• Sandy03
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1277447585000

    Hallo Zusammen

     

    Ist es wirklich so schlimm auf Angaga, dass man jenachdem kaum baden kann im Meer weil es Fäkalien oder Quallen im Meer hat?

    LG

    Sandy

  • Zausel2
    Dabei seit: 1118275200000
    Beiträge: 434
    gesperrt
    geschrieben 1277468367000

    Also Quallen haben wir persönlich nicht gesehen, dass dort die Müllreste vor dem Riff abgeladen werden, haben wir selber mehrmals gesehen. Insel selber fanden wir nicht so prickelnd.

    Grüße

  • Grafite
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1277472132000

    Hallo Sandy,

    ich war letztes jahr auf Angaga und hatte keine Quallen oder Müll gesehen.

    Im Gegenteil die Insel ist wirklich schön und wir würden das jeder Zeit wiederholen.

    Das Essen ist super Sauberkeit 1a und Erholung pur.

  • Marlen-Jessy
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1277544504000

    Hallo,

    ...nein,ich kann das auch nicht bestätigen. Die einzige Quallenflut hatten wir auf Bathala,da war es echt nicht möglich in´s Meer zu gehen. Waren kleine blaue die oben wie eine Art Luftblase hatten. Keine Ahnung welche Quallenart das war,aber wir waren vorsichtig. Und einmal auf Eriyadu, da waren es durchsichtige,schlabbrige-so wie an Ost-und Nordsee, und das nur an einem Tag.

    Auf Angaga gibt es stellenweise Steine und Korallenblöcke,die den Einstieg in´s Wasser nicht gerade angenehm machen,vorallem in der Nähe der Wasserbungi´s und in Richtung Tauchschule. Seegras kommt halt überall mal vor,als wir auf Angaga waren,nicht. Das hatten wir extrem auf Eriyadu 2008. Generel würde ich aber sagen, zum schnorcheln gibt es leichtere Riffeingänge auf anderen Inseln und auch die Lagune zum baden ist Jahreszeiten bedingt. ( Wie auf jeder Insel halt )

    Das Abfälle und "menschlicher Abfall" in´s Meer geleitet werden gibt es so gut wie auf jeder Insel. Manche machen es direkt vorn am Steg und andere fahren ein paar Meter raus auf´s Meer und schütten dann aus. Auf Embudu zb. riecht und sieht man es besonders bei den Wasserbungies, aber auf Angaga hab ich nicht so darauf geachtet.

    Aber sonst eine schöne insel,uns hat sie gefallen. :D

  • Clarki8
    Dabei seit: 1158796800000
    Beiträge: 1718
    geschrieben 1277550006000

    @Marlen-Jessy sagte:

    Generel würde ich aber sagen, zum schnorcheln gibt es leichtere Riffeingänge auf anderen Inseln und auch die Lagune zum baden ist Jahreszeiten bedingt. ( Wie auf jeder Insel halt )

    :frowning:  

    riffausgänge vielleicht...aber einfacher als bei angaga, wo man direkt am hauptsteg bequem losschnorcheln kann, kriegt man es sonst kaum wo. dort können sogar schlechte schwimmer schnorcheln.  ich kann eher noch ein paar inseln aufzählen, wo man sehr viel schwieriger ans riff kommt.

     

    dass auf angaga mit mülltonnen rausgefahren wird, habe ich auch gesehen.

    das ist auf allen inseln so, dass die organische abfälle und verbrennungsrückstände ins meer kippen. viele inseln verbrennen ihren müll selbst, wenn es zu weit zur "müllinsel" ist.  das schlimme ist: sie verbrennen plastikflaschen oder ähnliches.  

    deshalb ist es ja so wichtig, dass wir urlauber unseren müll wider mitnehmen.

    einfach mal bei "protect the maldives" erkundigen.

  • Marlen-Jessy
    Dabei seit: 1248480000000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1277550862000

    Naja,also ich hatte das bisher auf allen Inseln,auf denen ich war,das schnorcheln vom Steg. Und es war wunderschön... Ich hatte es tatsächlich nur auf die Riff Ein-und Ausgänge bezogen vorhin. ;)

    Eine Insel ohne "Schnorchelzugang" oder Hausriff würde eh nicht in Frage kommen.

    Hast Du mich damit gemeint: Protect the Maldives? Ich hoffe ja wohl nicht,ich kenne die Mappe und halte mich so weit es geht an alles,was die Malediven schützt.

