• Thomas05
    Dabei seit: 1186531200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1187191952000

    Also das ist wirklich sehenswert was sagt ihr dazu erwischt es Cuba heuer noch?

    klickmich

    Mfg Thomas
  • Belicosos Finos
    Dabei seit: 1114732800000
    Beiträge: 491
    geschrieben 1187192197000

    Hola Amigo!

    Hoffentlich nicht! Die armen Menschen.

    Gruß Belicosos

    Was nützen die schönsten Ohren, wenn nix dazwischen ist?
  • infocuba
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1187194998000

    Hallo Thomas,

    entschuldige bitte aber deine Schreibweise klingt fast so, als sei es für dich irgendwie spannend, ob Cuba evtl. von einer Naturkatastrophe heimgesucht wird. Ich habe während meiner Aufenthalte auf Cuba mehrere Hurrikans hautnah miterlebt und kann dir sagen, dass ich es weniger spannend als vielmehr beängstigend empfunden habe. Allerdings hat Cuba ein hervorragendes System der Zivilverteidigung, wodurch immer sehr wenig Opfer zu beklagen sind. Die Sachschäden sind jedoch oft beträchtlich. Die aktuell vom NHC prognostizierte Zugbahn ist fast identisch mit der des Hurrikans Dennis vom Juli 2005, der damals auf Cuba sehr große Schäden anrichtete und auch einige Tote forderte. Wenn Dean als 3er Hurrikan oder stärker in Cuba aufschlägt, war er kurz zuvor in der Nähe von Haiti und dorten werden wegen des unvorstellbar schlechten Zivilschutzprogramms sicherlich sehr viele Menschen ihr Leben verlieren.

    Wenn Interesse besteht, stelle ich hier gerne einige Auszüge meines Vortrags über das cubanische Zivilschutzprogramm bei Hurrikans ein, das selbst von unabhängigen Organisationen u.a. auch aus den USA gelobt wird und als absolut vorbildlich gilt. Ein solches kollektives behördliches Versagen der USA wie am 29.08.05 bei Katrina wäre auf Cuba nicht möglich gewesen.

    Salu2

    infocuba
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7582
    geschrieben 1187197845000

    Hallo miteinander,

    ich denke mal, Thomas hat sich nur etwas unglücklich ausgedrückt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass unter uns Kuba-Interessierten bei solch einer ernsthaften Situationen Voyeurismus im Spiel ist.

    Gruß

    Hefe

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • inchen2302
    Dabei seit: 1185926400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1187203654000

    das hoffe ich auch nicht!

    @ infocuba: ich hätte interesse an informationen

  • openwater1
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 2613
    Zielexperte/in für: Nordosten Kubas
    geschrieben 1187211756000

    @ cubainfo - klar , stell bitte Deine Informationen ein. :D

    Cuándo tiene el médico consulta ? Mi corazón quiere, pero ahora yo no puedo ir a Cuba
  • infocuba
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1187222184000

    Hallo zusammen,

    aus meinem Vortrag über Hurrikans und das Hurrikan-Zivilschutzprogramm auf Cuba nachfolgend einige Auszüge aus der natürlich sehr viel umfangreicheren und mit vielen Fotos, Videos und Animationen unterlegten Präsentation:

    Hurrikan-Zivilschutzprogramm auf Cuba

    Seit mehr als 20 Jahren erprobter Notfallplan gekennzeichnet durch:

    •Phase I Informationsphase

    •Phase II Hurrikanwarnung

    •Phase III Hurrikanalarm

    •Phase IV Regenerationsphase

    •Phase V Rückkehr zur Normalität

    Phase I Informationsphase

    •Beginn: 72 Stunden vor vermutetem Eintreffen des Hurrikans.

    •Bildung des Einsatzstabes der nationalen Zivilverteidigung (DCN) unter Vorsitz des Präsidenten des Staatsrates, Fidel Castro Ruz.

    •Koordination von Infos an die Bevölkerung DCN mit Wetterdienst.

    •Radio-u. Fernsehberichterstattung laufend aktualisiert.

    •Autoritäten der Provinzen u. Städte richten Kommandozentralen ein.

    •Aktivierung von Organisationsstrukturen.

    •Versammlung von DCN, CDR, Familienärzten, Schuldirektoren u. Direktoren anderer Institutionen.

    •Überprüfung von Evakuierungsplänen auch für Tiere, Fahrzeuge, Lebensmittelversorgung.

    •Regelmäßige Rückmeldung über Stand der Vorbereitung an DCN.

    Phase II Hurrikanwarnung

    •Beginn: 48 Stunden vor vermutetem Eintreffen des Hurrikans.

