• sportsfreund81
    Dabei seit: 1346025600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1370163820000

    Hallo. Wir sind zurück und es war wirklich schön. 

    Wir hatten Beach bungi 45 der war wirklich perfekt von der Lage.keine 10 Meter zum Strand.  Ger ganze Trip,war für Flitterwochen wirklich angemessen und es bleiben wenig wünsche offen. Das Wetter war bombastisch bis auf einen Regentag.

    der SPA Bereich ist ein Traum. Haben da nochmal fast 600$ gelassen :)

    wenn man sucht könnte man auch kleinere Kritikpunkte finden...aber alles nebensächlich.

    ein Top Betreuung übrigens auch im bageecha Kids Club...die machen sich da wirklich einen Kopf um die Kids!! Nur zu empfehlen

    kulinarisch hab ich mir mehr erwartet. Alles war gut aber es wiederholte sich recht oft.

    alles in allem war,das schon ein besonder Urlaub (allein die Anreise ist ja schonmal ein Highlight)

    wer,fragen hat soll fragen :)

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1370168707000

    @sportsfreund81: welcome back!

    Habt ihr einen Jungen? ;)

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • Triphunter
    Dabei seit: 1267920000000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1370169181000

    Hallo Sportsfreund81,

    also die a´la Card Restaurants (hervorzuheben ist das Duniye) wahren ein kulinarischer Hochgenuß und sind m.E. schwer zu übertreffen.... Eine solch excellente Küche auf den Malediven ist der absolute Wahnsinn und hat all unsere Erwartungen übertroffen.

    Ohne zu übertreiben, aber wer hier etwas auszusetzen hat dem ist nicht mehr geholfen.

    Gruß,

    Triphunter

    P.s. ich lade im laufen des Tages mal ein paar Fotos aus den Restaurants hoch.....

    Makadi Bay- 2014
  • barkley2000
    Dabei seit: 1268697600000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1370176507000

    hi,

    also ich kann den einen Regentag bestätigen :) und gut das es nur einer war, wir waren nämlich sehr enttäuscht, dass sich doch die Vorhersagen bewarheitet haben, was aber dann wiederum nur für einen Tag war...war super....

    der LG war der DVD Player...soso :) Naja, egal, ich hatte ja versucht meinen Laptop über hdmi anzuschliessen, ging nicht...war aber zu verkraften...

    und ich gebe recht, der Schnorchelsuaflug war für´n Arsch...den haben wir auch gemacht in der Hoffnung mehr zu sehen als am Hausriff...pustekuchen was ein reinfall....zu anderer Jahreszeit vielleicht interessant aber so vollkommen überfüllt und "nichts" gesehen. dachten wenigstens mal eine schildkröte oder irgendwas , aber nichts, noch nichtmal einen riffhai, im gegensatz zum hausriff....

    wir sind immer direkt am steg ins wasser um dann draufloszuschnorcheln. am anfang waren wir noch anfänger, wurden dann aber schnell zu profis....und diese schwebeteilchen im wasser waren teilweise wirklich extrem, wir haben direkt nach dem frühstück geschnorchelt, da war es für uns am besten...

    sportsfreund, wieso war die anreise ein highlight? ich emfand sie als störend langwierig, oder meinst du den durchstart des flugzeugs beim versuch auf male zu landen ? :)

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1370177174000

    Da würde sichs halt wirklich auszahlen die Tauchausbildung zu machen und tauchen gehen zu können .. Ich hatte dieses Jahr, obwohl schlechteres Wetter als vor 1 Jahr war, mehr Highlights gesehen :)

    Aber wie ich schon geschrieben hab, dieses Jahr waren extrem wenig Haie. Letzters Jahr hatten wir am Hausriff von Kuramathi (und auch am Außenriff) immer 10+ Haie pro Schnorchelgang - dieses Jahr war ein einziger schon viel ... Das haben auch die Tauchguides bestätigt, dass dieses Jahr sehr wenig Haie zu sehen waren. Dafür hatten wir wieder mehr Glück mit Schildkröten :frowning:   man kann es also echt nie wissen, gerade bei so unbeständigem Wetter ...

    Aber Hauptsache jeder hatte einen schönen Urlaub :) !!

    Ich will wieder zurück :disappointed:

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • Triphunter
    Dabei seit: 1267920000000
    Beiträge: 104
    geschrieben 1370177184000

    Hallo Barkley,

    also am Hausriff konnte man doch einiges sehen....

    Wir haben fast jeden morgen (wie bereits gesagt vor dem Frühstück) neue Endeckungen gemacht.

    - Federschwanzrochen (1,5m neben mir, Hammer)

    - Schildkröten

    - Feuerfische

    - Eine Art Barracuda

    - Napoleons

    - Kofferfische

    - Muränen

    - Riesen Kugelfische etc.

    (Fotos werden gleich Hochgeladen)

    im Bungi Nr. 13 hatten wir einen Sharp LCD, hier hat es einen HDMI Eingang gegeben. In Bungi Nr. 75 hat an der Wand ein Phillips LCD gehangen, dieser hatte nur VGA und DVI.....

