• Astra-Urtyp
    Dabei seit: 1161820800000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1165156676000

    Hallo!

    Ich fliege im Februar das erste mal nach Cuba und mach da zuerst eine Woche die Rundreise von Neckermann "Von West nach Ost" und bin nachher noch eine Woche im Playa Costa Verde.

    Kann mir einer was zu der (oder einer ähnlichen) Rundreise sagen?

    Vorallem interessiert mich

    -was für Kleidung (Schuhwerk!) sollte ich einpacken?

    -wird man nur hingefahren-ausgeladen-eingeladen-weggebracht, oder hat man eine qualifizierte Reiseleitung die das ganze moderiert, anstatt nur zu begleiten?

    -kann ich überall Euro umtauschen, oder sollte ich mich in Havana schon mit CUC eindecken?

    Über eine Antwort/E-mail würd ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank schonmal!

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1165396658000

    Hola,

    ich habe im Dezember 2004 genau diese Rundreise mit Neckermann gemacht und habe sehr positive Erfahrungen damit gemacht. Wir waren allerdings auch eine recht kleine Gruppe und hatten einen tollen Reiseleiter dabei, der wirklich sehr bemüht war und auch auf (umsetzbare) individuelle Wünsche eingangen ist, so dass wir nicht das Gefühl hatten nur "ein- und ausgeladen" zu werden, sondern die Gruppe konnte hier und da im Rahmen selber mitgestalten und -entscheiden. Aber das ist wirklich stark von der Größe der Gruppe und vom Reiseleiter abhängig, wie so eine Rundreise von dieser Sicht her verläuft. Was Du mit "moderieren" meinst, ist mir allerdings nicht so ganz klar... zu den jeweiligen Highlights wird natürlich schon was erzählt und man unterhält sich eben auch mal ganz normal mit dem Reiseleiter... aber es wird nicht nonstop ein Text abgespult - wäre auch nicht so der Hit, wenn man eine Dauerbeschallung ohne Punkt und Komma vom Reiseleiter hätte ;)

    Die Kleidung sollte so gewählt sein, dass Du damit tagsüber auch mal 2 - 3 Stunden spazieren gehen magst und für die Abendessen in den jeweiligen Hotels sollte für den Herrn eine lange Hose im Gepäck sein. Muß aber keine "Ausgeh-Garderobe" sein... ich habe darauf geachtet, dass ich die Kleidung für den Tag und Abend kombinieren kann. Schuhe sollten eher bequem sein... Sneakers, Sandalen... worauf man eben auch mal ein bissl länger laufen kann.

    Du solltest schon eine größere Menge Euro in CUC in Havanna tauschen. In den größeren Städten gibt es zwar überall Banken, bei denen man natürlich auch wechseln könnte, aber da können schonmal ein paar mehr Leute stehen und die Zeit ist hier und da auch ein wenig knapp bemessen, um eventuell lange in einer Schlange stehen zu müssen. Das wird Euch der Reiseleiter aber alles schon auf'm Weg vom Flughafen zum Hotel erzählen... oder spätestens im Hotel. Beim Stadtrundgang durch Havanna wird "obligatorisch" ein längerer Halt zum Geld-Wechseln vom Reiseleiter eingeplant ;)

    Falls noch Fragen sind...einfach fragen :D

    Saludos

  • Astra-Urtyp
    Dabei seit: 1161820800000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1165603903000

    Danke schonmal für die vielen Infos Mienchen!

    Was sollte man auf der Tour denn so für Nebenkosten einplanen an CUCs? Fällt da viel an, oder deckt das AI Angebot eigentlich alles ab?

    Wie sind denn die Hotels an der Strecke?

    "moderieren" heißt für mich, dass der auch was zu den Orten sagen kann und das auch etwas spannend gestaltet, statt vielleicht nur abzuspulen, was eh schon im Reiseführer steht.

    Danke!

