• double999
    Dabei seit: 1146614400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1172741240000

    Guten Morgen Jutta,

    wenn Du auf Kuba "nur" nach Varadero fährst und "nur" in Varadero bleibst so hat das natürlich mit dem eigentlichen Kuba herzlich wenig zu tun. Varadero ist eine Halbinsel, die man nur über eine Brücke, die mit einer Schranke gesichert ist, erreicht. Es wird zwar hier im Forum darüber "gestritten", was der eigentliche Zweck dieser Kontrolle ist und wer davon abgehalten werden soll, Varadero zu betreten, unbestritten ist lediglich, dass es diese Brücke und diese Kontrolle gibt.

    Varadero ist das touristische Kuba. Nette Hotels, funktionierende Kanalisation, hier ein Park, dort eine Wiese, ein paar Verkaufsstände, zwei Häfen etc. Halt alles so angelegt, dass die Touristen sich wohl fühlen - was im Übrigen auch durchaus gelungen ist.

    Aber wie gesagt, mit Kuba an sich hat das natürlich nichts zu tun. Um Kuba kennen zu lernen, müsste man sich schon mal einen nicht künstlich angelegten kubanischen Ort ansehen, und da bietet sich halt aufgrund der Nähe zu Varadero Cárdenas an, wo ich mit meiner Partnerin im letzten Jahr zusammen mit infocuba und dessen Frau gewesen sind. Cárdenas ist halt - jedenfalls soweit ich das beurteilen kann- eine wirkliche kubanische Stadt, oder wenigstens ein kubanischer Ort, in dem man einen Eindruck davon erhält, wie es in Kuba tatsächlich so aussieht. Wenn Du Dir jetzt nicht vorstellen kannst, wovon ich rede, dann schau Dir doch bitte einfach mal bei meinen veröffentlichten Bildern alle diejenigen an, die das Veröffentlichungsdatum 28.12.2006 tragen. Dazu brauchst Du einfach nur hier zu klicken.

    Da nach Cardenas nicht so ganz viele Touristengelder fliessen ist Cardenas natürlich nicht so "perfekt" wie Varadero, weder die Straßen noch die Häuser, eigentlich gar nichts kann man mit Varadero vergleichen. Aber gerade das macht den Charme Cárdenas aus. Es ist wirklich unglaublich interessant. Und, und jetzt komm ich zurück zu infocubas post, Cárdenas hat ein ziemlich neues Theater, welches Du hier sehen kannst,. Das Theater hat wirklich fast europäischen Standart, was Bestuhlung, Klimatisierung und Tontechnik angeht, was - wenn man sich den Rest von Cárdenas ansieht, doch schwer wundert. In diesem Theater jedenfalls haben wir im letzten Jahr eine Veranstaltung besucht haben. Ich bin leider der spanischen Sprache nicht so wirklich mächtig, aber ich fühlte mich an dem Abend blenden unterhalten.

    Also, wenn Du schonmal auf Kuba bist solltest Du / solltet Ihr auf jeden Fall die Möglichkeit nutzen, Euch mal ein Bild Kubas ausserhalb der Touristenzentren zu machen. Dafür bietet sich eben Cárdenas an. Ob und wann in dem Theater allerdings irgendwelche Veranstaltungen laufen weiss ich nicht...

    Wie gesagt, ich bin gerne bei weiteren Fragen behiflich, hatte ich ja auch schon angeboten.

    Gruß,

    Henning

  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1172743381000

    Ich sag nur soviel:

    "In Freiheit können Delphine 25 bis 50 Jahre alt werden. (15,16) Männliche Killerwale werden 50 bis 60 Jahre alt, Weibchen 80 bis 90 Jahre. (17) Die in Gefangenschaft lebenden Killerwale in Sea World und anderen Freizeitparks überleben selten ihr 10.Lebensjahr. (18) Mehr als die Hälfte der Delphine sterben innerhalb der ersten beiden Jahre, wenn sie gefangen werden; die übrigen in Gefangenschaft lebenden Delphine werden durchschnittlich nur sechs Jahre alt. \\"

