• chinshi
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1237375207000

    Hallo She 1

    sorry,das du als Singel reist ist mir wohl engangen.Du scheinst den gleichen geschmack zu haben.Das Governor camp interessiert mich auch sehr,meinst du das währe was für uns 7?Genau so das Mara Bush sagt mir super zu,aber leider eröffnet das Camp erst am 20.7. und wir reisen am 25.7.ab.Deshalb finde ich für uns den Zeitraum etwas unpassend.Im moment beschäftige ich mich mit dem Mara Intrepids,da war glaube ich Crissy sehr zufrieden.Vielleicht habt ihr noch einige Vorschläge für mich?

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1237396529000

    Jambo :D ,

    stimmt, das Mara Intrepids hat mir sehr gut gefallen und dort würde ich auch wieder hinfahren :D .

    Wir waren ja dieses Mal im Mara Leisure Camp (auch schön und gutes Preis-/Leistungsverhältnis) und der Royal Mara Safari Lodge - die Zelte bei letzterem sind einfach nicht zu toppen und dort möchte ich nach den anstehenden Erweiterungsarbeiten (neues Restaurant, Pool sowie Hängebrücke mit Aussichtsplattform) gerne nochmal hin ;) .

    Von der Reisezeit her wären aufgrund der Lage die Keekorok, die Mara Serena Lodge, die Governors oder eben das Mara Intrepids sowie das Kichwa Tembo so meine Auswahlfavoriten ;) . Wer gerne mobile Camps mag, für den kommt das Mara Bush Camp noch in Frage.

    Es kommt immer darauf an, auf was man persönlich Wert legt bzw. was man für Ansprüche hat.

    Größe - Strom in den Zelten - ein Pool - eingezäunt oder nicht - dies sind nur einige Kriterien.

    Inzwischen findet man zu den einzelnen Camps ja vor allem im Netz viele zugängliche Informationen und das hilft einem meist ja auch weiter. Bei genaueren Fragen bzw. bestimmten Detailinfos (die aus den eizelnen Bewertungen nicht hervorgehen) kann man ja diejenigen, die schon mal dort waren, auch anschreiben.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1237398337000

    Jambo,

    @ she1

    Sorry, war ein paar Tage nicht online. :disappointed:

    Bei dir hat sich ja die Safari schon erledigt und du hast dich entschieden.

    Die Preise sind natürlich in der "High Season" anders gestaffelt als in die "Low Season".

    Da ich auch Singlereisende bin, schlägt natürlich immer der EZ-Zuschlag sowohl im Hotel als auch bei den Safaris kräftig zu Buche.

    Außerdem solltest du vor Buchung der Reise die gültigen AGB's genau durchlesen.

    Ich habe im Oktober bei deinem jetzigen Reiseanbieter krankheitshalber eine Masai Mara Safari absagen müssen, die mich dann sehr teuer zu stehen kam.

    Mein jetziger Safarianbieter am Diani hat wesentlich bessere Konditionen bei eventueller krankheitsbedingter Stornierung - was ja immer einmal passieren kann.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß du mit diesen Preis einen deutschsprachigen Guide bekommst. Dieser Dienst muß m.W. extra sehr teuer bezahlt werden.

    Du sprichst ja auf der Safari nur wenig mit dem Guide und ich bin mir sicher, daß dein Englisch für die Safari ausreichend ist.

    Der Unterschied zwischen dem Mara Bush Camp und dem Governors ist foldender:

    Das Mara Bush Camp wird für einen gewissen, saisonionalen Zeitraum aufgebaut und das Governors kannst du das ganze Jahr über buchen.

    Jetzt zu deiner Frage: Campfahrzeuge sind Fahrzeuge, die in diesem Camp für die Gäste für die Pirschfahrten zur Verfügung stehen.

    Sowohl im Mara Bushtops, Intripids als auch im Governors sind sie offen, d.h. du mußt nicht rumturnen beim Fotografieren und über die Luke hinaus fotografieren. Für mich ist das halt ein entscheidender Punkt, weil die Perspektive der Fotos wesentlich besser ist. Schau dir mal ein paar meiner Fotos bei den "Reisetips hier bei HC" an.

    (Gerd Wagner denkt da ja anders - aber das haben wir beide schon in einem vorherigen posting geklärt)

    Sollte noch irgendjemand, irgendwelche Fragen haben, ich bin jetzt wieder online und offen für alle Fragen.

