• gimik
    Dabei seit: 1123027200000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1260116561000

    Hallo zusammen

    Also wir gehen im Juni 3 Wochen nach Kuba. Wir kommen in Havanna an und fliegen auch wieder von dort zurück. Wir möchten von Havanna bis Santiago de Cuba reisen mit dem Bus und zurück in einem Stück entweder mit dem Zug oder Flugzeug.

    Also gesetzte Ziele sind sicher: Havanna, Trinidad, Santiago de Cuba und Baracoa. Dazwischen weiss ich noch nicht so recht. Also eigentlich möchte ich vorallem von Trinidad nach Santiago Zwischenstationen einbauen damit man nicht soo elendlange Busfahrten hat. Was ist auf dieser Strecke interessant? Es können auch echt ausgefallene Stationen sein, vorausgesetzt es ist interessant und man kommt wieder weiter. :-) Momentan tendiere ich zu Camaguey und Bayamo aber das ist halt auch recht auf dem Touristenpfad. Eigentlich wäre mir etwas anderes auch recht wenn nicht lieber.

    Was gefällt euch auf dieser Strecke? Was ist interessant bzw. sehenswert?

    Grüssli

    PS: Hat jemand eine Karte vom Zugnetz in Kuba?

  • Angelita13
    Dabei seit: 1218412800000
    Beiträge: 91
    geschrieben 1260121866000

    Hallo Gimik,

    also wesentlich empfehlenswerter als die kubanische Bahn finde ich die Busse von Viazul.

    Die Busse sind bequem, günstig und stark klimatisiert ;)

    Zudem verkehren Sie mehrmals täglich zwischen den von dir angesprochenen Städte.

    Einen Fahrplan findest du im Internet. Einfach mal nach Viazul googeln.

    Habt ihr mal drüber nachgedacht ein Auto zu mieten?

    So wärt ihr doch unabhängiger in eurer Reiseplanung

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7605
    geschrieben 1260122079000

    Dann schau mal hier.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1260123719000

    Forget the train :shock1:

    Nimm VIAZUL.

    Auch Automieten ist als Neuling nicht so gut.

    Nicht wg. des Fahrens, sondern wg. der Umstände.

    Im Falle nimm einen cub. Taxifahrer. Der fährt dich gern.

    Mehrmals täglich?

    Siehe link von Dylan. Stimmt genau.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • gimik
    Dabei seit: 1123027200000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1260137449000

    Ah danke! Hatte doch schon ein paar Reiseberichte mit dem Zug gelesen und dachte das wäre auch noch was. :-) Aber dann... :-)

    Also dann zu Viazul. Von Trinidad nach Santiago de Cuba hält Viazul in Sancti Spíritus, Ciego de Avila, Camagüey, Las Tunas, Holguín und Bayamo was ist am sehenswertesten? Ich mag einfach nicht 12h im Bus sitzen. Lieber in 2 oder sogar 3 Etappen diese Strecke bewältigen.

    Ich dachte dass wir von Havanna direkt nach Trinidad gehen, da würden wir halt auf Santa Clara und Cienfuegos verzichten oder sind die so interessant dass mans gesehen haben muss?

    Danke schonmal.

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1052
    geschrieben 1260145967000

    Wenn du mal ein richtiges Erlebnis haben willst und du auf alles gefaßt bist dann mache eine Station mit dem Zug. Ist einer besondere Form der Erlebnisreise. Für den Rest würde ich aber auch den Viazul empfehlen. 

    Bis auf Holguin haben alle Stationen was Sehenswertes. Es sei denn du stehst auf Bier-trinkende-Esel. Dann bist du auch in Holguin richtig. :laughing:  

    Ansonsten hin mit dem Viazul und zurück per Flieger nach Havanna. Plant aber für alle Stationen ein wenig mehr ein, falls es euch so gut gefällt und ihr noch einen Tag ran hängen wollt.

