• Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1383481051000

    Wenn es die Hochzeitsreise ist, dann auf jeden Fall das Intrepids. Der Preis ist es dann wert. Da stimme ich zu.

    Die Talek Gegend im Norden ist auch nicht meins, genauso wenig die Gegend in Richtung Keekorok Lodge. Dort ist übrigens das Verlassen der Pisten verboten worden.

  • HCHard
    Dabei seit: 1373328000000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1383492560000

    erstmals vielen Dank für die Infos.

    habe mir nun auch das "Mara Intrepid" angesehen. Ist im august schon um vieles teurer als die "Mara Serena Lodge"

    3 nächte: "Mara Intrepid": 2500 euronen

    3 nächte : "Mara Serena Lodge" 1300 euronen.

    Hochzeitsreise hin oder her aber 1200 euro für drei Nächte mehr, ist schon gewaltig!!!

    Warum sind eigentlich Lodges billiger als Camps? Instandhaltungskosten?

    Was für uns wichtig ist, dass wir einen Fahrer und Auto nur für uns haben. 

    @ Flug nach Nairobi:

    1. billig: München - Nairobi: 600€ mit Qatar.

    2. Einen Blick durch Nairobi möchten wir schon machen. Haben auch Dar Es Salaam für gut befunden ;) 

    3. Wir kommen um 1.00 Uhr nachts an, dann möchten wir zuerst schlafen und dann ausgeruht auf die Safari.

    @ Safari und dann erst Badeurlaub sollte auch so sein. Also nicht Baden - 'Safari- Baden.

    @ Lakes. die sind beide gestorben.

    1. Nashörner und co. haben wir beireits in Tansania gesehen.

    2. Uns ging es mehr um die Anzahl der Flamingos, die es aber leider nicht mehr gibt.

    3. Chrissy der Meinung ist 3 Tage Masai Mara absolut nicht langweilig sind.

    @ Mara Fliegen:

    1. Gute Idee, weil der die Fahrt ca. 5 bis 6 Stunden geht. 

    Wie ist aber die Landschaft? Ich dachte, dass sei nicht schlecht. In Tansania bin ich nicht ungern lange Strecken im Jeep gefahren??? (Wir wollen ja eh unseren eigenen Fahrer)

     

    @ Tauchen:

    extra bis an die Nordküste wirds nicht gehen. Wenn ich viel sehen will, gehe ich nach Ägypten. Somit klingt Wasini super! Danke.

    @ Mombasa:

    Danke, so wirds gemacht.

    @ Diani Beach:

    Schlangenfarm neben der Tanke und Kongo River mit Mangroven ist eingeplant.

    Vielen Dank nochmals!

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1383493182000

    2500 Euronen für Intrepids? Auweia, dann haben sie noch einmal angezogen. Oder du hast einen schlechten Anbieter. Ich würde da noch einmal andere Anbieter anfragen.

    Ich habe für das Intrepids (3 Nächte) im Oktober 1200€ für eine Person bezahlt. 

    Wenn dir ein Fahrer für euch allein wichtig ist, musst du in die Mara fahren. In den Camps kostet das extra oder du musst Glück haben. Allerdings kennt sich dieser Fahrer möglicherweise nicht ganz so gut aus. Die Fahrt Nairobi - Mara ist nicht wirklich sehenswert.

    Zum Flug: Schau dir mal Turkish Airlines an. Möglicherweise sind dort die Zeiten besser. Für München weiß ich das nicht.

    Ansonsten kannst du aber Nairobi nicht mit Dar Es Salaam vergleichen. Einzig das Elefantenwaisenhaus mit dem Giraffenzentrum können einen in Nairobi halten.

  • gracian59
    Dabei seit: 1328572800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1383502058000

    Hi, um zu deiner Einstiegsfrage zurückzukehren:

    von Diani Beach fährst du mit dem Matatu bis Ukunda und zwar bis zur "T-Kreuzung", an der die Straße von Diani in die Route Mombasa-Tansania einmündet. Dann heißt es umsteigen. Straßenseite wechseln -> Mombasa.

