• Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1240156041000

    @Caro_und_Chris sagte:

    Und AI lohnt sich eigentlich in jedem Fall. Wenn man bedenkt, daß man für ne Cola 5USD zahlt... Wir hatten die Getränke locker über AI wieder drin.

    auf meeru evtl., aber auf welchen inseln wart ihr denn noch, wo es sich rentiert?

    und auf anderen inseln kostet ne cola oft nur 2$, die flasche wasser 3-3,50€.

  • Caro_und_Chris
    Dabei seit: 1223856000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1240297948000

    Dafür muss ich aber nicht mit dem Taschenrechner in den Urlaub fahren um zu rechnen ob jetzt der Drink noch im Budget liegt oder nicht...

    Ist doch wesentlich entspannter mit AI. Meinte das nicht nur auf den Preis bezogen.

    Außerdem hat man ja auch oft noch andere Sachen wie Ausflüge oder so bei AI mit drin.

  • Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1240302947000

    beim guten dollarkurs letzten juni hätten wir jeden tag über 100$ verbraten müssen, damit sich AI rentiert. ich glaube, da wäre ich eher etwas verkrampft gewesen, weil ich so viele cocktails gar nicht hätte trinken können.

    mal ehrlich: wenn man wie ich übers büfett herfällt und desserts ohne ende futtert, kriegt man später kaum noch süße drinks rein. irgendwann geht sowieso nur noch wasser.

    wir haben uns echt alles gegönnt!

    wir haben jeden abend wein getrunken. aber bei 2$ fürs glas kommt da keine große rechnung zusammen.

  • hugoonline
    Dabei seit: 1178150400000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1240387354000

    @Clarki8:

    Es kommt hier eindeutig auf die Insel an.

    Auf Meeru kostet ein Glas Wein 6,- $, ein Bier (0,3 l) 5,50,- bzw. 6,- $, ein Wasser (0,5 l) 3,- $, ein Longdrink 7,- $, Fanta, Cola, Saft (0,33 l) 5,- $.

    Wenn ich mir hier was gönne und nicht permanent rechnen will, ob mich am Ende des Urlaubs an der Rezeption der Schlag trifft, wenn ich meine Rechnung bekomme, finde ich AI als angebracht. Denn 4 - 5 Flaschen Wasser am Tag, eine Tasse Kaffe (3,50,- $), 2 - 3 Bier oder zwei Wein und einen Longdrink am Abend, halte ich für den normalen Tagesbedarf, ohne als Säufer durchzugehen. Schließlich ist man ja im Urlaub.

    Zudem sind noch zwei Ausflüge inclusive und man kann sich Wasserflaschen mit in den Bungalow nehmen.

    Aber das kann sich jeder für seine Insel selbst errechnen und machen, wie er es möchte.

  • Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1240389783000

    wie du in meinen vorangegangen beiträgen lesen kannst, sag ich ja, dass es auf die insel ankommt, ob sich das rentiert.

    nur leider gibt es immer wieder leute, die grundsätzlich für AI sprechen, ohne vergleiche gemacht zu haben und es ist nun mal so, dass wir OHNE AI jedes mal mehrere hundert € gespart haben.

  • sharkproject
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 268
    geschrieben 1240829800000

    geb ich clarki8 uneingeschränkt recht !

    z.Bsp ist Fihalhohi (Süd-Male) so eine Insel, wo man absolut kein AI vermißt. Hatte letzes Jahr im juni dort 2 Wo. VP für 1300 Euro und eine Getränkerechnung über 160 $ (120 Euro damals)

    Mir hats dort 2x gut gefallen aber im Standardbungi . Die Deluxe sind teilweise in 1 stöckigen Gebäuden was mir persönlich gar nicht zusagt . Ist der einzigste Minuspunkt auf Fiha .

    Schönes Hausriff und deutsche Tauchbasis gibts auch noch.

    Wetter war im Juni o.k., 1. Woche Sonne 2. Woche: 3 Tage Dauerregen mit Sturm und Rest stark bewölkt !

    LG Sharky

  • Bäumelchen
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 3606
    geschrieben 1240857826000

    ist doch alles nicht so schwer ;)

    Die Frage müsste lauten, was kostet auf Insel XYZ eine Cola, ein Bier, Wein, Cocktail, Snack

    und nicht , ob sich AI für den Fragenden "lohnt". Das kann der sich ohnehin nur selber beantworten, weil nur er seine Trink-und Essgewohnheiten kennt.

    Und bei aller Rechnerei lieber das ein oder andere Leckerli mehr einrechnen, denn auf den Males ergeben sich manchmal so komische Abende, an denen einfach alles stimmt und man dem einen oder anderen Cocktail willenlos gegenübersteht. Dann wird mal ein Ründchen ausgegeben, irgendwann ist man nochmals dran, schlimmstenfalls ist ein Ire im geselligen Kreis :laughing:

    Auch nicht zu vergessen, dass man möglicherweise Lust auf ein Candle-Light-Dinner bekommt, Langusten sind teuer.

    Also einfach grob überschlagen, was man erfahrungsgemäss konsumiert, einen Puffer oben drauf, damit man den Urlaub ohne Taschenrechner geniessen kann, und dann vergleichen, ob AI-Aufschlag passen würde oder halt nicht.

    Grüsse

    Heiko

    Foren-Signaturen sind langweilig, oder sie werden gelöscht. Also hab ich keine, ausser dieser, die ist langweilig und wird wohl nicht gelöscht.
  • EvaW
    Dabei seit: 1171929600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1241269521000

    Wir kommen frisch von Embudu zurück und ich muss sagen, bei uns hätte sich AI gar nicht gelohnt. Wir haben uns vorher hier erkundigt und es grob ausgerechnet (wie Bäumelchen schon sagt) Mit AI für 14 Tage wäre es pro Nase ca. 230 € (zusammen 460 €) mehr gewesen. Ich muss sagen wir haben nicht wirklich darauf geachtet was wir getrunken haben, wenn uns nach nem Cocktail war, dann haben wir es uns gegönnt. Jeden Tag 2 Flaschen Wasser (1,5 l) und paar Radler waren auch drin (und das nicht gerade wenig, grins) Wir haben gerade 190 Dollar bezahlt (zusammen)!!!Embudu ist aber auch für die guten Preise bekannt, deshalb wußten wir das schon vorher. Oft ist auch bei AI z. B. nicht jeder Cocktail drin enthalten, sondern nur der Tagescocktail.

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1241292368000

    Und wie war Embudu sonst (außer günstig :laughing: )?

  • EvaW
    Dabei seit: 1171929600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1241353012000

    einfach nur toll...es ist wie schon hier mehrmals erwähnt eine sehr einfache Insel, Bungis sehr abgewohnt und alt (wie SIV) ABER sehr sauber (super Roomboy) Das tollste war natürlich das Hausriff, wo man jederzeit losschnorcheln konnte und wirklich alles gesehen hat. Wenn man es geschafft hat (wir leider nicht) konnte man einmal um die Insel schnorcheln ;) Essen sehr lecker, überall freundliche Menschen, super grüne Insel, Barfußfeeling überall, viele kleine Buchten, wo man es sich zwischendurch gemütlich machen kann...Kann nur positives erzählen (ok außer die tausenden Mückenstiche die ich hatte, war wohl besonders beliebt bei den Viechern) :? Sonst einfach nur schön...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!