• Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1273677047000

    danke trixi!

    mir geht's nur darum, wie man madoogali im vergleich zu anderen inseln einordnen kann. und von den von mir besuchten inseln warst du sonst nur auf reethi und angaga (und villivaru ;) ).

    das mit den büschen vor den bungis ist mir bei madoogali schon aufgefallen. gefällt mir nicht so gut, aber hauptsache man hat schatten.

    da wir meist im juni fliegen, habe ich die preise für juni verglichen und da lwar madoogali nachdem die kataloge rauskamen sogar ein paar € teurer als angaga und reethi.

  • MKA*
    Dabei seit: 1253491200000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1276278711000

    Wir wollen im Mai 2011 mit unserer Tochter nach Madoogali. Gab es dort zu Deiner Zeit auch Familien mit Kindern? Und ist Madoogali eine Barfussinsel?

    Danke für die Infos!

  • noracora
    Dabei seit: 1237075200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1276285663000

    Hallo, wir sind am Montag von Madoogali zurück gekommen. Es hatte dort 2 Kinder welche zum Staff gehören- ein kleines Baby und einen ca. 18 Monate altes Mädchen. Ansonsten gab es keine Kinder aber die Insel war auch nicht ausgebucht.

    Es ist eine Barfussinsel- allerdings ist in der Bar und im Restaurant kein Sand- aber man darf auch dort barfuss laufen.

  • katheterschwester
    Dabei seit: 1266710400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1287922101000

    Hallo Trixi 1,

    am 12.11. fliegen wir nach Madoogali. Wir haben VP gebucht und waren der Meinung Getränke zu den Mahlzeiten wären dabei. Kannst du uns bitte sagen ob es so ist oder mußtet Ihr die dazukaufen?

    Ich habe auch noch eine Frage zu den Bungalows.Sind ja viele verschiedene Meinungen zu der Lage. Wir möchten einen mit Strand davor und ruhig gelegen. Nach den Beschreibungen wäre das Bungi 15-30? Kannst Du was dazu sagen? 

    Was habt Ihr für Ausflüge gemacht und was lohnt sich?

    Vielleicht liesst das auch noch ein frischer Wiederkehrer von der Insel,wäre Dankbar für Anregungen.

    Vielen Dank!

    Freue mich schon dem kalten Norden zu entfliehen!!!!!!

  • sandro-tt
    Dabei seit: 1138060800000
    Beiträge: 604
    geschrieben 1288068688000

    Morgen,

    also wenn Ihr VP gebucht habt, gibt es keine Getränke zum Essen. Da hättet Ihr AI buchen müssen. Ja, die Bungalows von 15-30, haben uns im Juni-Juli am besten gefallen. Ausflüge, haben wir damals nur zu den Mantas mitgemacht. Sehr gut. Allerdings bietet die Insel mehrere Ausflüge an, wie Sandbank, Robinsoninsel, usw. Schau Dir bei Ankunft mal die Listen an, sie hängen bei der Rezeption aus.

    Gruss

    sandro

  • katheterschwester
    Dabei seit: 1266710400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1288116892000

    Hallo,

    danke für die Antwort. Dann müssen wir umbuchen auf AI?Die Getränke sind wohl das teuerste? Wieviel Trinkgeld habt Ihr gebraucht-sind nicht so schlüßig wieviel Dollar`s getauscht werden müssen.Kann man die Ausflüge mit Kreditkarte bezahlen?

    Ich nehme immer gerne etwas für die Einheimischen mit zB.Stifte,Malhefte,Gummibären usw für Kinder oder Kullis,Feuerzeuge????? Kam in Ägypten und Kap Verden immer gut an. Wie sieht es damit auf den Malediven aus. Ich freue mich wenn sich die Leute ehrlich darüber freuen.Aufdrängen möchte ich mich aber nicht.

    Kann man auch mal einen Fischer überreden mit Ihm eine Tour zu machen?Ging auf Mauritius und Seychellen problemlos?

    So viele Fragen und nur noch wenige Tage-die Vorfreude steigt im Tagestakt!!!!

    Danke schon mal vorab!

  • kama5230
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1288125590000

    wir waren bisher 2x auf den Males, möchte die vorgenannten Punkte wie folgt beantworten :

    AI ist nach unserem Ermessen nur für Gäste mit sehr großen Durst nötig. Da z.B Taucher naturgemäß zu wenig Alkoholkonsum neigen (müssen), ist der doch oft sehr intensive Aufpreis auf AI unserer Meinung nach kaum refinanzier (vulgo ertrink)bar.

    Grundsätzlich sind unseres Wissen nach das Betreten der "Einheimischeninseln" für Touristen untersagt (außer im Zuge eines geführten Ausfluges auf eine (Nachbar)Insel. Da auf den Touristenresorts keine einheimischen Kinder zu finden sind (und auch die Angestellten zu einem großen Teil nicht von den Malediven stammen), würden wohl die Gummibärlis zum Eigenverzehr übrig bleiben. Detto die Buntstifte. Sorry aber das ist anders als in Afrika (wo wir auch schon waren).

