• PalmaUrlauber2012
    Dabei seit: 1164240000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1343740275000

    Bei der Planung eines Urlaubs auf Mallorca in Palma sind wir auf ein Angebot von der „Firma“ Aijnoon über dailydeals.de gestoßen:

    „6 Nächte für 2 Personen im Appartement plus Segeltörn(Dauer: ca. 6 Stunden) für 2 Personen inkl. Softdrinks, Fleisch & Fisch vomGrill sowie Snacks für 289,00 € statt 947,00 €. Jeder Gast erhält eine Aijnoon Vip-Card, die den Eintritt in die VIP-Lounges der angesagtesten Clubs ermöglicht.“

    ..wer würde da nicht zuschlagen?! Also angerufen, nachfreiem Zeitraum gefragt, gebucht, Reservierungsbestätigung erhalten,angereist und auf einen entspannten und schönen Urlaub gefreut.

    17:30 Uhr Ankunft an der „Firmenzentrale“ in Palma. Geklingelt. Niemand da. Angerufen und die Antwort bekommen: „ Wir erwarten heute keine Anreise, aber bitte wartet doch eine halbe Stunde, dann komme ich vorbei“. Verschwitzt und schon leicht genervt haben wir uns in den Schatten verkrochen und auf die Ankunft eines Verantwortlichen gewartet.

    Eine halbe Stunde später tauchte dann Herr W. auf um uns mitzuteilen, dass kein Appartement frei sei, unsere Buchung irgendwie unter gegangen sei und er 2h bräuche, um eine Lösung zu finden. Wir sollten uns doch in einem Café solange die Zeit vertreiben. Die Vorfreude auf den Urlaub war mittlerweile im Keller. Nach 2h wurde uns mitgeteilt, dass in Palma nichts mehr frei sei und man uns nun mitten auf Mallorca in einem Romantikhotel auf einem Berg im „Nichts“ für zwei Nächte eingebucht habe, aber dass es dort so schön sei und man uns ja damit etwas Gutes tue. So langsam schlug die Enttäuschung nun in Wut um. Aber Diskussionen halfen bei Herrn W. nichts, da er stets betonte, dass er ja nicht „draufzahlen“ wolle und das jetzt eben so sei. Das Wort „Entschuldigung“ fiel inden Gesprächen erstaunlich wenig.

    Also Abfahrt in das sog. Romantikhotel. Die halbstündigeFahrt (glücklicherweise hatten wir einen Mietwagen) mitten ins Nichts auf einen Berg trug nicht gerade zur guten Laune bei. Das Hotel war „OK“, aber nicht das was wir wollten. Man konnte nur im Hotel essen (ziemlich teuer) da in derUmgebung einfach nichts war. Entfernung zum nächsten Strand mit dem Auto: ca. 25-30 Minuten.

    Nach zwei Nächten „auf dem Berg“ haben wir Herrn W.kontaktiert um zu erfahren, wann wir nun in unser „durchgestyltes“ Appartement könnten.Antwort: „ Das ist leider noch nicht frei“.

    Wie bitte?! Man weiß 1 ½ Tage vorher nicht ob das Appartement frei ist oder nicht?!

    Seriosität minus eins.

    Wir sollten noch einmal „auf dem Berg“ übernachten. Nach längerer Diskussion und drohenden Anwaltsschreiben unsererseits, konnte sich Herr W. durchringen uns eine Nacht in einem Club Hotel in Cala Millor (immernoch nicht das was wir wollten, aber immerhin in Strandreichweite) einzubuchen. Es hieß, wir sollten abends einfach dort einchecken, es sei bereits alles per Kreditkarte bezahlt - Mitnichten. An der Rezeptions teilte man uns freundlich mit, dass die Kreditkarte von Herrn W. nicht funktioniere und wir vor Ort bezahlen müssen. Das hätte Herr W. auch nach Rücksprache mit der Dame an der Rezeption so bestätigt (wir wurden nicht informiert).

