• Kessi
    Dabei seit: 1109116800000
    Beiträge: 3237
    geschrieben 1339776106000

    Ich dagegen weiß, dass ich wenn ich die Musikbeschallung am Strand nicht haben will, einfach ein paar Meter weiterwandern muss, wo es dann schon wieder ruhiger ist.

    Warum also nicht?

    Andere, die ganz gezielt ihre Liegen am 6er haben müssen, genießen vermutlich den Trubel. Das fällt mir bei vielen Leuten auf. Dann haben sie gleich immer ein Gesprächsthema mit den Liegennachbarn und fühlen sich stellenweise sogar richtig unterhalten.

    Lass doch den Leuten an dem kleinen Strandabschnitt das Gegröhle. Es ist Platz für alle an der Playa. Man muss sich nur richtig positionieren.

    Fast während des gesamten Oktoberfestes - der Wiesn - in München. Partyurlaubs-Fragen werden auch gerne beantwortet, vorausgesetzt dies wurde nicht schon 50 x in der Partyurlaubsrubrik getan.
  • lingling
    Dabei seit: 1244246400000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1339781934000

    Sehe ich auch so wie Kessi.

    Jeder Mensch ist anders - ich bin z.B. eher geräuschempfindlich und pingelig, deshalb würde ich nie in der Hauptsaison zum Ballermann fahren. Ich bevorzuge die Vor- und Nachsaison, wenn es ruhiger zugeht.

    Aber wenn die Jugendlichen oder auch Älteren so gestrickt sind, dass sie gerne rumgrölen und ihren Alkohol aus Eimern trinken (sind übrigens wirklich nicht nur die Deutschen, letzten Monat zogen auch die Spanier laut und angetrunken durch Cala Ratjada), dann lasse ich ihnen den Spaß, ich muss man nicht mitmachen. Und die Spanier sollen sich nicht so haben, die verdienen sich doch dumm und dusselig daran.

    Wenn sie mehr Niveau wollen, hätten sie in den letzten Jahrzehnten nicht die Billigbunker hochziehen dürfen - dann wären andere Leute gekommen.

    Aber sie tun es ja noch - überall sieht man Bauruinen und es geht weiter und weiter. Also, selber Schuld.

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1339782945000

    Es erscheint sich gezwungenermassen zu ergebendass es fast un möglich ist alle auf eine Nenner zu bringe. Ich bin auch einer jener die sich des öfteren zum Ballermann begeben um zu sehen wie sich dort die Situation entwickelt. Mein einizges 'ABER' ist, dass man hier den Brei ohne den Koch macht (die Einheimischen), denn nur einige (sehr) wenige sahnen mit dem Eimersaufen ab, die absolute Mehrheit traut sich nicht an den 'eigenen' Strand zu gehen weil sie sich dort absolut fehl am Platze fühlt (und das Verhalten der 'Säufer' zwar nicht am Strand mitkriegt aber die 'Heiteren' müssen ja auch wieder von/zu ihren Hotels and torkeln (leise und unauffällig?) an den Wohnungen/Häuschen der Einheimischen - und an den Prostituirten die alles wollen ausser ihre Leistungen anbieten - vorbei).

    Das Makroprojekt der Rundumsanierung der Playa de Palma ist mangels Budget inzwischen so gut wie gestorben ... und somit wird es noch 'Ballermann satt' für (viele?) Jahre geben. In wie fern man das über das Durchsetzen der bestehenden Gesetze begrenzen oder kontrollieren kann wird uns die Zukunft zeigen. 

    Klar ist, dass diejenigen die an dieser 'Show' teilnehmen das gut finden, und alle anderen - inklusive Einheimische - sich im Zweifel sind ob das das Tourismusmodell ist das Mallorca gut tut (denn in den Aufkommensländern der Touristen - überwiegend Deutschland und England - ist Mallorca generell mehr für den Ballermann bekannt als für die Landschaft, die Kultur und die Mallorquiner).

    Und hier diskutieren wir 'nur' um die Playa de Palma, denn wenn wir Palma Nova und Magaluf  (englische Hochburgen, die auf ihre Art und Weise dem Ballermann fast den Rang ablaufen) mit einbeziehen, könnte das Gesamtbild echt erschrecken (immer aus der Sicht der Einheimischen).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1339787896000

    Und die Spanier sollen sich nicht so haben, die verdienen sich doch dumm und dusselig daran. 

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Hahaaaaa - ich lach mich schlapp... 220,-€ AI incl. Flug (eine Woche)... da verdienen die sich richtig dumm und dusselig. 

    Mach die Augen auf - Spanien ist pleite!!!!

    Aber natürlich sind sie selbst schuld. Den Geldsegen werden sie mit Arenal nicht erhalten, wer will da investieren? Viel zu überteuerte Wohnungen im Ghetto. Und natürlich wird deshalb dort genauso weitergemacht - weil anderes Klientel dort nicht mehr urlauben will.

    Das ist nicht negativ, sondern eine Feststellung! Und wenn ich grad mal nicht mehr über habe als 200,- Euro - dann flieg ich nach Malle...

