• Cornelia198
    Dabei seit: 1215734400000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1371761304000

    Die Matratze des Bettes in meinem Bungi war jedenfalls nicht weich und nicht durchgelegen. Ich war ganz zufrieden, aber ich lege auch Wert auf ziemlich feste Matratzen. Weiß nicht, wie das bei dir ist.

  • steffi0880
    Dabei seit: 1334966400000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1371795704000

    Ich muss doch nochmal genauer nachfragen. Mit dem Riff auf Velidhu. 

    Da gibt es nur den einen Schnorcheleinstieg. Ansonsten kommt man gar nicht über die Korallen drüber? Kann ich problemlos einmal um die Insel schnorcheln? Drängen sich da die Leute an der einen Stelle, , weil es ja nur den einen Einstieg gibt? 

    Bitte um Hilfe, danke

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1728
    geschrieben 1371804479000

    hier auch nochmal ich...

    zu bestimmten zeiten ist schon etwas Schnorchelverkehr an der Einstiegststelle, aber das ist nicht so wild. Die meisten fahren eh raus zum tauchen. manchmal bist du ganz alleine draussen.

    Um die Insel rum schnorcheln geht nicht, da du sonst durch die Lagune mit den Wasserfliegerlandeplatz schwimmen müsstest.

    uwe hat doch schon geschrieben, dass man auf der anderen Seiteder insel, z.B. bei den  WB undoder  hinter den Wellenbrechern schorcheln kann. also hast du schon mind. 3 Einstiege zum Schnorcheln, aber eben nur einem zum Hausriff.

    Gruß Sylke

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • Cornelia198
    Dabei seit: 1215734400000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1371824306000

    Man kommt schon über das Riff, aber am ehesten bei Flut. Man sollte dabei allerdings sehr vorsichtig sein, den Bauch einziehen und den Flossenschlag flach halten!

    An den Wellenbrechern kann man auch gut schnorcheln, da gibt es schöne Korallenstöcke, die Wellenbrecher selber sind unter Wasser schön bewachsen und bewohnt, es gibt in einem von ihnen sogar eine Muräne.

    Du wirst schon sehen, vor Ort stellt sich das gleich nochmal ganz anders dar, die Wege auf der Insel sind kurz, und du kannst entweder vom Steg oder vom Strand aus losschnorcheln, da ist dann die Schneise der Durchgang zum Außenriff. Wenn du vom Steg aus reinsteigst, bist du direkt an der Kante des Außenriffs.

  • steffi0880
    Dabei seit: 1334966400000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1372189012000

    Hallo,

    ich wollte mich nur nochmal bei allen, die mir mit ihrem Rat zur Seite gestanden haben bedanken! 

    Ihr habt mir sehr mit der Entscheidung geholfen!  :kuesse:

    Wir haben jetzt Velidhu gebucht! Ich freue mich schon sehr darauf! Jetzt heisst es warten und träumen....L.G. Steffi

  • jackpot 777
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 1176
    geschrieben 1372231500000

    @ Cornelia 198

    Was mich doch sehr überrascht ist deine Anmerkung, dass man an den Wellenbrechern gut schnorcheln kann . Das ist schon richtig. Aber richtig schön ist das nicht die Fische an den Drahtnetzen zu beobachten.

    Hinter den Wellenbrechern am Innenriff warst du offenbar nicht, oder? Zumindest erwähnst du es nicht.

    Das Schnorcheln dort am Innenriff ist das wahre Highlight auf velidhu. Die Korallen sind einfach traumhaft und es gibt mehr Fische als am eigentlichen Riff.

    Nur wenige Gäste wissen das. Icg glaube uweder1 hat es auch einmal angemerktOffenbar ist es für  viele zu weit vom Strand entfernt und man traut sich nicht richtig. An den meisten Stellen kann man am Innenriff auf den Sandbänken sogar stehen. Ein echter Geheimtipp. Viel Spass.

    Oktober 16.-31.10 Las Vegas Luxor-GC-MV-Page-Bryce-LV Bellagio Seychellen 23.3-8.4. La Digue-Mahe-Silhouette
  • Cornelia198
    Dabei seit: 1215734400000
    Beiträge: 182
    geschrieben 1372279389000

    Oha, da habe ich mich offenbar falsch ausgedrückt! Mit Wellenbrechern meinte ich die Buhnen, also diese diagonal angeordneten Huckel rechts von den Wasserbungis, nicht etwa die Dinger, die vom Strand aus ins Meer reinragen.

    Was das Riff hinter den Buhnen angeht, da bin ich mal gewesen, aber wahrscheinlich bin ich nicht weit genug gekommen. Irgendwie hatte ich da keine vernünftige Orientierung, da bin ich wieder zurückgeschnorchelt. Ohne Maske und Flossen würde ich mich da aber gar nicht bewegen, man braucht immer den Blick nach unten, sonst kann man sich ganz schnell böse wehtun an scharfen Korallenkanten.

  • jackpot 777
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 1176
    geschrieben 1372283929000

    @ Cornelia

    Die Buhnen am Strand waren natürlich nicht gemeint. Außer vielen Krebsen ist da nichts zu sehen.

    Wieso sollte man am Innenriff ohne Maske und Flossen schnorcheln? Verstehe ich nicht...

    Bei Ebbe schnorchelt man am Innenriff entlang, bei Flut kann man etwas tieser vordringen, einfach traumhaft.. ;)

    Oktober 16.-31.10 Las Vegas Luxor-GC-MV-Page-Bryce-LV Bellagio Seychellen 23.3-8.4. La Digue-Mahe-Silhouette
  • steffi0880
    Dabei seit: 1334966400000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1372336315000

    Wie ist denn das mit den Mosquitos? Gibt es an den Fenstern des Bungalows denn Fliegengitter? Hat das Bett ein Mosquitonetz oder gibt es die Möglichkeit,  ein mitgebrachtes über dem Bett anzubringen? 

    2.Wie ist es da am Abend?  Brauche ich denn keine Weste oder lange Hose zur Sicherheit einzupacken? 

    L.G. Steffi

  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2415
    geschrieben 1372338865000

    An den Fenstern gibt es keine Fliegengitter, ein Moskitonetz gibt es auch nicht.

    Ein eigenes befestigen wird schwierig, da die Bungis recht hoch sind.

    Ob Du für abends was brauchst musst Du selbst wissen wie leicht Du fröstelst. Ich hatte bisher auf den Malediven ausser den Reiseklamotten nix langes dabei.  :D

    Ich esse Schokolade nur an Tagen, die mit einem „G“ enden – und mittwochs.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!