    Was blieb uns also übrig...?!

    Seriosität minus zwei.

    Am nächsten Tag (man bemerke, dass die Hälfte unseres Urlaubsschon vorbei war) konnten wir endlich in unser Appartement (Herr W. ließ uns auch hier wieder warten). Die Lage war gut, mitten in Palma. Die Ausstattung war absolut ok, Luxus würden wir das jedoch nicht nennen & wenn wir den regulären Preis bezahlt hätten, hätten wir uns geärgert...

    Auf unsere Nachfrage nach dem, im Preis inbegriffenen, Segeltörn (hierauf mussten wir Herrn W. mehrmals ansprechen, von sich aus hat Herr W. dies nie erwähnt) wurde uns mitgeteilt, dass dieser nicht stattfindet. Statt dessen finde ein Barbecue in Cala Mayor statt. Mit dem Taxi für nur ca. 10 EUR zu erreichen. Aha.Danke.

    Seriosität minus drei.

    Herr W. hat sich bei Übergabe des Appartements für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und uns zugesichert, dass wir eineWoche kostenlosen Aufenthalt von ihm zu einem späteren Reisezeitraum erhalten würden.

    Beim Auschecken wusste er davon plötzlich nichts mehr und hat nur gesagt, wir könnten zum gleichen „dailydeal-Preis“ das Appartementnoch einmal buchen.

    Seriosität minus vier.

    Von der VIP Karte haben wir nie etwas gesehen.

    Seriosität minus fünf.

    Bei Abreise war das Klingelschild an der sog. Firmenzentrale in der Carrer de Miramar 2 in Palma entfernt. Ein Zeichen??????

    Auch wenn uns die Endreinigung erlassen & ein Parkplatz zur Verfügung gestellt wurde, bleibt summa summarum zu sagen, dass von einem Angebot von Aijnoon Abstand zu nehmen ist, wenn man einen entspannten Urlaub ohne Ausredenund Stress erleben will.

  • reiseheinzl
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 102
    geschrieben 1343746763000

    .....Seriösität.....bei 289,00 Euro zuschlagen......die Brüder Grimm

    feiern Auferstehung!

    Roger
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26195
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1343802802000

    @PalmaUrlauber:

    Klingt nach einem "aufregendem, nicht so gewolltem Urlaub".....Du solltest einen Reisetipp über diese Firma schreiben, damit sich zukünftige Urlauber informieren können bzw. gewarnt sind!!! Solche ein "Kundenservice" ist ein no-go und reine *******.....diesen Herrn W. hätt ich angezeigt wegen "Vertragsbruch".... ;)

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) November: Jamaika:) + Kuba:) Dezember: jamaika:) + Seychellen:)
  • strawberryhill
    Dabei seit: 1235606400000
    Beiträge: 2511
    geschrieben 1343806986000

    hab mal gegoogelt. Diesem Herrn Wxxxxxx würde ich mal die hölle heiss machen. Die Fa. gibts noch, hier falls du noch brauchst, die andere emailadr. der firma: registrant-phone:

    xxxxxxxxxx

    registrant-email: mw@performance-media-360.com , hat anscheinend noch so eine schwindlige werbefirma, auf deren HP nicht mal ein impressum verzeichnet ist!

    Auch noch unbedingt dailydeal.de anschreiben udn zwar den geschäftsführer, hier:

    DailyDeal GmbH  WEIL diese auf ihrer seite ein QUALITÄTSVERSPRECHEN abgegeben haben!!

    und somit nicht erfüllt wurde! Möglich, dass diese dir was rückerstatten oder was auch immer!