    Schade eigentlich... ich würde nämlich auch mehr bezahlen, sehe es aber nicht ein!

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1339845659000

    lingling:

    Aber sie tun es ja noch - überall sieht man Bauruinen und es geht weiter und weiter. Also, selber Schuld.

    ----------------------------------------

    Eine etwas eigenartige Argumentation (und eine gewisse Unwissenheit?). Seit vielen Jahren gibt es einen Baustopp für Hotels und toursitische Appartements (es dürfen nur neue Betten enstehen wenn die selbe Bettenzahl in einem alten Hotel abgerissen bzw. vom Markt genommen wird, und wenn die neuen Betten eine höhere Kategorie als die alten haben).

    Und warum sind die 'normalen Mallorquiner' (die echten Einheimischen) die mit den  Konsequenzen des Verhaltens der Touristen (inklusive der spanischen) leben mussen, "selber Schuld" an der Tatsache dass einige (die man mit den Fingern einer Hand zählen kann) einen finanziellen Nutzen aus diesem Verhalten ziehen?

    Ich glaube niemand - einschliessling "lingling" - wäre entzückt die angesprochene 'Show' rund um die Uhr im eigenen Hintergarten zu haben, aber man findet es gut wenn man daran im Hintergarten anderer teilnehmen kann und der Dreck dort zurückbleibt?

    Ich persönlich glaube dass hier Grenzen schon angebracht sind, denn genau das hier angesprochene Verhalten bringt all jenes mit sich was in verschiedenen Threads dieses Forums immer wieder angesprochen und verurteilt wird (Strassenverkäufer, Hütchenspieler, Prostitution, Diebstahl, Schlägereien und Krawallee, etc. etc.).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1340030548000

    Klärt mich doch bitte mal auf. Von wieviel Areal voller Sodom & Gomorrah sprechen wir hier? & wieviele Einheimische lebten schon immer dort? Welche Unterkunft wurde vor den 70er/80er gebaut, wo eine gewisse Entwicklung noch nicht abzusehen war?

    Vllt. motzen hier auch nur ein paar Immobilienspekulanten, die den Absprung nicht rechtzeitig schafften ...

    Sorry, dass hier kann man 1 zu 1 mit Nichtraucherdebatten ersetzen. Zuerst den Wirten gängeln, dass er das Rauchen verbieten muss & dann wundern, wenn er zusperrt weil niemand mehr kommt & konsumiert. Natürlich viel besser als sich gleich ein Nichtraucherlokal zu suchen.

    Jaja, die anderen Konzepte. Vllt. ein paar schicke Wolkenkratzer ala Benidorm, paar trockengelegte Hinterlande für Golfplätze, AI Clubs damit der Dorfwirt Dauersiesta halten kann? Cala Figuera entwickelt sich dank leerstehender Lokale (in der Hochsaison!) auch wieder zum beschaulichen Fischerdörfchen zurück.

    & die angesprochenen Kanaren sind auch ein tolles Beispiel. Da verdient stellenweise überhaupt niemand was, ausser die Hotelkette & Gegenden gehen den Bach runter.

    Bevor man was sein will, muss man was dafür tun. Qualitätstourismus wird nicht mit Strafen Einzug halten, sondern mit entsprechenden Unterkünften ... & nicht nur überzogenen Preisen.

    So werden weder die einen noch die anderen kommen. Na da werden die Immobilienbesitzer erst erfreut sein.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1340037392000

    @ oZiM

    Hast Du schon einmal an der Playa de Palma/Ballermann Deinen Urlaub verbracht?

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1340061641000

    Würd ich dann diese Fragen stellen? Habe doch schon im 1. Post gesagt, dass ich keine Ahnung davon habe & gerne Aufklärung hätte.

    Im Übrigen urlaubte ich noch nie dort, weil ich auf das nicht aus bin, was mich ev. erwarten würde & es auf Mallorca genug Alternativen gibt. ;)

    born 2 dive - forced 2 work
  • Tino76
    Dabei seit: 1267920000000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1342442284000

    Hallo zusammen,

    was ist denn jetzt genau aus dieser Geschichte geworden?

    Mir geht es nicht um das Eimersaufen,sondern um das Rauchverbot.Wird es strikt eingehalten bzw.wirklich streng kontrolliert und bestraft??

    Vielleicht kann sich ja jemand äußern,der in den letzten Wochen/Monaten vor Ort war.

    merci ;)

    2009 - Paguera, 2010 - Playa de Palma, 2011 - Playa de Palma, 21.9.2012-5.10.2012 Playa de Palma
  • Kossy
    Dabei seit: 1237248000000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1342451174000

    @Tino76

    Hallo,wir waren im Juni für zwei Wochen an der Playa

    und haben vom Rauchverbot am Strand nicht`s mitbekommen.

    Es wurde von niemandem kontrolliert!!!!

    Nehmt euch einen Aschenbecher mit, kippen im Sand ausdrücken

    und stecken lassen find ich nicht in Ordnung.Denkt an die Kinder!!

    Gruß Jutta
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!