• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27361
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1432068948000

    Hallo,

    ích bin bei den Kreuzfahrtangeboten hier im Forum auf die Reise mit der NCL Epic im Mittelmeer aufmerksam geworden. Die BW sind hier ja nicht so gut, selbst begeisterte NCL Kreuzfahrer meckern über die Epic. Wir kennen die Sky von Florida auf die Bahamas und fanden des Konzept sehr gut. Das Schiff war auch klasse. 

    Allerdings ist der Preis für die Balkonkabine, incl. Vorübernachtungen in Barcelona, den Flug und das durch die Balkomkabin  incl. Getränkepaket ist der Preis von gut 1000 € ifür 12 Übernachtungen im Jan. 2016 mit den Kanaren schon eine interessante Tour. Vielleicht melden sich hier nochmal Kreuzfahrer die das Schiff kennen bzw. auch die Tour um die Jahreszeit gemacht haben.

    Ich freue mich über Erfahrungen

    LG

    Bine

    ...über die Suchfunktiion habe ich leider nichts gefunden

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Kleefeld
    Dabei seit: 1178323200000
    Beiträge: 6873
    geschrieben 1432073772000

    Hallo liebe Bine,

    ich weiss, dass martinagans auf der EPIC war!

    Schau mal diesen Thread an KLICK mich

    liebe Grüsse von ALICE

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27361
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1432104277000

    Danke Alice für den Link, ich hatte es über die Suchfunktion versucht aber leider nichts gefunden  :?

    Dazu stellt sich noch die Fragen nach der Reisezeit im Januar. Lohnen sind dann schon Ziele wie der Hotelaufenthalt in Barcelona, Las Palmas, Santa Cruz, Funchal und Malaga. Oder soll man lieber bis in den Frühling warten? 

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1432110716000

    Bine,

    ich war 2011 auf der Epic (normale Mittelmeerrunde). Nun ja, mein Schiff ist es nicht. Es ist halt ein extrem nach innen fokussiertes Schiff. Es gibt keine Lounge oder ähnliches, wo man mal raussehen kann. Selbst von den offenen Decks ist das eher schwierig.

    Entertainment und Rutschen sind natürlich absolut spitze! Beim Essen hatten wir damals eher weniger Glück. Aber inzwischen sind die Speisekarten mehrfach überarbeitet worden, die Asiaten (außer Teppanyaki) sind nun inklusive. Die Qualität hängt aber leider auch extrem stark vom jeweiligen Chefkoch ab (wie die Fahrt auf der Norwegian Jade im Folgejahr zeigte). Auf unserer Fahrt war das einzig wirklich gute Essen das im The Haven Restaurant (wo man aber eben nur reinkommt, wenn man die entsprechende Kabine gebucht hat). Das ist auch generell meine Auffassung. Im The Haven lässt es sich auch auf der Epic recht gut aushalten. Ansonsten ist das Schiff leider eine komplette (konstruktive) Fehlplanung.

    Gruß

    Carmen

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2805
    geschrieben 1432111479000

    hallo Carmen,

    das ist ja mal eine interessante aussage. danke !

    da wir nicht an grossem entertainment suchen und es sehr geniessen von lounges oder anderen orten über das meer zu blicken, fällt die Epic für uns dann weg.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27361
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1432113857000

    Hallo Carmen, 

    vielen Dank für deine Meinung zur Epic. Wir genießen es sehr an Deck zu sitzen, gerne auch schon beim Frühstück und vom Heck aus auf Wasser zu sehen. Die offenen Bereiche sind für uns auf den Schiffen die Schönsten!

    Rutschen ect. interessieren uns nicht mehr  ;)  Das Angebot für Januar ist zwar auch wohl mehr für den Innenbereich ausgelegt auch auf der Kanarentour.

    Somit lege ich das Angebot der Epic erstmal weit weg!

    Danke 

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1432132030000

    Wir hatten auch schon mal eine Reise mit der Epic im Visier.

    (Zumal wir einen schönen NCL-Gutschein geschenkt bekommen haben)

    Nun, nach den hier geposteten Beiträgen der "cracks" fürchte ich, dass sich die Epic auch für uns erledigt hat.

    Rutschen, Abendentertainment und so was interessiert uns i.d.R. nicht, gutes Essen ist schon wichtig, und offene Bereiche für uns ein absolutes MUSS.

    Danke auch von uns für die Beiträge. ;)

    P.S. @lind

    Wir waren Ende Januar/Anfang Februar auf einer ähnlichen Route unterwegs.

    Das Schiff (ein anderes als die Epic) hat uns nicht gefallen, aber die Route und Städte waren schön.

    Auch wettertechnisch okay.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1432332321000

    Hallo Bine,

    die Jahreszeit ist für die Kanaren meistens OK. Als wir vor 2 Jahren, allerdings mit der Aida, dort waren hatten wir aber auch Glück, die Woche vor uns war es wohl sehr unangenehm. Aber das schlecht planbare mit dem  lieben Wetter ist ja bekannt.

    Gila

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 805
    geschrieben 1432398778000

    Hallo zusammen. Erst kürzlich bin ich 18 Nächte auf der EPIC gefahren. Eine 7nächtige Tour in die Westliche Karibik von Miami und anschließend Transatlantik von Miami nach Barcelona.

