• linoli
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1177318909000

    Hallo,

    ich fliege im Juni zum zweiten Mal nach Embudu.

    Wer war in den letzten Wochen auch dort und kann mit sagen,

    wie es dort mit den Drückerfischen aussieht?

    Die vermehren sich ja angeblich so schnell und jetzt habe ich schon langsam "Angst", dass man bald gar nicht mehr ins Wasser kann. :-)

    Und noch eine Frage: Wurden mittlerweile mal welche von den Superiorzimmern renoviert??

    Danke für eure Antworten!

  • alekue
    Dabei seit: 1173312000000
    Beiträge: 237
    geschrieben 1179085652000

    @'linoli' sagte:

    Hallo,

    ich fliege im Juni zum zweiten Mal nach Embudu.

    Wer war in den letzten Wochen auch dort und kann mit sagen,

    wie es dort mit den Drückerfischen aussieht?

    Die vermehren sich ja angeblich so schnell und jetzt habe ich schon langsam "Angst", dass man bald gar nicht mehr ins Wasser kann. :-)

    Und noch eine Frage: Wurden mittlerweile mal welche von den Superiorzimmern renoviert??

    Danke für eure Antworten!

    was soll denn an den putzigen fischlis so schlimm sein???

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1179177073000

    drückerfische sind doch nicht gefährlich. sie sind nur ein wenig aggressiv, wenn sie nachwuchs haben. und das haben sie ja nicht 365 tage im jahr. wenn du nicht zu nahe an den nachwuchs ran kommst, wird dir nix passieren.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • linoli
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1179227544000

    Tja, immerhin sind die so aggressiv, dass ein Tauchlehrer von Embudu eine dicke Narbe am Arm hat, weil der gebissen wurde. Und der ist nicht der Einzige. Auch von anderen Inselbesuchern hatten wir schon gehört, dass die angegriffen und teilweise auch gebissen wurden (auch unverhofft).

    Also ich habe echt Respekt vor denen und die sind mir wirklich nicht ganz geheuer.

    Und die scheinen sich gerade auf embudu echt "gut" zu vermehren... :?

  • alekue
    Dabei seit: 1173312000000
    Beiträge: 237
    geschrieben 1179411113000

    @'linoli' sagte:

    Tja, immerhin sind die so aggressiv, dass ein Tauchlehrer von Embudu eine dicke Narbe am Arm hat, weil der gebissen wurde. Und der ist nicht der Einzige. Auch von anderen Inselbesuchern hatten wir schon gehört, dass die angegriffen und teilweise auch gebissen wurden (auch unverhofft).

    Also ich habe echt Respekt vor denen und die sind mir wirklich nicht ganz geheuer.

    Und die scheinen sich gerade auf embudu echt "gut" zu vermehren... :?

    eigentlich warnen die einen doch immer vor, bevor es zur sache geht.... :D

  • AndreaL
    Dabei seit: 1095984000000
    Beiträge: 279
    geschrieben 1179417293000

    Uns hat der Tauchlehrer folgendes zu dem Thema gesagt.

    Drücker verteidigen ihr Revier nur dann, wenn sie Nachwuchs haben. Sie beanspruchen ein kegelförmiges Revier über ihr Nest. Dh. sollte ein Drücker aggressiv auf einem zuschwimmen, sofort auf dem Rücken drehen, damit man Augenkontakt halten kann, die Flossen hinhalten, damit sie was zum beißen haben und auf gleicher Höhe seitlich auf dem Rücken wegschwimmen. Schwimmt man nach oben, wird durch die Kegelform ihr Revier immer breiter, so kommt man nicht weg.

    Wenn man aus ihrem Bereich raus schwimmt, lassen sie einem im Ruhe.

    Der Tauchlehrer hat wahrscheinlich versucht einen Gast zu retten... Das wissen sie sonst alle.

    Liebe Grüße aus Wien
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1179426288000

    @'linoli' sagte:

    Also ich habe echt Respekt vor denen und die sind mir wirklich nicht ganz geheuer.

    das sollte auch so sein. respekt sollte man immer haben.

    vor 3 wochen auf mauritius kam auch ein drücker auf mich zu geschossen. vermutlich habe ich mich unwissentlich dem nest genähert. ich habe einfach abgedreht und gut war es.

    geschichten von tauchlehrern würde ich nicht immer glauben schenken. die versuchen gerne mal, ganz gewöhnliche narben zu verpacken als heldentat mit einem fisch.

    bei unserem malediven urlaub trug sich auch ein unfall zu. eine italienerin humpelte aus dem wasser und erzählte, sie sei von einem drücker gebissen worden. hinterher stellte sich heraus, dass sie sich an einem scharfen stück koralle geschnitten hatte.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • shiva_cgn
    Dabei seit: 1175904000000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1179496688000

    ;) Die natur schlägt zurück - recht hat sie!

    Spass beiseite - ich bin in drei Jahren Rotes Meer keinmal von Drückerfrischen , aber zweimal von Doktorfischen angegangen worden und da die Kerlchen ja auch erst mal warnen, kann man sich immer noch schnell genug in Sicherheit bringen.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß, wenn man sich den Bewohnern der Unterwasserwelt gegenüber respektvoll benimmt und immer einen Sicherheitsabstand einhält, einem eigentlich nix

    passieren kann.

    Gruß

    Shiva

    ***Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne***
  • Mugla
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1184598040000

    Linoli,

    wie warst denn jetzt auf Embudu?

    Ich habe im Internet gelesen, dass es dort große Haie geben soll, aber das Hotel unter aller *** sei.

    Bitte, bitte, gib mal einen Erfahrungsbericht ab über Deinen Urlaub.

  • linoli
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1184838417000

    Hallo Mugla,

    ja, mein Urlaub ist leider schon wieder vorbei.

    Also das mit den Haien stimmt, die sind teilweise wirklich etwas größer. Wenn du am Riff schnorchelst, kann es passieren, dass ein 2-Meter-Hai neben dir her schwimmt. Da wird`s einem schon etwas anders, aber die tun ja nichts... sind eher scheu und suchen das Weite.

    Zur Insel habe ich schon eine Bewertung abgegeben, aber die steht leider noch nicht drin. Also als "unter aller ***" würde ich den Zustand nun nicht bezeichnen, aber älter ist die Insel wirklich (aber es ist alles sauber)!

    Was mich ein bisschen geärgert hat, ist dass die Strände immer kleiner werden, das Wasser kommt immer weiter vor und die legen immer mehr Sandsäcke an und man muss auf kleinere Buchten ausweichen. Und während unseres Aufenthaltes wurde das Restaurant renoviert, aber damit kam man auch klar...

    Wir haben diese Insel hauptsächlich wegen des Preises und des wunderschönen Hausriffs gebucht. Sind keine "Pingel", von daher haben wir uns wohl gefühlt

    Noch Fragen? Dann schieß los...

    Grüße,

    linoli

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!