• MDörig
    Dabei seit: 1232668800000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1446472206000

    Wir reisen sehr häufig mit Costa und MSC: Auch wenn die beiden Reedereien nicht perfekt sind und man da und dort gewisse Abstriche machen muss, so ist das Preis-/ Leistungsverhältnis noch immer hervorragend. Gegenüber amerikanischen Schiffen muss man möglicherweise gewisse Abstriche machen, insbesondere was das Essen betrifft, aber für relativ wenig Geld kriegt man bei MSC und Costa doch eine ganze Menge geboten.

    In der Karibik würde ich mich jedoch ganz klar für ein amerikanisches Schiff entscheiden. Denn während Mittelmeer-Fahrten mit amerikanischen Schiffen verhältnismässig teuer sind, haben wir die Erfahrung gemacht, dass Karibik-Fahrten mit den gleichen Schiffen einiges preiswerter sind. Wenn ich also schon eine Reise mache, die inklusive Transatlantikflug relativ teuer wird, würde ich mir auf alle Fälle ein amerikanisches Schiff leisten. Wir selber haben Erfahrungen mit Royal Caribbean und Celebrity gemacht und waren immer sehr zufrieden!

  • hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1446480734000

    Costa gehört übrigens zu Carnival, dem weltweiten Marktführer, ist also "amerikanisch".

  • HHBenfica
    Dabei seit: 1129766400000
    Beiträge: 275
    geschrieben 1446772156000

    hollerie:

    Costa gehört übrigens zu Carnival, dem weltweiten Marktführer, ist also "amerikanisch".

    Wenn man danach geht, ist auch AIDA am Ende amerikanisch und Tui Cruices Halbamerikanisch. In Wirklichkeit ist das aber alles etwas komplizierter. Die Marken operieren ziemlich autark und sind spezialisiert auf ihre Märkte. Bei AIDA ist das sogar so, dass die Schiffe Costa Crociere gehören und der Schiffsbetrieb von der Costa Tochter(!) Carnival Maritime GmbH organisiert wird. Mutter von Costa ist die Carnival Corporation & plc, die

    genauer gesagt britisch-amerikanisch ist seit der Zusammenlegung mit P&O. 

    Insgesamt kann man aber schon sagen, dass Costa italienisch ist, AIDA deutsch und P&O britisch......

    November 2017: Eine Woche entspannen in der Makadi Bay Januar/Februar 2018: Rundreise Namibia/Südafrika
  • hollerie
    Dabei seit: 1229644800000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1446795865000

    Das hängt davon ab, wie man "deutsch", britisch" etc. definiert, und natürlich richten sich die Reedereien weitgehend nach den Erwartungen der Passagiere. Da aber Carnival marktführend ist und letzten Endes auch die Politik entwickelt, wird doch ein "amerikanischer" Stempel aufgedrückt.

  • stevbln
    Dabei seit: 1246838400000
    Beiträge: 362
    geschrieben 1447752542000

    Die Divina ist ein tolles schiff...uns hat MSC in Karibic sehr gut gefallen und ihr findet schon ein Plätzchen auch wenns mal voll ist.....seit doch eh jeden Tag an Land

  • Mylentigo
    Dabei seit: 1310774400000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1448889453000

    Schon erstaunlich, wozu Marketing hinsichtlich des vermeintlichen Schaffens eines Gefühls von Luxus und damit einhergehend einer Renaissance der guten alten elitären Kreuzfahrerzeiten imstande ist.....der MSC Yachtclub soll's nun also sein.... *grins*

    Wie schrieb "Die Welt" am 15. Oktober....

    """Will man Geld sparen und trotzdem ein möglichst hochwertiges Kreuzfahrterlebnis haben, lohnt es sich meistens mehr, eine günstige Kabine auf einem hochwertigen Schiff zu buchen als eine teure Kabine auf einem Budget-Schiff. Vom höherklassigen Bordangebot, den interessanteren Routen und der besseren Gastronomie auf einem Premium- oder Luxusschiff profitieren auch Gäste der preisgünstigeren Kabinenkategorien."""

    http://www.welt.de/reise/article147637168/Luxus-erkennen-Sie-anhand-dieser-15-Kriterien.html

     

    Ansonsten trifft die vorangehende Aussage von stevbln den Nagel auf den Kopf..!

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1448893084000

    das mag bei den meisten reedereien und schiffen auch so sein, incl MSC, aber die 4 Msc schiffe die den yachtclub anbieten, machen da ganz klar einen unterschied.

    wir hatten einige male bei Costa eine suite. das lohnt sich, bis auf die grössere kabine undKleinigkeiten  eher nicht. alles drum herum fühlt sich ziemlich budget an. 

    der MSC YC hingegen ist völlig vom rest des schiffes abgetrennt und hat mit dem übrigen schiff nichts zu tun. man kann das ganze schiff betreten und benutzen, muss 

    /braucht dies aber nicht.

    schau mal auf youtube rein. diese videos geben schon einen sehr genauen eindruck.

    oder noch besser, leiste dir mal den YC, dann weist du bescheid.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!