• Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1230228908000

    Wir kennen doch nun unseren Juanito. ;)

    Wie schrieb Sokrates doch schon so schön:@Sokrates sagte:

    ...Du wissen, dass juanito ein Mann des klar gesprochenen/geschriebenen, nicht aber des diplomatischen Wortes ist! ;)

    Der meint es nicht so!

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • jako51975
    Dabei seit: 1188864000000
    Beiträge: 293
    gesperrt
    geschrieben 1230235254000

    Es sei ihm verziehen ;)

  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1230247862000

    Ich bin kein ausgeprägter FKK-Anhänger; insbesondere nicht in geschlossenen Räumen.

    Die Sache mit den Einladungen interessiert mich schon eher. Denn ich könnte mir vorstellen, dass Einladungen ganz beliebt sind, zumal erwartet wird, dass man vielleicht auch etwas mitbringt, was die Einladendenden nicht so haben oder sich nicht so leisten können. Darum geht es mir auch nicht. Denn es würde mir schon Spaß machen, etwas mitzubringen. Aber jeden zweiten Tag würde ich wohl nicht eingeladen sein wollen.

    Denn ich möchte ja spanisch lernen und auch alle meine Eindrück niederschreiben.

    Was wäre denn eine akzeptable Form der Ablehnung?

    Doro

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1230250621000

    @Doro12 sagte:

    Was wäre denn eine akzeptable Form der Ablehnung?

    "Nein, Danke." in einem höflichen aber bestimmten Ton zu sagen.

    Tipp:

    Gehe nicht auf die erstbesten Einladungen ein. Wenn Du schon dreißig Tage auf Kuba verweilst, findet sich sicherlich eine sinnvolle Begebenheit. Lerne erst einmal jemanden näher und etwas genauer kennen, dann wir des schon vernünftig werden.

    Wenn Du, wie Du schreibst, viel in Casa particulares übernachten möchtest, dann wirst Du auch viele Einheimische persönlich kennen lernen.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1230250913000

    Inzwischen habe ich einmal nachgelesen.

    Eine Einladung ist eine Art Kommunikationsritual und heißt so viel wie: Du bist mir sympathisch.

    Das begeisterte Annehmen einer Einladung kann den Einladenden in arge Verlegenheit bringen, weil er vielleicht weder die Mittel noch die Zeit hat, die Einladung zu realisieren.

    Darum immer erst einmal dankend ablehnen, aber begeistert sein von der Idee, dass man vielleicht irgendwann etwas gemeinsam unternehmen sollte.

    WErst wenn die Einladung etwa zum 5. Mal wiederholt wird, kann man sich sicher sein, dass sie wirklich ernst gemeint und man wirklich willkommen ist.

    Dorothea

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1230251707000

    Na siehst Du, da hast Du doch selber schon ne' Antwort gefunden. ;)

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1230252537000

    So ist es! Das hört sich für mich stimmig an!

    Und das will ich doch hoffen, dass ich auf Kuba überwiegend mit Kubanern zu tun habe. Deutsche kann ich genug in Deutschland treffen.

    In der Regel kann ich mich schnell gut einfühlen. Und darauf und auf nichts anderes kommt es mir an.

    Doro

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1230262486000

    " CUBI" war schon mal als Schimpfwort verschrien! ca. 25 Jahre her! alle , die diesen Ausdruck hier gebrauchen ! wissen , wovon ich spreche!!! ?

  • Doro12
    Dabei seit: 1228521600000
    Beiträge: 596
    geschrieben 1230317966000

    Das klingt auch nicht gut in meinen Ohren!

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1230318176000

    Ich fand die Kubaner, die in der ehemaligen DDR lebten und arbeiteten immer nett, höflich und hilfsbereit. Mit Wort "Cubi" drückte man tatsächlich eine wirkliche Geringschätzung bzw. eine totale Abneigung diesen Menschen gegenüber aus.

    "Menschliche Menschen sollten Menschen menschlich behandeln..."

    ...das galt auch schon für meiner gleichen und mich in der DDR.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!