• Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7056
    Verwarnt
    geschrieben 1192028460000

    Mein lieber schnuckelhase,

    Du hast ja viele Fragen ;) , alles was bis jetzt zum Thema Krankenversicherung gesagt wurde, ist absolut richtig. Doch ich möchte noch kurz meinen "Senf" dazugeben.

    Wichtig ist auch eine Auslandskrankenversicherung und nicht nur der Auslandskranken/Behandlungschein, der trägt in der Regel nur die direkten Kosten nach den jeweiligen Sätzen der Krankenkassen die im Zusammenhang mit der Erkrankung stehen, Folgekosten wie z.B. späterer Rückflug, Unterkunftsverlängerung, usw. sind nicht abgedeckt.

    Ein Beispiel: Ein Freund von mir war mit seiner Mutter zu Besuch bei seinem Onkel bzw. Bruder der Mutter in Kanada. Durch ein Mißgeschick zog sich die ältere Dame einen komplizierten Oberschenkelhalsbruch zu, was das heißt, weißt Du sicherlich. Wochenlang im Krankenbett, Spezialtransport, etc. für solche Fälle braucht man unbedingt eine Auslandskrankenversicherung. Die Kosten in dem geschilderten Fall beliefen sich auf mehrere tausend Euro.

    Aber Du hast ja alles ;) Und noch ein Wort zu Paguera, Du wirst Dich wie zu Hause fühlen, viel deutscher als dort geht es kaum. Ich hatte Dir ja schon mal in einer anderen Frage darauf geantwortet. Du findest hier fast alles in Deutsch: Klempner, Küchenstudio, Banken, Ärzte, Autoverleih, Gaststätten, usw. und im Gegensatz zur Türkei kriegst Du hier sogar `ne Schweinshackse :D . Mach Dir keine Sorgen und genieße einfach Deine Urlaubszeit, es findet sich schon alles,

    schönen Urlaub

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1192286396000

    Hallo,

    nach eigenen Erfahrungen mit diesem Thema kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Vergiß diese ganzen Versprechungen, seit der EU ist alles toll und neu und unkompliziert. Gerade im Fall Krankenkasse ist daran gar nicht viel unkompliziert.

    Auf den gesetzlichen Krankenkassenschutz würde ich mich nur für wirkliche Notfälle verlassen. Einlieferung bei Notfall ins Krankenhaus, das bezahlt diese schon.

    Aber bei Behandlungen von Allgemein- und Fachärzten hilft dieser Schutz nicht allzuviel weiter. Theoretisch bekommst Du zwar anteilig den bezahlten Betrag wieder retoure, aber eben oft nicht in der vollen Höhe. Eine private Komplettbezahlung ist in jedem Fall immer nötig, da solltest Du eine detaillierte Rechnung einfordern.

    Dann zuhause gehts ans Einreichen. Ich hatte mal einen Besuch bei einem Privatarzt, dessen komplette Rechnung wurde mir anstandslos von meiner Auslandskrankenkasse bezahlt, ohne dass ich es bei der Gesetzlichen eingereicht habe. Kostet ja nicht viel, dieser Schutz (ca. 10 € im Jahr).

    Du erkennst oft an den Schildern, welche Formen der Krankenversicherung anerkannt werden. Zumeist steht da dann sowas wie "alle privaten Kassen" oder "ADAC-Versicherung" drauf. Allerdings bezieht sich das nur auf die Formalitäten, sprich der Arzt schreibt Dir eine konforme Rechnung für diese Kassen.

    Die Regelsätze sind aber gerade bei Privatrechnung immer deutlich höher als die Sätze der Gesetzlichen. Ist ja bei uns in Deutschland nichts anderes, da wird bei Privatpatienten schnell mal das 2-3 fache verlangt als bei Gesetzlichversicherten.

    Gruß

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!