• Taylan254
    Dabei seit: 1282262400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1439505201000

    Hallo....auch ich fahre am 29.08. Nach kardamena ins mitsis Summer palace... Lasse mich jedenfalls nicht abschrecken....Skepsis ist natürlich da,aber werde auf jeden Fall berichten nach dem Urlaub....für alle anderen Skeptiker:-) bis dahin wünsche ich allen erholsame Ferien....

  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1439507168000

    @all,

    nun, ich verfolge ich diesen thread schon eine ganze Zeitlang.

    Was mir besonders aufällt ist die immer wiederkehrende Aussage und Befürchtung, dass zuviele und überhaupt Flüchtlinge auf KOS seien. Es wird über diese Flüchtlinge gesprochen, berichtet und befürchtet als ob diese von Leid geplagten Menschen Aussätzige und kaum zu ertragende Personen seien.

    In vielen Beiträgen dieses Forums-threads wird sich beklagt bzw. angefragt wie viele dieser leidgeprüften Menschen den ihrigen wohlverdienten Urlaub verderben könnten, nur durch ihre Anwesenheit.

    Ist das normal????

    Sealord
  • Lumpia
    Dabei seit: 1382572800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1439509233000

    @seelord

    Hi, ich glaube, das ist etwas ungerecht. Ich finde schon, dass man sich über die Situation dort informieren und seine Bedenken äussern darf.  Die Unsicherheit rührt sicherlich auch daher, dass wir, die dort Urlaub machen wollen, ein schlechtes Gewissen - und Scham empfinden- den Menschen gegenüber haben, die dort um ihre Existenz kämpfen. Wir liegen am Pool, essen uns satt und ein paar Km weiter herrscht das blanke Elend.

    In Deutschland haben wir ebenfalls mit dem Ansturm der Hilfesuchenden zu kämpfen und es ist auch hier nicht alles in bester Ordnung. So traurig die Situation auch ist, aber wir haben doch keine Schuld an dem Elend der Menschen. Ich mache mir darüber auch sehr viele Gedanken und habe hin und her überlegt umzubuchen.  Andererseits wem ist damit gedient, wenn z.B. ich nicht nach Kos fliege? Ich habe auch das ganze Jahr gearbeitet - und mir begegnen während meiner Arbeit immer wieder unbegleitete Kinder und Jugendliche und deren Geschichten- und freue mich auf den Urlaub. Muss ich denn wirklich ein schlechtes Gewissen haben?

  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1439537716000

    Hallo ich bins nochmal,

    wir fahren am 29.8. nach Kardamena ins helona resort.

    Aber: ich will unbedingt einen Teil des Urlaubes damit verbringen vor Ort zu helfen.

    An wen kann man sich wenden ?

    Ich will mich nicht blauäugig in Gefahr bringen, aber wenn es an Shampoo, Wasser usw fehlt kann man das ja ggf vor Ort besorgen.

    Wie ist das organisiert ?

    Gruss,

    Stefanie

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16691
    geschrieben 1439539973000

    (Test..........)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Jaeger.Iris1
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1439551022000

    Hallo

    Auch wir haben einen Urlaub auf KOS geplant über TUI.

    Es hat uns letztlich so verunsichert , dass wir umgebucht haben.

    Dies war bei Tui bis 31 Tage vor Reisebeginn möglich.

    Das hat bei uns geklappt.

    Ich vermute mal dass  wir da nicht die Einzigen waren, denn da ist der Dame im Reisebüro

    doch schon was rausgerutscht.

    Wir sind uns bewusst, dass das nicht besonders mutig von ist,

    da uns aber die Möglichkeit noch offenstand uns für ein anders Reiseziel

    in einem nur insgesamt 100 Euro teureren "momentan" sicheren Urlaubsland

    zu verbringen haben wir diese Möglichkeit wahrgenommen.

    ISIS

    ISIS
  • irahaz
    Dabei seit: 1142467200000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1439556757000

    Nucki166:

    Hallo nochmal.

    Vielen Dank für die weiteren Infos.

    Im Moment ist auf Kos (und anderen Inseln) eine hohe Fluktuation an Flüchtlingen festzustellen. Insbesondere auf Kos in KOS-STADT (!!), aber nicht in anderen Orten der Insel Kos. Wer also entfernt von Kos-Stadt seinen Urlaub verbringt, sollte sich keine Sorgen machen.

    Nach den vorliegenden Informationen ist die Hafenstadt Kos betroffen, eventuell auch der nördlich von Kos-Stadt gelegene Ort Lambi (Kürzeste Verbindung zum türkischen Festland).

    In Lambi oder zwischen Lambi und Kos-Stadt befindet sich dieses leerstehende Hotel, welches Flüchtlinge übergangsweise zum Wohnen nutzen (wenn man das so nennen darf).

    Natürlich ist insbesondere an der Polizeistation in Kos-Stadt mit vielen Flüchtlingen zu rechnen.

    Ich persönlich finde es lediglich schade, das die schöne Parkanlage südlich vom Hafen von Flüchtlingen "bewohnt" und verunreinigt wird. Aber ich bringe Verständnis dafür auf. Wo sollen sie denn sonst auch hin?

     

    Wir fliegen am 22.9. für 14 Tage nach Lambi ins Atlantis. Wir rechnen damit, Flüchtlinge zu sehen und stellen uns darauf ein. Eine Umbuchung oder ähnliches kommt für uns nach wie vor nicht in Frage.

    Trotzdem vielen Dank für Eure Beträge und macht weiter so. Es gibt sicher viele Urlauber, die hier mitlesen.

    Und ja, auch ich werde nach unserer Rückkehr von KOS sehr gern hier berichten.

    Wir wünschen allen Miturlaubern auf KOS wunderschöne und erholsame Tage.

    Karsten

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 17705
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1439570434000

    Testbeitrag.....

  • JuergenNeu123
    Dabei seit: 1370649600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1439663353000

    Also ich muss schon sagen, was hier so alles geschrieben wird schockiert mich schon ein wenig! Ich war im Mai auf Kos, und habe schon damals "Probleme" aufkommen sehen. Um es hier aber auch noch einmal zu wiederholen, das Flüchtlingsproblem besteht überwiegend in Kos Stadt und Lambi. Mamari, Tigakki usw. liegen weit von Kos entfernt und dorthin wird sich wohl kaum ein Flüchtling verirren, denn die Chance Kos zu verlassen liegt in Kos Stadt.

    Erschrocken bin ich, dass es viele gibt die sich um ihren Urlaub sorgen, aber wenige die realisieren, dass es sich bei den Flüchtlingen um Menschen handelt die mehrmals ihr Leben riskierten um nun wieder in schlimmen Umständen zu landen! Wie paradox die Lage ist zeigt ja folgendes: Die Fähre Kos-Bodrum-Kos kostet für einen Touristen so um die 30 bis 40 Euro. Die Flüchtlinge zahlen für das One way Ticket Bodrum-Kos ca. 2.000 Euro!

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8741
    Verwarnt
    geschrieben 1439670310000

    KVka:

    (...) und konnten von den Helfern erfragen wasam nötigsten besorgt werden muss. Anschließend haben wir folgendes eingekauft: Trinkfertige Babymilch, Windeln, Trinkpäckchen für Kleinkinder, Kekse, Binden, Zahnbürsten, Zahnpasta, Seife und Haarshampoo.

    Leider etwas verspätet, aber: Vielen Dank für Deinen Beitrag - so wissen wir schon mal, wie wir zumindest ein bisschen helfen können (auch wenn's nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist...  :(  ).

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs) *** Menos mimimi, mais attitude!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!