• Romana84
    Dabei seit: 1294012800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1389274774000

    Hallo!

    Wir planen für heuer Ende Mai/Anfang Juni nach Kenia zu fliegen. Wir sind eine Familie mit 6-jährigem Sohn. Uns ist ein schöner Strandabschnitt wichtig, allerdings auch kenianisch und nicht ZU touristenüberrannt.

    Ich schaue mir seit Tagen Urlaubsberichte, Fotos, Hotelbewertungen durch und irgendwie finde ich nicht "die Erleuchtung".

    Neptune Village war mir von Anfang an sehr sympatisch, allerdings schrecken mich die Berichte über die Sandflöhe sehr ab - habt ihr Erfahrungen zu welcher Jahreszeit das sehr schlimm sein dürfte oder gibts eine Jahreszeit in der sie gar nicht vorhanden sind?

    Für mich und meinen Mann alleine wäre das nicht so das Problem, da wir aber mit unserem Sohn reisen werden wir viel am Strand spielen und da wäre es wirklich furchtbar sich mit Strandflöhen abquälen zu müssen.

    Andererseits gefällt mir das Leopard Beach sehr gut, was ja wieder total nördlich liegt - aber von den Fotos her schon eher an die Dom.Rep. erinnert, was ja prinzipiell nicht schlecht ist, dort hat es uns auch sehr gut gefallen, aber wenn ich das jetzt wollen würde, dann würde ich gleich in die Dom.Rep. fliegen und nicht nach Kenia.

    Ich möchte auch am Strand den Urlaub landestypisch erleben, wenn ihr wisst was ich meine?

    Vielleicht kann mir jemand helfen, es würde mich sehr freuen!

  • Greno
    Dabei seit: 1292716800000
    Beiträge: 599
    geschrieben 1389284898000

    Hallo Romana,

    Wenn du wirklich einen eher landestypischen Strand haben möchtest, ist der Diani Beach falsch. Touristischer als am Diani geht es in Kenia kaum (außer in Malindi).

    Hinzu kommt, dass der Strand vor dem Leopard nicht wirklich doll ist. Bei stärkerer Flut verschwindet der Strand vollständig. Rechts neben dem Hotel sind Korallenfelsen, der Strand ist hier nicht weiter begehbar.

    Einen besseren Strandabschnitt hast du am Southern Palms am nördlichen Ende, um die Jahreszeit wahrscheinlich sogar recht ruhig.

    Ansonsten ist der Strand ab der DSL bis zum Baobab einheitlich gut, aber wie gesagt: Viele Beachboys, nicht so ruhig für Kenia. Allerdings nicht mit europ. Stränden vergleichbar.

    Unten am Galu Beach ist es ruhiger, da es abgelegener ist. Kann aber auch ein Nachteil sein, wenn man etwas unternehmen möchte.

    Wenn du wirklich eher landestypische, ruhige Strände dir wünscht, bist du am Tiwi Beach (nördlich vom Diani) richtig. Problem könnte aber die Brandung werden, die hier etwas stärker ist.

    Ansonsten bliebe noch die Nordküste mit Watamu. Die Strände dort sind sehr kenianisch. Sehr ruhig ist die Strandbucht am Temple Point, da diese von der Straße nicht so leicht zu finden ist. Vom Hotel geht ein gepflasteter Weg dorthin. Baden ist sehr gut möglich, da die Brandung nicht stark ist. Allerdings ist das eben Nordküste...

    Grüße

    Gregor

  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1389294198000

    Tja, das Neptun wäre schon eine Überlegung werd aber das Problem mit den Sandflöhen schreckt uns auch ab. Waren vor zig Jahren vor Ort u. hatten einige Gäste geseh'n die echte Probleme mit den Biestern hatten. Das Risiko nun mit Kind möchten wir dann doch nicht eingeh'n.

    Das Southern können wir mit Blick auf ein Kleinkind dagegen empfehlen. Große Poolanlage u. ein weißer Strandabschnitt mit eigener Securitie welche die Strandboys auf Abstand hält. Ob sich natürlich zum jeweiligen Reisezeitpunkt noch mehr Kinder im jeweiligen Alter im Club aufhalten ist natürlich Glückssache. Die Zimmer sind auch ausreichend groß um eine Familie unterzubringen. Ein großes Doppelbett u. ein Zustellbett für's Kind mit Moskitonetzen sind vorhanden.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • nyanya
    Dabei seit: 1294012800000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1389300544000

    erik e.:

    Tja, das Neptun wäre schon eine Überlegung werd aber das Problem mit den Sandflöhen schreckt uns auch ab. Waren vor zig Jahren vor Ort u. hatten einige Gäste geseh'n die echte Probleme mit den Biestern hatten. Das Risiko nun mit Kind möchten wir dann doch nicht eingeh'n.