    •Maximale Mobilisierung sämtlicher Organisationseinheiten.

    •Umsetzung des Notfallplans in allen betroffen Gebieten, bis in den letzten Winkel, vor allem in ländlichen Gebieten.

    •Schule fällt aus, Kinder bleiben zu Hause.

    •Arbeit ruht, Bevölkerung sichert Häuser und Eigentum.

    •Örtliche Stützpunkte der DCN i.V. koordinieren mit örtl. Autoritäten die Aberntung möglicher Produkte durch Freiwillige.

    •Tiere werden im Bedarfsfall in höher gelegene Gebiete gebracht.

    •Ärzte begeben sich an ihren Arbeitsplatz.

    •Familienärzte sind Patienten bei Evakuierung behilflich.

    •In Krankenhäusern u. Polikliniken Überprüfung von Notstromversorgung, Material u. Personal.

    Phase II Hurrikanwarnung – Evakuierung

    •Vorbereitung von Evakuierungsmaßnahmen auf Anordnung der DCN.

    Ø In als sicher eingestuften Häusern von Nachbarn oder Angehörigen.

    ØVorbereitung von Zufluchtsorten wie Schulen u. öffentl. Gebäude mit Wasser, Brot, Medikamenten, ärztl. Personal der Notfallversorgung.

    Ø Bereitstellung von Transportmöglichkeiten zu sicheren Sammelunterkünften.

    Ø Einsatz von Helikoptern und Booten für die ländliche gefährdete Bevölkerung.

    Ø Studenten werden nach Hause geschickt, Transport durch DCN gewährleistet.

    Ø Gebäude mit mehr als 2 Stockwerken werden evakuiert.

    Ø Kooperation der Bevölkerung mit den Behörden.

    Ø Vertrauensschutz vor Plünderungen.

    Ø Oberstes Gebot: Menschenleben sichern!

    Phase III Hurrikanalarm

    •Beginn: 24 Stunden vor vermutetem Eintreffen des Hurrikans.

    •Ununterbrochene Hurrikaninfos über Radio, TV und Telefon.

    •Während des Hurrikanalarms verbleiben sämtliche Chefs von Institutionen an ihrem Arbeitsplatz und treffen weitere Maßnahmen nach Notwendigkeit und in Koordination mit den zuständigen DCN.

    •Während des Hurrikans kein Aufenthalt im Freien wegen umherfliegender Teile mit Projektilwirkung u. herabhängender Stromkabel.

    •Ruhe bewahren.

    Phase IV Regenerationsphase

    •Beginn: Nach Anordnung des Estado Mayor DCN.

    •Trinkwasserwiederherstellung, Überprüfung von Aquädukten.

    •Prüfung der Brotversorgung.

    •Besichtigung jedes einzelnen Gebäudes vor Rückkehr der Evakuierten.

    •Erstellung von Schadenslisten für jedes Gebäude, Weitergabe an die örtlichen Chefs der DCN, an die Provinzen und an die Nation. Von dort Festlegung von Prioritäten zur Schadensregulierung.

    •DCN zusammen mit MINVEC koordiniert die internationale Hilfe.

    Phase V Rückkehr zur Normalität

    •Beginn: Nach Genehmigung des Präsidenten des Estado Mayor DCN.

    •Übernahme der Wiederherstellung durch die nationalen Strukturen..

    Oxfam America Ende 2004: Todesfälle bei Hurrikans in den USA hauptsächlich durch:

    ØNicht angemessene Unterkünfte.

    ØErtrinken in Fahrzeugen u. Häusern bei zu später oder nicht erfolgter Evakuierung.

    ØTote bei Unfällen im Chaos der zu späten Evakuierung.

    Fazit von Oxfam America:

    Das Hurrikan-Zivilschutzprogramm auf Cuba ist eine Lektion, die die USA von Cuba lernen können.

    infocuba
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7582
    geschrieben 1187224423000

    @infocuba

    Hut ab!

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • sioemann
    Dabei seit: 1187222400000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1187266388000

    Klingt sehr professionell!! da bin ich gleich ruhiger. Ich hoff jedoch es kommt nicht zum ernstfall!! Besonders hört man in den Medien fast nie was wenn ein Hurricane an Kuba vorbeirauscht.

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7582
    geschrieben 1187292908000

    @sioemann sagte:

    Besonders hört man in den Medien fast nie was wenn ein Hurricane an Kuba vorbeirauscht.

    Gerade im ZDF-Wetter gesehen:

    Der Hurrikan "Dean" wird zum Beginn der kommenden Woche voraussichtlich südlich von Kuba vorbeiziehen.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!