Europrinz,

Du kannst machen, was Du willst, ohne eine Gebühr geht es nicht ab. Dabei ist der Celebritykurs der miserabelste, wie Carmen schon sehr richtig feststellte. 

Ich hab auch Karten, die keine Gebühr ausweisen. Aber wenn ich dann den Kurs mit dem Fixing in Frankfurt vergleiche, stelle ich fest, dass sich die Gesellschaften hier bedienen.

am fairsten ist die EC-Karte der Deutschen Bank. Hier wird am Geldautomaten der Partnerbanken  im Ausland, auch nicht EU, teilweise gleich der Eurobetrag ausgewiesen, und Automatisch auf Deutsch umgeschaltet. Unterscheidet sich vom Fixing nicht sehr. Hilft Dir aber nicht auf dem Schiff, aber an Land. Wenn Du in Miami Cash ziehst, kannst Du beim Zahlmeister auch Cash einzahlen. Ist aber umständlich.

Mann kann sich auch ein Währungskonto anlegen und Dollars kaufen, wenn der Kurs günstig ist, so 1,38  ;) , und dann sich Reisechecks ausstellen lassen, kostet aber auch. Aber man den Vorteil des günstigen Kurs.

übrigens, der Euro ist nicht schwach, ich kann mich an 0,82 erinnern

LG