    LG, Florian

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12590
    geschrieben 1165607221000

    Eine Büchse Bier 0,33 l kostet im shoppi 0,90 CUC :(

    Bucanero ist gut, neu ist Bucanero fuerte, hat mehr alcohol.

    Aber Kubas meistverkauftes ist Cristal = Bauarbeiter Pipi dünn.

    Eine Plastkflasche Coca oder Orangenlimo 1,5 l kostet 1,50 CUC

    Eine Büchse obiges 0,33l etwa 0,55 CUC

    Piña :D ( sprich Pinja nicht pinga ) 0,75 CUC

    Die besten, profunderen Infos bekommst du sicher hier in den versch. Reisebüchern und Internet.

    Cubis wissen auch nicht alles und werden nicht alles sagen.

    Vor 5 Jahren, als es mit der Zuckerernte rapide bergab ging, wollte der Reiseleiter nicht mit der Sprache raus. Er erklärte nur die 50 verschiedenen Arten der Palmen auf Kuba :D

    Über die wirtschaftliche Lage sagte er auch kein Wort.

    Angst!

    Die AI Touris sollen nichts negatives erfahren.

    ( ich saß nur in dem Transferbus, illegal, der vom damaligen Airport in Ciego de Avila ( jetzt stillgelegt) nach Trinidad fuhr. Habe also keine Tour mitgemacht.)

    Du musst schon mit offenen Augen durch die Städte laufen und nicht nur auf der Hauptstrasse bleiben.

    Und tausch 20 CUC in Peso MN damit du mal frisches Obst oder eine Pizza oder ein Brötchen mit frischem Schweinefleisch ( 5 Peso) kaufen kannst. Oder einen Saft aus dem Fenster.

    Du wirst dich wundern wie billig das ist. (für uns)

    1 CUC = 24 Peso MN, fester Kurs.

    Frischer Cocossaft 1 Peso MN = ? cents?

    http://www.holidaycheck.de/vollbild.php?ch=ub&id=1147713067&bildMotiv=&ebene=oid

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1165748830000

    Keine Ursache... gern geschehen.

    Hm, lässt sich natürlich schwer festlegen, was man so an Geld benötigt. Genaugenommen braucht man ja eigentlich nur CUC für die Getränke, da man auf der Rundreise VP hat, aber man möchte ja vielleicht doch noch hier und da ein kleines Souvenir kaufen oder den einen oder anderen Cocktail trinken. Wenn ich mich recht erinnere, haben wir damals 200 Euro in Havanna gewechselt und sind damit gut aus gekommen - wir haben allerdings die teureren Mitbringsel wie Rum oder Zigarren mit Kreditkarte bezahlt.

    Juanito's Tip auch mal 20 CUC in Peso MN zu tauschen, solltest Du unbedingt mal ausprobieren... es "lohnt" sich wirklich!

    Die Hotels auf der Strecke habe ich hier alle ausführlich bewertet. Falls sich da nichts geändert hat, kann ich im großen und ganzen sagen, dass alle ihren Zweck erfüllen und absolut "ok" sind... lediglich das Los Laureles in Sancti Spiritus war ein wenig "sehr einfach". Das Occidental Miramar in Havanna und das Melia Santiago sind dagegen sehr gut.

    Nun, was die Sache mit der Reiseleitung während der Rundreise angeht, sind Juanito's "Andeutungen natürlich nicht von der Hand zu weisen... man wird sicherlich keine kritischen Äußerungen zur Politik oder wirtschaftlichen Lage zu hören bekommen... wenn man aber mit offenen Augen durch Kuba reist, wird man sich schnell selber ein Bild machen können. Wir hatten damals Glück, dass unser Reiseleiter zumindest ein wenig mal unter "vier Augen" aus dem "Nähkästchen" geplaudert hat... aber da sind sie verständlicher Weise sehr, sehr zurückhaltend.

    Saludos

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12590
    geschrieben 1165752536000

    Genau querida Mienchen :D

    Reiseleiter sind Angestellte des Staates und möchten ihren Job behalten.

