• mindman44
    Dabei seit: 1213920000000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1274119546000

    Eine Frage an die Spezialisten. Wir haben einige Kreuzfahrten mit NCL und Celebrity gemacht und waren jedes mal SEHR zufrieden. Wir brauchen kein Remmi Demmi, wir essen gerne gut und gepflegt. Oft war auch die Reise das Ziele. Auf einer Kreuzfahrt hängt es auch vom Publikum ab wie der „Wohlfühl Faktor“ ist, hier haben wir bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Wir werden im nächsten Jahr mit Royal Caribbean (Brilliance of the Seas) eine Reise machen.

    Jetzt kommt die Frage. Käme eurer Meinung nach für uns eine Reise mit MSC oder Costa in Frage oder sollten wir lieber NCL-Celebrity-RCI „treu“ bleiben.

    (AIDA haben wir nicht im Visier, da wir zum Abendessen definitiv kein Buffet wollen, auch wenn die Qualität des Essen sehr gut sein sollte.)

    Danke für euren Feedback

    Werner

    P.S. Unsere nächste Fahrt ist am 24. Mai Celebrity Equinox - wenn der Vulkan sich gnädig zeigt

  • stromi19
    Dabei seit: 1239408000000
    Beiträge: 159
    geschrieben 1274120400000

    Hallo Werner,

    ich kann nur aus meinen Costa/RCI Erfahrungen sprechen. Für uns kommt definitiv keine Costakreuzfahrt mehr in Frage.

    Der Service, das Essen, die Ausstattung und das Unterhaltungsprogramm der Costa kommt bei weitem nicht an das der RCI heran.

    MSC kenne ich nur vom Hörensagen, soll aber auch in Richtung Costa gehen.

    Gruß stromi

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1274125141000

    Hallo Werner,

    ich kenne Celebrity, RCI und NCL ganz gut und war vor ein paar Tagen zum ersten Mal auf einer Kurzkreuzfahrt auf der MSC Poesia von Dover nach Hamburg.

    MSC ist halt in einer günstigeren Preislage und daher wirst Du an der einen oder anderen Stelle Abstriche machen müssen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei MSC nach meinem Erlebnis nach aber ziemlich gut.

    Was mich wunder ist, dass Du NCL und Celebrity in einem Atemzug erwähnst, wenn es ums Essen geht. Meiner Erfahrung nach liegen da beinahe Welten dazwischen, RCI in der Mitte dazwischen. Bei MSC fand ich alle italienischen Gerichte (z.B. Nudeln, überbackene Aubergine etc.) sehr gut, bei anderen Gerichten merkt man meiner Meinung nach aber schon den günstigeren Kreuzfahrtpreis; Fisch war beispielsweise immer zu lange gebraten/gekocht. Trotzdem gut essbar.

    Das Publikum ist bei MSC sehr anders als bei Celebrity, RCI, NCL - wesentlich mehr Europäer und Deutsche und bei Abfahrten ab Italien, v.a. im Sommer wohl mit sehr vielen Italienern (die halt gerne mal etwas lauter sind). Vorteil MSC: Relativ viel deutschsprechendes Personal (sowie Spanisch, Englisch, Italienisch und Französisch) - allerdings sind dann auch die Durchsagen und Ansagen im Theater immer 5-sprachig, was sich etwas zieht ;-) Crew ist sehr freundlich, aber besonders bei den Kellnern brauchst Du in Sachen Ausbildung wirklich keinen Vergleich zu Celebrity ziehen, da liegen Welten dazwischen. Aber wenn Dir egal ist, von welcher Seite das Essen serviert wird und ob der Kellner die Flasche beim Einschenken aufs Glas aufsetzt, dann ist MSC trotzdem okay; wie gesagt, sehr freundlich und zuvorkommend.

    Wenn Dir der Preisunterschied zwischen MSC und Celebrity nichts ausmacht, würde ich ehrlich gesagt lieber dort bleiben ... Ansonsten ist MSC auf jeden Fall eine preisgünstige und preiswerte Möglichkeit.

    Franz

  • mindman44
    Dabei seit: 1213920000000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1274134374000

    Hallo Stormi und Franz,

     

    vielen Dank für eure Feedbacks.

    Ihr habt mir schon mal geholfen.