    \\"Sea World, das die meisten in Gefangenschaft lebenden Killerwale und Delphine in den USA besitzt, hat mit die schlimmste Vergangenheit, was die Versorgung seiner Tiere angeht. Nachdem Sea World seinen Konkurrenten Marineland aus Südkalifornien aufgekauft und geschlossen hatte, verschiffte man die ehemaligen Marineland-Tiere zu den verschiedenen Sea World-Einrichtungen. Innerhalb eines Jahres waren 12 von ihnen - 5 Delphine, 5 Seelöwen und 2 Robben - tot. Im darauf folgenden Jahr starb Orky, ein Killerwal von Marineland, von dem gesagt wurde, er sei \\"der berühmteste Killerwal der Welt\\". Wegen solch hoher Sterblichkeitsraten und weil Zuchtprogramme in Gefangenschaft sich als völlig erfolglos erwiesen haben, werden Killerwale und Delphine im Auftrag der Freizeitparks nach wie vor in freier Wildbahn gefangen. \\"

    Allein im Nürnberger Tierpark 4 delfine innerhalb von 2 Monaten gestorben."

  • motte52
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1172744012000

    Hallo Henning,

    das sind schon sehr beeindruckende Bilder, das schauen wir uns mit Sicherheit an. Wir haben uns ja auch ein Mietwagen gemietet, aber wie finde ich Cárdenas. Ist da eine gute Ausschilderung oder...

    Wir wollen ja auch mal nach Havanna, das wird doch mit Sicherheit ausgeschildert sein, oder?

    Von der Kontrollschranke hab ich noch garnichts gehört, ist wohl eine der Vorlieben des Sozialismus, siehe DDR. Wenn wir diese Schranke passieren müssen wir da unbedingt den Pass mitnehmen?

    LG Jutta

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1172746582000

    Hola,

    an der Brücke nach Varadero rein WAR eine Schranke in der Pre-Castro-Zeit als die Halbinsel z.T. den US-Amis gehörte und sie nicht gestört werden wollten.

    Den Mittelteil der Brücke konnte man ausfahren um Segelschiffen die Durchfahrt zu ermöglichen; auch deshalb die Schranken.

    Heute, ich war vor 2 Jahren das letzte mal dort, sind keine Balken mehr da, nur die Reste der Befestigung.

    Eine Kontrolle findet statt, aber nicht der Touris, sondern Fremde Kubaner sollen abgeschreckt werden, insbesondere Chicas aus anderen Provinzen. Kubaner dürfen auf die Insel, nur putas sollen weg bleiben, damit die Touris nicht molestiert werden. :D

    Cardenas ist sehr interessant, habe dort eine zeitlang "gewohnt"

    Hier ein link zur Ami-Propaganda- seite

    http://www.therealcuba.com/elian_gonzalez.htm

    Elian war der Junge der mit seiner Mutter aus Kuba flüchtete, sie kam um und die Amerikanischen Verwandten wollten ihn nicht zurück zu seinem Vater lassen.

    Er wohnte damals in dem (frischgetrichenem) roten Haus. War mehr als Garage zu bezeichnen. Ist in der Calle Cosio, die vorletzte am Ende vor dem Hafen. Heute haben sie eine Villa im besseren Viertel.

    Juwelier in der Makthalle

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-d5.jpg

    Varadero aus der Luft:

    Unten der lange Strich ist der alte Flughafen von V. von der Mafia :D

    http://www.bilder-hochladen.net/files/2s6-db.jpg

    Auch die Brücke kann man gut erkennen.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1172746984000

    Theater in Cardenas vor Castro

    (BC) :D

    http://www.therealcuba.com/CardenasBC12.jpg

    Ist also nur neu renoviert, restauriert.

    Hier die HP eines Cardenensis der jetzt in den USA lebt.

    http://www.delafe.com/cardenas/homes.htm

    Übrigens gab es vom XVII bis XIX Jahrhundert auch Deutsche dort. Zuckerbarone und Rumproduzenten :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • double999
    Dabei seit: 1146614400000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1172747204000

    Hallo Jutta,

    ja, Cárdenas und Havanna sind eigentlich ziemlich gut ausgeschildert und sollten gut un dproblemlos zu finden sein. Man fährt ja auch wirklich nur rund 15 - 20 Minuten nach Cárdenas, je nachdem wo in Varadeor man wohnt. Meinen Reisepass, von dem ich das Mitführen im Übrigen natürclih empfehle, wollte niemand sehen, aber auszuschliessen ist es natürlich nicht und für den Fall solltest Du, um Problemen aus dem Weg zu gehen, natürlich besser einen solchen mit Dir führen.