    Ist nicht so gut entlohnt, sondern die Trinkgelder machen es ;)

    (ich bezahlte damals 20 Dollar schwarz an den Busfahrer, teilte er sich mit dem RL. und es waren noch 3 andere Solo-Touris drin, macht 40 Dollar extra)

    Auch sind oft " rote Socken" ehem. DDRler , Junge Welt und/oder Neues Deutschland Leser dabei, die noch vom Sozialismus

    ( Kuba- die DDR mit Palmen :D = Volksmund,

    oder offiziell wie Honni sagte: Kuba-der Sozialistische Leuchtturm in der Karibik!)

    träumen und die Wirklichkeit nicht sehen wollen.

    Da könnte es sein, dass die sich beschweren und der Reiseleiter hat den Ärger.

    Für einen Kubaner ist es nicht so leicht die beiden Deutschen auseinander zu halten.

    Er kennt warscheinlich nur die eine Seite und hat sich während seines Aufenthaltes in der DDR nicht mit Politik beschäftigt.

    +++

    Und guck dir meine Bilder hier bei HolidayCheck an. Sind keine Hotelbilder bei, sondern Strassenszenen.

    Das "Wahre Kuba" :question:

    Hier eine Fleischerei gleich neben der Plaza Dolores, einer der 3 schönsten Plätze in der City von Santiago

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-9t.jpg

    Dies ist ein Geschäft in dem Kubaner mit ihrer Lebensmittelkarte ( Libreta) einkaufen "können"

    Daneben ist ein kleiner Supermarkt, da gibt es alles, aber eben mit CUC

    Der Mindestlohn eines normalen Arbeiters wurde auf 250 Peso MN erhöht! In der Regel verdienen sie in Stgo. 350 Peso MN : 24= ca. 15 CUC.

    Und nicht alle haben Verwandte in Florida oder ihre Töchter oder Söhne an einen Touri verheiraten können :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Astra-Urtyp
    Dabei seit: 1161820800000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1165764552000

    Super Tipps, wird sicher spannend mal ein paar Querstrassen neben dem Boulevard zu schauen.

    Bin schon richtig voller Vorfreude, heute in zwei Monaten wache ich das erste mal in Cuba auf :D

    @Mienchen: Hab leider keine Liste der Hotels unterwegs, deswegen konnte ich da noch keine Bewertungen zu lesen.

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1165768760000

    Jetzt werde ich glattweg ein bissl "neidisch" ;), ich muß mich noch ein Weilchen in Geduld üben, bevor ich mir wieder Gedanken machen kann, wann ich in Kuba aufwache...

    Dann tipsel ich Dir mal eben die Hotels, in denen wir damals während der Rundreise waren hier her :D

    Havanna - Occidental Miramar

    Cienfuegos - Jagua

    Sancti Spiritus - Los Laureles

    Camagüey - Gran Hotel

    Santiago de Cuba - Melia Santiago

  • honey21
    Dabei seit: 1090368000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1165945726000

    Hallo,

    wir waren jetzt erst im November auf Cuba und haben die gleiche Rundreise gemacht nur anders herum, also ab Santiago de Cuba.

    Geld haben wir gleich am Flughafen getauscht, ich glaube es waren 250 € und dies hat für die Rundreise gereicht. Man konnte aber jederzeit zum Reiseleiter sagen, daß man wieder Geld tauschen muß und er hat uns dann zu einer Bank gebracht. Das Einzige wofür du eigentlich Geld brauchst sind die Getränke unterwegs (z. B. beim Mittagessen haben wir 1 bis 2 CUC für eine Dose gezahlt). Ach so ja und natürlich fürs Trinkgeld (Seife, Cremes und Kugelschreiber werden aber auch SEHR gerne genommen).

    Das Wichtigste für die Rundreise sind bequeme Schuhe, da man schon mal längere Strecken zurücklegt.

    Unser Reiseleiter war total locker drauf, er hat uns viel übers Land erzählt aber auch mal eine lustige Geschichte aus seinem Leben. Und es war auf keinen Fall dieses typische "Aus- und Einsteigen".

