• Ana P.
    Dabei seit: 1357948800000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1440945070000

    Hallo 

    Wir - mein Freund und ich - wollen im Oktober 2 Wochen an die Nordküste (Shanzu) von Kenia fliegen.

    Bei der Planung kommen uns jetzt ein paar Fragen, bei denen Ihr uns vielleicht etwas helfen könnt:

    1) Kennt jemand einen vertrauenswürdigen Anbieter für Safaris ?

        Die Preise im Internet erscheinen uns extrem hoch, auch auf Anfragen per eMail erhalte

        ich immer noch teuerere Vorschläge, so als ob man mit Gewalt reich werden will !?!

        (Unser Wunsch ist Amboseli und Masai Mara, evtl. noch Lake Nakuru)

    2) Was wird vorort (an Geschenken/Mitbringseln) gebraucht ?

        Ich war das letzte Mal vor 10 Jahren dort. Aber in dem Punkt denke ich, wird es wohl

        ähnlich geblieben sein ? Oder ??? Vielleicht war von Euch aber in letzter Zeit jemand dort

        und weiß aktuell etwas nützliches zu berichten ?

    3) Ist vielleicht jemand von Euch auch Mitte Oktober in Kenia und hat Lust

        eine Safarigruppe zu bilden, was den Preis für alles Beteiligten wahrscheinlich 

        verringern würde.

    4) Ausgehtipps an der Nordküste.

        Ich denke auch hier hat sich in den letzten 10 Jahren einiges geändert.

        Habt Ihr Tipps oder Ideen, was oder wo man abends hingehen sollte / kann ?

    Vielen Dank

    Ana und Frank

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1440946209000

    Hi,

    zur Safari - bitte vergesst alles was vor 10 Jahren einmal war. Die Preise die ihr bekommen habt und im Internet seht müssen natürlich verglichen werden, aber im großen und ganzen entsprechen sie der Realiät. Du kannst, grob gesehen, ca. 250 Euro pro Person und Tag rechnen in Standardunterkünften (keine wirklichen Luxuscamps im Sinne von LUXUS), drin enthalten sind Unterkunftskosten, Park fees (je nach Park ab 70 USD aufwärts pro Person und Tag) und die Kosten für das Auto, Fahrer etc., Versicherungen). Wenn Du Dir das hoch rechnest weisst Du woher die angebotenen Preise kommen.

    Die Kombination ist zudem (preislich gesehen) sehr unglücklich gewählt. Ich würde den Amboseli hier rauslassen! Vom Amboseli zum Lake Nakuru oder in die Mara zu fahren ist ohne Zwischenübernachtung kaum möglich. Fliegt lieber nach Nairobi und startet die Safari von dort, OHNE Amboseli. Lake Nakuru ist nicht schön anzusehen im Moment, durch die vielen Überschwemmungen hat sich der Park im Vergleich zu früher sehr geändert. Eine schöne Tour für mich, auch hinsichtlich der Fahrzeiten wäre Nairobi-Solio Reserve (der Rhinos wegen- sollten die ein Hauptgrund für Nakuru gewesen sein), von dort mit Zwischenübernachtung am Lake Naivasha in die Mara. Von dort zurück nach Nairobi und Abendflug zur Küste.

    Die Flüge nach/von Nairobi mit Kenya Airways sind bezahlbar, für ca. 100 Euro zu bekommen, kannst Du selber buchen.

    Wenn Amboseli zwingend dabei sein muss wird die Safari noch teurer, Ihr müsstet von der Küste starten, mehr Übernachtungen einlegen, elendig lange Fahrzeiten und viel viel mehr Benzinverbrauch und Kosten für das Auto.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2250
    geschrieben 1440946743000

    Jambo Ana,

    zuerst mal... wie viele Tage willst du Safari machen? Welche Unterkünfte sollen es werden? Du schreibst von "teureren Vorschlägen" - das hört sich so an, dass du ein Budget im Kopf hast und dies von den Angeboten her "getoppt" wurde? Eine Safari von vor 10 Jahren ist preislich sicher nicht mehr mit den Preisen von heute zu vergleichen!

