• Japanmeimer
    Dabei seit: 1151280000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1212687752000

    Hallo, sorry falsch ich nicht alle Threads hier durchgelesen habe und sich meine Fragen eventuell wiederholen. Jedoch beschäfftigen mich noch einige Fragen bezüglich eines möglichen Kenia Besuches

    Unzwar, meine Freundin und Ich würden gerne 14 Tage ins Kaskazi im Zeitraum Mitte Juli Anfang August.

    Zudem würden wir gerne von diesen 14 Tagen eine 3 Tage Safari nach Tsavo Ost / Tsavo East machen.

    Wie ich gelesen habe sollte man diese zur Zeit am besten vor Ort buchen, möglicherweise sogar bei den Einheimischen bzw. den Beachboys am Strand?! Ist das zu empfehlen? Oder doch lieber in einem Shopping Centre in der Nähe?

    Bei diesen 3 Tage würde ich mir natürlich eine gute Unterkunft wünschen. Worauf ist dabei zu achten, was sollte man auf keinen Fall nehmen? Und wie hoch wäre der ungefähre Preis dieser 2 Übernachtung in einer annehmbaren guten Lodge?

    Habe im Forum auch den Wetter Thread gesehen, wollte meine Frage aber noch spezieller gestalten:

    Wir sind typische Strandgänger ( kennen bisher nur das heiße Gran Canaria Wetter im Juli/August). Ist das Klima in etwa vergleichbar? Das es mal regnet am Tag ist ja überhaupt kein Problem, aber scheint denn auch die Sonne durchgehend bei den angenehmen Temperaturen von 28 Grad oder ist der Himmel öfters bedeckt?

    Auch beim Kaskazi haben ich natürlich schon gelesen das der Strand dort nicht schön ist, aber kann ich mich denn an den angeblich 300 Meter entfernten (Traumstrand) problemlos legen und auch im Meer schwimmen oder würden dann ständig/andauernd die Beachboys bei uns sitzen ?

    Außerdem würden mich aktuelle Hotelerfahrungen aus dem Kaskazi sehr interessieren. Angeblich soll es ja im Mai/Juni einmal geschlossen gewesen sein. War jemand vor kurzen dort und kann etwas berichten. Ist das Essen/Service immer noch so gut, wie in den vielen Berichten beschrieben und merkt man keine Nachwehen der Unruhen?

    Wird der Strand am Diani Beach aktuell gereinigt oder ist er mit Algen verschmutzt?!

    Über weitere Tipps wäre ich natürlich auch dankbar, was man in der Nähe vom Hotel machen kann. Leider wäre der Geldbeutel für die Reise und die möglichen 3 Tage Safari jedoch schon sehr ausgereizt.

    Viele Fragen, ich hoffe jemand nimmt sich die Zeit wenigstens einen Teil zu beantworten. Ich wäre in jedem Fall sehr dankbar

    Sebastian

  • Spidernet
    Dabei seit: 1183161600000
    Beiträge: 329
    geschrieben 1212689812000

    Hallo Sebastian,

    ich kann Dir zwar nicht alle Deine Fragen beantworten, aber ein paar.

    Euer Hotel hat wirklich den schlechtesten Strandabschnitt an der Südküste.

    Aber das kann die vielen Stammgäste nicht abschrecken, die jedes Jahr kommen ( so wie man in den Hotelbewertungen lesen kann ). Ich selbst kenne das Hotel nicht, nur vom Abholen anderer Gäste zum Flughafen).

    Die Strände neben den Hotels werden nicht gereinigt, da liegt schon mal Seegras.

    Da ich im März in Kenia war, kann ich Dir zu den Temperaturen im Juli wenig sagen. Nach der Regenzeit ist es aber sicherlich nicht sehr heiß,aber doch wie im deutschen Sommer,da es ja in Kenia nie richtig kalt wird. Frieren werdet Ihr sicher nicht. Für die Abende und die Safari würde ich aber einen warmen Pullover einpacken.

    In der Nähe Deines Hotels gibt es diverse Shoppingcenter mit Safarianbietern, da wirst Du sicher fündig. Die Preise richten sich u.a. nach den Unterkünften,lass Dich gut beraten. Bei den Reisetipps findest Du auch die entsprechenden Bewertungen. Manche Veranstalter kannst Du bereits vorab kontaktieren und Dir Angebote einholen.

