• Cora88
    Dabei seit: 1225238400000
    Beiträge: 276
    geschrieben 1343574342000

    Hallo,

    na so ganz falsch waren die Aussagen des Arztes nicht, vielleicht etwas unpräzise. Bilharziose ist schon ein Problem, nur kommt der Keniareisende, der sich nur an der Küste und auf Safari aufhält, nicht damit in Berührung, da er nicht im Süßwasser badet.

    Bei den Speisen muss ich Gabi2001 recht geben, etwas vorsichtig sollte man schon sein. Gerade durch Milch hatten wir bisher die einzigen Probleme in Kenia, seitdem nehmen wir uns Kaffeeweißer mit. Joghurt essen wir oft, aber der ist (in unserem Hotel) abgepackt. Vor allem am Anfang sollte man sich schon etwas zurückhalten, vielleicht auch mit zu kalten Getränken.

    Viel wichtiger sind aber Sonnen- und Mückenschutz.

    Viele Grüße

    Cora

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3474
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1343598192000

    Jambo,

    wir haben uns damals gegen Gelbfieber impfen lassen, da wir eine Safarikombi Tanzania-Kenya gemacht haben. 

    Bei der Einreise aus bestimmten Gebieten (findet man über google) ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben.

    Dies gilt nicht, wenn man von Deutschland nach Kenya ODER Tanzania einreist. Wenn man jedoch z.B. von Kenya nach Tanzania oder umgekehrt reist (und damit meine ich jetzt nicht Zwischenstopps bei Flügen), dann braucht man eben diese Impfung und muss diese auch nachweisen.

    Sonst hätten wir jetzt z.B. diese Impfung auch nicht machen lassen, zumal wir bei den Breratungen damals genauso informiert worden sind.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • AgeAttack
    Dabei seit: 1280966400000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1343650162000

    Jambo,

    Also wir waren bis zum 21.Juli in Kenia und von uns wollte bei der Einreise keiner etwas von einer Gelbfieberimpfung wissen.

    Nur wie Chrissy davor geschrieben hat wenn man aus einem Gelbfiedergebiet einreist ist die Impfung plicht.

    Wir haben sie trotzdem gemacht weil ein guter Freund von uns Reisemediziner ist und er uns eine Impfung sehr ans Herz gelegt hat.

    Wir hatten absolut keine Nebenwirkungen. Nur ein leichtes brennen im Arm wie bei jeder anderen Impfung auch.

    Meine Freundin arbeitet im Krankenhaus und die Ärzte dort haben gesagt dass die Gelbfieberimpfung super verträglich ist. Was bei uns auch der Fall war.

    Ich wurde eine Imfpung auf jeden Fall empfehlen.

    Grüße Achim

  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3474
    geschrieben 1343662281000

    @ Age Attack,

    dann haßt Du einfach Glück gehabt, was natürlich für Dich positiv ist, bei älteren Menschen und Kindern gibt es teilweise gravierende Nebenwirkungen.

    Kenia hatte in den letzten 10 Jahren nicht einen Fall von Gelbfieber unter den Touristen.

    Deshalb wäre ich mit einer Empfehlung im öffendlichen Forum vorsichtig.

    Grüßle

    Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • Sylvia Wenzel
    Dabei seit: 1279411200000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1343693709000

    Hallo an Alle,

    Bin jetzt 337€ ärmer, das ist der Preis, den ich heute erst mal in der Apotheke für den Impfsoff bezahlen mußte, für 2 Personen.

     2 x Hep. B, 2 X Polio, 2 x Diphterie, Mumps, Masern, 1 x Kombi Heb. A + B ( für meinen Mann, ich habe Heb B schon durch die Arbeit ) und 2 X Thyphus.

    Habe nur Re- Importe verlangt, hat die Apotheke auch so bestellt und dadurch war es auch noch ein paar Eus billiger als deutsche Orginalpräperate.

    Malariaprophylaxe kommt noch, aber auch da gibt es Re- Importe.

    Dann noch mal 22 € Reiseberatung ( aus Kulanz, nur eine Rechnung, weil wir zu zweit in der Sprechstunde waren ) und noch 42 € für 4 x Nadel in je 2 Oberarme stechen.

    Man war das heute ein teurer Tag.

    Morgen weiß ich dann was unsere KK zurückerstattet.

    Freu mich trotzdem auf Kenia.

    L. G. Sylvia

  • mayfieldfalls
    Dabei seit: 1107820800000
    Beiträge: 1389
    geschrieben 1343698261000

    Die hälfte von den ganzen Impfungen hätte ich gar nicht gemacht, aber gut muss ja jeder selber wissen.

    Du kannst aber auch die Malarone in Kenia selber kaufen dort ist es sehr viel günstiger.

    Ich find es unfassbar das der Arzt sich alles bezahlen lässt.

    Und selbst hinterher wenn man dann nach dem Urlaub krank wird und beim Doc ist muss man das auch noch selber bezahlen.

    LG Jassi

    "Wer sich je von Afrika hat verführen lassen, der findet sein Lebtag kein Messer mehr, um die Fesseln zu zerschneiden, die ihn am das Land binden. Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei, die Ohren nicht seine Melodien."
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2036
    geschrieben 1343726251000

    Jambo Sylvia,

    ich hab´s dir schonmal gesagt... wechsel den Arzt ;)   Übernimmt deine KK nicht mal die Standard Impfungen?

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1343731638000

    Das hört sich ja wirklich ganz schön heftig an mit den Kosten. Hoffe mal, dass deine KK da zumindest das Meiste von übernimmt. Für mich war das schon ein Thema bei der Wahl meiner KK. Die übernimmt nämlich sowohl die Kosten für Impfleistung und Impfstoff gegen

    • Typhus
    • Gelbfieber
    • Cholera
    • Hepatitis A und B
    • Tollwut
    • Meningokokken-Meningitis
    • FSME/Zecken-Hirnhautentzündung
    • Diphtherie
    • Polyomyelitis
    • Tetanus

     

    Und seit 01. Juli dieses Jahres sogar die Kosten für die Malariaprophylaxe!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!