    Die Kombi Amboseli - Mara wird schon ne ziemliche "Nummer" - willst du fahren oder fliegen? Zum Lake Nakuru hat Stüppi schon geschrieben - passe mich da ihrer Meinung an.

    Seriöse Anbieter findest du hier bei den Reisetipps...

    Mitbringen kannst du sicher noch dasselbe wie vor 10 Jahren....

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1440947037000

    Ich sehe gerade, dass es mit 100 Euro nicht mehr getan ist. ca. 50-60 mehr werden es. Die Angebotspreise sind bereits weg. Es gibt bei Kenya Airways immer "Best Buy"Tarife, die um einiges günstiger sind, aber dazu hätte man früh buchen müssen. 2 Monate vorher ist dafür zu spät. Gut, aber ich denke mit selbst 150-160 Euro für Hin/Rück Komplett kann man noch leben.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • AuF2015
    Dabei seit: 1440892800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1440972909000

    Hallo Stueppi und Dubhe

    erst einmal Danke für Euere Antworten.

    Woher wisst Ihr über den L.Nakuru so gut bescheid ?

    Seid Ihr vorort ?

    Und was haltet Ihr von der Kombi Amboseli / Masai Mara ?

    Mein Gedanke (und auch der von Ana) war in Mombasa zu starten und von Nairobi aus mit dem Zug zurück zu fahren .. ?

    Viele Grüße

    Ana und Frank

  • AuF2015
    Dabei seit: 1440892800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1440973163000

    Noch eine Frage:

    Dollar - hier tauschen oder in Kenia oder besser in Euro zahlen ???

  • AuF2015
    Dabei seit: 1440892800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1440974462000

    Nochmal zu unserem Safair-Wunsch:

    Wir wollten 5 Tage (von Mombasa aus - und wie schon erwähnt - bis Nairobi).

    Wir brauchen keinen Luxus, aber eine Unterkunft im "Mid-range" Niveau wäre wünschenswert. Wir haben an ca. 30 Safarianbieter unsere Vorstellungen gemailt, aber ich habe den Eindruck die haben nur die Überschrift gelesen und uns dann Angebote aus ihrem Repertoire gemailt.

    Kennt ihr seriöse Anbieter vorort und was denkt ihr ? Besser dort oder online buchen ?

    Die gleiche Frage zum Zug - besser online oder vorort ?

    Vielen lieben Dank schon mal im voraus

    AuF

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1440977987000

    Hi,

    einige Freunde waren den letzten Monate am Lake Nakuru, daher weiss ich das, alle haben das gleich erzählt und ich habe die Fotos gesehen. Es ist nicht mehr das Bild von früher.

    Zum Zug kann ich nichts sagen, da fehlt mir jede Erfahrung.

    Zur Kombination Amboseli/Mara habe ich mich oben schon geäußert.

    Warum willst Du Dollar tauschen? Die Währung ist kenianische Schilling. Dollar sind vollkommen überflüssig. Tauscht vor Ort Euro in KSH um oder holt am Automaten

    Geld.

    Zur Safari kann ich Dir sagen, dass die so nicht zu realisieren ist, unmöglich. Ich denke da haben Euch die Safarianbieter auch drauf hingewiesen und entsprechende Alternativen angeboten, wie ich auch oben bereits geschrieben habe. Was Ihr da wollt ist nicht machbar (5 Tage heisst bei Euch 5 Nächte? Also 6 Tage?) Davon gehe ich jetzt einfach mal aus, an nur 4 Nächte denkt Ihr wohl erst gar nicht, oder?