    Für Trinkgelder am besten kleine Dollarscheine, denke je Woche kommt man je nach Spendierfreudigkeit mit $ 50,-- aus, alles andere (Verzehr, Ausflüge, SPA) via Kreditkarte abzurechnen.

    Und Fischer zum Überreden einer Tour ? Durch die Abschirmung der Einheimischen von den Touris habe ich derartigen Situationen auch nicht im entferntesten miterleben können (und derartiges auch bei keinem Reisebericht gefunden).

    Trotzdem schönen und erholsamen Urlaub mit oder ohne AI

  • Trixi 1
    Dabei seit: 1252281600000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1288544278000

    Hallöchen Katheterschwester!

    Ich kenne euer Trinkverhalten nicht, aber wenn ihr eher antialkoholische Getränke zu euch nehmt, kommt ihr billiger, wenn ihr bei Vp bleibt. Die Preise sind für Malediven akzeptabel und wir waren weit unter dem Preis, den wir für AI aufgezahlt hätten und konnten unsere Getränke aus einer nicht eingeschränkten Karte wählen.

    Bungi 15-30 sind sicher gut.

    Wir haben keine Ausflüge gemacht, nur die Insel genossen, sorry, da kann ich nicht weiter helfen. Du kannst all deine Ausgaben mit Kreditkarte bezahlen, also kein Problem.

    Trinkgeld ist ansichtssache. Es hängt bei uns vom Service ab. Ich würde euch empfehlen ein paar Dollar mehr zu wechseln und wenn ihr sie nicht braucht, dann hebt sie für den näachsten Urlaub auf. Die Wechelgebühr ist so und so das teure, wenn ihr $ kauft.

    Stifte, Feuerzeug und Co kommen glaub ich nicht so gut an. Wie bereits geschrieben wurde habt ihr nur bei Einheimischeninseln Kontakt zu Kindern. DIe Crew auf der Insel ist an solchen Dingen nicht interessiert. Da ist ein gutes Trinkgeld eher willkommen.

    Fischer seht ihr kaum und somit gibt es auch nicht die Möglichkeit mit ihnen mit zu fahren. Die Insel ist klein. Da seid ihr eher isoliert und habt nicht gerade großen Kontakt zu den Einheimischen. Die Regierung versucht die Touristen zu isolieren. Man bekommt meist nur die Inselcrew zu Gesicht.

    Freut euch, die Insel ist sehr schön, vor allem das Hausriff.

    Liebe Grüße

    Trixi

  • katheterschwester
    Dabei seit: 1266710400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1288909446000

    Hallo Trixi,

    vielen Dank für Deine Antwort--klare Aussage-hat mir sehr geholfen!

    Nächste Woche(12.11.) geht es los! Wir sind schon voller Vorfreude auf´s schnocheln,Seele baumeln lassen,lesen,schlafen usw,halt Reif für die Insel.

    Mein großer Traum ist immer noch mit Delfinen zu schwimmen. Vielleicht klappt es ja????

    Also liebe Grüße aus dem regnerischen,stürmischen Norden !

  • Laura7
    Dabei seit: 1275004800000
    Beiträge: 337
    geschrieben 1289308582000

    Bzgl. Stifte, Gummibärchen etc. an Kinder verteilen:

    Bitte mach das nicht. Das führt dazu, dass Kinder eine Erwartungshaltung aufbauen und anfangen, den Touristen hinterherzulaufen mit 'Pen? Chocolate? Money?'.

    Besonders krass war das in einem abgelegenen Örtchen am Meer in Indien, wo wir vor einiger Zeit Urlaub machten. Egal wo wir spazieren waren, kamen Kinder angelaufen und haben uns um Stifte, Süßigkeiten und Geld angebettelt. Das war sehr nervig. Unsere Guesthausbesitzerin erzählte, dass vor einiger Zeit dort ein Tourist solche Sachen zu verteilen pflegte. Seitdem werden jetzt alle Besucher damit *********. Teilweise so aufdringlich, dass es wirklich nicht angenehm war. Die Guesthausbesitzerin fand das auch nicht gut, dass der eine Tourist diese Erwartungshaltung aufgebaut hat. Bevor dieser Gast im Ort war, kamen Kinder zwar auch gerne mal auf Touristen zu, aber nur, um sich kurz zu unterhalten und ihr Englisch zu üben. Jetzt nicht mehr.

    Wenn Du armen Kindern helfen willst, dann überweise doch etwas an entsprechende Organisationen. Das Andere ist unfair: Du freust Dich kurz über die Freude der Kinder und die anderen Touristen dürfen sich über aufdringlich bettelnde Kinder ärgern.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!