Suche schöne Insel leicht zu beschnorcheln ähnlich wie Komandoo

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1745
    geschrieben 1455813993000

    Die Preise für September sind ja verfügbar, als sollte es generell möglicgh sein, sich selbst schon mal vorab einige in Frage kommende Inseln rauszufiltern, zumindest was das Budget betrifft. Dann zu lesen, wie weit das HR entfernt ist, sollte man auch schaffen. Mit den Erkenntnissen dann hier nach Für und Widers zu fragen. 

    Ich bin generell gerne für Hinweise an user, die sich unschlüssig sind, aber etwas Mittun ist doch unabdingbar.  

    Vielleicht war ja gerade die Wellenbrecher und die Insel nebenan eine Art Schnorchel-Sicherheitsfaktor?  

    @Compti65, schnorchelst du an der Riffkante oder eher innerhalb des Korallengürtels?  

    Wie seid ihr denn voriges Jahr auf Komandoo gekommen? Da muss es doch auch Kriterien gegeben haben?

    Lg Aida3

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1455814490000

    Tatsache, September (dann passen ja die genannten), hab ich überlesen. Geh mich gleich eine Runde schämen.

    Und ich habe gefragt, was man sich von einer anderen Insel erwartet! Was gibts daran nicht zu verstehen? Der TO muss mir ja auch nicht antworten, kann mit seinem Geld ja anstellen was er will. Wollt nur zielgerichteter helfen. Allerdings find ichs leicht strange, wenn manche angexxxt sind, wenn man Alternativen kommentiert und einfach mögliche Störfaktoren einbringt. Dachte ich wär hier in einem Forum. Wenn manche aus einem emotionslosen Post quasi "Honk, was schlägst du denn für einen Mist vor" oder sich in ihrer Lieblibgsinsel gekränkt fühlen, dann kann ich leider auch ned helfen.

    born 2 dive - forced 2 work
  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1745
    geschrieben 1455815845000

    @oZIM,

    was ist denn nun der Störfaktor bei Athuruga?  Habs irgendwie nicht rausgelesen?

    Meiner wäre, keine so schöne Flora. Aber das müsste die Fragestellerin für sich entscheiden. Ihr war ja die Beschnorchelbarkeit wichtiger, sonst hätte sie nach einer gleichgrünen Insel gefragt..  ;)

    Man liest auch öfter hier im Forum, dass nach einer gleichwertigen Insel gesucht wird nach einem gelungenen Urlaub (nicht nur in diesem Thread).

    Das wird innerhalb des Budgets immer schwer zu realisieren sein, oder man stockt auf, macht Abstriche oder legt andere Schwerpunkte. Dessen sollte man sich sowieso bewusst sein.

    Ich bin mit dieser Einstellung  immer gut gefahren, nie was "Gleiches" zu erwarten. Sollte es so werden oder gar besser, toll.

    Angaga z.b. als Alternative zu benennen, würde ich nur unter Nennung der kulinarischen Einbußen tun.. Das Flair schätze ich etwas höher ein (wir erinnern uns an die Wellenbrecher und Nachbarinsel ) 

    Bei Helengeli wär ich nicht  sicher wegen dem Schnorcheln, man liest öfter was von nicht so einfach.. liegt ja auch am Aussenrand an tiefen Kanälen. 

    Also ohne erneutes Zutun von Compti kommen wir also nicht viel weiter. 

    LG Aida3

    **** Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus) **** 09/2018 - Rom, die ewige Stadt --- 10/2018 - Amari Havodda Malediven --- 03/2019 Luang Prabang/Laos, Koh Yao Yai/Thailand ---
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1455879185000

    Ich sehe, du verstehst. :D   So kann man schreiben.

    Angaga und Helengeli triffst du den Nagel genau auf den Kopf. Der Kandu von Helengeli ist ja bekannt für seine Strömung und die damit verbundenen Drift Dives.

    Sowas KANN also eine mögliche Alternative sein, aber sicher keine unumschränkte, die ich einfach mal so dem TO hinstelle.

    Athuruga kurze Zusammenfassung meiner Punkte:

    Ausstattung der Beachbungalows

    Location des Duschkopfs (genau in der Falllinie des Daches)

    zum Teil das Essen, speziell im Beachrestaurant. Und nein, einzig gute Pizza, Pasta und die Fleisch- bzw. Fischfetzen vom Grill sind nicht das was ich mir persönlich bei dem aufgerufenen Preis erwarte.

    verwendete Alkoholika bei den Cocktails nie eine Marke, dazu billigster Saft das dem Packerl

    Preispolitik der Tauchbasis

    die Spahütte

    die Terrasse der Wasservillen ist eine Fehlkonstruktion

    der Luster verrostet, der Windfang immer dreckig vom Salz, die weissen Vorhänge und die "Garage" vom Windfangplastik zerfetzt

    das Frühstück auf der Terrasse nett, aber immer kalt

    kaum Buschwerk welches Privatsphäre schafft

    zum Teil das Publikum

    aus den Bewertungen:

    temporär Ungeziefer

    Publikum

    Strandsituation

    zerlumptes Tischservice

    Freundlichkeit

    Bevorzugung Reisender eines bestimmten Veranstalters

    born 2 dive - forced 2 work
  • claudia68
    Dabei seit: 1090800000000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1456059056000

    ich kann oZIM in allen Punkten bei Athuruga zustimmen, wir hatten noch ein paar mehhr :/

    Auch hatte ich noch nie so eine starke  Strömung am Hausriff, was mich sehr verwundert hat da die Insel im Atoll liegt und nicht am rand wo man eher davon ausgehen kann.