    Rechne es Dir mal ganz grob hoch:

    Fahrt Küste - Amboseli - dauert je nach Fahrzeit ca. 7 Stunden von der Nordküste, da könnt Ihr mit noch nen kleinen Gamedrive nachmittags machen und nen kleinen am nächsten morgen. Dann ab zum Lake Nakuru. Bin die Strecke noch nicht gefahren und werde das ganz sicher auch niemals tun - lt. google Maps sind es 6.40 Stunden, mindestens 2 Stunden, wahrscheinlich mehr könnt Ihr da draufrechen. Von dem Tag habt Ihr nichts mehr.

    Also müsst Ihr 2x dort übernachten um überhaupt etwas sehen zu können.

    Wären wir bei drei Übernachtungen. Dann in die Mara, Fahrzeit ca. 6 Stunden (sind wir damals gefahren). Dort 2 weitere Übernachtungen. Damit wären wir bei 5 Nächten. Dann zurück nach Nairobi, dort werden Ihr am frühen Nachmittag ankommen. Abhängnig davon wann die Züge nach Mombasa fahren, das weiss ich nicht werdet Ihr vielleicht eine weitere Übernachtung brauchen.

    Ihr sollte jetzt selber merken, dass diese Safari ein Irrsinn ist. Für geschenkt wollte ich hier nicht mitfahren und da werdet Ihr auch niemanden finden da bin ich mir sicher.

    Der Amboseli ist vollkommen "über" hier, ihr habt da ganz und gar nichts von, es sei denn ihr hängt eine weitere Nacht dran.

    Ich kann Euch nur dringend raten diese Safari zu überdenken, besonders was Amboseli angeht. Es lohnt sich einfach null und schießt Kosten in die Höhe wegen der Fahrerei.

    Fliegt doch einfach nach Nairobi und startet von dort, wenn es Nakuru unbedingt sein muss bitte, dann eben Nakuru und Mara. Von dieser Kombination habt Ihr wesentlich mehr, verbringt keine fast 2 ganzen Tage auf der Straße und habt vielleicht auch mal mehr vom Nationalpark selber, dafür seid Ihr doch auf Safari oder?

    Seriöse Anbieter stehen hier in den Reisetipps und die habt Ihr sicher alle angeschrieben.

    Es ist nicht böse gemeint, aber der Safarianbieter, der Euch von diesem Wahnsinn nicht abrät, der ist in meinen Augen alles andere als seriös...

    Ich bin mir nicht mal sicher ob ein seriöser Anbieter seinen Fahrer überhaupt die Strecke von Amboseli zum Nakuru durchfahren lässt ohne Fahrerwechsel.

     

    Überdenkt in Ruhe vielleicht auch einfach mal die Strecken die Ihr da fahren wollt, wollt Ihr wirklich hauptsächlich Kenias Straßen während der Safari sehen? Ich denke mal nicht - aber genau darauf läuft diese Nummer raus. Google maps ist bezüglich der Fahrzeit auch hilfreich wobei hier immer draufgerechnet werden muss.

    Teilweise sind die Straßen sehr schlecht, das letzte Stück von Narok in die Mara geht über Stock und Stein, das ist eine Ruckelpiste vom feinsten wo Ihr einfach Zeit und Nerven braucht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Safari-Experte
    Dabei seit: 1301616000000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1441041255000

    Jambo Anne und Frank,

    wenn ihr wirklich Amboseli und Masai Mara in 5 Tagen kombinieren wollt, geht das nur mit einer Flugsafari. Bei jeweils 2 Nächten (oder 1 Nacht im Amboseli und 3 Nächten in der Masai Mara) habt ihr genügend Zeit für diverse Pirschfahrten in beiden Schutzgebieten.

    Solche Angebote habt ihr wahrscheinlich auch bekommen, aber die sind teuer, da die 3 Teilstrecken zusammen (von der Küste nach Amboseli, von dort weiter in die Mara und dann zurück an die Küste) relativ selten gebucht werden und deshalb mehr als doppelt so teuer sind, als Küste-Mara-Küste.

