• bushcat
    Dabei seit: 1217548800000
    Beiträge: 146
    geschrieben 1254252318000

    samstag hat  die neue bank im nakumat eröffnet. drinnen im kaufhaus wird fleissig eingeräumt, die regale sehen voll aus.

    es kann sich also nur noch um tage oder 1-2 wochen handeln, bis er endlich öffnet... hurra!!!

    lg und ich sende euch strahlend blauen himmel und wärme...

  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1254253539000

    hallo biggi,

    danke für deine info.

    wie ich sehe es geht, wenn auch alles pole, pole.

    man sieht sich und ich freue mich schon riesig

    nur noch 4 x schlafen -  juhujuhu :laughing:

    liebe grüss an den diani

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3498
    geschrieben 1254253554000

    @ bushcat,

    die Bank hatte schon am 8. September 09 offen, habe dort am Schalter Geld gewechselt!

    Alles schön, paßt aber eben absolut nicht in diese Landschaft. LG Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1254254958000

    jambo franz,

    jetzt muß ich dir leider widersprechen.

    bis jetzt gab es am diani zuerst nur den lebensmittelladen im dianishoppingcenter und als dann, durch die unruhen 2007 etwas verzögert das baharinshoppingcenter eröffnet wurde, waren die einkaufsmöglickeiten schon gut.

    durch die eröffnung des neuen nakumatts wird die möglichkeit des einkaufes natürlich noch erhöht.

    bedenke einmal, wieviele residenten und selbstversorger sich dort befinden, die bis jetzt bei größeren anschaffungen immer nach mombasa fahren mußten. das fällt jetzt weg :laughing:

    ich bin auch froh, ich kann sicherlich jetzt auch naturalien wie reis, ugali, fett, öl und teigwaren für meine waisenhäuser kaufen. obst wird immer an den ständen entlag der beachroad gekauft, weil erstens sehr frisch und auch diese menschen wollen leben nd etwas verdienen.

    übrigens, der nakumatt ist auch nicht häßlicher als die gegenüberliegende barclaysbank, meine ich.

    banken bräuchte es m.m. nicht soviele, die bis jetzt da waren, würden genügen - noch dazu in zeiten von kreditkarten

    vg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • Gabi2001
    Dabei seit: 1181260800000
    Beiträge: 3498
    geschrieben 1254258303000

    Jamo Christa 5330,

    ich habe geschrieben die Bank hat schon offen, nicht der Markt und das passen in die Landschaft war auf die Bank bezogen, denn kaum einer der Leute die am Diani Beach leben wird sich je ein Konto leisten können so bitte ich mein Posting zu verstehen LG Gabi 2001 ( Franz )

    man lebt nur einmal, erben braucht auch keiner, deshalb lebe jetzt !!!, denn es nützt nichts, der Reichste auf dem Friedhof zu sein.
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1254260690000

    jambo franz.,

    sorry, dann habe ich das falsch verstanden

    vg

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • showgirl2204
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1254291158000

    @christa5330 sagte:

    ...

    bis jetzt gab es am diani zuerst nur den lebensmittelladen im dianishoppingcenter und als dann, durch die unruhen 2007 etwas verzögert das baharinshoppingcenter eröffnet wurde, waren die einkaufsmöglickeiten schon gut.

    durch die eröffnung des neuen nakumatts wird die möglichkeit des einkaufes natürlich noch erhöht.

    bedenke einmal, wieviele residenten und selbstversorger sich dort befinden, die bis jetzt bei größeren anschaffungen immer nach mombasa fahren mußten. das fällt jetzt weg :laughing:

    ich bin auch froh, ich kann sicherlich jetzt auch naturalien wie reis, ugali, fett, öl und teigwaren für meine waisenhäuser kaufen. obst wird immer an den ständen entlag der beachroad gekauft, weil erstens sehr frisch und auch diese menschen wollen leben nd etwas verdienen.

    ...

       

    leider gottes leben an der südküste nicht nur residents und selbstversorgende touristen! günstige supermärkte (nicht nur am diani shoppingcenter oder im baharini) gabs schon ewig. leider gebe ich denen in direkter konkurrenz zum nakumatt keine lange zukunft mehr. mal gespannt, wie das im nächsten jahr aussieht, wenn die "alteingesessenen" geschäfte geschlossen haben. würden ja wenigstens die bewohner der südküste vom nakumatt in form von arbeitsplätzen profitieren, wärs ja noch was anderes. aber wie so oft profitieren auch hier nur "besonders bevorzugte".

    und die einheimischen (zumindest der größte teil) werden weiter in den local shops einkaufen, wie ich übrigens auch (billiger kommt man nicht an "naturalien wie reis, ugali, fett, öl und teigwaren" ).

    der nakumatt an der südküste war und ist für mich überflüssig wie ein kropf.

    www.showgirl2204.de x
  • christa5330
    Dabei seit: 1169856000000
    Beiträge: 327
    geschrieben 1254304839000

    @showgirl

    daß der nakumatt überflüssig ist wie ein kropf, ist deine meinung - ich habe eine andere.

    bis ende 2007 gab es eben nur den laden im dianishoppingcenter und erst dann eröffnete das baharini.

    ich packe inzwischen keinerlei toilettenartikel mehr, weil ich am diani alles kaufen kann und die betreiber des nakumatts hatten sicherlich ihre gründe diesen laden zu eröffnen.

    warum, das ist auch mir unbekannt!

    ich habe bisher nur positive rückmeldungen vom diani erhalten, daß jetzt ein nakumatt eröffnet wird - that's it !

    wir werden sicherlich die ganze entwicklung beobachten und mal sehen.....

    dir noch einen schönen tag

    christa

    WER SICH EINMAL VON KENYA HAT VERFÜHREN LASSEN, DER FINDET SEIN LEBEN LANG KEIN MESSER MEHR, UM DIE FESSELN ZU ZERSCHNEIDEN, DIE IHN AN DIESES LAND BINDEN !
  • violam
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1254305826000

    Hallo!

    Auch wir fiebern dem Nakumatt Diani entgegen.

    Bisher mussten wir auch immer, wenn wir grössere Anschaffungen machen wollten, mit der Fähre übersetzen nach Mombasa. Allein die Zeit dafür, die können wir uns jetzt sparen.

    Ich finde nicht, dass der Markt überflüssig ist, ganz im Gegenteil.

    Wie sieht es denn aus im Moment? Wir sind ab Montag da.

    Lieben Gruss

    Viola

    Der Weg ist das Ziel!
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1254333386000

    Jambo,

    ich persönlich bin der Meinung, dass die Einheimischen größtenteils eine andere Sichtweise zum Nakumatt haben, als jetzt die residents oder Touristen. Das sind einfach völlig unterschiedliche Ausgangspunkte. Als Ausländer, der in Kenya lebt, habe ich einfach völlig andere Voraussetzungen, eben auch in finanzieller Hinsicht, als jetzt ein Einheimischer.

    Es gab ja früher neben dem Muthaiga supermarket auch noch den Asins sowie ein paar andere kleinere Läden. Dann kam der Chandrani im Baharini dazu - trotzdem haben wir immer alles bekommen, was wir persönlich benötigt haben.

    Für größere, speziellere Ansprüche bzw. Wünsche ist das Angebot bzw. ausführlichere Sortiment des Nakumatts natürlich schon entgegenkommend.

    Ob ihn der durchschnittliche Kenyaner jetzt so unbedingt benötigt hätte oder nicht - daran werden sich auch weiterhin die Geister scheiden.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!