• vany1008
    Dabei seit: 1151798400000
    Beiträge: 184
    geschrieben 1296163386000

    Hallo ihr Lieben, :kuesse:

    ich bin gerade dabei meine nächste USA Reise zu planen (CA- AZ- NV) und würde von euch daher gerne wissen wie viele Tage ich für Los Angeles einplanen müsste?

    Ich hatte gedacht einen Tag Universal City/Unversival Studios.

    Den zweiten Tag dann Sightseeing (Hollywood -> Walk of Fame ect., Beverly Hills, Santa Monica Pier)

    Weitere Frage: Sollte ich von SFO nach Los Angeles durchfahren oder eine Nacht woanders schlafen? Mir ist der Highway Number 1 als Tourpunkt sehr wichtig, gerade weil ich noch andere Punkte auf meiner Liste habe die am Highway Nummer 1 entlang führen (Winchester Mystery House, Carmel Beach)

    Danke schon mal im voraus,

    Vanessa

  • haraldveith
    Dabei seit: 1146787200000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1296200675000

    Hallo,

    2 Tage LA sind ok. Für Universal benötigtst du einen ganzen Tag und für den Rest einen Weiteren. Die Strecke SFO - LA wirst du an einem Tag nicht schaffen. Wir hatten es vor einigen Jahren einmal versucht, sind dann aber nur bis Santa Barbara gekommen und haben dort übernachtet. Bedenke bitte, dass du auf dem Highway 1 meistens nur recht langsam vorankommst.

  • Laborkatze31
    Dabei seit: 1292198400000
    Beiträge: 137
    geschrieben 1296202762000

    Hallo,

     

    wir haben letztes Jahr auf unserer Rundreise mit Los Angelese begonnen, dass heisst wir hatten einen kompletten Tag und sind am nächsten Tag weitergefahren. Ich fand das grundsätzlich etwas wenig, auch wenn wir uns den Luxus eines privaten Guides für den 1 Tag geleistet haben und in 8 Stunden durch ganz L.A. incl. Hollywood und Santa Monica gefahren sind. Deshalb haben wir am nächsten morgen, bevors nach San Diego weiterging, nochmal Halt in Venice Beach gemacht und uns die Frühsportler am Strand angeschaut ;-) Natürlich haben wir vieles wichtige gesehen, aber L.A. hat noch so viel mehr zu bieten. Am letzten Tag unserer Rundreise waren wir wieder in L.A. und mussten erst um 19 Uhr am Flughafen sein, so dass wir den gesamten Tag in den Universal Studios verbracht haben, was ich als ausreichend empfand.

     

    VG

    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt einmal um die Welt. (Richard Hoffmann, *1938) | 22.07.13 - 30.07.13 Soneva Fushi | 30.07.13 - 07.08.13 Six Senses Laamu
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1296203257000

    Hallo Vanessa,

    um die Strecke S.F. nach L.A. zu genießen würde ich auf jeden Fall die Fahrt nicht einfach runterspulen, sondern mind. 1 Ü einlegen. Wir haben dieses in San Simeon gemacht, dort hast du, falls es dich interessiert die Möglichkeit das Hearst Castle zu besichtigen.

    L.A. selbst ist Geschmacksache - bei 1. Urlaub dort in der Region hatten wir 1 Ü und sind dann San Diego weiter gefahren. Die Touri-Punkte schaffst du locker in 1 Tag, dann noch 1 Tag für die Parks die du anschauen willst. Aber man kann natürlich auch länger bleiben :D

    LG

    Bine

    Hier und auch hier findest du einen etwas älteren Thread mit vielen Tipps zu L.A. dann kannst du selbst entscheiden was dir wichtig ist.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • vany1008
    Dabei seit: 1151798400000
    Beiträge: 184
    geschrieben 1296214302000

    Vielen Dank!!

    Ich habe in diversen Foren schon gesehen, dass man den Highway No 1 nicht an einem Tag schaffen soll. Das möchte ich auch unbedingt gar nicht, da ich Stopps in Santa Cruz, Carmel, Monterey und San Simeon eingeplant habe.

    Ich hatte überlegt in Santa Barbara zu übernachten aber das lässt sich auch noch ändern.