    Wie Stueppe schon richtig schreibt, sind mit dem Fahrzeug die Entfernungen zu groß. In Kenia kann man Fahrzeiten in etwa berechnen, wenn man diese mit 50 km/h ansetzt. Das mag sich sehr wenig anhören, aber mittlerweile ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass ALLE Fahrzeuge, die Personen befördern, einen Geschwindigkeitsbegrenzer besitzen müssen, der bei 80 km/h die Spritzufuhr unterbricht. Durch langsamere Fahrzeuge, schlechte Straßen, Ortsdurchfahrten usw. kommt man dann auf den von mir angegebenen Wert, der sich in der Praxis bestätigt hat.

    Wenn man also die Entfernung mittels Google Maps ermittelt hat, kann man ganz gut herausbekommen, wie lange man brauchen wird. In Parks, auf schlechten Straßen usw. verrringert sich die Durchschnittsgeschwindigkeit jedoch noch weiter, da man hier unter 40 km/h fährt oder immer wieder anhält.

    Noch vor etwa 2 Jahren konnte man es vielleicht gerade so schaffen, ganz früh vom Amboseli loszufahren und am Abend in seiner Unterkunft in der Masai Mara anzukommen (je nach Lage). Das schafft man nun einfach nicht mehr.

    Zumal Touristenfahrzeuge aus Sicherheitsgründen nicht mehr bei Dunkelheit fahren dürfen.

    Von daher sollte jeder vernünftige Anbieter entweder eine Zwischenübernachtung in Nairobi oder am Lake Naivasha anbieten.

    Deswegen ist es nicht wirklich ratsam, selbst die Route Küste-Amboseli-Mara-Nairobi (und mit dem Zug zurück) in 5 Tagen anzusetzen. Von den 5 Tagen würdet ihr nur wenig Zeit in den Parks verbringen (knapp 2x halber Tag in Amboseli im besten Fall und knapp 2 halbe Tage und ein ganzer in der Mara. Dafür viel Zeit unterwegs auf der Straße und im Zug.

    Ihr müsst auch berücksichtigen, dass die Züge in jede Richtung nur 3x pro Woche fahren (18.30 Uhr von Nairobi Mo, Mi & Fr und 19 Uhr von Mombasa Di, Do & So). Über den Standard und die Zuverlässigkeit kann ich jedoch nichts sagen. In der Vergangenheit war es oft so, dass der Zug viel länger gebraucht hat, als die angegebenen 14 Stunden, weil irgendein Problem am Zug oder auf der Strecke war.

    Zumal das Fahrzeug meistens ja auch wieder an die Küste zurück fahren muss, was sich im Preis niederschlägt.

    Überlegt es euch gut, was euch das Wert ist und was ihr eigentlich sehen wollt.

    Wahrscheinlich seid ihr dann mit einer 3-Tage Flugsafari Masai Mara günstiger dran und habt viel weniger Stress, könnt es aber mehr genießen.

    Liebe Grüße aus Kenia

    Olaf

    *** Begib dich auf deine eigene Safari des Lebens - Komm' nach Ostafrika ***
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1441043502000

    Alternativ dazu gebe ich nochmal meinen Tipp ab Nairobi (zu lasten des Lake Nakuru und des Amboseli) => ersten Flug morgens nach  Nairobi, 1 Übernachtung Solio Reserve (zum Rhinos gucken und Ihr seht das wunderschöne Hochland), 1 Übernachtung Lake Nairvasha, 2 Nächte Mara, Rückfahrt nach Nairobi und Abendflug nach Mombasa. Natürlich in der Länge ausbaufähig, 4 Nächte sind nunmal kurz, aber so ist es auf jeden Fall besser als Eure Ausgangssituation. Man könnte Solio auch weglassen und vielleicht einen Tag im Nairobi Nationalpark verbringen (auch sehr gute Nashornbeobachtungen möglich) mit Übernachtung in einer günstigeren Unterkuft wie z.B. das Wildebeest Camp.

    Eine Flugsafari in die Mara natürlich auch super, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit werdet Ihr die Migration noch erleben, die großen Herden sind noch nicht lange in der Mara, das dürfte klappen.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!