• openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1139084194000

    @ *compay *Juanito

    warum eigentlich nicht - abajo Bus - ist ja auch nicht schlecht , verdad:-)

    Saludos Rainer

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1139143932000

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6r.jpg

    LATRINENPAROLEN :D

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6p.jpg

    Es handelt sich um Pappkartons welche als T. über die Gullys gestellt wurden. Wie man sieht war der Gully schon verstopft.

    Nochmal Schlangestehen:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6y.jpg

    Zur Auflockerung etwas nettes:

    Die trabajadores sociales

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-70.jpg

    Aufstellung nehmen zum Aufmarsch

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6n.jpg

    Das Gebäude ist das mit Brüderlicher Hilfe DDR/CSR erbaute Krankenhaus.

    Bush- und wer ist der Andere?

    Frage an unsere Kuba-Kenner ;)

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6m.jpg

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Belinda
    Dabei seit: 1090108800000
    Beiträge: 1355
    geschrieben 1139158030000

    würd mich auch interessieren - wer ist das?

    Sieht irgendwie aus wie ne Mischung aus Fidel und Ché :)

    LG

    Belinda

    Mouth open, story jump out. (Grenadian Proverb)
  • infocuba
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1139166543000

    Fast Belinda - fast: Das ist der 77-jährige Luis Posada Carriles, der u.a. den Grund für den Marsch in Havanna bildete. Er ist einer der bekanntesten, seit vielen Jahren gegen Castro agierenden Terroristen, hat etliche Cubaner auf dem Gewissen und trachtet Castro seit vielen Jahren nach dem Leben. Er sitzt derzeit in den USA in Haft, nicht jedoch wegen seiner Mordanschläge, sondern wegen eines Verstoßes gegen das US-Einwanderungsgesetz und es steht zu befürchten, dass ihn die USA-Gerichte freilassen. Der Weltöffentlichkeit sollte mit diesem Marsch aus cubanischer Sicht u.a. die Doppelzüngigkeit der US-Regierung zwischen dem Umgang der USA mit Terroristen in Guantanamo einerseits und dem Umgang mit einem Terroristen wie eben Posada Carriles andererseits vor Augen geführt werden.

    Ich könnte über dieses Thema viele Seiten schreiben, aber das ist hier ist nicht der Ort dafür. Infos gib´s massig im Internet.

    Salu2

    infocuba

    infocuba
  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1139167576000

    Danke - das war mir nicht bekannt! :bulb:

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1139223904000

    infocuba hat natürlich Recht :D

    Deine Beiträge zeugen davon, dass du wirklich Ahnung hast!

    Ohne Schmäh :D

    Posada Carriles wird auch der Bombenanschlag und Absturz eines Cubana Flugzeuges 1976 mit 73 Toten zur Last gelegt. Angeblich im Auftrag der CIA.

    juanito

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Andie
    Dabei seit: 1095292800000
    Beiträge: 244
    geschrieben 1139267904000

    Das Thema geht aber mal wieder durch die "Weltpresse"...Also nix neues.

    Saludos

    Andrea

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1140101558000

    Jetzt habe ich die Parole gefunden, welche die jugendlichen Demonstranten skandieren mußten.

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-82.jpg

    Davon müßten 100 Tausende von verteilt worden sein, denn der Malecon war voll davon. genauso wie die Winkelemente. (Fähnchen)

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-6n.jpg

    (Ich habe selbst 2 davon :D)

    Ruhepause nach dem Megaphongekreisch! :D

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-84.jpg

    Wer es GROSS sehen will, Moto aus Russland

    Achtung: Bild ist riesig.

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-83-jpg.html">

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12743
    geschrieben 1140259715000

    Übrigens:

    Im vergangenen Jahr wurde in Kuba an 210 Tagen Strom abgeschaltet. Doch damit soll nun Schluss sein.

    Die Zeitung ist NICHT mein Hausblatt :D

    (Link kopieren, in die Adresszeile einfügen, dann lesen.)

    http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=85901&IDC=2

    Mal fiel der Strom eine Stunde aus, mal drei, manchmal auch fünf und mehr Stunden. Teils waren diese »Apagones« voraussehbar, weil die Presse die Abschaltpläne veröffentlichte. Aber sie kamen auch wie der Blitz aus heiterem Himmel. Dies ohne Fluchen zu ertragen, erforderte schon ein Höchstmaß an Beherrschung, die sich allerdings in einem kollektiven Freudenschrei auflöste, wenn es wieder Licht gab

    Ein sehr selten auftretendes Naturphänomen – Feinstaub mit salpeterhaltigen Regentropfen vermischt – hatte Hunderte Transformatoren außer Gefecht gesetzt. So wurde es jedenfalls erklärt. :D

    Erklärungen gibt es in Kuba immer für Alles.

    Zu heiß, zu kalt, zu naß, zu trocken, das Embargo!

    Welches Embargo? Es gibt doch Coca Cola.

    salu2

    j.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!