    Welch ein Glück, denn auch wir hatten einen Lappi dabei und konnten diesen am TV anschließen..... :-)

    Guß,

    Triphunter

    Makadi Bay- 2014
  • barkley2000
    Dabei seit: 1268697600000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1370179609000

    also hatten wir im Bungi 80 auch den blöden phillips... :(

    naja, egal...

    und eine schildkröte hätten wir auch gerne gesehen, hatten nur einige haie und mal einen rochen weiter entfernt...den rest der fische kann ich nicht benennen, bin ja kein profi :) achja soch, moränen haben wir auch gesehen, und clown fische u scalare... ;) und einige viele andere :))

  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1370179776000

    Dann bin ich ja doch froh den Schnorchelausflug nicht gemacht zu haben. Hatte mir schon gedacht das es dort bei Madivaru/Finolhu nicht viel mehr zu sehen gibt als am Hausriff. Ausserdem geht der Ausflug doch nur 2 Stunden. Das ist doch auch im Grunde viel zu kurz.

    Mit dem Highlight bei der Anreise ist sicher der Flug mit dem Wasserflugzeug gemeint. Ich fand das schon beim ersten Male sehr aufregend und interessant. Wie gesagt beim Hintransfer und schönem Wetter wohlgemerkt. Wie so ein Flug dann aussieht bei Sturm und Regen hab ich dann ja beim Rücktransfer erleben müssen. Das muss ich eigentlich nicht noch einmal so haben...

  • DieStachelbeere
    Dabei seit: 1242345600000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1370185368000

    @rico: Madivaru Finolhu würde ich immer wieder machen - aber beim Tauchen. Zum Schnorcheln gibt es aber auch schöne Stellen wo das Riffdach so bei 3-5 Metern liegt! Das Problem in den letzten 2-3 Wochen ist allerdings die Sicht. Auch beim Tauchen war auf Madivaru die Sicht nicht mehr so gut und wurde immer schlechter, sodass Madivaru und auch Madivaru Finolhu 1 Woche nicht mehr angefahren wurden.

    Bezüglich Wasserflugzeug-Transfer: Wir haben ein Pärchen aus Berlin kennengelernt, welches am selben Tag wie wir angekommen ist. Allerdings sind wir bereits am Vormittag auf der Insel angekommen und die sind erst am Nachmittag auf Male gelandet. Jedenfalls war das Wetter so schlecht, dass nicht geflogen werden konnte. Sie mussten einige Zeit warten und um 17:00 Uhr hieß es dann "nichts geht mehr". 10 Minuten später kam der Pilot und meinte er fliegt doch, es ist jetzt besser. Gesagt, getan. Nach Erzählungen war das Einsteigen + Abfliegen auf Male nicht so schlecht, aber bei Kuramathi / Rasdhoo konnte nicht gelandet werden. Somit landete der Pilot um einiges weiter draußen, wir schätzen schon fast bei Veligandu. Die Passagiere wurden dann mit einem Boot abgeholt, welches zwar seitliche "Jalousien" hatte, allerdings waren die natürlich keineswegs wasserdicht. Durch den Wind, den Regen und die extrem hohen Wellen wurde jeder einzelne Passagier bis auf die Unterwäsche nass - vom Gepäck ganz zu schweigen ... Lt. Erzählungen des Pärchens dauerte die Fahrt vom Landesteg zur Insel 1,5 Stunden im ärgsten Sturm und Regen.

    Na bin ich froh, dass ich mit dem Boot gefahren bin ... Wir haben von Male zur Insel auch 1,5h gebraucht, mussten nur 30 Minuten aufs Boot warten und blieben TROCKEN, da bei solch einem Wetter ein geschlossenes Boot gewählt wurde. Der Kapitän tat auch alles, um argen Wellentälern auszuweichen - und somit war die Fahrt echt kein Problem. Trotz Schlechtwetter. Auch haben wir uns den Umstieg vom Flieger auf den schwimmenden Steg und aufs Boot erspart ;) ich bleib dabei - wenn Boot möglich ist, nehm ich das Boot ...

    .. Leaving nothing but bubbles ..
  • rico70260
    Dabei seit: 1230163200000
    Beiträge: 1972
    geschrieben 1370188600000

    Ich sage ja, das mit dem Wasserflieger ist je nach Wetter nun wahrlich auch nicht immer ein reines Vergnügen.. Aber die ordentliche Alternative mit dem Boot bei Sturm und dann noch 1,5 - 2 Stunden lang ist dies ja nun auch nicht. Insfoern hat man da die Wahl zwischen Pest und und Cholera..

    Der Abflug in Male am Terminal ist ja auch bei schlechtem Wetter kein Problem da man ja von einem festen Steg aus in den Flieger einsteigt. Ganz im Gegenteil dann beim Rücktransfer auf diesen schwimmenden, schwankenden und nach oben offenen Nussschalen mitten im Meer...Und das Wetter beim Abflug in Male kann ein ganz anderes sein als dann bei Ankunft auf Kuramathi.

