    Dabei seit: 1158019200000
    Beiträge: 156
    geschrieben 1249909891000

    @Bernat

    Na ja, ich denke es ist ein Unterschied ob ich mich freiwillig in ein Land begebe wo ich mich nicht sicherfühlen kann momentan und die Wahl habe eine gebuchte Reise zu stornieren oder ob ich in dem Land meinen festen Wohnsitz und Arbeitsplatz habe und man eigentlich keine andere Möglichkeit hat als mit der derzeitigen Situation zu leben.

    Grüße

    Silke

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1249910380000

    @haehnchen

    Ich könnte es aber genau umgekehrt machen: ich schnappe meine Tochter (Schulferien bis September) und 'haue ab' (buche kurzfristig meinen Urlaub, so weit weg vom Terrorismus wie möglich, z. Bs. Deutschland?). Ich bin mein eigener Chef und leisten kann ich es mir auch.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1249910524000

    Bei mir geht es Morgen Früh los und ich habe keine so große Angst.

    Ich sehe das ähnlich wie Bernat! Die wollen nicht unbedingt ne Menge Toter, sondern die Leute verschrecken.

    Wenn ich selbst so große Angst hätte, dürfte ich auch nimmer auf die Wiesn gehen. Dort hat man seit den 80er Jahren immer ein mulmiges Gefühl, wenn man den Eingangsbereich durchschreitet.

    Also Leute! Nicht abschrecken lassen, aber auch nichts auf die leichte Schulter nehmen.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • Limba
    Dabei seit: 1249862400000
    Beiträge: 265
    geschrieben 1249910621000

    Bernat, das ist ein großer Unterschied.

    Wir würden mit drei kleinen Kindern anreisen. Was wird uns auf dem Flughafen erwarten, wir waren schon einmal - damals noch ohne Kinder - auf dem Flughafen in Frankfurt als eine Bombendrohung bestand, so etwas muß ich mit kleinen Kindern nicht haben.

    Ihr seid zu Hause, könnt euch notfalls für einige Zeit etwas zurückziehen. Ich muß mich direkt in die Menschenmassen begeben, muß vom Flughafen ins Hotel und zurück.

    Und weiss ich, ob sich nicht etwas verschärft in den nächsten Tagen/Wochen. Was ist, wenn es keine Vorwarnung mehr gibt?

    Ich hoffe, die Veranstalter lassen sich etwas einfallen - noch haben wir nur 30% Stornogebühr - und ja, es sind schon sehr hohe Kosten die man bei 6 Personen tragen müßte. Ganz zu schweigen von einer riesengroßen Enttäuschung bei den Kindern.

  • MaJaWa
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1249910724000

    @Bernat sagte:

    ETA hat die Sprengsätze avisiert, sprach bei den Telefonanrufen (sämtliche aus Frankreich) jedoch lediglich davon das Bomben in touristischen Betrieben explodieren würden (zwischen 12.00 und 18.00 Uhr), und ging möglicherweise davon aus dass man jetzt hunderte von Hotels evakuieren würde?

    Ich finde Deine Tipps hier als Bewohner wirklich hilfreich und bin Dir auch sehr dankbar das Du sehr auf Fragen eingehst, aber ich kann dieses avisieren nicht nachvollziehen!

    Bekommt so nen kleinen Touch von schönreden! Ich finde die ETA hat eins bewiesen, dass Sie die spanische Polizei vorführen kann und das wenn Sie wollte auch mehr zerstören könnte.

    Ich verstehe auch Deinen Satz nicht (den Du auch öfters betonst), dass man dann die Stornokosten im Kauf nehmen muss! Sicherlich, es gibt keine Warnung des Auswertigen Amts.

    Aber ich fühle mich gerade als Tourist ein wenig an den Pranger gestellt! Ganz dem Motto "Wenn Du stornierst, selber schuld, ist Geld halt weg". Ich habe für das Geld wirklich sehr hart gearbeitet und ich würde verdammt gerne in den Urlaub, allerdings finde ich es durchaus legitim, dass Geld bei der Entscheidungswahl eine grosse spielt!

    So hart es sich anhört, ich habe ein Produkt gekauft und das ist nicht mehr das, was ich im November 08 angeboten bekommen habe oder siehst Du das anders?