    Jambo Erik,

    ich bin jedes Jahr vor Ort und hab auch schon Bekanntschaft mit den Sandfliegen gemacht. Aber.... seit 3-4 Jahren hab ich keine mehr gesehen, auch keinen zerstochenen Touri!

    Hoffentlich ham sich die Biester ein neues Zielgebiet gesucht ;)

    LG

    Nur wer sich auf den Weg macht, wird Außergewöhnliches entdecken! (Novalis)
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1389302747000

    Na dann sollte man diese Anlage vielleicht doch in die engere Wahl mit einbezieh'n. Uns hat's damals recht gut gefallen.

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • krebs471
    Dabei seit: 1319414400000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1389445476000

    Jambo Romana84

    Meine Frau und Ich ,fliegen dieses Jahr zum vierten Mal nach Kenia an den Galu Beach, in das Sentido Village Hotel.

    Wir hatten noch nie probleme mit den Sandflöhen ( wahrscheinlich keine da ) .

    Wir können Dir und Deiner Familie mit gutem Gewissen diese Hotelanlage bestens empfehlen.

    Schau auf der Seite 7 bei den Hotelbewertungen unter.....unsere 2. Heimat.

    Lg Krebs471

  • Botkentan
    Dabei seit: 1342915200000
    Beiträge: 103
    geschrieben 1390151653000

    Mit Kindern würde ich Dir Galu Beach nicht empfehlen. Auch wir haben vor Jahren mal die unangenehme Begenung mit den Sandflöhen gemacht. Letztes Jahr haben wir Urlauber im Forty Thieves getroffen, die dort gewohnt haben und deshalb ins Papillon gewechselt sind.

    Mit einem 6-jährigen Kind würde ich ehr in ein Hotel am Diani Beach gehen, wo auch Liegen direkt auf dem Strand stehen (das ist nicht überall so), z.B. im Southern Palms, Leisure Lodge etc.. Kinder spielen doch gern am Strand und so haben die Eltern auch etwas davon.

  • Romana84
    Dabei seit: 1294012800000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1391778808000

    Ich danke euch für eure Antworten.

    Also uns gefällt gerade das im Neptune gut, dass die Liegen nicht am Strand stehen - spielen können wir mit dem Kleinen ja trotzdem im Sand.

    Jetzt hätte ich noch eine Frage bzgl. Neptune, weil ja scheinbar schon einige hier dort waren.

    Was genau ist der Unterschied zwischen Neptune Village und Paradise? Ich habe schon viel im Netz gesucht, aber irgendwie finde ich da keinen Plan. Ich habe nur gesehen dass das Paradise, warum auch immer, bessere Bewertungen hat?

    Könnt ihr mir darüber etwas sagen? Neptune ist fix, jetzt ist nur noch die Frage ob Paradise oder Village..

    Liebe Grüße

  • Beate Forstbauer
    Dabei seit: 1437177600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1521755274760

    Wir möchten im August nach Kenia. 5 Tage Safari und 14 Tage in das Hotel Neptun Village. Ich habe schon viel über Kenia im Forum gelesen. Bin mittlerweile sehr verunsichert ob es die richtige Entscheidung war dieses Land als Urlaubsziel ausgewählt zu haben, da man viele negative Informationen im Forum liest, sich nicht frei bewegen und somit die Umgebung nicht erkunden kann. Was gibt es beim Hotel für Einkaufsmöglichkeiten, was kann man in der Nähe erkunden? Wie sieht es mit den Affen aus, sind sie wirklich so aufdringlich wie viele schreiben. Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Hotel gemacht? Wir freuen uns schon sehr auf die Reise nach Kenia. Trotz vieler Fragen!

    Bea
  • sana 76
    Dabei seit: 1367193600000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1521778103863

    Hallo,

    wir haben auch das Neptune Village im August/September für 14 Tage gebucht.

    Mit einer Safari und dem tollen Strand ist Kenia doch ein Ideales Reiseziel.

    Gerade am Strand und in der Umbebung vom Neptune ist nicht viel los. Darum fahren wir da auch hin.

    Zum Shoppen kann man ja immer noch schnell eben in die nächste Stadt fahren.

    Wenn man die Affen anfüttert, ist das doch klar das sie immer wieder kommen und dann nerven.

    Man kann das ja aber auch sein lassen.

    Also wir freuen uns schon riesig

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!