    Und wie von dir geschildert ist diese die Plattform ganz weit draussen im Meer .Ich habe mich ja gleich gewundert das die soweit draussen war. Ob es da noch eine andere gibt z.b. weiss ich aber nicht sicher. Ich meine gelesen zu haben das von dieser besagten Plattform sowohl Veligandu als auch Kuramathi bedient werden. Die Plattform wo ich gelandet und auch zurück geflogen bin ist jedenfalls alles andere als nah bei Kuramathi. Bei der Ankunft kannte man sich ja ( noch ) nicht aus und da habe ich auch nicht so drauf geachtet. Beim Rückflug und dem schlechten Wetter auch nicht,   denn da ging es auf den Dhoni und der Plattform rein ums Überleben... 

    Ich habe gerade meine Fotos gesichtet die ich aus dem Wasserflieger bzw. von der Palttform aus gemacht habe.  Da sind wir bei einer Aufnahme gerade auf der Höhe von Rashdoo ( fliegen also paralell daran vorbei ) und links sieht man noch so eben Kuramathi. Dann ca. 1 Minute später die nächste Aufnahme zeigt den frontal Anflug auf Madivaru. Eine weitere Aufnahme aus dem Flieger nach der Landung zeigt eindeutig direkt im Hintergrund Madivaru. Eine andere von der Plattform aus  zeigt im Hintergrund dann Madivaru Finolhu. Die Plattform wo ich gelandet bin ist also ganz eindeutig vor Madivaru/Finolhu. Mehr vor Finolhu wenn ich den Aufnahemwinkel richtig deute. Kann man sich dann ja bei Google Earth anschauen wie  weit das von Kuramathi noch entfernt ist.

    Und das Dhoni mit den seitlichen " Jalousien " ( eher Fetzen .. ) hatte ich ja auch. Die sind eine Farce und kein wirklicher Schutz wenn das Wettr richtig schlecht ist. Als Transferdhoni wird Kuramathi wohl nur das eine haben. Hab 2 x den Platz gewechselt um nicht einen komplett nassen Ar.. zu bekommen. Trotzdem kommt da Wasser von der Seite noch rein bei dem Sturm den wir da hatten. Der Regen kam da ja waagerecht..  Und die Schlaumeier von Matrosen haben unsere Koffer erst von draussen reingeholt nachdem wir Urlauber das massiv gefordert  haben. Ein Urlauber der das alles schon kannte hatte sich gleich auf die richtige ( wetterabgewandte Seite ) im Dhoni gesetzt statt wie  ich Amateur auf die falsche.. Ausserdem wird man dann beim Umsteigen auf der nicht überdachten Plattform komplett nass, weil diese ganze " Zeremonie " ja auch nicht in 5 Minuten über die Bühne geht.  Also wenn man nicht im Dhoni gleich komplett nass wird , dann sicher auf der Plattform. Auch hier hatten die " Profis " natürlich eine komplette neue Anziehgarnitur im Gepäck. Ich musste dann erstmal am Airport noch was  aus meinem Koffer raussuchen.  Gott sei Dank war die Hose  nicht so nass. Ne Ersatzhose für den Fall hatte ich z.b. gar nicht mit.

    "

    Lt. Erzählungen des Pärchens dauerte die Fahrt vom Landesteg zur Insel 1,5 Stunden im ärgsten Sturm und Regen."

    Das kann normal nicht sein. Dann wären die entweder ganz woanders gelandet, das Dhoni hatte nen Motorschaden oder kam gar nicht gegen den starken Sturm an. Aber in 30-45 Minuten selbst bei ganz schlechten Bedingungen sollte diese Distanz zu schaffen sein. So weit ist das doch nicht. Dann wären ja in so einem Fall die Leute mit dem normalem Transferboot von Male noch vor den Leuten aus dem Wasserflieger auf Kuramathi. :shock1: Hammer !

      

    Was ich jetzt auch aus dem ganzen gelernt habe ist, das man tatsächlich besser morgens auf Male ankommt um je nach Wetterlage noch genug Zeit nach hinten zu haben um zu seiner Insel geflogen zu werden. Bei Ankunft am Nachmittag zwischen 14 und 15 Uhr wie bei den meisten arabischen Airlines wird das dann aber u.U. ganz eng oder funktioniert wie geschildert dann gar nicht mehr mit dem Flieger. Und ne Nacht auf Male stelle ich mir nun auch nicht so prall vor...

    Ich würde aber trotz dieser negativen Erfahrung auf dem Rücktransfer den Flieger immer vorziehen. Bei " normalem " Wetter ist das eine feine und schnelle Sache um auf die Insel zu kommen. Gerade beim ersten Mal auch ein Erlebnis mit den Teilen zu fliegen. Das Risiko mit dem Wetter gilt es eben zu beachten.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!