    Es ist korrekt, die Matatus enden in Likoni vor der Fähre. Fähre ist für Fußgänger kostenfrei. Auf der anderen Flußseite gehts den Menschenmengen hinterher zum nächsten Matatu Platz. Hier ist es recht unübersichtlich. 

    Auf allen Matatu steht aussen die Endtastation (ist am Fahrzeug einlackiert). Du mußt also die Route kennen. Kein Matatu fährt übrigens direkt zum airport, sondern hält in ca. 3 km Entfernung an einer Shell-Tankstelle.

    Die Preise in den Matatu variieren. Ich bin jedoch noch nie betrogen worden. Handeln macht keinen Sinn, denn die Preise hängen von der Tageszeit, bzw. dem Passagieraufkommen ab. In der "rush-hour" wenn die Kenianer zur Arbeit fahren bzw. nach Hause fahren ist es am teuersten.

    Die Matatu-Route von Diani Beach bis Ukunda teilt sich in verschieden "Preiszonen" :

    Diani Beach Road bis zur Shopping-Center Nakumatt ca. 30-50KHS

    Nakumatt bis Ukunda= 30-50 KHS

    als Gesamtstrecke in einem Matatu max: 80 KHS

    Ukunda bis Likoni = 100 bis 200KHS

    Es macht keinen Sinn mit dem "conductor" über die Preise zu diskutieren. Du solltest immer kleine Geldscheine oder Münzen haben, denn häufig ist das Problem fehlendes Wechelgeld. Und wenn du mit einem 1000KHS Schein im Matatu bezahlen willst (=1/7 Monatslohn eines kenianischen Arbeiters) , dann kommt das nicht so gut.

    Ich bin oft mit Matatu unterwegs, auch nach Mombasa, mir ist noch nie was passiert und bestohlen wurde ich auch  nicht. Es trifft aber zu, dass Diebstähle vorkommen, diese richten sich jedoch auch gegen eigene Landsleute und passieren unter den Pasagieren selbst.

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3487
    geschrieben 1383521159000

    Jambo,

    Matatus sind eine preiswerte Möglichkeit von A nach B zu kommen, allerdings sollte jedem klar sein das die Kisten weder verkehrssicher sind noch die Fahrer einen zivilen Fahrstil haben. Ich selbst nutze in Diani diese Möglichkeit, nach Mombasa würde ich jedoch abraten.

    Ukunda-Liokoni ist für sie eine Rennstrecke wo sehr hohe Geschwindigkeiten gefahren werden. Garade gestern ist auf dieser Strecke wieder ein Matatu abgeflogen, vollbesetzt hat es sich überschlagen und ist im Graben gelandet. Und es gibt in Kenia keine Unfallrettung wie in Europa, da gilt die Devise hilf Dir selbst, wenn Du noch kannst.

    Man sollte die Telefonnummer des Diani Hospitals immer am Mann haben, die haben zumindest ein Ambulanzfahrzeug, sind auch schnell vor Ort, denn man zahlt ja.

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • HCHard
    Dabei seit: 1373328000000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1383569620000

    @ Greno.

    Intrepids: das sind die Preise, die ich selber im Internet gefunden habe (HC, TripA. ec.)

    Jetzt frage ich noch bei Reiseanbieter direkt an (Karibu Safari, ec). Vielleicht haben die bessere Preise, weil sie im Vorfeld größere Kontingente abnehmen.

    Dann wäre auch die "Fahrerfrage" erledigt, weil wir dann natürlich Untekunft, Fahrer und Transfer über einen Anbieter nehmen würden.

    Turkish Airline ist von München immer 100€ teurer pro Person, darum Qatar. Und mit den 200€ ist einn Zimmer in Nairobi wieder bezahlt. 

    @gracian und Franz

    danke für die Infos! good to know.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!