• lutzst
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1216124322000

    Hallo,

    grundsätzlich kommt es darauf an, was ihr machen wollt. Im Westen (Puerto Naos) und Südwesten (Tenequia Princess) ist das Wetter besser als im Osten (Los Cancajos), das hängt mit den Passatwolken zusammen. Im Osten ist es daher oft bewölkt, während im Westen die Sonne scheint. Das Tenequia Princess liegt sehr weit südlich in der Prärie (dort ist wirklich nichts los) und auch für evt. Wanderungen und Ausflüge in den Norden, Westen (Caldera) und Osten (Hauptstadt Sta. Cruz) auf Grund der langen Anfahrtswege (mind. jeweils 1 Stunde) nicht geeignet. Die Hotelanlage soll jedoch recht schön sein, allerdings hat das Hotel keinen Strand, auch nicht in der näheren Umgebung. Puerto Naos ist sonnensicher, hat genügend Unterkünfte (z. B. Hotel Sol La Palma, allerdings nicht gerade der Hit; wenn, dann Unterkunft zur Meerseite und im oberen Stockwerk buchen; Zimmer sind recht geräumig) und einen schönen schwarzen Sandstrand. Von hier aus sind Ausflüge gut machbar. Sicher nicht der schönste Ort von La Palma, aber für einen Aufenthalt mit Kleinkind gut geeignet. Los Cancajos hat auch mehrere Hotels, ist aber nicht so sonnensicher. Strand ist vorhanden, gute Ausflugsmöglichkeiten. Etwas touristischer als Puerto Naos. Mir wäre es dort zu bewölkt (Wolken kommen meist schon vormittags auf).

    Mir selbst (war vor 7 Jahren in Puerto Naos, in diesem Jahr in zwei Fincas) hat der Urlaub mit Selbstverpflegung in einem eigenen Haus in Puntagorda am besten gefallen.

    Jetzt müsst ihr euch entscheiden ....

    Gruß

    Lutz.

  • Andrea63
    Dabei seit: 1177891200000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1216135651000

    Hallo,

    wir sind am Samstag vom Teneguia Princess wieder nach Hause gekommen. Der Urlaub war echt klasse, wenn auch ruhig ohne Rummel, aber das wollten wir auch nicht. In der Anlage waren etliche Familien mit Kindern. Die Pools sind sehr gut auch für Kinder geeignet. An zwei von den

    elf geht es von vorne ganz langsam ins Wasser hinein, so dass auch kleinere Kinder schön dort spielen können. Der Miniclub ist für Kinder von

    4-12 Jahren gewesen, wobei unser Sohnemann (11) lieber so den ganzen Tag im Pool herumgetollt ist. Der Club hat ein kleines Clubhaus direkt an einem Pool, da ist die Betreuung tagsüber. Abends ist auf dem Weg zur Rezeption noch ein weiterer Raum, an dem mit den Kindern abends im freien noch Spiele gemacht werden. In der Disco findet jeden Abend noch eine Kinderdisco statt.

    Klar, mit den Ausflügen ist es von dort vielleicht etwas weiter. Urlaubsbekannte von uns haben sich auch für einige Tage ein Auto gemietet und haben sich einiges angesehen. Die haben die längeren Wege nicht gestört, zumal sie unterwegs öfter angehalten haben um sich umzusehen. Sie waren mit ihrer Tochter unterwegs.

    Ich hoffe das hilt dir etwas weiter.

    Viele Grüße

    Andrea

  • deepdance
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1220718335000

    Wir waren Ende März mit unserem damals 3 1/2 jährigen Sohn auf La Palma (zum vierten Mal). Gebucht hatten wir ein Privatquartier über die Familie Siebold in El Paso.

    Gefallen hat es unserem Kleinen durchaus auf La Palma. Wir sind viel herumgefahren, waren an den Stränden in Puerto Tazacorte und Los Cancajos und auch viel am Airport (ist ein Hobby von uns).

    Die Wellen auf der Ostseite fand er besonders toll (Charco Azul, meterhoch und leider damals zum Baden völlig ungeeignet).

    Buddeln im Sand geht in Tazacorte ganz prima. Auch oben am Observatorium waren wir, die Fahrten rauf und wieder runter waren schon ein Abenteuer für sich. Zu empfehlen mit Kleinkind wäre ein Besuch im Maroparque (kleiner Zoo im Osten) und auch Ausflüge nach Santa Cruz zum Hafen, wenn da Kreuzfahrer sind (kann man im Netz vorher nachsehen).

    Im Oktober/November würde ich auf La Palma IMMER die Westseite nehmen. Und sehen, daß ich möglichst in den niedriger gelegenen Orten unterkomme (Todoque / La Laguna / Puerto Naos, Tazacorte). Sonst kann es recht frisch werden - auch im März haben wir in 600m Höhe noch die Heizung gebraucht (abends).

    Ich hoffe, die Tipps kommen nicht zu spät!

    Gruß,

    Dietmar

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!