    Von "meiner" Regierung fühle ich mich gerade einfach nur im Stich gelassen! Es wurden schon öfters für vergleichbare Anlässe Reisewarnungen ausgesprochen!

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1249911305000

    @MaJaWa

    Es gibt so etwas wie die 'Proportionalität'. Man sollte davon ausgehen dass Massnahmen wie eine Reisewarnung des AA in Proportion zu dem bestehenden Risiko stehen. Ich glaube nicht dass hier die Behörden (Du hast in einem vorherigen Beitrag komerzielle Interessen angesprochen?) bewusst und vollkommen verantwortungslos deutsche Staatsbürger in einen 'Gefahrenherd' schicken.

    ... und es ist doch wohl unbestritten dass sowohl die spanische Polizei als auch sämtliche europäischen Regierungen wesentlich mehr und bessere Information haben als wir alle zusammen.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • MaJaWa
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1249911771000

    @Bernat sagte:

    ... und es ist doch wohl unbestritten dass sowohl die spanische Polizei als auch sämtliche europäischen Regierungen wesentlich mehr und bessere Information haben als wir alle zusammen.

    ja sollte man meinen! aber ich bin mittlerweile der meinung, dass die welt schlecht ist :-)

    überall hör ich immer was von 3 bomben, auf der anderen seite lese ich aber dann was von 4 bomben! wenn die eta also vor 3 bomben gewarnt hat, woher kommt dann die 4? anscheinend war es ja doch keine gasflasche, sondern eine bombe!

  • slowhexe
    Dabei seit: 1107302400000
    Beiträge: 4880
    geschrieben 1249911907000

    @haehnchen sagte:

    @Bernat

    Na ja, ich denke es ist ein Unterschied ob ich mich freiwillig in ein Land begebe wo ich mich nicht sicherfühlen kann momentan und die Wahl habe eine gebuchte Reise zu stornieren oder ob ich in dem Land meinen festen Wohnsitz und Arbeitsplatz habe und man eigentlich keine andere Möglichkeit hat als mit der derzeitigen Situation zu leben.

    Grüße

    Silke

     

    @Silke,

    Du sagst es. Da, wo ich lebe und meinen Lebensunterhalt verdiene, wo mein Haus, meine Wohnung, mein ganzes Hab und Gut ist, da bin ich zuhause und da muss ich gezwungenermaßen auch bleiben!

    Als Urlauber habe ich aber die Wahl, ob ich mich freiwillig und dazu noch für viel Geld einer Gefahr aussetze, die einfach im Raum steht.

    Natürlich kann überall was passieren, aber da weiß ich es vorher nicht.

    Das auf Mallorca seit Tagen Bomben hochgehen und dies auch Bomben sind und keine Silvesterknaller oder Gasflaschen, weiß doch jetzt die ganze Welt.

    Ich habe gerade mit dem RB telefoniert, die berufen sich natürlich auch auf das AA, allerdings hätten wir die Möglichkeit eventuell umzubuchen, gegen einen Aufpreis und dann auch nur kulanzhalber. Die Zeit ist zu kurz um zu stornieren, das Geld wäre weg, auch das für den Mietwagen.

    Vielleicht wird es aber auch ruhiger auf der Insel, wenn die Königsfamilie wieder weg ist.

    *Es gibt Menschen, die sind furchtbar einfach - und andere, die sind einfach furchtbar!*
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1249912542000

    @MaJaWa sagte:

    überall hör ich immer was von 3 bomben, auf der anderen seite lese ich aber dann was von 4 bomben! wenn die eta also vor 3 bomben gewarnt hat, woher kommt dann die 4? anscheinend war es ja doch keine gasflasche, sondern eine bombe!

     

    Die 4. Explosion entstand - laut erstem Gutachten der Feuerwehr - durch eine Ansammlung von Metangas im Keller des Gebäudes. Mitarbeiter der 'wissenschaftlichen' Einheit der Polizei analysieren jedoch noch ob der Ursprung ein Sprengsatz hat sein können.

    Eine Gasflasche - wie ursprünglich angenommen - war es NICHT, denn diese Lokal verfügt weder über einen Gasanschluss noch über Gasflaschen.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!