  • kuntiy
    Dabei seit: 1128988800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1277726377000

    Interesante Frage, HolidayCheck hat mir heute geschrieben "Uns bzw. den Veranstaltern liegen keine Informationen über eine nichtordnungsgemäße Entsorgung der Fäkalin vor." Wie auch immer, ich bin oft auf Angaga und habe bisher kein Fäkalienproblem bemerkt. Ob es dennoch existiert, bleibt offen. Dass Meerwasser generell auch "stinken" kann, ist allgemein bekannt.

    Quallen konnte ich nie sehen, dennoch gibt es etwas, was in diesem Jahr  anders als sonst war, im April hat man über einen Aushang vor Quallenteilen und Absonderungen der Korallen gewarnt. Was es war, weiß ich nicht, aber genau das hat mich erwischt. Der Monsum soll früher eingesetzt haben, also ist das durchaus ein Phänomen der Jahreszeit.

    Sucht man im Internet nach derartigen Reizungsproblemen, findet man auch Beiträge, die das bestätigen. Kritisch wird es nur, wenn man einen Arzt aufsuchen muss, das wird dann teuer, sofern man kein geeignetes Medikament mitbringt. Die Inselleitung und auch die Tauchstation können nicht weiterhelfen.

  • arne200
    Dabei seit: 1219536000000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1277732607000

    Hallo,ich war gerade auf Angaga(13.06-25.06),

    Quallen haben wir keine einzige gesehen,es wird zwar auf der Insel davor gewarnt,wie auch vor Trigger-Fischen gewarnt wird(Aushänge im Rezeptionsbereich) aber es war nix da.

    Das mit den Fäkalien im Wasser ist leider wahr,wenn man schnorchelt rechts vom Steg,sieht man irgendwann ein Rohr welches sehr tief und weit ins Meer geht,der haken an der Sache ist das das Rohr direkt im Riff auseinander gegangen ist,also nicht mehr zusammensteck und alle direkt vor dem Riff landet.

    Es riecht wirklich sehr unangenehm des öfteren,einmal ist mir beim schnorcheln wirklich so schlecht geworden das der ganze Tag danach im Eimer war.

    Beim Schnorcheln mit T-Shirt sollte man unbedingt eins nehmen,welches man nicht mehr brauch,mein Shirt hat so übel gestunken das ich es nicht mehr in meinen Koffer gepackt habe und es dagelassen habe,das Shirt hang ein paar Tage an der Leine wo sich dann so eine Art Fruchtfliegen an meinen Shirt zu schaffen machte.

    Das Problem scheint bekannt zu sein,wir selbst haben uns nicht beschwert da wir von anderen Urlaubern mitbekommen haben das diese das Rohr Fotografiert haben und sich beschwert haben.

    Was noch als Problematisch zu bewerten gilt ist die Müllverbrennung,wenn man ungünstigen Wind hat bekommt man den ganzen Rauch und gestank vor dem Bungalow geweht.

    Aber wir haben uns durch diese Umstände sicher nicht den Urlaub vermiesen lassen und hatten trotzdem unseren Spass und einen schönen Urlaub.

    PS.

    Für alle die nach Angaga fliegen,kümmert euch doch ein wenig um die 2 Inselkatzen und bringt ihnen was vom Buffet mit,Sie werden euch dankbar sein :-)

  • kuntiy
    Dabei seit: 1128988800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1277757064000

    Offensichtlich gibt es das Problem mit den Fäkalien, ich empfehle sehr den Reiseveranstalter anzusprechen. Holidaycheck und TUI habe ich angeschrieben und werde nachfassen, wenn eine Standardmail zurück kommt.

    Das Problem mit der Hautreizung bleibt oft verdeckt, weil es wie ein Mückenstich wirkt, ich habe das mir massiv in den Neoprenanzug hineingeholt. Jetzt weiß ich es besser und schließe den Kragen fest zu. Man muss nicht immer etwas sehen, um es dann als real einzustufen.

  • Zausel2
    Dabei seit: 1118275200000
    Beiträge: 434
    gesperrt
    geschrieben 1277804481000

    Na geht doch, siehe mein Bericht von Angaga 2008. Das bizzeln kann auch vom Plankton kommen.

    Nur zur Info. Qallen habe ich noch nie auf den Malediven gesehen. Zu Angaga, ist halt eine mittelmäßige Insel mit Preisen eines 5 * Resorts und Service eines 3 * Resorts.

    Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!