     

    Ja, es ist vielleicht etwas komisch NCL und Celebrity in einem Atemzug zu nennen. Celebrity ist auch nach unserer Erfahrung, wie gesagt, beim Essen und im Service besser als NCL . Ich muss aber sagen, auf den Reisen mit NCL habe ich eigentlich immer recht gut gegessen. Vielleicht war auch die Auswahl gut getroffen ;-)

    Was uns gut gefällt ist das Freestyle Konzept bei NCL. Der „Liebling“ meiner Frau ist aber Celebrity. Das Problem ist, wenn man sich an Celebrity gewöhnt hat ist es vielleicht unklug wegen eines günstigeren Preises „Abstriche“ hinzunehmen. Meine Großmutter hat gesagt „Von nix kommt nix“. Ich bin deshalb bei niedrigen Preisen immer vorsichtig.

    (Mit Englisch haben wir kein Problem, wir haben mal längere Zeit bei einer amerikanischen Firma gearbeitet.)

     

    Werner

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1274174635000

    Bei uns ist es so, daß wir bei der letzten großen Fahrt mit RCI das tolle Essen von Costa und die Auswahl zum Abndessen vermisst haben. Wir sind große Liebhaber der ital. Küche, vielleicht kam es uns daher so gelegen. Ich mag z. B. nichts Süßes am Morgen, der luftgetrocknete Schinken und Käse kam mir da mehr entgegen als Eier, Speck, Würstchen und Bratkartoffel.

    Was das Preisverhältnis anbelangt, unser Preis bei RCI lag für die gleiche Kabinen-Kategorie bei ca. 70,- € pro Tag - nein kein Last-Minute-Schnäppchen, sondern früh gebucht - bei Costa um die 100,- €/Tag. Mir leuchtet ein, daß RCI dafür keine Hummer servieren kann.

    Die Ausstattung bei dem RCI-Schiff war tatsächlich schöner, aber das ist genau so Geschmacksache. Die Musikbands bei Costa haben für mich die viel schönere Musik gemacht. Bei unserem RCI-Schiff sind wir abends immer in eine stille Ecke geflüchtet. Zwei Shows haben wir nach einer 1/4 Stunde schnell verlassen, sei's drum, die Amerikaner hatten Spaß daran, das war ja die Hauptsache.

    Was die Durchsagen anbelangt, mir sind 5 Sprachen inkl. deutsch lieber, als ein unverständliches amerikanisch, Ausnahme die Durchsagen des Kapitäns (Kanadier) waren klar und deutlich.

    Im Herbst fahren wir 4 Wochen mit Princess-Cruises, mal sehen, was uns da erwartet.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1274176987000

    Reisemarie,

     

    ähm, RCI serviert Hummer im Hauptspeisesaal zur Formal Night ;) . Zwar nicht mehr in der Surf & Turf Variante (also Rindersteak und Hummer), aber als Fisherman´s Plate (ohne Steak).

     

    Und die Sache mit der Auswahl beim Abendessen verstehe ich auch nicht so ganz. Es gibt immer 5 bis 6 Hauptgerichte sowie eine Zusatzkarte mit Gerichten, die jeden Abend angeboten werden. Außerdem gibt es locker 10 Vorspeisen, von der Suppe über Vorspeisen bis zu Salaten. Da kann beliebig gewählt werden. Mehrfachbestellungen sind selbst bei den Hauptgerichten nicht das geringste Problem. Ich hab auch schon erlebt, dass sich Passagiere "nur" sechs Vorspeisen bestellt haben.

     

    Sicherlich kann man bei einer US-Gesellschaft, mit überwiegendem amerikanischen Publikum, keine italienische Küche verlangen. Und selbst das, was in den italienischen Spezialitäten-Restaurants gegen Zuzahlung angeboten wird, entspricht nicht unbedingt dem, was wir unter italienischer Küche verstehen (Spaghetti Meatballs ist nun mal eine amerikanische Erfindung und nichts italienisches). Aber ich gehe auch nicht auf ein amerikanisches Schiff, um italiensch zu essen. Dafür gehe ich dann lieber zum Italiener um die Ecke oder gleich nach Italien.

     

    Aber sowohl Essen als auch Unterhaltung sind selbstverständlich Geschmackssache.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1274208176000

    Hallo Carmen,

    glaubst du denn , daß ich auf ein amerikanisches Schiff gehe um italienisch zu essen? Bitte das trifft vollkommen an meinem Beitrag vorbei. (Stell dir mal vor, ich weiß, was Surf & Turf ist und ich weiß sehr wohl, was die original ital. Küche hergibt. Es gibt sogar User hier im Forum, die wissen, wovon sie reden.)

    Wenn dir nicht gefällt was ich schreibe, dann lies es halt nicht.

    Wir haben an den 23 Tagen (Kombi-Tour), die wir auf dem RCI-Schiff waren, keinen Hummer gesehen, auf der Karte standen zwar auch schon mal King-Prawns, die sich aber als kleinwüchsige Shrimps entpuppten. Darum geht es aber nicht.

