• tabita0210
    Dabei seit: 1427068800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1437129311000

    Hallo!

    Wollen Ende September unsere erste Kreuzfahrt machen . Haben uns jetzt mal im Reisebüro erkundigt und die meinte man solle die Flüge über die Rederei buchen, falls der Flug ausfällt etc.

    Macht ihr das immer so? Oder bucht ihr selbst einen Flug z.B. 1-2 Tage vorher und übernachtet dort bevor ihr aufs Schiff geht??

    Vielen Dank!

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1437129925000

    WIR buchen die flüge immer über die reederei, weil wir absolut stressfrei anreisen wollen. diese sicherheit und bequemlichkeit kostet wohl mehr, uns ist es das wert. andere machen das getrennt und das ist gut so. jeder wie er will.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • lueb44
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 658
    geschrieben 1437130839000

    Das kommt doch immer darauf an wo es hingeht und wieviel Zeit man hat. Bei einer Kreuzfahrt, die ausserhalb Europas beginnt, würde ich immer vor und nach der Kreuzfahrt einige Tage anhängen, sonst lohnt der lange Flug nicht. Das direkte Fliegen zum Check in auf dem Schiff birgt immer die Gefahr, dass irgendwas schiefgehen kann und man nicht rechtzeitig zum Schiff kommt. Da ist man dann besser beraten den Flug durch die Reederei organisieren zu lassen, die kümmern sich dann im Falle des Falles darum.

  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1437133340000

    gerade bei Langstreckenflügen buchen wir Flüge und Schiff getrennt, weil ich mir da meine Flugzeiten und vor allem die Fluggesellschaft aussuchen kann. Für weniger Geld bekomme ich da meist viel mehr Komfort als mit einem Charter der Reederei.

    Selbstverständlich die Anreise  immer ein paar Tage vorher um kein Risiko einzugehen und auch um den Jetlag abzubauen und in Ruhe und entspannt auf das Schiff zu kommen. Oft kann man auch größere Städte vorher besichtigen, da hat man dazu mehr Zeit. Bei uns waren das z.B. New York, Miami, Dubai, Bangkok

    Im Mittelmeerraum fliegen wir oft auch mit der Reederei, da muß ich keinen Vorlauf haben und die Preise sind auch nicht sooo viel anders.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1437133800000

    Je nachdem wo und wann die Cruise stattfindet.... ;)

    Wir hatten schon sowohl/als auch und beides war gut bzw. "nicht gut".

    Z.Bsp. vor Jahren auf einer mit Cunard gebuchten Cruise hatten wir den Flug über die Reederei gebucht, leider war unser Koffer erst dann zu uns gestoßen, als das Schiff bereits auf See war! (Vorher: 2 Tage relativ sinnlos in NYC, ständig auf der Suche nach einem Cunard-Ansprechpartner bzw. dem Koffer, dann Einschiffung- immer noch kein Koffer- die Gattin am Verzweifeln....etc.) Im Endeffekt gut gegangen, aber unschön.

    Bei einer Karibik-, USA/Kanada-oder Australien-Kreuzfahrt reisen wir i.d.R. mit einigen Tagen Puffer im Vorfeld an. Wenn es nicht gerade eine absolute Winterreise ist, buchen wir in Eigenregie (das hat bisher gut geklappt). Wenn Winter (ca. Weihnachten bis Ende Januar)oder das Angebot preislich unschlagbar -hierbei dann erst mal bei der Reederei anfragen, meistens sind die Preise ganz anders als im Vorfeld bekanntgegeben!), dann haben wir auch schon mal einen reedereigebuchten Flug genommen.

    Eine Bus-An/Abreise haben wir genau 2 x  gemacht - das 1. und gleichzeitig das letzte Mal! Das ist nix für uns. Manch einer hier sieht dies aber ganz anders und schwört darauf. Du solltest es, falls du noch nie eine Bus(rund)reise gemacht hast, mal probieren, Vllt. ist das ja was für euch.