    LG

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1237399452000

    Eine Alternative wäre die gesamte Reise incl. der Safari zu versichern. Ist

    wesentlich günstiger als alles sep. beim Reiseveranstalter und bei ggf. individuell

    gebuchter Safari kann es immer Probleme geben wie Christa schon schreibt.

    Ich habe meine Jahresversicherung, gibt es nach Reisewerten gestaffelt und

    beinhaltet Rücktrittsversicherung ( auch für die individuell gebuchten Safaris ),

    Kranken-Unfall- und eine kleine Gepäckversicherung.

    Auch als Einzelurlaubsversicherung machbar, aber die Jahresversicherung

    lohnt sich und Du gehst jeglichem Ärger aus dem Weg, die Preise der

    Veranstalter und Fluggesellschaften dafür sind meiner Meinung nach teilweise

    schon unverschämt!

    Grüßle

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • she1
    Dabei seit: 1233273600000
    Beiträge: 5219
    geschrieben 1237401901000

    Hier einmal was ich im August zahlen muß!

    Darf ich doch veröffentlichen lieber Admin :what

    Mache aber erst mal ne Woche Urlaub am Strand/Besuch bei einer Familie usw. dann werde ich abgeholt und auf gehts zur Mara :laughing:

    Bei einer Teilnahme von 1 Person: Preis pro Person im Einzelzimmer 870€

    Im Preis inklusive:

    Transport auf Safari in einem Geländefahrzeug

    5 Pirschfahrten mit anderen Gästen

    Erfahrener Fahrer/Scout englisch sprachig

    Alle Parkeintrittsgebühren

    2 Nächte Vollpension im Mara Bush Camp

    Flughafentransfers in Ukunda

    Extra Mittagessen am letzten Tag im Mara Bush Camp

    Landebahntransfers in der Masai Mara

    Inlandsflug Ukunda – Masai Mara – Ukunda

    (15kg Gepäck pro Person)

    Mineralwasser bei den Pirschfahrten

    Im Preis exklusive für die Safari:Internationaler Flug

    Visa Gebühren (bez. ich schon bei Urlaubsankunft in Mombasa)

    Telefon (brauche ich nicht)

    Wäscherei (brauche ich nicht im Camp)

    Trinkgelder (OK)

    Reise und Stornoversicherung (das ist das was Ihr meint?)

    Getränke (OK, Caipi :rofl: )

    LG she1 :D

    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind! (Kurt Tucholsky)
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1237412100000

    Huhu!

    Ja, diese Versicherungen wurden angesprochen. Chrissy hat es ja oben

    unter " Safari " schon geschrieben. Man kann ggf. halt böse auf die

    Backe fliegen wenn was sein sollte...Mir persönlich ist es erstens zu

    teuer Flug, Hotel und Safari einzeln abzusichern und auch viel zu

    umständlich, aber wie gesagt, man sollte sich gut erkundigen...

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • chinshi
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1237805241000

    Jambo,an alle!

    War einige Tage nicht on.Möchte mich für die Camptips bedanken.Die Wahl fällt sehr schwer ,da ich für 7 Personen schaue gestaltet sich das ganze etwas schwierig.Das Royal Mara Safari sieht klasse aus,würde gerne wissen wann die Umbauarbeiten starten?

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1237830492000

    Hi,

    glaube das dauert noch ein bißchen, meine sie hätte von einem Start

    in 3 Monaten gesprochen...Chrissy, ist das richtig?

    Aber auch ohne Umbauarbeiten - es ist auf jeden Fall einen Besuch wert

    und wird Dir in unvergesslicher Erinnerung bleiben...

    Liebe Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1237830846000

    Jambo :D ,

    also das neue Restaurant wird schon gebaut. Sie versuchen aber, die (geräuschvollen) Arbeiten dann zu machen, wenn die Touristen auf Game Drive sind. Ich würde vorsichtshalber das Zelt 1 und vielleicht auch das Zelt 2 meiden. Denn die befinden sich in unmittelbarer Nähe der Baustelle des neuen Restaurants. Gestört gefühlt hab ich mich durch die Bauarbeiten aber nicht.

    Um Sicherzugehen würd ich einfach mal per Mail beim Camp nachfragen. Der Eigentümer sowie das Manager-Pärchen sind supernett.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3279
    geschrieben 1237831236000

    Ja, ich meinte die restlichen Arbeiten, außer dem Restaurant.

    Bin mir aber auch nicht mehr ganz sicher, ob sie wirklich gesagt hat,

    dass sie damit in 3 Monaten beginnen wollen. Einfach anfragen...

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!