• mungo2010
    Dabei seit: 1146009600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1440524662000

    Hallo Juanito,

    danke für die erste Antwort. Nein, ich spriche kein spanisch, aber meine Reisebegleitung aus USA dafür perfekt.

    Leider haben die Amerikaner ja nur wenig Urlaub, daher werden wir alles wohl auf 12 Tage maximum beschränken müssen. Ok, ich kann noch 2 Tage am Meer dranhängen.... ;)

    Das AA sagt: "Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Cholera (s. u.) empfohlen

     ..."

    Daher dachte ich an Hepatitis A.

    Stichtwort Dengue, Fieber: Gibts denn von Jan-März schon Mücken?

    Wie gefährlich ist das für uns empfindliche Europäer, wenn wir dort in den Privatunterkünften bleiben? Oder sind eher Mittelklassehotels besser?

    Ich weiß nicht was besser ist, eine organisierte Rundreise für 8 Tage und Reiseführer oder doch mit Mietwagen. Ist auch ne finanzielle Frage. Mietwagen sollen teuer sein, könnte die Rundreise für 900,- bekommen incl. all inclusive...? Oder kann man das günstiger realisieren?

    Die Frage nach der Simkarte hat nur den Grund der Nutzung von Whatsapp usw. Ich hatte das so in der DomRep praktiziert. Dort klappte es gut. Man will ja in Verbindung bleiben....

  • Trieli
    Dabei seit: 1225843200000
    Beiträge: 1052
    geschrieben 1440526833000

    Das AA empfiehlt die üblichen Reiseimpfungen und keine Speziellen für Kuba. Und unter "die Üblichen" fallen die von dir genannten. Ich habe in den letzten 16 Jahren noch nie von Fällen von Hepatitis A oder B gehört.

    Cholera gibt es auch auf Kuba. Aber die Wahrscheinlichkeit, daß sich ein Tourist ansteckt liegt bei annähernd 0%. Es sei denn man trinkt aus Pfützen oder so. 

    Mücken gibt es zahlreich und ganzjährig auf Kuba. Die meisten Stiche habe ich mir mal Anfang Januar geholt. Also gibt es auch die Gefahr auf Dengue ganzjährig. Momentan soll es ja in Holguin am Schlimmsten sein. 

    Was genau meinst du mit Gefahr in Casa Particulares? Jetzt wegen Dengue oder wegen Diebstahl etc. Diese Gefahr ist in Casas ähnlich hoch, wie in 1-5-Sterne-Hotels. In beiden Arten von Unterkünften, aber im Hinblick auf andere Reiseländer immer noch viel seltener. Aber auch auf Kuba sollte man immer bedenken "Gelegenheit macht Diebe". 

    Zum Thema Rundreise kann ich dir nichts sagen.

    Eine Sim-Karte lohnt sich wirklich nur, wenn man auf Kuba Freunde oder Bekannte hat, die man regelmässig anrufen möchte. Im Juni diesen Jahres war es mit kubanischen Karten noch nicht möglich ins Internet zu gehen und WhatsApp und Co. zu nutzen.

  • mungo2010
    Dabei seit: 1146009600000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1440529061000

    Danke Trieli, 

    ja, in den Casa Partikulares fragte ich mich nach der Sicherheit und nach der Hygiene.

    Aber ich denk in mancher Hotelküche siehts sicher schlechter aus. :D  Vor allem wenn die Bewohner mit im Haus wohnen ist es möglicherweise noch sicherer.

    Ok, also Internet bekommt man dann nur in den Hotels per Wlan. Egal.

    Ich habe mal mögliche Orte/Gegenden rausgesucht:

    Havanna,Vinales, Matanzas, Cienfuegos, Trinidad, Cayo Macho, Topes de Collantes

    Oder hat einer noch einen Tipp, was man nicht verpassen sollte ?  ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!