    Deutschland:

    Saarbrücker Str. 37a

    10405 Berlin

    Tel.: 030 - 577 00 700 (Mo-So 08:00 - 21:00 Uhr)

    Fax: 030 - 577 00 7555

    E-Mail: info@dailydeal.de

    Geschäftsführer: Graham Law, Matthew Scott Sucherman

     

     

    Zudem würde ich unbedingt RTL anschreiben "Wir retten ihren urlaub" oder Spiegel TV oder Stern TV!!! Unbedingt probieren! Die gesamten Kosten (Zeitversäumnis wg dauerenden Umzug, Cafe sitzen, warten, Taxikosten usw) würde ich geltend machen. Hast doch sicher eine Rechtschutz? Sonst zum Konsumentenschutz, Arbeiterkammer oder was es bei euch so gibt!!! Sicher ist das alles aufwändig, aber glaube mir, es rentiert sich!!!!

    Dieser Thread wäre im Reiserecht besser aufgehoben gewesen.

    ====

    Namen und private Telefonnummern entfernt !

    08.01.-22.01.2018 DomRep Juni 2018 Gardasee Aug. 2018 Ibiza Sep. 2018 Mallorca Januar 2019 Punta Cana
  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1343808845000

    @strawberryhill: Auch ein Herr W. hat Rechte, der/die TO hatte das schon richtig gemacht. Der Grat, auf dem du dich gerade befindest, ist sehr schmal!

    Wie würdest du es finden, wenn wir deinen vollen Namen ergooglen, hier einstellen inkl. der Handynummer (!). Auf so ne Idee muss man auch erst mal kommen. :?

  • strawberryhill
    Dabei seit: 1235606400000
    Beiträge: 2511
    geschrieben 1343809524000

    @carsten: warum? ich hab ja keine reise angeboten und die leute verarscht?!

    steht ja überall, wie der heisst mit diesen daten. Man muss vor solchen abzockern warnen, auch mit namen!

    08.01.-22.01.2018 DomRep Juni 2018 Gardasee Aug. 2018 Ibiza Sep. 2018 Mallorca Januar 2019 Punta Cana
  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28978
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1343809893000

    Nein, Du kannst hier eben nicht mit vollem Namen und mit einer Telefonnummer - welche auch noch privat ist - warnen.

    Ist es Dir passiert ? Hast Du Beweise ? Nein ! Also musst Du auch niemanden davor schützen, denn Du hast nichts in der Hand.

    Wenn Du schlau bist, machst Du dieses in Zukunft nicht mehr. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und auch Herr W. hat Persönlichkeitsrechte, die wir hier gerne schützen möchten und vor allen Dingen müssen ! Ansonsten kann das ganze nämlich ganz schön nach hinten losgegen, strawberryhill - und zwar für Dich und nicht für den TE.

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • tully
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1343975471000

    Ich habe leider auch gerade schlechte Erfahrung mit diesem Anbieter gemacht.

    Den Gutschein habe ich im Mai bestellt und parallel allerdings auch gleich die Buchung bei Aijnoon durchgeführt. Ich hätte den Gutschein nicht gekauft, hätte ich kein Appartment gehabt.

    Nun habe ich mehrere Wochen lang versucht, die Firma telefonisch zu erreichen, leider ohne Erfolg. Auch auf mehrere Emails gab es keine Reaktion. Dann war ich einen Morgen so penedrant und habe das Telefon immer durchklingeln lassen und immer wieder auf die Wahlwiederholung. Nach über einer Stunde ist dann auch endlich jemand total genervt ran gegangen. Leider wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, was mich so erwartet (ich war noch in voller Vorfreude auf meinen Urlaub). Am Telefon meinte der sehr gestresste undgenervte Herr W., dass seine Mitarbeiterin die Mail gerade bearbeitet und ich dann eine Info erhalte, wo das Appartment sei. Dies war für mich an der Stelle erst einmal OK, da ich etwas schriftliches erhalten sollte.

    3 Stunden später erhielt ich dann eine Email mit folgendem Inhalt:

    Sehr geehrte Frau T.,

    Nach eingehender Prüfung haben wir für ihren geplanten Reiseantritt kein freies Appartement mehr . Ein Mitarbeiter hat Ihnen ein Appartement telefonisch zugesichert das wir nicht mehr in der Vermietung haben.