    Kuba ist denkbar ungeeignet für straffe Planungen. Zumindest geht es mir immer so, dass ich plane und dann kommt doch alles wieder ganz anders. :D

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1260189867000

    Ich würde dir vorschlagen, von Havanna bis Cienfuegos zu fahren, 1 Tag bleiben und rumlaufen. Dann die kurze Strecke nach Trinidad, fahren auch andere Busse als VIAZUL hin, ebenfalls 1 Tag rumlaufen. Eventuell baden gehen? Sandstrand ca. 16 Km. entfernt für 1 CUC mit stündlichem Bus ab Zentrum nähe Daiquiri, kennt jeder. Oder mit einem coco loco? Die verlangen allerdings  4 -5 CUC für 1 Tour.

    Dann gleich bis Camagüey zum Ansehen. 1 Tag reicht auch. Danach durch bis Santiago, da gibts viel zu sehen, siehe Reiseführer. Friedhof, el Cobre, Festung el morro, Innenstadt sowieso. Moncada wäre noch wichtig, kann man vom Plaza de Marte hinlaufen. 3 Tage sind da knapp. Der Busbahnhof für Fahrten mit dem LKW nach el cobre nennt sich Calle cuatro (4), kennt auch jeder.

    Teilstrecken mit dem Zug? Aber nicht ab Santiago, da sie nachts los fahren und totale Finsternis im Waggon herrscht. Los ladrones esperan, lol. Aber von Santa Clara bis Havanna ist ok. Dann hast du auch noch el che´s Denkmäler gesehen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • gimik
    Dabei seit: 1123027200000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1260219600000

    Hey danke für die Tipps. :-)

    @trieli: Eigentlich geht es mir ja auch immer so dass ich plane und dann kommts anders aber so ohne planung kann ich dann doch nicht gehen.:-) Ist ja eigentlich mehr information wie planung. Ich mach das meistens so dass ich 4-5 must's habe und der Rest ist dann so, wenn wir genug Zeit haben. Die musts sind eben Havanna, Trinidad, Santiago, Baracoa. :-)

    @juanito: Meinst du in 3 Wochen ist diese Tour gut zu machen? Was meinst du mit dem Zug von Santa Clara nach Havanna? Meinst du wir sollen von Santiago nach Santa Clara fliegen und dann mit dem Zug? Eigentlich ne gute idee, wenn das möglich ist.

    Ja und ich denke für Santiago werden wir schon ein paar Tage einrechnen. Ist ja auch noch das festival de la musica wenn wir dort sind.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12816
    geschrieben 1260275090000

    Auf der Rücktour mit Viazul ab Santiago bis Santa Clara.

    Morgens ankommen, die 2 Denkmäler und Innenstadt besichtigen , 1 Nacht schlafen und dann mit dem Zug um 07:00 nach Havanna. Tickets gibts gegenüber dem Bahnhof ab 6:00 Uhr in einer "Villa" Kostete glaube ich 7 oder 11 CUC.

    Ist aber schon ein paar Jahre her, aber die Transportpreise haben sich in den letzten Jahren nicht verändert.

    Ist eigentlich zu schaffen, wenn man sich nicht zu lange in Baracoa aufhält, da es nur 1 Bus pro Tag gibt. Aber wenn man um 19:05 in Santiago ankommt, kann man einen Nacht-Bus nach Santa Clara nehmen. Ab 20:30 oder 22:00 Uhr.

    Man kann natürlich auch tagelang in Baracoa bleiben, wandern, baden, auf den el yunque krabbeln usw.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • gimik
    Dabei seit: 1123027200000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1260355765000

    Die Idee mit Viazul bis nach Santa Clara und den rest mit dem Zug ist echt ne gute idee.

    Eigentlich hatten wir geplant in Sanstiago de Cuba ein Auto zu mieten und dann von dort nach Baracoa zu fahren und in die Umgebung. Jetzt kam uns die Idee das Auto in Santiago zu mieten und in Santa Clara abzugeben. Aber ich weiss nicht, ich denke fast da hätten wir zu wenig Zeit um von Baracoa nach Santa Clara zu fahren und auch noch etwas zu sehen oder was meinst du?

    Ahhhh 3 Wochen sind einfach zu wenig. :-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!