• Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1653
    geschrieben 1455820020000

    ne, raeman, da reden wir aneinander vorbei.

    Ich meinte nicht, dass die Insel/Resort NUR über einen Veranstalter zu buchen ist, sondern die insel/Resort nur übrer EINEN Veranstalter zu buchen ist, also nicht die breite Palette an Veranstaltern. Da ihr aber Sri Lanka z.b. nicht an TUi oder MWR gebunden seid (noch nicht oder auch gar nicht) wär ja das bei der Inselwahl jetzt egal. 

    Aber trotzdem, wenn ihr Malediven macht, wäre über Veranstalterbuchung besser, da da das Transferproblem abgehakt ist. Bei Inselbuchung direkt müsst ihr zumindest übers Hotel anfragen, wie der Transfer geregelt wird. Vielleicht wird es vom Hotel mit angeboten, ihr müsst euch aber definitiv darum kümmern, bzw. das abstimmen, denn automatisch ist es das nicht. Beim RV "Eigene Anreise" ist es automatisch mit drin. 

    LG Aida3

    -- Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus)
  • verenamoon
    Dabei seit: 1408579200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1466954935000

    Hallo Zusammen,

    ich darf mich mal diesem Thread anschließen, da wir etwas ähnliches suchen :)

    Und zwar solls für uns auch kommendes Jahr auf die Malediven gehen und zwar als "Erholung/Badeverlängerung" nach Sri Lanka.

    Zeitraum ist angedacht zwischen Jänner und März, hier sind wir noch ganz flexibel (ist aber preislich glaub ich ähnlich).

    Dauer: wie auch bei meinem Threadvorgänger eher kürzer - 5 Nächte bis 1 Woche. Und ja, das genügt uns als Zeitraum!

    Daher wäre unsere Vermutung, dass wir wohl eher besser beraten sind mit einer Insel, die nahe von Male ist, einfach aufgrund von Transferkosten (die ja per Wasserflugzeug schonmal 500€ ausmachen können). Was meint Ihr?

    Gibt es schöne Inseln/Hotels im nahen Bereich?

    Verpflegung: All Inclusive. Einfach daher, weil wir wirklich sehr viel trinken! Also, unter Tags natürlich alkoholfrei (aber davon mehrere Liter!). Abends gerne auch guten(?) Wein zum Essen und nachher Cocktails

    Unterkunft: ist für uns ein Strandbungalow glauben wir die richtige Wahl. ein Wasserbungalow muss es nicht sein (da meist teurer und wir gern im Meer baden wollen, und um die Wasserbungis ists ja meist ganz seicht), aber ein Einzelbungalow (mit Abstand zu den nächsten) sollte es schon sein. Also schon Privatsphäre

    Aktivitäten: auf jeden Fall wollen wir schnorcheln (ein schönes Hausriff wär daher wirklich toll!) und wir planen diesen Sommer noch einen Tauchkurs zu machen, also auch das haben wir dann vor

    Luxus? Ja, bitte! :) Es ist unsere Hochzeitsreise und wir werden Sri Lanka individuell bereisen (also im Sparmodus :)) und uns es dafür auf den Malediven dann richtig gut gehen lassen. Das Service sollte also gut sein, ebenso wie Essen & Trinken (gern eine Art Premium AI). Natürlich ist auch ein schönes Zimmer nicht verkehrt, auch wenn es jetzt kein 2 Stöckiger 500m2 Bungalow sein muss :)

    Budget: hätten wir jetzt mal mit MAX. € 500/Person/Nacht/AI angesetzt (ich hoff, ich ernte da jetzt mit meinen Vorstellungen keine Lacher :)); Transfer sollte eben für die kurze Dauer nicht allzu teuer sein

    Sonstiges: da Hochzeitsreise wäre uns ein Hotel recht, wo keine/wenige Kinder sind. Also zumindest nichts mit super-Family Angeboten oder Spezial Kinderclub oder sowas :)

    Ich bedanke mich schon jetzt viiiielmals für Eure Hilfe!!!

    Glg,  Verena

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1466961804000

    Das sind doch schonmal konkrete Vorgaben :) Mit dem Budget sollte sich etwas gescheites finden lassen. Der Gedanke mit dem Speedboot-Transfer ist nicht verkehrt, aber der Wasserflugzeug-Transfer zu einer entfernten Insel ist auch schon ein ganz eigenes Erlebnis und im eurem Fall vermutlich eher noch eine Bereicherung des Urlaubsplans, würde ich daher nicht generell ausschließen.