    Hoffe,Dir etwas geholfen zu haben.

    Gruß Spidernet

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1212692330000

    Jambo Sebastian :D ,

    am Strand gibt es nur Seegras. Dieses wird bei den meisten Hotels tagtäglich verbuddelt.

    Algen haben wir jetzt während unserer Aufenthalte noch nicht gesehen bzw. erlebt.

    Zum LTI Kaskazi selber kann ich dir nichts sagen. Wir kennen nur den Strandabschnitt dort und der ist wirklich sehr steinig.

    Das mit dem "am Strand liegen" - die Strände in Kenya sind öffentlich und anfangs ist es meist so, dass man doch etwas öfters von den Beach Boys angequatscht wird. Wir halten es hier immer mit der Devise, "so wie man es in den Wald hinein ruft, so kommt es auch zurück" ;) .

    Uns selber gefällt der Diani Beach sehr gut und wir gehen auch gerne dort spazieren. Am schönsten ist es für uns immer am frühen morgen oder späten nachmittag.

    Safaris - die meisten Beach Boys arbeiten für ortsansässige Agenturen. Ihr könnt eure Safari ruhig vor Ort buchen. Die meisten haben ihre Büros in den verschiedenen Shopping Centers oder in unmittelbarer Nähe.

    Sicher, es gibt auch die Möglichkeit vorab per E-mail schon ein paar Veranstalter zu kontaktieren und ein paar Angebote einzuholen. Dies aus dem Grund, dass man einfach schon mal ein paar Vergleichsmöglichkeiten hat. Ein weiterer Punkt ist der, dass man sich bezüglich der angebotenen Unterkünfte schon mal etwas informieren kann.

    Bezüglich der Unterkünfte gibt es Lodgen und Camps. Ich würde versuchen, sofern ich in unterschiedlichen Parks bin, dass ich sowohl ein Camp als auch eine Lodge als Übernachtungsmöglichkeit habe, damit ich mal beide Unterkunftsarten kennen lernen kann.

    Bei den Bewertungen findet ihr sowohl Camps als auch Lodgen mit entsprechenden Fotos. Da sieht man die Unterschiede auch schon etwas.

    Im Tsavo Ost ist der Klassiker die Voi Safari Lodge. Zwar schon etwas älter und abgewohnt und einfach, aber sauber und der Blick - einfach gigantisch. Dann gibt es noch die eben erst eröffnete Aruba Ashnil Lodge. Die bietet zwar nicht so eine gigantische Aussicht in die Weite, jedoch ist ihre Lage am Aruba-Damm hervorragend. Auch die ersten Bilder der Lodge sehen sehr vielversprechend aus.

    Im Tsavo West gibt es entweder die günstige Ngulia Lodge, die auch sehr schön liegt - auf einem Berg mit ebenfalls gigantischem Ausblick in die Ebenen und auch einem sehr schönen Wasserloch. Sauber aber einfach und zweckmäßig.

    Darüber hinaus gibt es noch das sehr schöne Severin Safari Camp (das ist mitunter das Camp mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis nach unseren Erfahrungen und wirklich sehr empfehlenswert) und die Kilaguni Serena Lodge. Letztere ist etwas größer, hat aber einen sehr schönen Ausblick auf ein Wasserloch und in die Ebenen.

    Es kommt halt immer drauf an, was im Budget drin ist und was einem jetzt selber wichtig ist. Wie gesagt, Entscheidungskriterien können sein:

    - Größe

    - Lage

    - Wasserloch

    - Pool

    - Preis...

    Fragt einfach mal Angebote mit unterschiedlichen Unterkünften an (egal ob bereits von hier aus oder vor Ort), dann seht ihr ja die Preisunterschiede der verschiedenen Unterkünfte.

