• honey21
    Dabei seit: 1090368000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1190634709000

    Hallo an alle,

    bei uns geht es am 5. Oktober endlich in unseren Urlaub nach Kenia, bin schon ganz aufgeregt. Wir machen eine 4-tägige Safari (Tsavo Ost/West, Amboseli) über ITS. Hier ist im Katalog beschrieben, daß wir unsere erste Nacht im Petterson Camp verbringen. Habe mir nun nochmal alle Bewertungen angeschaut, überall kamen neue dazu nur eben in diesem nicht (seit 05 keine mehr). Gibt es dieses Camp überhaupt noch?

    Noch eine Frage, wo habt ihr eure Malariaprophylaxe gekauft (kann mir jemand was empfehlen, wo es nicht so teuer ist)?

    Danke für eure Antworten

    Gruß Nina

  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1190644067000

    Jambo

    Nina

    ja das Patterson Camp gibt es noch.

    Genaueres kann dir sicherlich Chrissy sagen.

    Schreib dir ne PN wegen der Malariaprophylaxe!

    Werbung ist ja verboten.

    LG Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 391
    geschrieben 1190657379000

    Jambo Nina,

    das Pattersons war mal mein Lieblingscamp! Es gibt noch dieses Camp, aber seit Ende letzten Jahres unter neuem Management und mit neuem Personal.

    Wir waren das letzte Mal im April 2007 da - und wir haben den Aufenthalt (nur eine Nacht) wieder genossen. Das Dinner und das Frühstück waren wieder vorzüglich, trotzdem wir diesmal nicht (wie die vielen Male vorher) die einzigen Gäste waren. Sehr nette Angestellte, jedoch die ganze Anlage war nicht mehr ganz so gepflegt, weil am 27. Dez. 2006 eine große Flut viele Zelte weggeschwemmt hat - auch das Barzelt. Also war im April alles noch im Aufbau und man sah auch noch Überreste von der Überschwemmung.

    Brauchst aber zur Zeit diesbezüglich keine Angst haben - erst heute hatte ich ein Telefonat mit Freunden nahe der Tsavo-Parks und des Amboseli. Es ist immer noch trocken und wartet sehnsüchtig auf Regen.

    Das Bild neben meinem Beitrag wurde übrigens im Pattersons Camp am Athi River gemacht.

    Grüß mir das Pattersons!

    Alles Liebe

    Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
  • honey21
    Dabei seit: 1090368000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1190826114000

    Danke für eure Antworten. Da bin ich ja beruhigt, daß es dieses Camp noch gibt und das es anscheinend schön dort ist.

    Wie ist es eigentlich auf den Safaris mit Strom (vorallem in solchen Zelten)? Taschenlampe ist bestimmt zwingend notwendig, oder? Gibt es in den Zimmern/Zelten viel "Mitbewohner", muß man Angst haben, daß wenn man Nachts mal "raus", einen was anspringt? :laughing:

    Wundert euch nicht über diese Fragen, sind zwei Neulinge auf diesem Gebiet und schon ganz schön nervös.

    Danke

    Gruß Nina

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1190826745000

    Jambo Nina,

    warum sollten wir uns über eure Fragen wundern ;) . Wer nicht fragt, der bekommt auch keine Antworten :laughing: .

    Also ne Taschenlampe haben wir immer dabei. Oftmals sind in den Zelten selber auch welche, aber wir gehen hier lieber auf Nummer sicher.

    Also, man schläft ja meist unter nem Moskitonetz bzw. das Zelt ist imprägniert bzw. wird abends ja nochmal extra für euch hergerichtet, während ihr beim Essen seid.

    Damals im Patterson (2005) hatten wir ein Moskitonetz und es gab keinerlei Krabbelzeug im Zelt. Unsere Erfahrung. Hatten diesbezüglich eigentlich noch nie Probleme.

    Wenn ihr "raus" müsst, dann wird euch eigentlich nix anspringen, denn das Badezimmer ist ja ensuite - also gleich im Zelt, durch eine Stoffplane abgegrenzt.

    Wenn ihr natürlich nachgucken wollt, ob sich im Fluss ein Hippo tummelt, dann weiß ich natürlích nicht, was euch da erwarten kann ;) .

    Bezüglich des Stroms ist es in den meisten Camps so, dass man die Geräte zum Laden an der Rezeption bzw. einem Sammelplatz abgeben kann. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, diese zu kennzeichnen.

    In den Lodgen selber gibt es eigentlich immer Möglichkeiten zum Laden der Akkus. Oftmals kann es zeitlich begrenzt sein, dass wird einem aber meist beim einchecken gesagt bzw. man kann ja kurz nachfragen.

    Ich bin mir sicher, dass es euch ganz gut gefallen wird. Ihr habt auf jeden Fall nen superschönen Urlaub vor euch und Safari ist immer ein Erlebnis.

    Wenn ihr noch Fragen habt, dann jederzeit gerne her damit - wir warten ;) .

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • mmbit
    Dabei seit: 1100044800000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1190883366000

    Wir machen im November ebenfalls eine Safari (mit Thomas Cook).

    Ist es sinnvoll ein eigenes Moskitonetz mitzunehmen?

    Wenn ja, wo bekommt man sowas am besten zu kaufen?

    Worauf sollte man achten?

    mfg

  • Yeiyo
    Dabei seit: 1177113600000
    Beiträge: 391
    geschrieben 1190890796000

    Jambo,

    @mfg,

    also in fast allen Camps und Lodges sind Moskitonetze - wir haben nie eines dabei.

    @honey21,

    noch eines bezüglich des Pattersons Camp:

    Während der Nacht ist es nicht ratsam aus dem Zelt zu gehen. Es sind zwar immer Askaris auf Kontrollgängen unterwegs, aber sie können nicht überall sein. Auf das Gebiet der Lodge kommen in der Nacht oft Hippos und Elefanten zum Grasen. Man sieht überall die Fußspuren und die Ausscheidungen.

    Im Zelt ist man absolut sicher - es ist auch auf festem Fundament mit kleinen Treppen und einem gesonderten Makutidach gebaut.

    Toilette und Dusche ist im Zelt, wie Chrissy bereits beschrieben hat.

    Gruß Yeiyo

    Alles was ich will, ist immerwieder nach Kenya zu kommen!
  • honey21
    Dabei seit: 1090368000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1191158377000

    Danke Euch allen.

    Am Freitag geht´s los, ich bin total gespannt und freue mich jetzt schon sehr auf diesen Urlaub.

    Euch noch eine schöne Zeit....

    Gruß Nina

    PS: Ach, jetzt ist mir noch was eingefallen. Reicht ein dünner Pulli für die Morgen- bzw. Abendstunden im "Busch" und sind lange Hosen ein Muß auf der Safari, abends leger, oder? Nochmal Danke die Fragen kommt irgendwie alle erst jetzt.

  • HAJOROLA
    Dabei seit: 1156896000000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1191160096000

    Jambo!

    Morgends und abends kann es recht kalt werden, daß auch ein etwas dickerer angebracht ist. (Oder Zwiebelprinzip). Auf Safari kann man sich kleiden wie man möchte. Derbe Schuhe sind schon angebracht.

    Abends zieht man oft von alleine lange Hosen und Jacke (Pulli) an.

    Gruss Hans-Joerg.

    Leben und Leben lassen.
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1245
    geschrieben 1191167047000

    Jambo honey21

    Zipp off Hosen sind Super praktisch Auf Safari!

    Lg und einen tollen Urlaub

    Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!