    In Europa reisen wir i.d.R. mit einem Tag Vorlauf an. (kommt darauf an, ob uns die Stadt interessiert; Barcelona z.B)

    Am gleichen Tag wie die Schiffsabfahrt anzureisen (in Eigenregie) wäre mir ein wenig zu haarig.

    Es sei denn, es ist ein Vollcharter. Hatten wir z.B. im Januar mit MSC auf die Kanaren (morgens zu nachtschlafender Zeit der Flug und abends war Einschiffung)

    Da lief dann allerdings leider einiges im Vorfeld bei MSC und der Airline nicht rund....

     Sagen wirs so: es gibt Pro und Contra.

    Für euch als "Ersttäter" ist vielleicht eine "Reise aus einer Hand" eine gute Wahl.

    Für Leute, die bereits flug-und besonders kreuzfahrterfahren sind, eher nicht.

    --->Wo soll es denn eigentlich hingehen?

    Gruß, Jo.

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 846
    geschrieben 1437136114000

    Moin! Meine Flüge buche ich niemals über die Reederei. Jeder Vollzahler sollte einen Preisvergleich anstellen, ob sich das überhaupt rechnet. Wer eine Kreuzfahrt antreten möchte, die einen Abfahrtshafen z.B. in Nordamerika hat, würde ich ohnehin eine Anreise empfehlen, die mindestens zwei Tage vor der Kreuzfahrt liegt. Schon der Jetlag mag eine Akkilimatisierung und einigermaßen Kompensation der neuen Zeitzone empfehlen.

    Natürlich gibt's das Geld zurück, wenn ein Schiff mit nicht mehr erreicht werden kann, sofern der Flug mit einer Reederei gebucht war und wegen Flugverspätung oder -ausfall eine massiv verspätete Anreise erfolgt. Das bedeutet aber auch: Urlaub im Eimer. Oder Stress durch weiteren Flug zum nächsten Hafen etc.  Wer auf Nummer Sicher gehen will, reist rechtzeitig an unabhängig davon, ob mit Reederei gebucht oder ohne und die meisten Abfahrtshäfen bzw. -regionen bieten auch genügend Möglichkeiten für ein ausgedehntes Vorprogramm.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • tabita0210
    Dabei seit: 1427068800000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1437144182000

    Vielen Dank für die Infos...

    sind uns noch nicht ganz so schlüssig aber voraussichtlich westliches mittelmeer. Was mir persönlich sehr gut gefallen würde, wäre z.B. kanaren mit der aida.

    Aida verrechnet z.B. 500€ pro Person für die Flüge lt. Flugangeboten die ich bis jetzt gefunden habe (1 Tag vor Anschfiffung Ankunft und 2-3 Tage danach Abflug) würde der teuerste auf 368€ kommen.

    Bin noch recht verunsichert was ich machen soll.

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1437146208000

    Tabita,

    das hängt wirklich davon ab, wo es genau hingehen soll. Bei einer Kreuzfahrt ab Barcelona beispielsweise fliege ich am Abfahrtstag hin und am Ankunftstag wieder zurück. Die Flüge buche ich dort, wo es billiger ist (individuell, manchmal aber auch über die Reederei). Da es bei meinen Kreuzfahrten ohnehin Flüge über die LH sind, geht es rein nach dem Preis. Zumal nicht mehr automatisch auch ein Transfer vom Flughafen zum Schiff und zurück bei einem über die Reederei gebuchten Flug enthalten ist. Wenn da der Preisunterschied bei rund 100 Euro (in unserem Fall für 3 Personen) liegt, dann buche ich auch mal über die Reederei. Leider ist auch der Vorteil, dass man mehr Gepäck mitnehmen kann, auch weggefallen.

    Die Kanaren werden allerdings auch überwiegend mit Charter Airlines (und dazu gehört bei dieser Destination auch Air Berlin) angeflogen. Bei AIDA wäre zudem auch der Transfer mit dabei. Allerdings sind da die Standard-Flüge natürlich auch am selben Tag ohne Vor- oder Nachaufenthalt.