    Die Hotels (siehe oben) waren alle OK auch das in St. Spiritus (es sah neu renoviert aus), für uns war das schlechteste Hotel, das in Camagüey (dies hieß glaub ich Club Amigo Mayanabo - AI Hotel), ca. 1.90 Deckenhöhe und das einzige Licht war eine Nachttischlampe. Aber man weiß ja das dort ein anderer Standard herscht.

    Wünsche Dir viel Spaß auf Deiner Rundreise.

    Gruß Nina

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1166356244000

    @'Astra-Urtyp' sagte:

    Hallo!

    Ich fliege im Februar das erste mal nach Cuba und mach da zuerst eine Woche die Rundreise von Neckermann "Von West nach Ost" und bin nachher noch eine Woche im Playa Costa Verde.

    Kann mir einer was zu der (oder einer ähnlichen) Rundreise sagen?

    Vorallem interessiert mich

    -was für Kleidung (Schuhwerk!) sollte ich einpacken?

    -wird man nur hingefahren-ausgeladen-eingeladen-weggebracht, oder hat man eine qualifizierte Reiseleitung die das ganze moderiert, anstatt nur zu begleiten?

    -kann ich überall Euro umtauschen, oder sollte ich mich in Havana schon mit CUC eindecken?

    Über eine Antwort/E-mail würd ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank schonmal!

    Hola,

    seit Freitag aus Cuba zurück.

    Rundreise ist spitze, besonders, wenn Gruppe und Reiseleiter passen.

    Unsere Reiseleiterin von Th.Cook-Neckermann, die nette Loupe, war einsame spitze.

    Wir konnten selbst mitbestimmen, was wir unternahmen, abends in einheimische Kneipen und und und.

    Nichts mit einsteigen, aussteigen und das wars.

    Gutes Schuhwerk ist schon nicht schlecht, hatte selbst Sandalen an.

    Die Hotels hat Mienchen ja schon geschrieben. Wir tauschten im Occidential in Habana in CUC. In Camamgüey oder Sancti Spiritus wirds schwierig mit tauschen. Da wir etwas zuviel getauscht hatten, konnte ich Mitreisenden aushelfen.

    Alles kein Problem, wenn man miteinander redet.

    Unbedingt die Tropicana Show in Havanna buchen, mit anderen kurzschließen, dann kostet das Taxi 1 CUC pro Nase. Mittlere Kategorie kostet 80 CUC incl. Häppchen, 1 Flasche Rum und Cola.

    Danach wird noch bis in die Morgenstunden selber abgetanzt. Fun pur.

    Das einzigste Hotel auf der Rundreise, das Los Laureles, war ein Reinfall. Manche hatten Glück und bekamen ren. Zimmer, wir eher ein Kellerbunker. Aber nebenan war gute Musik und wir tanzten mit Kubanern Salsa bis in die Morgenstunden, dazu leckre Mojitos, dann geht auch das.

    Morgens am sog. Buffet gab es zum Kaffee saure Milch und Brot und Brötchen war nicht, Sozialismus eben. Naja, da bei der Rundreise das Mittagessen incl. war, konnte auch dies überbrückt werden.

    Wenn man in Bayamo in die bestimmten Viertel sieht und die allg. Lage im Land dagegenhält, dann sieht man mit etwas Lebensfreude über solche Kleinigkeiten hinweg und genießt einfach Land und Leute.

    Ich könnte noch stundenlang schreiben, was wir in dieser Woche alles erlebt haben. Freut euch auf die Rundreise, ihr bekommt viele Eindrücke und seht das eigentliche Kuba. Die schönen Seiten, wie nat. auch die Schattenseiten.

    Unsere Woche Badeurlaub im Paradisus Rio de Oro haben wir sehr genossen. Premium All-Incl. mit Verwöhnprogramm.

    Kuba ist Kuba, wer weiß was kommt.

    Viel Spaß bei Eurer Rundreise

    LG

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!