    Auf unserer kleinen Karte (eine halbe Din-A-4-Seite im Längsformat) zum Abendessen gab es etwa 4-5 Vorspeisen (inkl. Salate und Suppe), 3 - 4 Hauptgerichte und 2 Stammessen, die man jeden Abend haben konnte, dabei war ein Steak, das mal gut, mal nicht zu essen war. Das Gemüse kam blanchiert auf den Tisch. Wir essen gerne Gemüse al dente, aber nicht roh. Und so ging von unserem 10er Tisch mit deutschsprachiger Besetzung meist das halbe Essen zurück. Mir hat es gereicht aber einige von unserem Tisch sind nach dem Essen regelmäßig ins Buffetrestaurant gegangen und haben dort weiter gegessen. Das habe ich auf anderen Schiffen niemals erlebt. Ja, ich weiß, daß man nachbestellen kann, aber das Gleiche, das vorher zurück gegangen ist noch einmal zu haben, ist sicherlich nicht das, was man sich von einem schönen Abendessen so vorstellt (Besonders, wenn der Kellner bei der Nachbestellung schon verzweifelt auf die Uhr schaut). 

    Ja, es gab eine Zusatzkarte, die ausschließlich Desserts beinhaltete, die meist sehr gut waren.

    Aber von der "kleinen" Auswahl waren wir doch sehr enttäuscht, das kennen wir von anderen Schiffen -und dabei ist auch Costa- doch ganz anders. Da konnte man sich easy 5 - 7 Gänge mit den entsprechend und von der Menge her passenden Portionen -nein, keine 6 Vorspeisen- bestellen. Wir sind in den 90ern mehrfach auf RCI-Schiffen gefahren, da war die Auswahl groß und es gab Hummer satt. Nun ja, die Zeiten ändern sich.

    Wie ich geschrieben habe, bei 70,- Euro Tagespreis für eine Komfort-Kabine, kann ich verstehen, daß die Qualität der Speisen dezimiert wird, das ist aber kein Grund, die Auswahl ebenso zu verkleinern.

    Ich habe mir noch einmal einige Speisekarten zum Abendessen von anderen Schiffen, die uns zum Abschluß der Reise von unseren Kellnern als Erinnerung geschenkt wurden, (z. B. von der Arkona, der heutigen Astoria) angesehen. Da standen sicherlich 25 verschiedene Gerichte zur Auswahl, bei denen einem beim Lesen das Wasser im Mund zusammen läuft, die dann auf dem Teller das halten, was sie in der Karte versprechen.

    Wenn wir von der Ruby kommen, kann ich dir gerne sagen, ob es dort genau so war oder doch so, wie wir es kennen.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • mindman44
    Dabei seit: 1213920000000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1274222804000

    Haltet ein, ich wollte doch nur Feedback über NCL, Celebrity im Vergleich zu MSC und Costa. Bei RCI muß ich meine Erfahrung noch selber machen, hier ist es mal die Route die mich interessiert.

    Ich habe in der Zwischenzeit Reise Berichte sorgfältig studiert (Holidaycheck sowieso und auch Cruise Critic.) Obwohl ich mit der gebotenen Vorsicht die Berichte lese - die all zu positiven und die ganz, ganz kritischen, blende ich aus (hatte eine Zeit lang viel mit Statistik zu tun) - ist mir aufgefallen, dass z.B. Celebrity durchweg positiv bewertet ist, o.k. ich habe auch einen Beitrag geleistet.

    Bei MSC und Costa gibt es relativ viele, ich sage mal, nicht ganz so „enthusiastische Beiträge“ in denen sich einige Kritik Punkte wiederholen. Offensichtlich ist da was dran, ist meine Schlussfolgerung. Ich habe mir auch die Arbeit gemacht und Reisekosten pro Tag (incl. Service Charge) zu vergleichen. Wenn ich das zu den Sternen ins Verhältnis setze, dann schneidet besonders Celebrity sehr gut ab. Habe ich vielleicht was übersehen das MSC und Costa „Punkte“ geben würde?

  • abcde-56789
    Dabei seit: 1193097600000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1274256515000

    Hallo mindman44

    Wir haben im Febuar unsere erste Kreuzfahrt gemacht, mit Costa Fortuna die west und östliche Karibik.Da es unsere erste KF war haben wir nach Route gwählt.