    Es tut uns außerordentlich leid aber wir können Ihnen die Anreise 06.08 - 18.08 nicht bestätigen.

    Gerne bieten wir Ihnen einen Ausweichtemin an und übernehmen die Kosten für eine Umbuchung Ihrer Flüge oder andere Aufwendungen die im Zusammenhang mit dieser Buchung stehen.

    Bitte reichen sie diese schriftlich unter booking@aijnoon.com ein.

    Mit freundlichen Grüssen

    Reservierung

    Glaubt mir, das war kurz vor meiner Mittagspause und ich habe keine Bissen runter bekommen. Diese Meldung habe ich am 01.08.2012 erhalten, meine erste schrifltliche Anfrage war vom 23.07.2012, die Abreise sollte am 05.08.2012 sein. Natürlich hatte ich dann auch keinen am Telefon erreicht, ich hatte es direkt wieder versucht.

    Meine mitreisende Freundin und ich waren so sauer, dass wir vor Wut geweint haben. 

    Ich gehe nun auch davon aus, dasswir natürlich keine Kosten erstattet bekommen  (wenn ich das hier so lese). Ich habe das Unternehmen nun mit Fristsetzung gebeten, mir eine Rückmeldung zu geben, wie sie gedenken, die Kosten wieder gutzuschreiben und eine Wiedergutmachung zubekommen. Ich habe hier bereits angedroht, meinen Anwalt und die Presse einzuschalten, was ich auch vor habe.

    Jetzt habe ich den Flug umgebucht und vor allem ein Hotel gebucht, welches viel teurer ist und wir haben nun einen kürzeren Zeitraum.

    @PalmaUrlauber2012: vielleicht sollten wir uns zuammentun und an RTL schreiben? Vielleicht können wir Geld zurückbekommen. (Du auch die Kosten für den Gutschein)

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26195
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1344058722000

    Macht das doch - sonst fallen noch meherere Urlauber auf diesen Nepp herein!!!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) November: Jamaika:) + Kuba:) Dezember: jamaika:) + Seychellen:)
  • dhomrighausen
    Dabei seit: 1289260800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1344331558000

    VORSICHT HÄNDE WEG von AIJNOON, eine absolute Betrüger Firma. Auch wir haben über Daily Deal gebucht. Auch wir mußen in der Hitze fast 2 Stunden in einem Kaffee warten bis dann endlich ein Appartment frei war obwohl wir erst um 13 Uhr am Treffpunkt waren und ein check in ab 11 Uhr zugesichert war. Das Luxusappartment entpuppte sich als ein ganz normales Appartment. Noch nicht mal ein TV war vorhanden !!. Wasserkocher kaputt, morgens Kaffeekochen unmöglich. In den angeblich ausgestatteten Appartments. Bei Abreise nochmal für 4 Tage 240 Euro für Nebenkosten abkassiert. 60 Euro Endreinigung und 15 Euro pro Tag für eine Klimaanlage !!! Auf eine versprochene Rückerstattung wegen nicht eingehaltener Vertragsbedinungen warte ich noch heute. Vielleicht sollte wir uns einfach mit ein paar Leuten zusammen tun und etwas gegen diesen Herrn xxxxx unternehmen. Also bitte wer Interesse hat bitte melden ich finde man sollte diesen Leuten das Handwerk legen.

    meine email xxxxxxx

    ===========

    Name aufgrund von Persönlichkeitsrechten entfernt !

    +

    Mailadresse zu Deinem eigenen Schutz entfernt - Dein Spamfilter wird es Dir danken. Die Veröffentlichung einer Email-Adresse führt dazu, dass das besagte Konto in den nächsten 6 Monaten zugespammt wird, da die Spider der Spammer gerne über hochfrequentierte Foren laufen und man leider nichts dagegen unternehmen kann.

    Kontakt zu anderen Usern kann in unserem Reiseforum auch per privater Nachricht aufgenommen werden, ohne daß die Email - Adresse bekannt wird.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!