    Da ihr ja im LTI Kaskazi seid, stattet doch mal dem Kings Club einen Besuch ab. Das ist eine Kneipe, die gerne von Einheimischen aber auch von Touristen besucht wird. Liegt schräg gegenüber vom LTI, wenn man ein Stück nach links (Blick vom Meer aus) läuft. Da kann man entweder nur einen Drink nehmen oder auch essen. Ab und zu gibt es auch gute Live-Musik. Ansonsten lohnt auch immer ein Besuch im Ushago (im Baharini Shopping Center)- einer Art Kneipe mit verschiedenen Motto-Restaurants - dort kann man auch afrikanische Küche probieren. Wenn man afrikanisch essen gehen will, dann kann man auch dem African Pot einen Besuch abstatten. Die Preise in den vorgenannten Lokalen sind für unsere Verhältnisse sehr günstig.

    Es werden vor Ort noch diverse Ausflüge angeboten. Wie gesagt, es ergibt sich auch vieles, wenn man erst mal vor Ort ist. Lasst das einfach auf euch zukommen.

    Ich wünsche euch einen schönen Urlaub und wenn noch Fragen sind, einfach her damit.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Japanmeimer
    Dabei seit: 1151280000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1213266656000

    Vielen Dank zunächst für diese tolle Hilfe.

    Jetzt bei der Planung, hab ich jedoch noch eine Frage:

    Welche Impfungen sollte man machen? Da ich schon in 6 Wochen fliege muss ich mich dringend darum kümmern.

    Habe gelesen Diptherie und Tetanus sind zwingend.

    Aber wie sieht es mit Hepatitis A,B und Gelbfieber aus ?

    Habe ich sonst noch was vergessen?

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2068
    geschrieben 1213270105000

    Jambo Sebastian,

    Mit Diphtherie, Tetanus und Polio sollte man eigentlich immer auf dem neuesten Stand sein....

    Hepatitis A und Gelbfieber ist anzuraten. Erkundige dich beim Tropeninstitut. Hepa A haben wir beim Hausarzt machen lassen, für Gelbfieber ist entweder das Tropeninstitut zuständig, oder dafür ausgewiesene Ärzte. Nach den Impfungen hast du 10 Jahre Ruhe.

    Hepa B ist nicht zwingend notwendig - habe ich aber trotzdem machen lassen. (gibt´s dann als Kombi mit Hepa A) Erkundige dich auch bei deiner Krankenkasse, ob die die Kosten übernimmt.

    Malariaprophylaxe ist angeraten - dabei scheiden sich die Geister, ob man nun zu Lariam oder Malarone greifen soll. Wir haben immer Lariam genommen und keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Auch diese Kosten übernehmen einige Krankenkassen.

    Ja, und nun aber hurtig :laughing:

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • einmalinkenia
    Dabei seit: 1213228800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1213317085000

    @Japanmeimer sagte:

    Hallo, sorry falsch ich nicht alle Threads hier durchgelesen habe und sich meine Fragen eventuell wiederholen. Jedoch beschäfftigen mich noch einige Fragen bezüglich eines möglichen Kenia Besuches

    Unzwar, meine Freundin und Ich würden gerne 14 Tage ins Kaskazi im Zeitraum Mitte Juli Anfang August.

    Zudem würden wir gerne von diesen 14 Tagen eine 3 Tage Safari nach Tsavo Ost / Tsavo East machen.

    Wie ich gelesen habe sollte man diese zur Zeit am besten vor Ort buchen, möglicherweise sogar bei den Einheimischen bzw. den Beachboys am Strand?! Ist das zu empfehlen? Oder doch lieber in einem Shopping Centre in der Nähe?

    Bei diesen 3 Tage würde ich mir natürlich eine gute Unterkunft wünschen. Worauf ist dabei zu achten, was sollte man auf keinen Fall nehmen? Und wie hoch wäre der ungefähre Preis dieser 2 Übernachtung in einer annehmbaren guten Lodge?

    Habe im Forum auch den Wetter Thread gesehen, wollte meine Frage aber noch spezieller gestalten:

    Wir sind typische Strandgänger ( kennen bisher nur das heiße Gran Canaria Wetter im Juli/August). Ist das Klima in etwa vergleichbar? Das es mal regnet am Tag ist ja überhaupt kein Problem, aber scheint denn auch die Sonne durchgehend bei den angenehmen Temperaturen von 28 Grad oder ist der Himmel öfters bedeckt?