    Wir waren mit der Costa Fortuna in jeder Hinsicht sehr zufrieden und würden auch immer wieder mit Costa fahren.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1274262420000

    @Reisemarie sagte:

    glaubst du denn , daß ich auf ein amerikanisches Schiff gehe um italienisch zu essen? Bitte das trifft vollkommen an meinem Beitrag vorbei. (Stell dir mal vor, ich weiß, was Surf & Turf ist und ich weiß sehr wohl, was die original ital. Küche hergibt. Es gibt sogar User hier im Forum, die wissen, wovon sie reden.)

    Wenn dir nicht gefällt was ich schreibe, dann lies es halt nicht.

    Sorry, Reisemarie,

     

    den aggressiven Ton kann ich leider nicht nachvollziehen. Ich habe Dich nicht versucht anzugreifen und wollte lediglich klarstellen, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann (bezieht sich auf das Thema "italienische Küche" ) sowie meine Erfahrungen wiedergeben. Ich habe Dir auch keineswegs unterstellt, dass Du keine Ahnung hättest. Nur kann ich nicht davon ausgehen, dass jeder Leser hier mit dem Begriff "Surf & Turf" etwas anfangen kann.

     

    Jeder macht unterschiedliche Erfahrungen. Und gerade beim Essen sind die Geschmäcker halt verschieden.

     

    Ich war letztes Jahr auf 3 verschiedenen Schiffen von RCI und es gab jedes Mal die Fisherman´s Plate mit Hummer. Ich weiß, dass RCI vor ein paar Jahren das "Surf & Turf" von der Speisekarte genommen hat. Es gab eine Zeit lang gar keinen Hummer mehr. Dann gab es einen heftigen Aufruhr im größten (amerikanischen) Kreuzfahrt-Forum. Daraufhin wurde die Fisherman´s Plate eingeführt. Übrigens wird man sogar gefragt, ob man noch einen haben will. In dieser Zeit wurde auch die Speisekarte drastisch umgestellt. Während früher Appetizer, Suppen und Salate separat aufgeführt waren, hat man diese nun in eine "Rubrik" zusammengefasst. Das macht den Eindruck, als könne man nur ein Gericht aus dieser "Rubrik" bestellen. Dem ist und war aber nie so. Es ist selbstverständlich weiterhin möglich, das Abendessen beliebig zusammenzustellen, so dass man auch auf 5 oder mehr Gänge kommt. Wobei meine Erfahrung ist, dass ich bei 5 Gängen (Appetizer, Suppe, Salat, Hauptgericht, Nachtisch) viel zu viel habe. In dieser Umbruchszeit waren tatsächlich weniger Hauptgerichte und Vorspeisen auf der Karte gestanden. Inzwischen sind dies aber wieder mehr (5-6 Tagesgerichte, die Empfehlung des Chefs plus die weiteren ständigen Angebote rechts auf der Karte, die immer ein Steak, ein Fischgericht, ein Nudelgericht, ein Hähnchengericht und mehr enthalten). Die ganze linke Seite der dreiteiligen Speisekarte enthält nur Vorspeisen (locker 10 Stück). Der Mittelteil sind die Hauptspeisen und die Empfehlung des Chef´s, rechts sind die immer angebotenen Hauptgerichte. Die Dessertkarte ist immer separat (und war nicht von mir unter dem Begriff "Zusatzkarte" gemeint).

     

    Übrigens stimme ich Dir voll zu, was den Garzustand des Gemüses angeht. Das aber ist nichts, was ich RCI irgendwie ankreiden würde. Das ist nun mal der Geschmack der Amerikaner und das kann einem in den USA in jedem Restaurant so serviert werden.

     

    @mindman44,

     

    Costa und MSC sammeln sicherlich noch Punkte was den Preis angeht, wenn man mit Kindern verreist. Beide haben ganz gute Festpreise bzw. "Kinder fahren umsonst" Angebote. NCL hat Kinderfestpreise. RCI und Celebrity hinken da leider schwer hinterher, denn dort gibt es nur Preise für 3. und 4. Person ohne Rücksicht auf das Alter.

     

    Reisekosten pro Tag sind immer schwer zu vergleichen (wenn ich jetzt rein die Kosten der Kreuzfahrt nehme und nicht die Service Charge/Trinkgeldempfehlung sowie Getränkekosten). Tagespreise können ganz erheblich schwanken, je nach Auslastung des Schiffs. Dann hängt es auch von der Route ab. Mittelmeer ist bei den US Reedereien immer deutlich teurer als die klassischen Rennstrecken in der Karibik. Dafür sind Costa und MSC im Mittelmeer in der Regel günstiger als in der Karibik.

     

    Viel Spaß bei der Auswahl und auf der Equinox!!

     

    Gruß

     

    Carmen

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!