    Zur Route: das Mittelmeer im Winter gehört zu meinen Favoriten, da ich schwüles Wetter und Hitze gar nicht mag. Ich war Anfang Februar auf einer ähnlichen Route mit der NCL Spirit unterwegs gewesen und wir haben uns beispielsweise in Marokko eher in den Schatten verzogen, weil es dort schon ziemlich warm war und in Malaga gab es 26 Grad. Man kann solches oder solches Wetter haben - das kann man nie vorhersehen, und zwischen Lanzarote und Madeira gab es Sturm. Et kütt wie et kütt und jede Jahreszeit hat ihre Reize - in Alaska, in Deutschland und auch am Mittelmeer.

    Zum Schiff: wie Carmen schon schrieb - es ist ein eher "geschlossenes Konzept". Es gibt kein Promenadendeck im klassischen Sinne. Es gibt zwei "Promenadengänge", die jeweils vor dem Bug und vor dem Heck enden, da laufen auf einer Seite die Jogger und Walker auf und ab, mit zwei "Wendeschleifen" und auf der anderen Seite wird Shuffle Board gespielt. Das Meer sehen kann man dort fast gar nicht: es gibt lediglich auf jeder Seite jeweils einen 13 Meter breiten "Guckspalt", wo keine Rettungsboote oder Rettungsinseln hängen bzw. installiert sind - dort kann man auf's Meer gucken, wird aber im Blick nach rechts und links in Richtung Bug oder Heck wieder sichtbehindert, weil Rettungsboote quasi von außen angehängt sind. Für mich als Gern-Aufs-Meer-Gucker schlicht ein Ausschlusskriterium für zukünftige Reisen. Stühle oder Liegen gibt es auf diesen Promenadengängen nicht.

    Auf dem Ober- und Sonnendeck ist man durch Glaswände eingekapselt, rundherum gibt es gläserne Windabweiser, die Relings auf Deck 16, über dem Sonnendeck, lassen einen Blick auf's Meer zu, sofern einen lärmige Poolaktionen nicht abschrecken. Dann kann man mit dem linken der beiden rührenförmigen Aufzugschächte auf Deck 18 fahren, sofern man kein Haven-Bewohner ist, welche ansonsten auch einen exklusiven Zugang zu einem eigenen Deckbereich haben. Dort ist man wieder von diesen Glaswänden eingekapselt und kann vorn zumindest auf Korbgeflechtliegen seine Ruhe haben, jedoch keinen Schatten. Es gibt weder Schirme noch Sonnensegel oder irgendetwas anderes, was Schatten spendet. Nahe ein einer metallenen Schiffswand, die zu irgendwelchen Inneräumen gehören, kann man je nach Sonnenstand etwas Schatten finden.

    Je nach Lage der Kabine muss man, wenn man zu Restaurants oder Rezeption / Atrium möchte, immer durch dieses riesige lärmige wuselige und auch verqualmte Kasino. Das ist die gruseligste Daddelhölle, die ich jemals auf einem Schiff vorfand. Man kommt leider nicht daran vorbei.

    Mein Fazit: nie wieder EPIC. Norwegian Cruise Line versucht, dieses nach vielen Ansichten völlig misslungene Design als Designwunder zu vermarkten. Was bleibt ihnen auch anderes übrig? Ich bewohnte eines der (preisgekrönten) T1-Single-Studios, welches ich schon von der Getaway kannte und was dort mit orentlicher Meyer-Werft-Konzeption auch prima umgesetzt war. Auf der EPIC jedoch war der gesamte Studio-Bereich ein endloser Trakt, der den Charme eines Versorgungsschachtes hatte mit einigen nervigen Solperfallen und einer grässlich gestalteten Crewlounge im Pseudo-Futurismus-Stil der 1970er und ständigem LED-Licht-Farbenwechsel.

    Meine Reisebegleitung bewohnte für sich allein eine Balkonkabine, in der ich häufiger mit verweilte. Grauenvoll - ein "Wave-Design", Betten außen kurz, in der Mittel länger, aber generell für große Menschen zu kurz. Toilettenverschlag und Duschverschlag, abtrennbar mit Vorhang für die "Intimsphäre", und das Waschbecken, oder sollte man es eher "Vogeltränke" nennen, im offenen Kabinenbereich. Ich hätte keine Lust, mich beim Rasieren beobachten zu lassen, von niemandem.

    Nein, dieses Schiff ist ein Griff komplett daneben, und dass NCL die Option auf ein Schwesterschiff von STX France nicht in einen festen Auftrag münden ließ, spricht wohl Bände. Ich rate ab von der EPIC, auch wenn die Angebote für das Mittelmeer noch so verlockend sein sollten. Was so ein schwimmendes Riesenkasino überhaupt zwei Jahre lang im Mittelmeer soll, ist mir ein Rätsel. Ein NCL-Mitarbeiter, der privat unterwegs war, sagte mir kürzlich beim Frühstück, dass die Epic eine echte Geldmaschine sei. Von mir aus, mein Geld bekommt die Maschine nicht mehr.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1432401149000

    tancarino,

    besser hätte man es nicht zusammenfassen können! Ich kann mich Dir nur anschließen!

    Gruß

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!