    Auch beim Kaskazi haben ich natürlich schon gelesen das der Strand dort nicht schön ist, aber kann ich mich denn an den angeblich 300 Meter entfernten (Traumstrand) problemlos legen und auch im Meer schwimmen oder würden dann ständig/andauernd die Beachboys bei uns sitzen ?

    Außerdem würden mich aktuelle Hotelerfahrungen aus dem Kaskazi sehr interessieren. Angeblich soll es ja im Mai/Juni einmal geschlossen gewesen sein. War jemand vor kurzen dort und kann etwas berichten. Ist das Essen/Service immer noch so gut, wie in den vielen Berichten beschrieben und merkt man keine Nachwehen der Unruhen?

    Wird der Strand am Diani Beach aktuell gereinigt oder ist er mit Algen verschmutzt?!

    Über weitere Tipps wäre ich natürlich auch dankbar, was man in der Nähe vom Hotel machen kann. Leider wäre der Geldbeutel für die Reise und die möglichen 3 Tage Safari jedoch schon sehr ausgereizt.

    Viele Fragen, ich hoffe jemand nimmt sich die Zeit wenigstens einen Teil zu beantworten. Ich wäre in jedem Fall sehr dankbar

    Sebastian

    Hallo, wir waren im Dezember 2007 im Kaskazi am Diani Beach. Das Hotel hat uns sehr gut gefallen. Atmosphäre, Service und Essen waren super. Manche Zimmer sind renovierungsbedürftig, da hilft auch putzen nicht, aber so was ist immer Ansichtsache. Ansonsten ist die Anlage aber sehr schön. Wir haben Safari Tavo Ost und West gemacht. Gebucht bei Elisabeth (Gibran Safaris LTD.)im Shoppingcenter. wenn man aus der Anlage raus geht rechts, kommt man hin. Website von Elisabeth, www.gibransafaris.com, . Ist eine Österreicherin und wir können nur gutes berichten. Am besten als Reiseleiter Nico verlangen, dann kann nichts schiefgehen. Und der Preis war auch o.k. (220,00€ inclusiv Mittag-u. Abendessen. Haben auf einer Lodge übernachtet, sehr eindrucksvoll.

    Am Strand kann man auch buchen (z.B. bei Amadeus). Übrigens die Beachboys sind erträglich, man muss sie einfach respektieren. Haben uns am Strand mit Azizi und Oscar angefreundet. Hilfe und Geschenke sind dann selbstverständlich. Leider ist seit den Unruhen der Kontakt abgebrochen.

    Na dann schönen urlaub.

    Gruss Conny

  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1213515448000

    hey,

    das Kaskazi ist wirklich super, da gibts nix zu meckern. Mit dem Strand, das ist bissel mist, das stimmt. Das das Grünzeug verbuddelt wird ist hier aber überall so.

    Früher was ich in den Anlagen des ASC , dort ists auch so.

    Safaris haben wir vor Ort gebucht ( Galdessa/Tzavo East )

    http://www.flickr.com/photos/percygermany/sets/72157601521598363/

    ... Licht und Liebe!
  • Japanmeimer
    Dabei seit: 1151280000000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1213524735000

    Kann mir denn jemand genau sagen wieviel man für eine Safari ausgeben sollte, nicht dass ich mich übers Ohr hauen lasse und es viel billiger gehen würde.

    Habe ein Angebot von DM-Tours machen lassen für

    3 Tage Tsavo West/Ost -> Severin Lodge & Galdessa Camp -> 400 Euro/Person.

    Nachdem ich bisher nur das beste über diese beiden Lodges gehört habe, würde ich die beiden auch auf unserer Mini Safari bevorzugen.

    Aber geht es nicht auch billiger?

  • mlcat
    Dabei seit: 1118880000000
    Beiträge: 281
    geschrieben 1213607121000

    Hallo Japanmeimer,

    der Preis für diese beiden Lodges ist absolut ok. Vor 3 Jahren lag der Preis für 1Übernachtung im Galdessa Camp bei 350 Euro.

    LG

    mlcat

    Ein Jambo am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
  • PercyGermany
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1213641608000

    DM haben wir auch gebucht. der Preis ist wirklich ok,

    das Galdessa Camp ist spitze.

    gugg --> www.galdessa.com

    ... Licht und Liebe!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!