    Da es inzwischen auch ein BGH-Urteil gibt, dass ein ausgefallener (individuell gebuchter) Flug zur Stornierung der Kreuzfahrt berechtigt (jedenfalls wenn der Flug durch höhere Gewalt ausfällt - in dem Fall war es der isländische Vulkan), ist auch das "Geld zurück" Argument nicht mehr so entscheidend.

    Entscheidender ist sicherlich das Argument "auf der sicheren Seite": Bucht man über die Reederei, dann ist die Reederei auf jeden Fall dafür verantwortlich, einen zum Schiff zu bringen und sei es ein oder zwei Tage später.

    Bei Flügen in die USA reise ich mindestens einen Tag vorher an. Die Flüge buche ich in der Regel selbst, weil ich da auch meist einen Vor- oder Nachaufenthalt dranhänge.

    Gruß

    Carmen

  • papnik
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 2321
    geschrieben 1437149485000

    Hallo,

    eins vorweg: Nach mehr als 2 Dutzend Kreuzfahrten haben wir noch nie ein Schiff verpasst, obwohl die Anreise höchst  unterschiedlich war. Man hört immer Horrorgeschichten, die aber selten vorkommen, über die Normalität spricht niemand, ist ja langweilig.

    Einiges wurde ja schon geschrieben, was wir auch beherzigen. Lange Flugstrecke - größerer Vorlauf. Insgesamt sind wir Anhänger der individuellen Anreise aus den genannten Gründen (Preis, Sightseeing, eigene Zeitgestaltung), haben aber auch schon Angebote der Reederei angenommen, z.B. bei einer Atlantküberquerung, bei onway Flügen sollte man immer vergleichen.  Bei selbst gebuchten Flügen, muss man sich auch um den Transfer zum Schiff kümmern. Wir nehmen meistens die Öffis, ist aber nicht jedermanns Sache.

    Im Mittelmeerraum reisen wir auch ganz gerne mal am Abfahrtstag an, schaut, wo das Schiff am nächsten Tag ist. Nachreisen kann sehr einfach sein, muss es aber nicht, wenn der nächste Hafen z.B. auf einer Insel liegt.

    In Abwägung aller Parameter für eure Reise müsst ihr entscheiden, was ihr euch traut und was für euch die "Wohlfühlanreise" ist. 

    Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung

    papnik

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1437151869000

    Hallo tabita,

    von knapp 50 Kreuzfahrten haben wir die meisten Anreisen in Eigenregie durchgeführt.

    Einige waren aber dabei, da war der Flug im Reisepreis enthalten und genau da, gab es ein Problem bei Anreise am selben Tag wie der Kreuzfahrtbeginn.

    (Auf dem Heimatflughafen begann es beim Boarding derart zu schneien, daß binnen weniger Minuten der Flughafen gesperrt werden musste. Wir saßen schon im Flieger, starbereit und nichts ging mehr. Nach ca. 4 1/2 Stunden ging es dann endlich los und was soll ich sagen: Es war mir egal, ob das Schiff schon abgelegt hatte oder nicht (es hatte noch gewartet, das war in jedem Fall besser so).

    Bei selbst organisierten Flügen reisen auch wir frühzeitig an, kombinieren die Kreuzfahrt oft noch mit einem Landurlaub und hatten noch nie Bedenken, unser Schiff nicht zu erreichen.

    Allerdings kann man auch bei den Reedereien (Costa z.B.) Leertage vor oder nach der Kreuzfahrt einbauen. An unsere Cruise im Herbst nach Buenos Aires haben wir noch 5 freie Tage angehängt und uns für den Rückflug über die Reederei entschieden, weil die Oneway-Flüge derart teuer geworden sind (sogar teuerer als Return-Flüge).

    Bei gleichen An- und Abreiseflughäfen würde ich immer in Eigenregie fliegen und bin mit meinem Vorschreibern einer Meinung, daß man genügend Zeit einplanen soll, die man ja schon voll als Urlaub nutzen kann.

    LG

    Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!