    Lohnt sich die Hearst Castle Tour?? Ich werde denke ich mal einfach hier bei Holidaycheck schauen.

    2 Tage LA passt super in meine Planung rein. :laughing:

    Liebe Grüße,

    Vanessa

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1296217071000

    Hallo Vanessa,

    ob man sich Hearst Castle ansieht oder nicht, ist natürlich Geschmacksache (ähnlich wie Neuschwanstein in Deutschland). Ich hätte es damals gerne gemacht - wurde aber überstimmt und die Zeit war dafür ziemlich knapp.

    Es gibt wohl auch unterschiedliche Touren die man dort machen kann:

    Tour 1 führt in das Gästehaus Casa de Sol, durch einen kleinen Teil des Gartens und in das Erdgeschoss des Haupthauses Casa Grande.

    Tour 2 führt in die Privatgemächer Hearsts (Dogen-Suite, Schlafzimmer), in die Hauptbibliothek und in die Küche.

    Tour 3 führt durch das Gästehaus Casa del Monte, dem Nordflügel vom Casa Grande mit Schlaf- und Wohnzimmer.Tour 4, wird nur von April bis Oktober angeboten, führt durch die umfangreiche Gartenanlage, in das Gästehaus Casa del Mar und in den Weinkeller.

    Die Touren beginnen um 8.30 Uhr. Die letzte Tour beginnt im Sommer um 17 Uhr, in der anderen Zeit um 15 Uhr.

    Bei HC sind die Bewertungen ja sehr positiv - klick mal hier

    Hier findest du die Seite vom Hearst Castle direkt und dort auch aktuelle Infos sowie einige Fotos, dann mußt du dich nur entscheiden :D .

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • vany1008
    Dabei seit: 1151798400000
    Beiträge: 184
    geschrieben 1296260225000

    Hallo Bine,

    nochmal eine Frage zu meiner geplanten Route an sich, soll ich die unter USA allgemein posten?

    Liebe Grüße,

    Vanessa

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1296319829000

    Hallo Vanessa,

    ja das würde ich so machen - du kannst dir ja ein Beispiel an bestehenden Thread nehmen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • jumpseat
    Dabei seit: 1274659200000
    Beiträge: 155
    geschrieben 1297596646000

    @'vany1008' sagte:

    Vielen Dank!!

    Ich habe in diversen Foren schon gesehen, dass man den Highway No 1 nicht an einem Tag schaffen soll.

    Naja, zu schaffen ist es an sich schon problemlos.

    Ich bin die Route von SFO nach LAX beim ersten mal an einem Tag gefahren.

    Wir sind recht früh in SFO los gefahren (gegen 7 Uhr) und waren gegen 14 Uhr dann am Walk of Fame.

    (sind am gleichen Abend dann noch weiter zurück nach Vegas gefahren da uns LA überhaupt nicht gefallen hat obwohl wir 1-2 Tage in LA bleiben wollten).

    Aber wie du schon schriebst, dir ist der Highway No1 wichtig - und er ist auch wunderschön.

    Um es richtig genießen zu können - mit vielen Stops usw - würd ich auch eine Übernachtung einplanen.

    Der Grund warum ich damals durchgefahren bin war der, dass das Wetter leiter höchst suboptimal war und ich somit die Aussicht nicht sooo sehr genießen konnte - erst so 2 Stunden vor LA wurde es sonnig und wir haben an paar Küstenabschnitten einen Halt gemacht.

    Als ich die Route dann ein anderes mal gefahren bin, habe ich ebenfalls eine Übernachtung eingeplant. Weil es bringt nicht wirklich viel, diese Route am frühen Morgen zu fahren da es leider an der Küste frühs noch recht zuzgezogen sein kann.

    Viel Spaß auf alle Fälle ;-)

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1297602098000

    Hallo jumpseat,

    also eine Fahrt entlang der Küste auf des Highways 1 in so kurzer Zeit halte ich für unmöglich. Seid Ihr vielleicht doch auf dem Freeway unterwegs gewesen?

    Die Küstenstrecke ist über 700km lang und rasen ist dort nicht möglich, daher halte ich die 7 Stunden Fahrzeit für undenkbar.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!