    Havanna ist großartig, wenn es irgend geht bleibt über Nacht dort, denn Havanna in einem Tag zu erkunden ist schier unmöglich! Auch von Havanna hab ich die einen oder anderen Bilder online gestellt, die findest Du hier

    Zu Sandra1971:

    Ich hab eigentlich darauf gewartet, dass irgendwann wieder jemand kommt und eine Diskussion lostritt, welch Tierquälerei das doch ist und wie kann man nur etc. Ich erlaube mir, aus Deinem eigenen Post vom 17.01.2007, also von vor ca. 5 Wochen zu zitieren: "Im Dertour-Katalog gibt es dann Angebot, im "Discovery Cove" in Orlando ein Schwimmen mit Delfinen zu buchen....da da meine absoluter Traum ist, hätte ich gerne gewußt, ob das jemand schonmal gemacht (...)"

    Soviel dazu...

    Gruß,

    Henning

    P.S.: Ich hab wirklich kein Interesse daran, jetzt eine endlose Diskussion darüber zu führen. Es wird Dir weder gelingen, mir ein schlechtes Gewissen zu machen noch mir die Vorfreude darauf zu vermiesen - nimm das bitte zur Kenntnis. Danke!

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1172748685000

    An der Brücke wird kein Weisser angehalten!

    Man sollte immer wenigstens eine Kopie des Passes mit sich führen, insbesondere wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Wenn man mit dem Leihwagen fährt, muss man sogar den Leihvertrag dabei haben.

    In den werden eventuelle Verkehrs-Strafen eingetragen, die man bei Rückgabe bezahlen muss.

    Falls der Polizist allerdings 20 CUC verlangt für Nichtanhalten am Stoppschild oder an Bahnübergängen, auch auf der "Autobahn" gibt es einige davon :D , sollte man sie ihm geben.

    Er hat auch eine Familie und verdient zwar doppelt soviel wie ein Arbeiter, 40 CUC monl., aber es reicht ihm nicht.

    Also ist es eine Spende ;)

    Die Minahme eines Kubaners ist offiziell verboten und nicht versichert, aber oft hilfreich, wg. schlechter Ausschilderung, insbesondere nach Havanna.

    Nach Cardenas hinter der Brücke gleich nach links auf die Strasse, dann 16 KM. Man kommt an einem Friedhof vorbei, wo die Gefallenen der Schweinebucht liegen, die hier zu Hause waren.

    Davor teilt sich die Strasse, man bleibt rechts geradeaus (Einbahn)

    Dann immer weiter (Av. 13)bis zur Calle Real oder jetzt Cespedes genannt. das ist die Hauptstr.

    Zurück nach VRA auf der Av. 12.

    Stadtplan von Cardenas gibts im Internet. Strassen sind numeriert.

    Sehenswert auch am Parque Colón, das Denkmal von Columbus ( soll das erste in der Neuen Welt gewesen sein)und das Hotel Dominica dort, war jenes wo zum ersten mal die Cub. Flagge (1850) gehisst wurde. Calle Real ecke Av. 9.

    In einer Richtung heissen die Str. Calle, quer dazu Avenida.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • motte52
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1172752866000

    Hallo juanito,

    danke für die interessante Schilderung, du hast mich noch neugieriger auf Kuba gemacht als ich eh schon bin.

    Hallo Henning,

    also werden wir sicher unser Ziel mit dem Mietwagen erreichen.

    Gibt es eigentlich irgendwas im Straßenverkehr, was von unseren sehr abweicht?

    Das mit Havanna mit Übernachtung werden wir uns noch überlegen, ist sicher eine Überlegung wert.

    Leider bringt dein "hier" keine Bilder, schade.

    Hallo Sandra1971,

    ich möchte jetzt auch nicht darüber diskutieren, aber lass dir mal eins durch den Kopf gehen. Stell dir mal vor dein Kind hat eine Krankheit, und diese Krankheit könnte durch Delfine geheilt oder zumindest gelindert werden. Sagst du dann auch nein.

    Nix für ungut.

    Liebe Grüße an alle

    Jutta

  • motte52
    Dabei seit: 1168905600000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1172753421000

    juanito,

    ich hab da eine prima Idee.

    Wir nehmen dich mit als "Fremdenführer", so verpassen wir nichts und lernen Kuba richtig kennen.

    So schlecht ist die Idee doch garnicht, oder? :question:

    Danke juanito, du bist Klasse.

    LG Jutta

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12822
    geschrieben 1172762033000

    Stell mal ein Bild von dir ein- dann überlege ich es mir :D

    du bist Klasse.

    Das geht mir runter wie Öl

    :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!