• juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1296485174000

    A D A C

     

    11,00 EUR, wenn du Mitglied bist.

     

    Ansonsten sind die Vers.-Bedingungen fast gleich.

     

    Nur mal lesen!

     

    Im Falle eines Falles, kommst du in der Zink-Kiste zurück.

    Sie behalten dich nicht da.

     

    Es gibt in Kuba nur 2 Klassen von Patienten.

    Die Einheimischen, die kostenlos behandelt werden, sogar eine über 65-jährige Frau wurde am Herzen operiert.

    Keine Überlegung ob es sich noch lohnt!

    (da gibts doch eine Diskussion in D?)

     

    Und es gibt die Touris, die müssen bezahlen.

    Und da gibts keine Einzelzimmer- oder Chefarztwahl :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • nemez
    Dabei seit: 1107648000000
    Beiträge: 236
    gesperrt
    geschrieben 1296494601000

    eine jahresreisekrankenversicherung der hanse merkur kostet ab 9,50 euro und man muss nicht mitglied von bayern münchen sein.

  • 40cent
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 854
    geschrieben 1296504445000

    Bei den "Blauen" (aufgrund der Forenregeln jetzt kein Link) ab 8€ p.P./a.

  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1296506482000

    Findet noch jemand eine Versicherung bei man bei Abschluss Geld bekommt.  .... als Testkandidat? :laughing:

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • KaPi01
    Dabei seit: 1275436800000
    Beiträge: 289
    geschrieben 1296589822000

    Beim ADAC ist die Versicherung auch ein Jahr gültig !

    " Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont "
  • Franzi1989
    Dabei seit: 1265155200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1298220374000

    ok..auch auf die Gefahr hin, dass hier keiner mehr was über das Thema hören will.. :?

    ich war letztes Jahr im März schon auf Kuba und dieses Jahr am 02.03. geht's wieder für 3 Wochen hin.. ok - GESETZ IST GESETZ!!! das ist vollkommen verständlich und auch das man eine AKV haben muss/sollte (hatte ich letztes Jahr auch schon).. die Frage die sich allerdings für mich stellt (was auch bei den 15 Seiten nicht ganz so rüber kommt, was nun richtig/falsch ist), ist: was ist wenn man eine AKV hat, allerdings keine der aufgelisteten???

    also, ich für meinen Teil habe mit meiner Kollegin (Versicherungsvertreterin) gesprochen und die hat mit der Fachabteilung dafür gesprochen.. was bei raus kam?! hm, nun ja.. ich hab so'n tolles Schreiben von der DEVK (meiner Vers.) auf spanisch und englisch bekommen, dass ich in dem Zeitraum versichert bin und welche Leistungen die Vers. hat.. aber darum geht's ja bei dem Gesetz nicht.. und eine ordentliche Auskunft, ob ich nun in Vorkasse treten muss oder nicht, hab ich nicht bekommen.. nur den netten Hinweis, dass es bis jetzt (vor 1 Woche) keine Probleme mit Kubareisenden und auftretenden Krankheitsfällen gab..

    WAS NUN??? bei mir geht's schließlich in 1 1/2 Wochen los.. *freu*

    LG Franzi

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7600
    geschrieben 1298224026000

    Frage doch mal Deine Versicherung, ob sie mit der kubanischen Versicherung ASISTUR zusammenarbeitet. Denn laut Liste (siehe Seite 7) ist die DEVK nicht aufgeführt. Somit scheint ASISTUR die DEVK nicht zu akzeptieren. Aber das kann sich ja in der Zwischenzeit geändert haben.

    Was nun richtig oder falsch ist, was nun stimmt oder auch nicht stimmt und was Du nun machen sollst, weiß ich leider auch nicht. Aber ein stinknormaler, deutscher Pauschaltourist, der mit der Touristenkarte einreist, wurde wohl nach einer AKV noch nicht befragt; zumindest habe ich noch nichts davon gehört bzw. gelesen.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Mischka67
    Dabei seit: 1286928000000
    Beiträge: 138
    geschrieben 1298271993000

    Muss man nicht IMMER in Vorkasse treten?

  • 40cent
    Dabei seit: 1245628800000
    Beiträge: 854
    geschrieben 1298281034000

    Je nach Art des medizinischen Notfalls kann man ja auch gleich in Kontakt mit der Versicherung treten. Sobald diese eine Kostenübernahmeerklärung gemacht hat

    (geht per Fax, ggf. an Auflagen wie bestimmte Krankenhäuser oder Behandlungen gebunden) ist das Thema eigentlich geklärt.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12744
    geschrieben 1298285235000

    @ 40 cents

     

    Du sprichst hier aber nicht von K U B A :frowning:

     

    Mit Kuba besteht kein Rechtshilfeabkommen, was heißt- im Notfall könnte Kuba die ausstehende Behandlung nicht in Deutschland einklagen.

     

    [size=14px][color=#0000ff]Also muß man in Kuba immer in Vorleistung treten![/size][/color]

    [size=14px][color=#0000ff] [/size][/color]

    [size=14px][color=#800000]Da für Kubaner die medizinische Behandlung, auch KH-Aufenthalt kostenlos ist, würde man im Notfall, falls total verarmt, auch behandelt werden.[/size][/color]

    [size=14px][color=#800000] [/size][/color]

    [size=14px][color=#000000]Es wurden auch schon andere Reisende beim Arzt oder in der Klinik kostenlos, bzw. nach kubanischen Preisen behandelt.[/size][/color]

    [size=14px][color=#000000]Ich selbst brauchte noch nicht ins Krankenhaus, aber ein Doktor kam am 1. Mai, auch ein Feiertag in Kuba zu mir in die Unterkunft.[/size][/color]

    [size=14px][color=#000000]Medis hatte er zwar nicht, aber die Behandlung kostete mich 1 Büchse Bucanero :laughing: [/size][/color]

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!