    LG claudia68

  • Der mit dem Manta tanzt
    Dabei seit: 1390694400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1456061769000

    Strömung immer abhänging von mehreren Faktoren (Mondphase!)

    Ausserdem hängt an jeder gescheiten! Tauchbude ein Tidenkalender aus, und ein bisserl sollte man schon Vergleiche ziehen können und nicht aufs Blaue raus!

    Der Hammer is aber immer noch die "Location" vom Duschkopf... :laughing:

    PS: Zu Helengeli... schnorchelt mal da zu SW - Monsun am Hausriff (Richtung Kanalkante zu Helengeli Thila), und der letzte Stopp sind die Lakkadiven, zumindest bei Unwissenden....

    Kein Wunder, wenn zu der Zeit viel gesperrt is am Hausriff!

    Viele sollte hier erstmal ihre Hausaufgaben machen, was die Malediven betrifft...

    Gruß, Manta

  • claudia68
    Dabei seit: 1090800000000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1456064759000

    Hi Manta,

    ich kann vergleichen, fliegen seit 25 Jahren aund kennen einige Insel. Deshalb auch mein verwundern, von Strömung bei Athuruga hatte ICH bisher nicht gelesen oder gehört und ich informiere mich grründlich, mache also meine Hausaufgaben (generell für jedes Land) . Die Strömung war (mehrmals) links vom Jetty so stark dass ich drauf und dran war mich zurücktreiben zu lassen da ich keinen Flossenschlag mehr vorwärts kam, zudem war die Strömung auch noch schlagartig sehr kalt. Ich schnorchel sehr viel, teilweise 2-3 Std. am Stück kenne mich also schon ein bischen aus, aber das war schon heftig und hatte ich so noch nie, egal auf bei welcher Insel.

    LG claudia68

  • Der mit dem Manta tanzt
    Dabei seit: 1390694400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1456066979000

    Gerade an einem Hausriff: warum schnorchelst du nicht mit der Strömung, sondern dagegen und am nächsten Ausstieg raus???

    Einfacher kanns eigentlich nicht sein, gerade bei nem so einfachem Hausriff wie dem von Athu...

  • Compti65
    Dabei seit: 1198368000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1456125872000

    Hall Ihr !!

    tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde. Erstmal schon vielen Dank für die ganzen Einträge und Infos. Muss ich nochmal in Ruhe durchlesen, bin etwas knapp in meiner Zeit momentan.

    Aber nur zur Info: Kritikpunkte an Komandoo hatte ich absolut k e i n e. Es war der absolute Traum !!!! Und es war mein erster Malediven-Urlaub. Sicher ist es dann schwer eine geeignete Alternative zu finden.

    Gern würde ich auch wieder nach Komandoo. Die Sache ist nur die, ich würde diesmal gerne 2 Wochen fliegen, auf Komandoo war ich nur 8 Tage zu meinem 50. Geburstag, ein Spontanurlaub.

    Zwei Wochen Komandoo übersteigen dann doch etwas unser Buget, auch wenn ich liebend gerne dort wieder hinfahren möchte. Ich schätze da bin ich aber mindestens mit EUR 3.700,-- dabei. Es sollte aber insgesamt nicht über EUR 3.200 liegen.

    Auf Komandoo war alles perfekt und der Blick auf die Einheimischeninsel war absolut ok und ich fand das mit dem Schnorcheln dort auch für mich völlig in Ordnung, es war nicht weit ab vom Strand und mit Schwimmwest für mich einfach super.

    So und nun muss ich mir erstmal die Einträge nochmal in Ruhe zu Ende durchlesen.

    Gruss Compti

  • Compti65
    Dabei seit: 1198368000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1456126247000

    Achso noch einmal zum Schnorcheln ....

    Auf Komandoo habe ich es mich nicht getraut von einem Schnorcheleinstieg zum nächsten mich treiben zu lassen. Auch da kommt meine Angst eher durch irgendwie abgetrieben zu werden oder in der Mitte der Strecke irgendwie Atemnot etc (ähnlich Platzangst) zu bekommen aber das ist hier ein anderes Thema ;)

    Ich schnorchelne dann lieber quasi mehr oder weniger an einer Stelle oder habe mich beim Einstieg/Flagge mehr oder weniger aufgehalten (+/- 15 Meter zur jeder Seite).

    Bin doch wirklich eher der Angsthase, hatte ich ja geschrieben.

    Deswegen "mit Strömung treiben lassen" ...... eher nicht :(

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!