• Chui
    Dabei seit: 1233792000000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1240476077000

    Hallo Sirko und Nicole,

    Stueppi schreibt:

    "Safaris sind leider ein teures Vergnügen, aber

    meiner Meinung auch das falsche Ende zum sparen. Ich persönlich

    lebe dann lieber mit günstigeren Hotels an der Küste oder auch

    günstigeren Safariunterkünften als dass ich die Safari auf ein

    Minimum beschränke..."

    Ich gebe Stueppi damit vollkommen Recht. Spart nicht an der Safari - ich fahre zweimal im Jahr auf Safari und weiß, wovon ich spreche. Versucht, als Fahrzeug einen Landcruiser zu bekommen. In einem japanischen Toyota Reisebus, der voll ist, wenn ihr Pech habt, und in dem ihr sicher auch mit mehreren "Safarineulingen" sitzen werdet, kann es sehr laut und stressig werden. So habe ich vor Jahren meine erste Safari in Kenia auch begonnen und war total frustriert. Ein paar Minuten halten, knipsen, weiter. Bezug zur Landschaft oder der Tierwelt bekommt man so nicht. Nehmt euch nicht so viele Parks vor - weniger kann in diesem Fall sehr viel mehr sein! In einer Woche würde ich nicht mehr als zwei Nationalparks besuchen.

    Zu welcher Zeit werdet ihr in Kenia sein? Davon hängt es auch ab, welche Nationalparks ihr besuchen solltet. Von Juli bis Ende September bietet sich die Masai Mara an wegen der großen Gnuwanderung. Hier mit einem Toyotabus unterwegs, das kann äußerst ärgerlich werden. Außerhalb des Parks untergebracht ist es zwar preisgünstiger, aber regnet es zwischendrin, kommt ihr gar nicht an den Mara River heran. So ist es einem Freund im letzten Jahr ergangen. Wollte auch sparen und hat sich dann nur noch geärgert. Der Fahrer hat sich mehrmals festgefahren, dass Hilfe geholt werden musste. Von der Gnuwanderung hat er nichts mitbekommen. Allerdings ist die Mara in der Zeit bei diesem großen Spektakel nicht gerade preisgünstig.

    Safarianbieter wurden hier im Holidaycheck schon bewertet - vielleicht unterstützt euch das bei der Auswahl (ich weiß nicht, ob ich hier eine Empfehlung aussprechen darf - bin neu hier).

    LG Maggy

  • Spidernet
    Dabei seit: 1183161600000
    Beiträge: 329
    geschrieben 1240502705000

    Hallo Maggy,

    auch in den angrenzenden Schutzgebieten zur Masai Mara kann man die große Tierwanderung sehr gut erleben,da die Tiere keine Grenzen der Parkverwaltung kennen.

    In der Koyiaki Conservation Area, verlaufen zwei der Hauptwanderwege der Tierherden. In der Nähe der Royal Mara Safari Lodge befindet sich ein Crossing Point des Mara Rivers, die BBC hat schon mehrfach dort gedreht. Das Camp selbst liegt direkt am Mara River.

    Es kann sich also durchaus lohnen, auch Unterkünfte in den angrenzenden Schutzgebieten zu buchen.

    Gruß Spidernet

  • NicoleSirko
    Dabei seit: 1209427200000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1240521618000

    Danke für die Tipps. Werden wohl für Februar suchen und buchen. Welche Parks sind denn da empfehlenswert? Möchten natürlich viele Tierchen sehen :)

    Februar ist auch `ne ganz gute Zeit zum tauchen, denk ich mal.

    Grüße S+N

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2348
    geschrieben 1240582600000

    Jambo Nicole und Sirko,

    welche Parks sind sehenswert? Nun, fast alle würde ich sagen :D Tsavo Ost/West - Amboseli - Lake Nakuru - Masai Mara .... um nur einige zu nennen. Jeder Park hat seine Schönheiten und Tiere zu bieten. Nach wie vor kommt es darauf an, was ihr ausgeben und welche Unterkünfte ihr haben wollt.

    Viel Spaß weiterhin bei den Planungen.

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!