    Ein umfangreiches AI und Einzelbungalows sowie ein beschnorchelbares Hausriff bieten z. B. Lily Beach und Moofushi. Als adults only Inseln wären Komandoo und Veligandu denkbar. Schaut euch auch mal Vakarufahli an. Sehr reizvoll finde ich auch weiterhin Drift Thelu Veliga (sehr klein, sehr schick), hatte die Insel im letzten November gebucht, wurde aber nicht rechtzeitig eröffnet, daher Umbuchung auf Bodu Hithi. Nur das Hausriff auf Drift lässt zu wünschen übrig, würde aber ansonsten euren Vorgaben entsprechen.

  • Aida3
    Dabei seit: 1150934400000
    Beiträge: 1653
    geschrieben 1467014569000

    hallo,

    prinzipiell gute Entscheidung, nach den Erlebnissen Sri Lanka paar Tage auf die Malediven zu gehen. Auch über die Dauer ist trefflich zu streiten. 5 Nä ist aber durchaus ok. Dafür würde ich sogar einen kurzen Wasserflugtransfer ins Auge fassen, so ins Ari oder Baa-Atoll rüber. Immer noch besser (bzw. wie Dani so schön schreibt "eindrucksvoller")  als 1h Speedboot.

    Aber selbst wenn,  im Nord Male und Südmale ist es für eure Wünsche gar nicht so passend.

    Ausser evtl. Angsana Ihuru, welche durchaus in Frage kommt, da auch AI angeboten wird. Könnte preislich grade so hinkommen. Banyan Tree daneben zu teuer, Baros kein Ai, Anantaras im Südmale auch kein Ai, HR auch nicht vor der Tür. Velassaru zu dicht an Male und Hausriff - eher nicht vorhanden. Andere Inseln dann eher einfacher  /Embudu, Biyadhoo, Makunudu)

    Also bleibt dann  noch Ari  oder Baa -Atoll. Dass sollte auch mit dem Preis noch ausgehen. 

    Das Budget wird für Constance Moofushi nicht ausreichen. Bei Lily Beach evtl. aber hier eben Vorsicht_ ist halt Familien-Insel und soviel wie ich gelesen habe, Beachvilla keine Einzelvillen, sondern doppelte. 

    Mein Tipp wäre neben den schon genannten Veligandu, Vakarufalhi und Komandoo zusätzlich noch Gangehi  oder Thudufushi (und eben wie oben genannt Angsana Ihuru). Sind jetzt nicht alle zu luxuriös, aber wenigstens noch mit etwas Maledivenflair. Die richtig luxuriösen Inseln haben dann auch meist kein Ai.. 

    LG Aida3

    -- Wenn die See ruhig ist, kann jedermann das Steuerrad halten. (Pubilius Syrus)
  • verenamoon
    Dabei seit: 1408579200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1467042612000

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für die raschen und ausführlichen Tipps!

    Da werde ich mich gleich mal dranmachen. Hab selbst gestern auch noch einige Kataloge gewälzt :)

    Transfer mit Wasserflugzeug hätten wir an sich wegen der Kosten mal außen vor gelassen, aber wenn "in der Nähe" (Bootstransfer) wirklich keine empfehlenswerte Hotels dabei sind, werden wir da auch nochmal nachgrübeln, ob wir das ins Budget noch irgendwie reinbringen!

    Eine ganz generelle Frage (die leider für uns wahrscheinlich) eh nicht drin sein wird: was sind denn die wirklich Top-Resorts auf den Malediven und wie viel müsste man dafür pro Nacht hinblättern?

    Ich finde ja €500/Nacht an sich jetzt schon nicht ohne (wenn ich das z.b. mit den Preisen der Topklasse Hotels in Österreich vergleich) *gg*

    Glg, Verena

  • daniaufreisen
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 953
    Zielexperte/in für: Malediven
    geschrieben 1467107901000

    Die Grenzen nach oben sind offen, da bist du locker auch mal bei 1000 Euro/Nacht und mehr (Cheval Blanc, Velaa Private Island...). Allerdings bieten diese high-high-class Resorts kein AI an...

    Thudufushi würde ich streichen, da wenig einzelstehende Villen und dadurch eingeschränkte Honeymoon-Privatssphäre.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!